Neuer Beitrag

SpreadandRead

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Frank Friedrichs lädt euch zum gemeinsamen Rätseln und Ermitteln ein. Begleitet ihn in das idyllische Örtchen Vertikow, wo ein Mord die Idylle zutiefst erschüttert.

Darum gehts:

Mecklenburgische Idylle. Ein Mord. Und ein Rollstuhlfahrer als einziger Zeuge. »Erntedank in Vertikow« ist Peer Wesendonks erster Fall.

Nach einem Motorradunfall sitzt Peer Wesendonk im Rollstuhl, mit seinem Job als Organist in Vertikow ist es vorbei. Ohne Aufgabe fühlt er sich nutzlos. Dann wird er Zeuge, wie die alte Frau Kuhn totgefahren wird - mit voller Absicht, da ist er sich sicher. Niemand glaubt ihm, Frau und Freunde warnen, er könnte mit seiner Theorie Unfrieden im Dorf stiften. Aber für Peer steht fest: Er muss den Mörder finden. Ob er der Rolle als Detektiv gewachsen ist?

»Erntedank in Vertikow« verbindet Mecklenburger Landidyll, tiefe Abgründe und viel Humor – ein Lieblingskrimi nicht nur für Fans des Nordens.
















Leseprobe


Seid ihr neugierig geworden und habt Zeit für einen regen Austausch in den nächsten Wochen? Dann bewerbt euch jetzt auf eines von fünf Taschenbüchern und werdet Teil unserer Ermittlungen.


Um euch zu bewerben, lest einfach die Leseprobe und beantwortet einfach folgende Frage:

Welchen ersten Eindruck habt ihr vom Schreibstil des Autors?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Kleingedrucktes:
Die Bewerbung verpflichtet euch automatisch zur zeitnahen Teilnahme an der Leserunde, welche das Bearbeiten der Leseabschnitte und eine Rezension umfasst. Erwiesene Nichtleser werden nicht berücksichtigt. Ebenfalls werden keine Profile berücksichtigt, die nicht min. 3 Rezensionen enthalten und/oder nicht öffentlich einsehbar sind.

Autor: Frank Friedrichs
Buch: Erntedank in Vertikow

funny1

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Cover hat mich neugierig gemacht. Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen ich mag den spritzigen und flüssigen Schreibstil es ist leicht und locker zu lesen und die Seiten fliegen nur so dahin, ich möchte gerne wissen wie es weitergeht und deshalb hüpfe ich in den Los-Topf. Eine Beteiligung hier und eine Rezi sind selbstverständlich für mich.

Bibliomarie

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe hat mir gut gefallen. Peer erkennt so schmerzlich das es für ihn ein Früher und ein Jetzt gibt. Damit kann und mag er sich nicht abfinden. Früher ein Mann inmitten des Lebens, jetzt ein Mann im Rollstuhl. Selbst der Wasserhahn im Garten ist unerreichbar. Ich kann mir vorstellen, dass diese Herausforderung Peer zu einem interessanten Ermittler macht.
Gerne würde ich es herausfinden.

Beiträge danach
239 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Claddy

vor 8 Monaten

10. Oktober 2014
Beitrag einblenden

Und es wird weiter ermittelt! Peer tut sich nicht leicht, und immer wieder wird ihm sein Handicap zum Verhängnis. Aber letztendlich lässt er sich doch nicht entmutigen. Gut so!
Andrea ist mir ein Rätsel. Ob das wirklich echtes Verliebtsein ist? Ich kann es mir beinahe nicht vorstellen.

Claddy

vor 8 Monaten

9. Oktober 2014

gerade stelle ich fest, dass mein gestriger Beitrag hier verschluckt wurde : (
Was ich unbedingt noch loswerden muss: Dieser kleine Klugscheißer ist absolut mein Liebling. Ich habe aber den anderen Beiträgen entnommen, dass er zumindest in diesem Buch keine Rolle mehr spielen wird. Was ich sehr schade finde.
Das Durchstöbern des Hauses war riskant. Und unrechtmäßig! Aber wie sonst soll Peer weiterkommen in seinen Ermittlungen? Gerade weil er nun immer häufiger von allen Seiten zu hören bekommt, er solle seine Nachforschungen einstellen, ist es für ihn persönlich wichtig, darauf zu beharren.

Frank19243

vor 8 Monaten

10. Oktober 2014
Beitrag einblenden

Claddy schreibt:
äh - nein! Das ist kein Fehler. Egal trennt man so. E-gal. Dass dann daraus scheiße-gal wird, ist natürlich sehr witzig. Und sollte vielleicht geändert werden. Aber falsch ist es m.E. nicht.

Tut mir leid, dass ich dich da korrigieren muss: "egal" darf gar nicht getrennt werden, da ein einzelner Buchstabe nicht als Silbe gilt und schon gar nicht am Anfang oder Ende einer Zeile stehen soll (vgl. Abend, Ra-dio, Echo, Öko-nom; auch Bio-lo-gie, Sach-ebe-ne ...).
Und da man überdies sinnentstellende bzw. missverständliche Trennungen vermeiden sollte, muss das in der nächsten Auflage berücksichtigt werden.
Ich gelobe Besserung! :-)

Frank19243

vor 8 Monaten

9. Oktober 2014
@Claddy

Ach Claddy, keine Sorge: Hier kann ich ihn natürlich nicht noch einmal auftreten lassen. Selbst wenn seine Eltern sich für das Haus entscheiden sollten, würden sie so schnell nicht einziehen.
Und da der zweite Teil direkt im Anschluss spielen wird, wird er auch dort noch nicht wieder auftauchen, tut mir leid!
Aber er kommt bestimmt zurück - versprochen! Derweil muss ich mir dann noch einen Namen für ihn überlegen; er kann ja nicht ewig als "Irrelevant" durch die Gegend laufen ...

Claddy

vor 8 Monaten

10. Oktober 2014
Beitrag einblenden

Frank19243 schreibt:
Tut mir leid, dass ich dich da korrigieren muss: "egal" darf gar nicht getrennt werden, da ein einzelner Buchstabe nicht als Silbe gilt und schon gar nicht am Anfang oder Ende einer Zeile stehen soll (vgl. Abend, Ra-dio, Echo, Öko-nom; auch Bio-lo-gie, Sach-ebe-ne ...). Und da man überdies sinnentstellende bzw. missverständliche Trennungen vermeiden sollte, muss das in der nächsten Auflage berücksichtigt werden. Ich gelobe Besserung! :-)

A-ha!
Danke, wieder was dazu gelernt ; ) !

Claddy

vor 7 Monaten

Fazit/Rezension

tut mir leid, dass es so lange gedauert hat. So ganz konnte mich der Krimi leider nicht überzeugen. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.
https://www.lovelybooks.de/autor/Frank-Friedrichs/Erntedank-in-Vertikow-1416502564-w/rezension/1452066657/

Frank19243

vor 7 Monaten

Fazit/Rezension
@Claddy

Liebe Claddy,

leider habe ich deinen Beitrag erst jetzt gelesen.
Tut mir leid, dass dir der Krimi nicht so ganz zugesagt hat - aber man kann es halt nicht jedem/jeder recht machen ...
Trotzdem vielen Dank dafür, dass du dich so aktiv an der Leserunde beteiligt hast, auch nachdem die meisten anderen schon "weg" waren!

Liebe Grüße
Frank

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks