Frank Engehausen Kleine Geschichte des Grossherzogtums Baden 1806-1918

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kleine Geschichte des Grossherzogtums Baden 1806-1918“ von Frank Engehausen

Geschichte des Großherzogtums Baden – fundiert und kompakt dargestellt Das neu vorliegende Buch „Kleine Geschichte des Großherzogtums Baden“ bietet dem Leser eine wissenschaftlich fundierte und dennoch gut lesbare Einführung in die badische Geschichte. Auf nur 208 Seiten zeichnet der Autor konzise die Entwicklung Badens von einem zersplitterten Kleinstaat hin zu einem modernen Verfassungsstaat nach und schildert so eine der interessantesten und wichtigsten Epochen der südwestdeutschen Geschichte. Informativ und spannend dargestellt, die „fast“ Pflichtlektüre für jeden Badener aus dem G. Braun Buchverlag Karlsruhe. Das Großherzogtum bekam mit dem Zusammenschluss der vormaligen Kleinstaaten und Dynastien 1806 neues politisches Gewicht und territorialen Zuwachs: Es bestand nun aus vier Kreisen mit den großen Städten Karlsruhe, Freiburg, Konstanz und Mannheim und umfasste über 15 000 Quadratkilometer und eine Million Einwohner. Der badische Staat wurde schnell zu einem liberalen Musterland, das neben der in ganz Europa Epoche machenden Verfassung von 1818 auch mit der Emanzipation der Juden einen wichtigen verfassungs- und sozialpolitischen Grundstein setzte. Nach der Revolution 1848/49, dem Aufstieg des Bürgertums nach 1871 und dem Ersten Weltkrieg endet mit der Flucht des Großherzogs aus dem Karlsruher Schloss 1918 ein ereignisreiches Kapitel badischer Geschichte.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen