Neuer Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Das stille Leben des Karl Rosenbaum

Herzlich willkommen zur Debüt-Leserunde mit Frank Domnick. Bewerbt euch direkt und lernt seinen Roman »Das stille Leben des Karl Rosenbaum« in der Leserunde kennen.

Autoren oder Titel-Cover
Zwei Männer begegnen sich - Karl Rosenbaum und Stefan Koczinski. Der eine würde am liebsten sein langes, bedeutungsloses Leben beenden, während der andere - jung und neugierig - auf der Suche nach dem zu sein scheint, was nur Karl Rosenbaum ihm geben kann. Karl Rosenbaum kann nur durch monotone Arbeit überleben. Das eintönige Kontinuum dämmt seine Ängste und Albträume ein. Seine Träume zu leben oder gar menschliche Nähe zuzulassen, ist ihm nie gelungen. Als Rosenbaum dann auch noch sein Geschäft aufgeben muss, macht das Leben keinen Sinn mehr. Ihm bleibt nur die Kunst, der Ort, an dem er sich Gefühle eingesteht. Eines Abends spricht ihn in der Oper Stefan Koczinski. an. Fasziniert und verstört zugleich fühlt sich Rosenbaum von ihm bedroht und weist ihn ab. Doch Koczinski stellt Rosenbaum nach. Beide scheinen aber dem Geheimnis des anderen auf der Spur zu sein. Für Rosenbaum beginnt ein Wettlauf der Gefühle, mit dem was war und was noch werden könnte.

Frank Domnick, 1965 in Münster geboren, ist gelernter Speditionskaufmann und studierte nach der kaufmännischen Ausbildung klassischen Gesang. Als Opernsänger ist er Mitglied des Staatsopernchores Hannover und steht in ungefähr 20 musikalischen Produktionen pro Jahr auf der Bühne.
Das Schreiben von Gedichten und Kurzgeschichten entwickelte sich seit dem Studium und wurde mit einer Platzierung in der Finalrunde eines Schreibwettbewerbs belohnt. Als leidenschaftlicher Krimileser schrieb er dann einen Regionalkrimi: Schattenspiel! Doch dieses Buch blieb trotz Zuspruch für seinen Schreibstil unveröffentlicht. In diesem Jahr hat Frank Domnick seinen ersten literarischen Roman 'Das stille Leben des Karl Rosenbaum' abgeschlossen und stellt ihn nun der Öffentlichkeit vor.

Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, diesen Roman von Frank Domnick »Das stille Leben des Frank Rosenbaum« zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Bücher als Rezensionsexemplar in Print.

Aufgabe: Schreibe uns in 2-3 Sätzen warum du gerne mitlesen möchtest

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks   

Autor: Frank Domnick
Buch: Das stille Leben des Karl Rosenbaum

Jezebelle

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Mich reizt das wenig Reißerische, sowohl in der Aufmachung als auch im Klappentext. Trotzdem ist alles von einem Geheimnis umgeben. Gern möchte ic/ mitlesen 7nd somit das Schaffen eines vom Lebensweg her nicht ganz alltäglichen Menschens kennenlernen.

0_Lavender_0

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Zwei unterschiedliche Perspektiven sind für mich immer spannend, weil ich durch meine Leidenschaft zu Theater versuche, eine Figur vielschichtig zu sehen und hoffe, neue Erfahrungen und Sichtweisen sammeln zu können. Von dem hier beschriebenen Inhalt erwarte ich mir einen Zuwachs an Erfahrungen und Ideen, deshalb bewerbe ich mir für ein Exemplar.

Beiträge danach
154 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

0_Lavender_0

vor 4 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Herzlichen Dank, dass ich mitlesen durfte. Dieses Buch hat mich berührt und verzaubert. Ich hoffe auf weitere Bücher!!!

Meine Rezension findet man hier:
https://www.lovelybooks.de/autor/Frank-Domnick/Das-stille-Leben-des-Karl-Rosenbaum-1563996010-w/rezension/1600447113/

https://www.amazon.de/Das-stille-Leben-Karl-Rosenbaum/dp/3752833963/ref=sr_1_1_twi_pap_2?ie=UTF8&qid=1529271524&sr=8-1&keywords=das+stille+leben+des+karl+rosenbaum

FrankDomnick

vor 4 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks
@0_Lavender_0

Liebe Lavander, herzlichen Dank für Deine tolle Rezension. Du kannst sicher sein, dass diese Lesrunde mir noch mehr Mut gibt, mir weitere Geschichten auszudenken und zu schreiben, auch wenn die Latte - dank Euch - schon ziemlich hoch liegt und die Erwartungshaltung eine Besondere sein wird. Ich wünsche Dir weiterhin viel Lesespaß hier bei lovelybooks und wunderbare Neuentdeckungen. Danke, dass Du dabei warst. LG Frank

shnarphla

vor 4 Monaten

Seite 95 – Seite 189 Ende Kapitel 10
Beitrag einblenden

Ich habe mit diesem Abschnitt etwas länger gebraucht, es ist kein Buch, das man schnell durchliest, obwohl es gut geschrieben ist. Aber die ganzen Gedankengänge, die innere Zerissenheit von Karl und das bisher nicht ganz so verständliche Interesse von Stefan fordern einen selber auch ein Stück weit heraus. Man muss sich auf die Personen einlassen können, damit man Karl nicht nur als verschrobenen, alten Meckerfritzen wahrnimmt.
Ich bin auch der Meinung, dass die beiden wieder aufeinander treffen werden. Und wenn es nur ist, weil Stefan Karl in das Elbsandsteingebirge folgt. Aus Stefan werde ich noch nicht so wirklich schlau, bisher hat er für mich noch keinen triftigen Grund für sein massives Interesse an Karl genannt.

shnarphla

vor 4 Monaten

Seite 190 – Seite 263 Ende Kapitel 16
Beitrag einblenden

0_Lavender_0 schreibt:
Was mich insgesamt beschäftigt, ist, dass Karl ja nun wirklich nicht der Charmanteste ist. Trotzdem bleiben die Menschen rund um ihn so positiv und tolerieren seine ruppige Art. Was hat der Mann also an sich, dass sich so viele andere für ihn interessieren? Ist es Charisma? Warum sonst würde man seine Capriolen so geduldig hinnehmen sondern ihn einfach nicht einfach übersehen bzw. sich von ihm abwenden? Ironischerweise wirkt das auch bei mir. Ich mache mir so viele Gedanken über eine fiktive Persönlichkeit.... Mein Kompliment an den Autor!

Ging mir genauso. Ich habe mich dauernd gefragt, warum sich die Leute denn noch um diesen alten und verschrobenen Kerl kümmern, aber er scheint eine wahnsinnige Ausstrahlung zu haben.

shnarphla

vor 4 Monaten

Seite 264 – Seite 316 Ende des Buches
Beitrag einblenden

Ich habe die letzten beiden Abschnitte jetzt durchgelesen und es hat sich so einiges aufgeklärt.
Nicht nur hat Karl gelernt, dass man sich gegenüber seinen Mitmenschen öffnen kann, ohne dass man alle(s) wieder verliert. Er hat auch eine Familie, die er sich so sehr gewünscht und doch verwehrt hat, bekommen. Schön fand ich seine Entwicklung vom alten knorrigen "Muffel" zum Familienmenschen, auch wenn der letzte Einblick etwas kurz war.
Meine Rezi folgt morgen!

shnarphla

vor 4 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks

Hier kommt nun auch der Link zu meiner Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Frank-Domnick/Das-stille-Leben-des-Karl-Rosenbaum-1563996010-w/rezension/1630753212/?selektiert=1630754492

Ich hoffe, es ist mir einigermaßen gelungen meine Gedanken auszudrücken, denn das Buch hat mich doch ein wenig herausgefordert - im positiven Sinne. ;-)

FrankDomnick

vor 4 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks
@shnarphla

Liebe Shnarphla,
ich danke Dir sehr für Deine Rezension, das anfängliche Durchhalten beim Lesen ebenso, wie die Lust, die Auflösung und das Ende zu genießen. Es war schön, Dich hier in der Leserunde begrüßen zu können. Ich wünsche Dir noch viele angenehme Leseerfahrungen. Hrzlichst Frank Domnick

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.