Frank Göhringer

 2 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Herzenssache.

Alle Bücher von Frank Göhringer

Herzenssache

Herzenssache

 (1)
Erschienen am 01.09.2006

Neue Rezensionen zu Frank Göhringer

Neu
BRB-Jörgs avatar

Rezension zu "Herzenssache" von Frank Göhringer

Rezension zu "Herzenssache" von Frank Göhringer
BRB-Jörgvor 9 Jahren

"Herzenssache" ist die Fortsetzung des Fanbuchs "In guten wie in schlechten Tagen", das anno 2000 erschien und den Abstieg des Karlsruher SC und seinen Niedergang auch in der 2. Bundesliga beschreibt. Dieses Buch hatte damals viele Freunde, so dass 2006 die Fortsetzung "Herzenssache" erschien. Zunächst: Ich habe Teil 1 nicht gelesen, allerdings war ich sofort in der Materie drin. Die beginnt nämlich im Sommer 2001, als der KSC auch die 2. Bundesliga nicht halten konnte und nun in der Regionalliga kicken durfte. Protagonist Göhringer schildert dabei sehr glaubhaft das Leiden eines Fans, dessen Mannschaft sich über Jahre von einer Peinlichkeit zur nächsten gehangelt hat, die wichtigsten Spiele stets verliert und immer wieder entscheidende Gegentore kurz vor Schluss bekommt. Ja, offenbar hat das Ganze extem tiefe Einschläge in Göhringers Seele hinterlassen. Die Auswirkungen beschreibt er sehr sarkastisch und höchst amüsant, was aber spätestens ab Seite 50 langweilt, da es sich andauernd wiederholt. Denn in jedem Spielbericht betont er entweder, wie naiv doch sein Glauben in die Mannschaft ist, oder wie blöd die Spieler auf dem Platz agieren. Wirklich in JEDEM Spielbericht. Da dieses Buch aus kaum etwas besteht als der Aneinanderreihung von Spielberichten - selbstredend stets mit persönlichen Anekdoten - wird dies natürlich irgendwann nur noch langweilig und vorhersehbar. Hinzu kommen manche Aussetzer. Wenn mein Verein kurz davor ist, in die 3. Liga abzusteigen, ist es in meinen Augen höchst peinlich, dass der Autor zugibt, von manchem künftigen Gegner noch nie etwas gehört zu haben, obwohl ja durchaus einige bekannte Traditionsvereine in der neuen Spielklasse beheimatet waren. Das ist zum einen ignorant, und zum anderen zeugt es davon, dass Göhringer unter allen Schreibern von Fanbüchern - und da gab es in den letzten Jahren einige - den wohl beschränktesten Horizont hat. Ignorant ist er zudem gegenüber dem kompletten Osten. Nach einer einmaligen schlechten Erfahrung in Magdeburg verzichtet er fortan komplett auf Reisen in die DDR, eben weil er zwischen den Zeilen komplett Neufünfland gleichsetzt. Ein weiteres Indiz dafür ist, dass er bei der Aufzählung von Traditionsvereinen im Amateurbereich zwar auf Rot-Weiß Essen, Waldhof Mannheim oder den 1. FC Saarbrücken verweist, aber eben nicht auf Dynamo Dresden, den BFC Dynamo, den FC Carl Zeiss Jena oder Stahl Brandenburg. Ebenfalls eher peinlich finde ich, dass Göhringer spätestens nach dem Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga bei quasi jedem zweiten Auswärtsspiel auf eine Anreise verzichtet. Zum einen bei jedem Spiel, das eine bestimmte Entfernung übersteigt – die Stadien von Union Berlin, dem VfL Osnabrück oder dem VfB Lübeck hat er sich beispielsweise entgehen lassen. Und zum anderen kommen immer wieder Argumente wie "Das wollte ich mir nicht antun" oder "Darauf hatte ich keine Lust" - angesichts seiner beiden Buchtitel ist das blanker Hohn, zumal man über das Fußballschauen in einem Bistro wahrlich kein Fanbuch schreiben muss! Alles in allem hat der Schmöker zwar immer wieder seine lichten und unterhaltsamen bzw. komischen Momente, diese sind jedoch weit in der Minderheit. Abgerundet wird der schlechte Gesamteindruck von zahlreichen Rechtschreibfehlern und dem hohen Preis von 18,90 €. Sicherlich, ein kleiner Verlag wie Iron Pages lebt hauptsächlich vom Idealismus und kann nicht mit Größenordnungen wie die großen Konkurrenten agieren. Allerdings sollte dann auch der entsprechende Gegenwert geboten werden. Und bei Fanbüchern aus dem Werkstatt-Verlag bekommt man in der Regel weitaus Besseres für den halben Preis…

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks