Töne der Angst

Töne der Angst
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Töne der Angst"

Musik und Sound sind, obwohl oft unbemerkt, wesentliche Elemente des Films. Die Glöckchen einer Spieluhr, der brausende Motor einer Kettensäge, ein scheinbar harmloses Kinderlied oder geistlicher Gesang gehören zu den festen Bestandteilen des Horrorfilms. Der Autor nutzt die Musik als einen Schlüssel zum Verständnis des Genres: Er beleuchtet zum einen die Bedeutungsebene der verwendeten Geräusche und Töne, zum anderen analysiert er deren expressiv-emotionale Wirkung, die gerade für den Horrorfilm so wichtig ist.
Die Studie versteht sich dabei keineswegs nur als Beitrag zum Thema Filmmusik, sondern schaltet sich auch in fächerübergreifende Diskurse über das Phänomen fiktionalen Horrors ein. Dabei werden ausführliche Einzelinterpretationen mit einer systematischen Darstellung der für den Horrorfilm typischen Musik verknüpft. Im Mittelpunkt stehen die sogenannte Neue Musik, Geräuschmusik, geistliche Musik und Kinderlieder. Die Analysen werden durch zahlreiche Filmausschnitte auf der beiliegenden DVD belegt und verdeutlicht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783865053138
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:Bertz und Fischer
Erscheinungsdatum:24.06.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    "Eins der überraschendsten, erstaunlichsten und wichtigsten Bücher, die zum Thema Horror in deutscher Sprache erschienen sind. Den Ausführungen des Musikwissenschaftlers zu folgen ist aufregend, lehrreich und macht vor allem Lust, die besprochenen Filme, wenn nicht zum ersten Mal, so doch erneut zu sehen und zu erleben. Die beigelegte DVD mit Filmbeispielen, die im Text auch markiert sind, gibt eine Ahnung davon, was wir bei der Erstsichtung der Genreklassiker sicher nicht überhört, aber womöglich unzureichend gewürdigt haben: die Töne. Ein vergleichbares Buch über die Musik im Horrorfilm liegt in deutscher Sprache bislang nicht vor, und es dürfte schwer sein, in naher Zukunft eines zu finden, das sich so kompetent und verantwortungsvoll sowohl dem Genre als auch seiner Geschichte und der musikwissenschaftlichen Seite widmet." (Das Fantastische Magazin) -- "Der Autor führt so geschickt durch die musikalische Welt des Horrors, dass es fast so spannend ist, wie ein eigener Film. Er zeigt, wie subtil und komplex einzelne Filme gemacht sind. Seine Begeisterung für den Horror ist in jeder Zeile spürbar." (TonArt, WDR 3) -- "Töne und ihre Wirkung werden hier so umfassend analysiert wie nie zuvor. Für Cineasten und Musikliebhaber ein Muss." (Virus)

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks