Frank Goosen

 3.9 Sterne bei 782 Bewertungen
Autor von Liegen lernen, Radio Heimat (Film) und weiteren Büchern.
Autorenbild von Frank Goosen (© Philipp Wente)

Lebenslauf von Frank Goosen

Romane und Kabarett: Frank Goosen, geboren am 31. Mai 1996 in Bochum, ist ein deutscher Kabarettist und Romanautor. Er studierte nach dem Abitur Geschichte, Germanistik und Politik an der Ruhr-Universität. Danach arbeitete er einige Jahre im Werksarchiv eines namhaften Textilunternehmens im Sauerland. 1992 trat er erstmals mit Jochen Malmsheimer unter dem Namen "Tresenlesen" im Kabarett auf, was 1997 den »Prix Pantheon« und erhält 1998 den "Salzburger Stier" gewann. Nach Differenzen kam es im Jahr 2000 zur Auflösung der "Tresenleser", seitdem ist Goosen als Romanautor und als Vorstand der Trägervereins des Prinz-Regent-Theaters tätig. Frank Goosen hat neben seinen erfolgreichen Romanen, darunter »Liegen lernen«, »Pokorny lacht« und »So viel Zeit«, zahlreiche Kurzgeschichten und Kolumnen veröffentlicht. Seine Bestseller-Erzählbände »Weil Samstag ist« und »Radio Heimat« entwickelten sich darüber hinaus zu erfolgreichen Bühnenprogrammen, mit denen er neben seinem Programm »A 40« als Kabarettist durch Deutschland tourt. Heute lebt der Autor mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Bochum. 

Neue Bücher

Kein Wunder

 (13)
Erscheint am 08.10.2020 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Frank Goosen

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Liegen lernen (ISBN: 9783462309997)

Liegen lernen

 (158)
Erschienen am 08.10.2015
Cover des Buches Radio Heimat (Film) (ISBN: 9783453503991)

Radio Heimat (Film)

 (88)
Erschienen am 11.10.2016
Cover des Buches So viel Zeit (Film) (ISBN: 9783453504042)

So viel Zeit (Film)

 (82)
Erschienen am 08.10.2018
Cover des Buches Sommerfest (ISBN: 9783462045437)

Sommerfest

 (65)
Erschienen am 13.02.2014
Cover des Buches Pokorny lacht (ISBN: 9783641215323)

Pokorny lacht

 (68)
Erschienen am 27.02.2017
Cover des Buches Weil Samstag ist (ISBN: 9783641215026)

Weil Samstag ist

 (48)
Erschienen am 31.01.2017
Cover des Buches Mein Ich und sein Leben (ISBN: 9783453401082)

Mein Ich und sein Leben

 (53)
Erschienen am 07.11.2005
Cover des Buches Pink Moon (ISBN: 9783641215361)

Pink Moon

 (40)
Erschienen am 27.02.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Frank Goosen

Neu

Rezension zu "Frank Goosen über The Beatles" von Frank Goosen

Ein Bochumer Beatles-Nerd erzählt auf humorvolle Weise über die Fab-Four
simone_richtervor 20 Tagen

Frank Goosen, der Bochumer Autor und Kabarettist ist, seit er 13 ist, Beatles-Fan. Sein Vater bezog für Schwarzarbeit damals ein paar Platten für ihn mit den Worten: „Gib mir kein Geld, gib mir lieber ein paar Platten für meinen Jungen!“ So war es um Goosen geschehen, als die `Blaue` und `Rote` Beatles-Platte dabei waren. Was folgt ist eine lebenslange Obsession für die „Fab Four“.

So erzählt Goosen über seine Leidenschaft ab Ende der Siebziger und was er dabei so erlebt hat wirklich ins Detail gehend und spritzig. Er versuchte sogar das an seine Kinder weiterzugeben, z. B. bei einem Besuch und einer „Taxi-Beatles-Tour“ in Liverpool.  Es ist kein Insiderwissen notwendig und man erfährt sogar als Insider noch neue Facts. Er philosophiert über die Haptik der Vinyl-Scheiben und deren Cover und berichtet, wie er eine Freundin namens Michelle erfunden hat, mit eben jenen Beatles-Namen, die seine erste große Liebe wurde, aber auch seine erste Ex und  er war mit den Nerven fertig, als John Lennon einem Attentat zum Opfer fiel.

Das alles macht das Hörbuch nicht zu einer Biografie, wie der Titel vermuten lässt, sondern ist eine persönliche Bestandsaufnahme mit witzigen Pointen und eine Liebeserklärung an die Beatles. Ich wurde blendend unterhalten von der Liebe von Frank Goosen zu den „Pilzköpfen“ und wie diese sein Leben geprägt haben.

Kommentare: 11
11
Teilen

Rezension zu "Radio Heimat" von Frank Goosen

Treffend, pointiert und herrlich amüsant - Pott at its best
Viv29vor 3 Monaten

"Radio Heimat" hat mich schon auf der ersten Seite zum Lachen gebracht, was durchaus eine beeindruckende Leistung ist. Auch sonst habe ich im ersten Teil ziemlich oft laut gelacht und mich über viele Geschichten in diesem Buch sehr gut amüsiert.

Frank Goosen fängt den Pott einfach hervorragend ein. Er erzählt zu Beginn Geschichten aus seiner Kindheit und Jugend, von Omma und Oppa, Onkel Josef und Tante Henni und anderen Verwandten. Manche begegnen uns immer wieder, gerade Omma und Oppa begleiten uns durch eine Großteil des Buches und das ist gut so, denn über die beiden hätte ich noch viel mehr lesen können. Es passiert nichts Außergewöhnliches, es ist das ganz normale Ruhrpottleben der 60er - (etwa) 80er. Osterbesuche, Frühschoppen, Spaziergänge usw. Aber eben im Pott und das bekommt schon durch die herrlichen Dialoge im Dialekt so herrlich durch. Ich konnte es geradezu in meinem geistigen Ohr hören. Diese Dialoge alleine sind großes Kino. Aber auch sonst fließt gelungenes Lokalkolorit ein. Man spürt den Pott, seine Menschen und seine Eigenheiten. Wenn Frank Goosen der erste in der Familie ist, der studiert, der von den bodenständigen Wurzeln und "vonne Alleestraße" weg geht, sind die Reaktionen seiner Familie und seines Umfeldes herrlich geschildert. Pointiert, aber nie verletzend, wird uns hier viel nahegebracht und man sieht alles direkt vor sich.

Zwischendurch schwächeln die Geschichten für meinen Geschmack. Da haben wir dann Teenagerallerlei - trinken, Band gründen, Parties feiern. Da kommt das Spezielle des Ruhrpotts gar nicht mehr durch, das sind beliebige Teenagergeschichten, die es überall und jederzeit gibt. Auch einige satirisch überzeichnete Geschichten passen nicht so richtig in das Buch, denn auch hier geht es nicht wirklich um den Pott und seine Lebensart und es ist eben zu übertrieben. Das würde in einen Band mit allgemeinen Satiren passen, nicht aber in diese "Geschichten von zuhause". Auch gibt es einige leider ziemlich nichtssagende Geschichten. Das Buch fing fulminant an, fiel dann doch ziemlich ab und erholte sich ein wenig, bot einen leicht ruckeligen (passend zum eigensinnigen Ford Taunus des Autors) Schlußteil. Am besten ist Frank Goosen meiner Ansicht nach, wenn er im familiären Umwelt bleibt und mit deftigem Pottbezug vom alltäglichen Wahnsinn berichtet. Der Schreibstil ist durchweg erfreulich, unterhaltsam, treffend.

Unterhaltsam und empfehlenswert ist das Buch allemal und echtes Pottgefühl bekommt man hier absolut. Leseempfehlung für alle, die sich immer noch wundern, daß es im Pott "so viel Grün" gibt und für die, die den Pott kennen und ihn hier herrlich wiederfinden.

Kommentare: 2
9
Teilen

Rezension zu "Frank Goosen über The Beatles" von Frank Goosen

Sehr persönliche erinnerungen an die Beatles
Bellis-Perennisvor 5 Monaten

Also von diesem Buch habe ich mir mehr erwartet. Natürlich ist es schwierig, etwas Neues über die Beatles zu schreiben, da doch schon alles gesagt ist.  

Das Buch ist in drei Teile gegliedert: 

Im ersten schildert der Autor wie er zu einem Beatles-Fan geworden ist. Die Episode, dass der Vater statt eines Honorars Schallplatten in Zahlung genommen hat, ist sehr nett, zeugt es doch von Liebe und Empathie in der Vater/Sohn-Beziehung.  

Im zweiten Teil reist der Autor mit seiner Familie nach Liverpool, um seinen Jugendidolen nach zu sein. Witzig dabei, dass die eigenen Söhne dem Kult nicht gar so viel abgewinnen können. 

Der dritte Teil ist meiner Ansicht nach unnötig. Beschreiben, wie man Schallplatten hört? 

Meine Meinung: 

Der Schreibstil ist recht witzig ist doch der Autor ein Kabarettist. Der erste Teil hat mir noch am besten gefallen. So Kindheits- pardon Jugenderinnerungen aus der Distanz nochmals Revue passieren zu lassen, hat schon einen nostalgischen Wert. 

Fazit: 

Eine sehr persönliche Reminiszenz an die Zeit der Beatles. Wer mehr über die Fab Four erfahren möchte, muss ein anderes Buch lesen. Es reicht gerade mal für 3 Sterne.

Kommentare: 2
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Förster, mein Förster


Manche fahren in den Urlaub, wir haben den LovelyBooks Lesesommer!

10 Wochen gibt es beim LovelyBooks Lesesommer literarische Überraschungen, Buchtipps und nebenbei dürft ihr euch natürlich auch auf tolle Buchverlosungen freuen!
Jede Woche verlosen wir einen Titel oder ein traumhaftes Buchpaket und geben euch reichlich Buchtipps, damit keine sommerliche Leselücke entsteht.

In der 4. Woche begrüßt euch der KiWi Verlag auf unserer Übersichtsseite mit fantastischen Buchtipps. Das Beste von allem: Ihr könnt auch etwas gewinnen!

Zusammen mit KiWi verlosen wir diese Woche 5 tolle Buchpakete bestehend aus folgenden Titeln:

"Förster, mein Förster" von Frank Goosen
"Tödlicher Tramontane" von Yann Sola
"Bedrängnis" von Jesper Stein

Seid ihr dabei?
Dann antwortet bitte über den "Jetzt bewerben-Button" bis zum 26.06. auf folgende Frage, wenn ihr eins der wunderbaren Buchpakete gewinnen möchtet*:

In " Förster, mein Förster " fährt eine skurrile Gruppe an die Ostsee, während in "Tödlicher Tramontane" am Mittelmeer gemordet wird.
Welche der beiden Küsten wäre der absolut ideale Urlaubsort für euch? Was gefällt euch an der Ostsee oder am Mittelmeer? Wart ihr sogar schon mal dort?


Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

Habt ihr Lust auf eine Leseprobe? Hier könnt ihr reinlesen:

"Förster, mein Förster"
"Tödlicher Tramontane"
"Bedrängnis"

"Bedrängnis" ist der dritte Fall des Vizekriminalkommissars Axel Steen. Wenn ihr wissen wollt, wie alles angefangen hat, habt ihr von 01. bis 30.06. die Möglichkeit, das Ebook zum ersten Fall, "Unruhe", für 4,99 € statt für 10,99 zu erwerben!

* Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier!
150 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Frank Goosen wurde am 30. Mai 1966 in Bochum (Deutschland) geboren.

Frank Goosen im Netz:

Community-Statistik

in 675 Bibliotheken

auf 42 Wunschzettel

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks