Neuer Beitrag

seschat

vor 2 Monaten

Die Ankunft
Beitrag einblenden

Die Ankunft der Familienmitglieder wurde richtig zelebriert. Mir haben vor allem die unterschiedlichen, herrlich überzeichneten Charaktere gefallen. Bisher ist Tom mein Favorit. Seine Gedanken entsprechen nämlich so treffend der Generation Smartphone. Die einleitenden Worte zur Ostsee fand ich zwar stimmungsvoll, aber auch langatmig. Warum wurden denn die lateinischen Tiernamen aufgeführt?

nicigirl85

vor 2 Monaten

Die Ankunft

Also zunächst einmal mochte ich die Beschreibung der Ostsee und der Umgebung sehr. Ich bin dort viele Jahre mit meinen Eltern in den Urlaub gefahren, zu DDR- Zeiten war das üblich. Und aus nostalgischen Gründen bin ich letztes Jahr nach ewigen Zeiten mal wieder auf Rügen gewesen. Hach da wurden direkt Kindheitserinnerungen wach.

Ansonsten war die Ankunft aller Beteiligten doch sehr unterhaltsam. Da hat sich der Joseph ja eine Brut von geltungsbedürftigen Herrschaften herangezogen. Die Stimmung ist ja so aufgeheizt, da könnte man glatt glauben, dass statt Joseph am Ende jemand anderes dran glauben muss.

nicigirl85

vor 2 Monaten

Die Ankunft
@seschat

Die lateinischen Tiernamen empfand ich auch als etwas störend.

Ja der Tom spricht wirklich für seine Generation.

Mein Lieblingscharakter ist aktuell Jussi, einfach weil ich seine Gedanken über dunkle, verschneite Wälder in denen man gut Morde verüben kann, sehr witzig fand. Bei der Familie würden mir auch solche Gedanken kommen.

Beiträge danach
31 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Frank_Goldammer

vor 1 Monat

Die Ankunft
@LiberteToujours

Nee, das war nicht der Plan :)

Frank_Goldammer

vor 1 Monat

Die Ankunft
@Claddy

Drama auf jeden Fall :)

Bluesky_13

vor 1 Monat

Die Ankunft

Die Ankunft war schon sehr fein ausgearbeitet. Jeder beschnuppert hier jeden und keiner möchte eigentlich den ersten Schritt machen.
Ich finde es toll, wie die Frauen hier dargestellt sind, das wirkt ja schon fast wie Hyänen.
Ein guter Start und es macht schon richtig Lust auf mehr und die Neugier steigt, was hier noch alles passiert

Ausgewählter Beitrag

EmiliAna

vor 1 Monat

Die Ankunft
Beitrag einblenden

Zuerstmal: da ich keine Leseabschnitte hier sehe, gehe ich davon aus, dass das ganze Buch gelesen werden soll, um sich dann zu den Unterthemen zu äußern. Das habe ich dann auch gemacht, kenne also den Roman und bin somit voreingenommen!
Jetzt versuche ich mich zu erinnern, welche Gefühle und Eindrücke ich während des Lesens hatte - sehr gemischte und sich gegen Ende revidierende übrigens!

Die Ankunft! Mein Gott, dachte ich, was für unsympathische und von sich eingenommene Typen. In jedes Klischee passen die! Mit keinem möchte ich auch nur bekannt sein. Ein Eindruck, der sich während der Lektüre nicht geändert hat, wie sich Menschen halt auch nicht ändern, egal, wie lang ein Roman ist.
Auch wenn sie später etwas menschlichere Züge bekommen haben, bleibe ich dabei: wer so eine Familie hat, ist gestraft!
Jeder einzelne hat einen an der Klatsche, jeder der Erwachsenen ist geldgierig, von Moral kann keine Rede sein. Ein Fremdwort für die gesamte Mischpoke...
Bis zum Ende blieb die Frage offen, aus welchem Grunde der Patriarch die alle beisammen haben wollte. Und wenn ich das dann schließlich auch erfuhr, kann ich es nicht recht verstehen. Denn ich sehe nicht, dass er sein Ziel erreicht hätte, obwohl er das anders sieht.

Claddy

vor 1 Monat

Die Ankunft
Beitrag einblenden

EmiliAna schreibt:
Die Ankunft! Mein Gott, dachte ich, was für unsympathische und von sich eingenommene Typen. In jedes Klischee passen die! Mit keinem möchte ich auch nur bekannt sein. Ein Eindruck, der sich während der Lektüre nicht geändert hat, wie sich Menschen halt auch nicht ändern, egal, wie lang ein Roman ist. Auch wenn sie später etwas menschlichere Züge bekommen haben, bleibe ich dabei: wer so eine Familie hat, ist gestraft!

Gerade befinde ich mich ebenfalls inmitten meiner Familie, was auch der Grund dafür ist, dass ich mich hier so rar mache.
Und wieder einmal staune ich über diese spezielle Familiendynamik, die dafür sorgt, dass solche Treffen niemals langweilig werden.
Obwohl die Personen in meinem Kreis größtenteils nett bis sehr nett sind, sehe ich doch Parallelen. Insbesondere einen kleinen Rocco gibt es, der immer wieder die Erwachsenen aufmischt. Auch das Befremden über die Ansichten und Handlungsweisen von Personen, die einem ja eigentlich näher stehen als alle übrigen Menschen der Welt, finde ich hier wieder. Da schaue ich jetzt nach der Sommertheaterlektüre mit erweiterter Sensibilität hin.

Pixibuch

vor 3 Wochen

Die Ankunft
Beitrag einblenden

Der Anfang des Buches ist wirklich traumhaft beschrieben. Der Senator und seine frustrierte Ehefrau, wie die anderen Geschwister und deren Kinder eintrudeln.Allewollen vom alten Patriarchen erben und neiden einander alles. Tom hat allesim Blick und Rocco ist derart verzogen, ein wenig Disziplin wäre hier schon angebracht.

Frank_Goldammer

vor 3 Wochen

Die Ankunft
@Claddy

Einen Rocco gibts doch immer, oder :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.