Sündenrächer

von Frank Esser 
4,7 Sterne bei11 Bewertungen
Sündenrächer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Rommelbachbuechers avatar

Spannend, aber das gewisse etwas fehlt.

dreamlady66s avatar

Ein spannender Krimi mit Hintergrundgeschichte

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sündenrächer"

Der Wachmann Herbert Neumann und der Mediziner Michael Lessing werden innerhalb weniger Tage brutal gefoltert und anschließend ermordet. Doch die Todesumstände sind nicht die einzigen Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Männern. Schnell finden Hansen und sein Team heraus, dass die Opfer eine gemeinsame Vergangenheit in der DDR verband. Deshalb reisen Hansen und Riedmann nach Dresden, der Heimatstadt der ermordeten Männer, wo sie bei ihren Ermittlungen tatkräftig von Oberkommissar Marcus Dohms unterstützt werden. Die Indizien deuten darauf hin, dass das Mordmotiv mit einem Ereignis vor dem Mauerfall zusammenhängen könnte. Dann geschieht ein weiterer Mord ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752815153
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:232 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:13.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Rommelbachbuechers avatar
    Rommelbachbuechervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, aber das gewisse etwas fehlt.
    Wenn Fikition und Wahrheit aufeinandertreffen.

    Sündenrächer ist der zweite Band der "Aachen Krimi Reihe", um den Kripobeamten Karl Hansen.Der Wachmann Herbert Neumann wird brutal gefoltert und ermordet in seinem Haus aufgefunden, nur wenige Tage später, findet man den Mediziner Michael Lessing, ebenfalls gefoltert und ermordet auf. Die Ermittlungen ergeben, dass die Opfer eine gemeinsame Vergangenheit in der DDR haben. Hansen und sein Partner Stefan Riedmann reisen deshalb in die Heimatstadt der beiden Opfer, nach Dresden. Dort werden sie bei den Ermittlungen von Oberkommissar Marcus Dohms unterstützt. Schnell lassen die Indizien darauf schließen, dass die Morde nur aufgrund eines Ereignisses vor dem Mauerfall geschahen. Dann geschieht ein weiterer Mord, es tun sich neue Fragen auf, zum Beispiel was die Symbole, die dem letztem Opfer auf die Brust geritzt worden sind, zu bedeuten haben.
    Mein Fazid
    Hinter einem schlichten und wie ich finde, sehr schönem Cover versteckt sich ein sehr hochwertiges Buch. Die Seiten fassen sich toll an und man spürt die aufgedruckten Worte, was ich sehr mag. Die Geschichte ist sehr spannend, für jeden, der sich für die DDR und das Stasi Regime interessiert auf jeden Fall interessant. Der Autor betont im Nachwort, dass die Geschichte und alle Personen nur fiktiv sind, jedoch steckt doch so viel Wahrheit hinter dieser Geschichte, jedenfalls darüber, wie mit Staatsflüchtigen und ihren Angehörigen umgegangen wurde. Frank Esser beschreibt wunderbar die Orte, an denen die Protagonisten sich momentan befinden, sodass jeder der schon einmal in Aachen oder Dresden war, sich diese Orte vor das geistige Auge zurückrufen kann. Durch einen flüssigen Schreibstil und der Spannung, die in der Story aufgebaut wird, lässt sich das Buch schnell durchlesen. Jedoch hat mir persönlich der gewisse Kick in diesem Buch gefehlt, der es besonders macht. Für mich, trotzdem ein sehr lesenswertes Buch!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    P
    Pixibuchvor 2 Monaten
    Sündenrächer

    Ein Buch, dass, wenn man einmal angefangen hat zu lesen, nicht mehr aus der Hand zu legen ist. Der Wachemann Neumann wird tot in seinem Haus aufgefunden. Vor seinem Tod wurde er fürchterlich mißhandelt und gequält. Ein paar Tage später finden man den Arzt Dr. Lessing tot in seinem Schlafzimmer auf, ebenso auf das Brutalste hingerichtet. Schnell findet Kommissar Hansen und sein Team heraus, dass beide Opfer aus der ehemaligen DDR kommen und beide damals in Bautzen ihren Dienst leisteten. Einige Tage später wird ein drittes Opfer gefunden, ein Politiker, wieder gequält bis zum Tode. Hansen und sein Kollege Riedmann machen nun eine Dienstreise nach Dresden, um dort die ehemaligen Kollegen und die Verwandten der Getöteten zu befragen. Im Laufe der Ermittlungen tut sich den Beamten ein morastiger Sumpf auf, der den Leser nachdenklich stimmt. Es steht fest, dass es sich um mehrere Täter handeln muß, da bei allen drei Morden die DNA unterschiedlich ist. Als Prolog dieses Buches wird uns die Flucht eines DDR-Bürgers in den Westen genau beschrieben. Der Leser erfährt hier durch die Zeugenaussagen einiges über die Verhörmethoden in der damaligen DDR und auch, weswegen manche Leute inhaftiert wurden.Das Buch wird die ganzen 229 Seiten auf keiner einzigen Seite langweilig. Man ist versucht, alles auf einemal zu lesen. Immer dann, wenn man meint, dem richtigen Mörder auf der Spur zu sein, entwickelt sich eine neue These. Da die Maueröffnung ja nun schon fast 30 Jahre her ist, bekommt der Leser einiges an Inormationen geliefert, wie es vor de Grenzöffnung war. Der Autor versteht es, den Spannungsbogen geschickt immer wieder zu erhöhen. Die Sprache ist gut verständlich, das Buch läßt sich gut und leicht lesen. Sündenrächer ist der Nachfolgeband von Der Racheengel. Man kann aber auch jedes Buch für sich alleine lesen. Schön finde ich auch, dass auf die private und menschliche Seite der Ermittler eingegangen wird. Das schwarz-weiße minimalistische Titelbild paßt sehr gut zum ganzen Inhalt. In Krimi, der teils in Aachen und teils in Dresden spielt und einiges an Lokalkolorit zu bieten hat.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    S
    Streiflichtvor 3 Monaten
    Spannung mit Lokalkolorit

    Dieser Aachen-Krimi von Frank Esser hat mir vor allem wegen seines Lokalkolorits und natürlich auch wegen des spannenden Falles gut gefallen. Es bietet eine kleine Zeitreise in die deutsch-deutsche Geschichte, die so manches Geheimnis und viele schlimme Taten verbirgt. Zwar hatte ich schon ab Mitte des Buches einen Verdacht, wer beteiligt sein könnte an den aktuellen Morden, dennoch war das Buch bis zum Ende spannend und hielt auch noch einige Überraschungen bereit.

    Toll finde ich, dass man das Buch sehr gut lesen kann, auch wenn es bereits der zweite Fall von Hansen und seinem Team ist. Sicherlich ist es schöner, wenn man auch den ersten Teil kennt, aber es ist überhaupt kein Problem, „Sündenrächer“ zu lesen, ohne den Vorgänger gelesen zu haben. Das finde ich gut, denn oft ist es ja ein Problem, erst im Laufe der Reihe einzusteigen.

    Frank Esser hat gut recherchiert und die DDR mit ihren oft linientreuen und dabei doch so verlogenen Oberen authentisch dargestellt. Das fand ich wirklich interessant.

    Auch die Schreibweise hat mir gut gefallen, der Schreibstil ist gut und flott zu lesen und unterhält gut. Schön fand ich, dass auch das Privatleben der Ermittler seinen Anteil an der Geschichte hatte. Nicht so viel, dass es in den Vordergrund gerückt wäre, aber so, dass es die Figuren vielschichtiger gemacht.

    Insgesamt also gute Unterhaltung und Spannung mit Lokalkolorit.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    dreamlady66s avatar
    dreamlady66vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein spannender Krimi mit Hintergrundgeschichte
    Ein spannender Krimi mit Hintergrundgeschichte

    (Inhalt, übernommen)
    Der Wachmann Herbert Neumann und der Mediziner Michael Lessing werden innerhalb weniger Tage brutal gefoltert und anschließend ermordet. Doch die Todesumstände sind nicht die einzigen Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Männern. Schnell finden Hansen und sein Team heraus, dass die Opfer eine gemeinsame Vergangenheit in der DDR verband. Deshalb reisen Hansen und Riedmann nach Dresden, der Heimatstadt der ermordeten Männer, wo sie bei ihren Ermittlungen tatkräftig von Oberkommissar Marcus Dohms unterstützt werden. Die Indizien deuten darauf hin, dass das Mordmotiv mit einem Ereignis vor dem Mauerfall zusammenhängen könnte. Dann geschieht ein weiterer Mord ...
    Zum Autor:
    Frank Esser, Jahrgang 1974, absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Industriekaufmann und arbeitet seitdem in der Medienbranche. Mit dem Schreiben begann er bereits im Alter von 15 Jahren. Sein Debütroman Der Racheengel - Ein Aachen Krimi bildete den Auftakt für seine Aachen Krimi Reihe. Sündenrächer ist der 2. Band dieser Reihe.
    Schreibstil/Fazit:

    DANKE an den Autor für mein Rezensionsexemplar.
    Frank Esser hat einen flüssigen und gut lesbaren Schreibstil gewählt. Es ist ihm gelungen, einen aufregenden und ebenso auch fesselnden Krimi zu schreiben.
    Der Leser kann gut in die Geschichte hineinfinden, ist aber entsetzt, was für grausame Dinge in der DDR passiert sind.
    Daher musste man das Buch unbedingt schnellstens beenden. Ich empfehle diesen Aachen-Krimi gerne weiter,da diese Geschichte(n) sehr plausibel aber auch berührend erzählt wurden.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    nellsches avatar
    nellschevor 3 Monaten
    Toll durchdacht und spannend

    In Aachen werden kurz nacheinander zwei Männer brutal gefoltert und ermordet. Was verbindet den Wachmann Herbert Neumann und den Mediziner Michael Lessing? Hansen und sein Team untersuchen beide Morde und finden schnell heraus, dass beide Opfer Verbindungen in die DDR haben. Hansen und Riedmann reisen nach Dresden, der Heimatstadt beider toten Männer. Die Indizien deuten auf ein Ereignis als Mordmotiv hin, das noch vor dem Mauerfall geschah.

    Dies ist der zweite Fall für Hansen und sein Team. Da mir der erste Fall “Der Racheengel” bereits sehr gut gefiel, war ich auf diesen Krimi sehr gespannt. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn auch dieser Fall hat mir wieder bestens gefallen.
    Der leicht zu lesende Schreibstil konnte mich von Beginn an fesseln und begeistert am Buch festhalten, so dass ich prima ins Geschehen abtauchen konnte.
    Die Charaktere sind anschaulich beschrieben und ausgearbeitet, so dass ich sie sehr gut vor Augen hatte.
    Der Kriminalfall war sehr gut durchdacht und bis zum Ende nicht durchschaubar. Der Autor hat sehr geschickt verschiedene Spuren ausgelegt und mich auf so manches Glatteis geführt. Es gab immer wieder neue Wendungen, die mich zu neuen Überlegungen anregten. Allerdings bin ich nicht auf die wirklichen Hintergründe gekommen und wurde am Ende somit überrascht. Die Ermittlungen von Hansen und seinem Team fand ich sehr realistisch und ich konnte bestens folgen und miträtseln. Die Mordopfer wurden übel gefoltert, was ziemlich detailliert beschrieben wurde. Mir gefiel das gut, denn es machte den Hass des Täters deutlich.
    Die Spannung wurde sehr gut aufgebaut und gehalten. Bereits der Prolog heizte die Spannung an und brachte einen perfekten Einstieg in diesen Krimi.

    Ein sehr gelungener zweiter Fall für Hansen und sein Team, der undurchsichtig und spannend bis zum Schluss ist. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    A
    ArnoZischofskyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Krimi
    Krimi

    Ein spannender Krimi der in Aachen und Dresden hauptsächlich spielt. Der Wachmann Herbert Neumann und der Mediziner Michael Lessing wurden brutal ermordet. Warum? Was steckt dahinter? Ein toller Roman bei dem es u.a. um Zwangsadoptionen in der DDR geht. Ein packender Fall, der viel Freude gemacht hat zu lesen, freue mich auf Fall 3 aus Aachen.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    R
    Rosemarievor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Krimi
    Toller Krimi

    Frank Esser Sündenrächer gehört zu den besten Bücher die ich in diesem Jahr bereits gelesen habe. Eine spannende Geschichte.

    Die Wachmänner Neumann und Lessing werden brutal gefoltert und ermordet.  Es geht um das Thema Zwangsadoptionen. 228 Seiten Hochspannung, ich habe das Buch in 2 Tagen gelesen und wollte es nicht mehr aus der Hand nehmen. Toll, so muss ein Krimi geschrieben sein. Bitte mehr davon.

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    Dandys avatar
    Dandyvor 4 Monaten
    Ein sehr spannender Krimi mit vielen Wendungen

    Bei Sündenrächer, ein Aachen Krimi, von Frank Esser handelt es sich um den Zweiten Fall für Hauptkommissar Hansen und sein Team.


    Innerhalb weniger Tage werden der Wachmann Herbert Neumann und der Mediziner Michael Lessing brutal gefoltert und anschließend getötet. 
    Hansen und sein Team finden sehr schnell eine Gemeinsamkeit der Opfer heraus. Beide lebten und arbeiteten in der DDR.  Nachdem sie dies erfahren haben, reisen Hansen und Riedmann nach Dresden um mehr über die Opfer herauszubekommen.
    Die Indizien deuten darauf hin, dass das Motiv mit einem Ereignis vor dem Mauerfall zusammenhängen könnte.
    Ein weiterer Mord geschieht....

    Für mich war Sündenrächer das erste Buch aus der Hansen-Reihe. Da sich der Autor Frank Esser bei seiner Geschichte auf die Ermittlungen konzentriert und das Privatleben der Ermittler wirklich nur ganz kurz am Rande erwähnt wird, konnte ich auch ohne Vorkenntnisse folgen.

    Der Fall an sich  ist neu und wird komplett aufgelöst.

    Der Schreibstil ist sehr gut. Ich bin sofort in die Geschichte hinein gekommen, alles liest sich sehr flüssig.
    Die Schriftgröße ist optimal gewählt.

    Der Fall an sich ist sehr gut durchdacht und sehr nah an der Realität. (DDR). Ich möchte hier nicht zu viel verraten, aber es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen.

    Sehr gefallen hat mir, dass die Geschichte in 3 Zeitebenen spielt . Einmal 1988 , 2016 und 2017. Diese werden abwechselnd erzählt, wobei der Hauptaugenmerk auf dem Jahre 2017 liegt.

    Der Fall an sich ist sehr interessant. Durch die vielen Wendungen, weiß man bis zum Schluss nicht wer der oder die Täter sind.
    Der Spannungsbogen baut sich auf der ersten Seite auf und endet mit der letzen Seite. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so hat mich die Geschichte gefesselt und als ich die Auflösung wusste, etwas nachdenklich gemacht. 

    Ich empfehle dieses Buch weiter. Eine sehr spannende, plausible Geschichte mit einer Mischung aus Realität und Fiktion.

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    G
    gndu59vor 4 Monaten
    Gelungener Mix von Regiokrimi mit geschichtlichem Hintergrund

    "Sündenrächer" von Frank Esser ist der zweite Band, der in der Mordkommission Aachen spielt. Die Hauptakteure des ersten Bandes behalten ihr Profil, der hohe Wiedererkennungswert gefällt mir gut. Der Spannungsbogen hält über die gesamte Geschichte - ohne dass ich jetzt was Genaueres zum Inhalt verraten möchte - und das Verhältnis von aktuellen Mordfällen zu geschichtlichem Hintergrund der DDR ist gut ausgewogen. Der Schreibstil ist flüssig, aber manchmal für meinen Geschmack etwas zu dialoglastig. Alles in allem eine richtig gute Krimikost für einen schönen freien Tag mit Zeit zum durchlesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jeanette_Lubes avatar
    Jeanette_Lubevor 4 Monaten
    Der absolute Wahnsinn!

    Dieses Buch beinhaltet 228 Seiten.
    Herbert Neumann, Wachmann und Michael Lessing, Mediziner werden innerhalb weniger Tage brutal gefoltert und anschließend ermordet. Jedoch sind die Todesumstände nicht die einzigen Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Männern. Hansen und sein Team finden schnell heraus, dass die Opfer eine gemeinsame Vergangenheit in der DDR verband. Hansen und Riedmann reisen aus diesem Grund nach Dresden, der Heimatstadt der ermordeten Männer. Da werden sie tatkräftig bei ihren Ermittlungen von Oberkommissar Marcus Dohms unterstützt. Alle Indizien deuten darauf hin, dass das Mordmotiv mit einem Ereignis vor dem Mauerfall zusammenhängen könnte. Und dann geschieht ein weiterer Mord.
    Dem Autoren Frank Esser ist auch aufgrund seines flüssigen Schreibstils ein wahnsinnig aufregender packender Krimi gelungen, der mich so gepackt hat,  dass ich ihn in einem Zug gelesen habe. Wenn aus Wut Rache wird... so könnte man es auch bezeichnen. Lange habe ich nicht mehr solch einen spannenden Krimi gelesen.
    Ich bin momentan noch total geflasht und auch sauer auf das, was man hier erfährt über die ehemalige DDR. Bin ich doch auch in dieser aufgewachsen. Immer wieder, wenn man irgendetwas Neues erfährt, ist man einfach nur total deprimiert! Jedoch deprimiert dieser Krimi nicht. Er rüttelt wach!
    Ein wahnsinniges Leseerlebnis! Danke dem Autoren Frank Esser!!!

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    dreamlady66s avatar
    https://www.lovelybooks.de/autor/Frank-Esser/S%C3%BCndenr%C3%A4cher-1550507167-w/

    Hi all - es geht weiter mit meinen wöchentlichen Buchverlosungen (trotz Portoerhöhung) :)

    Ich freue mich auf Eure Bewerbungen (aus DE) und akzeptiere keine privaten Profile, ebenso nur solche mit aktuellen Rezensionen und bereits gewonnen Büchern, bitte beachten.

    Dann mal ran an die Tasten:
    Warum interessiert Ihr Euch für diesen Aachen-Krimi?
    Das Schreiben einer späteren  Rezi ist Pflicht und freut auch den Autor!
    dreamlady66s avatar
    Letzter Beitrag von  dreamlady66vor 2 Monaten
    OK, danke - Du warst fix :) Somit erkläre ich diese BV für beendet!
    Zur Buchverlosung
    F

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    es ist soweit. Kommissar Hansen und sein Team ermitteln wieder! Diesmal führt eine Mordserie die Ermittler auf eine spannende Reise in die Vergangenheit, in eine Zeit, als Deutschland noch durch die Mauer getrennt war. Worum es genau geht, könnt ihr dem Klappentext entnehmen:

    Der Wachmann Herbert Neumann und der Mediziner Michael Lessing werden innerhalb weniger Tage brutal gefoltert und anschließend ermordet. Doch die Todesumstände sind nicht die einzigen Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Männern. Schnell finden Hansen und sein Team heraus, dass die Opfer eine gemeinsame Vergangenheit in der DDR verband. Deshalb reisen Hansen und Riedmann nach Dresden, der Heimatstadt der ermordeten Männer, wo sie bei ihren Ermittlungen tatkräftig von Oberkommissar Marcus Dohms unterstützt werden. Die Indizien deuten darauf hin, dass das Mordmotiv mit einem Ereignis vor dem Mauerfall zusammenhängen könnte. Dann geschieht ein weiterer Mord ...

    Die Teilnahmebedingung ist ganz einfach. Bitte beantwortet folgende Frage:

    Wie hieß Band 1 der Reihe rund um Hansen, Riedmann und Co?

    Ich verlose vom „Sündenrächer“ 4 x die Printversion und 6 x das Ebook (Mobi oder Epub) und freue mich auf zahlreiche Bewerber (bitte schreibt bei eurer Bewerbung direkt dazu, ob ihr euch für die Printausgabe oder das Ebook bewerbt).

    Viel Erfolg!

    Frank

    F
    Letzter Beitrag von  Frank74ACvor 2 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks