Frank Heppner

 4.5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Frank Heppner

Love, Grill & Chill

Love, Grill & Chill

 (2)
Erschienen am 01.06.2013
Asiatische Gourmetküche

Asiatische Gourmetküche

 (0)
Erschienen am 17.03.2008

Neue Rezensionen zu Frank Heppner

Neu
Mandyleins avatar

Rezension zu "Love, Grill & Chill" von Frank Heppner

Love, Grill & Chill – das Rösle Grillbuch
Mandyleinvor 4 Jahren

Rösle ist sicher vielen ein Begriff, wenn es um Küchenhelfer. Mir natürlich auch. Als ich das Buchcover das erste Mal gesehen hatte, lief mir direkt das Wasser im Mund zusammen. Auf dem Cover sind nämlich Flußkrebse abgebildet und alles was in Richtung Krebs/Hummer, Garnelen geht, ist meine Welt.

Liest man nun die ersten Seiten dieses Buches, stöbert durch die Rezepte und holt sich an den großen farbigen Fotos Apetitt, dann stellt man natürlich schnell fest, dass es sich um kein normales Kochbuch handelt, sondern vielmehr um ein Grillbuch. Grillen im Winter? Nunja, es ist zwar nicht eisig kalt draußen und liegt auch kein Schnee, perfektes Grillwetter sieht aber doch etwas wärmer aus bei mir. Doch das Fehlen von richtigem Grillwetter stellt kein Problem dar, denn fast alle der Rezepte sind problemlos auch in der heimischen Küche machbar.

Die Rezepte sind in einzelne Themen aufgeteilt: Erde, Feuer, Luft, Wasser. Zudem ergänzen Top10 mit Grillregeln, Steakregeln, praktischen Helfern, leckeren Grillsaucen, Vorurteilen etc. das Buch. Am Buchende befindet sich neben dem Impressum auch ein kleiner Einblick ins Making-of des Buches sowie die Zutatenliste der einzelnen Rezepte als QR-Code. Sehr praktisch für alle Schreibfaulen.

So haben wir uns beim ersten Durchblättern auch auf den Rösle Grillburger geeinigt. Wir mögen Burger sehr gern, und selbstgemachte sind auch viel besser als die aus diversen Fastfood-Läden. Somit wurden alle benötigten Zutaten eingekauft und schon konnte “gebaut” werden.

Der Burger ist von den Zutaten her gar nicht so speziell oder anders gegenüber sonstigen Burgern. Lediglich Essiggurke und Frühlingszwiebel kannte ich bisher nicht auf selbstgemachten Burgern. Der Burger wird ansonsten aus normalen Zutaten zubereitet.

Unsere Abwandlung war der umgekehrte Bau, teilweise eine Scheibe Käse dazu und die Soßen mit auf dem Burger. Es ist nicht so toll, diese sonst einzeln beim Essen noch darauf zu geben. Einen Burger isst man ja standesgemäß mit beiden Händen. :O)

Leider sind wir bisher noch nicht zu weiteren Rezepten gekommen, da familiär bei uns dieses Jahr einiges durcheinander gebracht worden ist. So langsam geht es erst wieder in Richtung Normalität. Dann wird auch wieder mehr Zeit zum Kochen, Backen und Grillen sein - vor allem da ich Anfang Dezember endlich meine neue Küche erhalten werde - und auch der Arbeitsplatz vorhanden. :)

Kommentieren0
2
Teilen
78sunnys avatar

Rezension zu "Love, Grill & Chill" von Frank Heppner

hochwertige Grillrezepte
78sunnyvor 5 Jahren

4,6 von 5 Sternen


*Wie kam das Buch zu mir*

Das Buch habe ich über BlogDeinBuch zur Verfügung gestellt bekommen.


*Aufmachung/Qualität*

Das Buch ist sehr hochwertig. Das Cover an sich könnt ihr ja selbst sehen und bewerten. Mir persönlich gefällt es extrem gut. Ich mag die Farben und den Kontrast.

Die einzelnen Seiten sind sehr stabil und auch ihnen merkt man die hohe Qualität an. Es ist reich bebildert, aber zu den Fotos sage ich unten noch mehr.

Als kleines Krönung ist das Buch auch noch mit einem Lesebändchen ausgestattet.


*Meinung:*
Es handelt sich hier um ein sehr ausgefallenes, exquisites Grillbuch. Der erste Teil beschäftigt sich mit verschiedenen Top 10 Themen. Also zum Beispiel die 10 besten Grilltipps, 10 besten Beilagen oder die 10 besten Salate. Das wird kurz und knapp, aber trotzdem sehr hilfreich bearbeitet. Danach folgt dann der Hauptteil – die Rezepte. Diese wurden in vier Themenböcke unterteilt – Erde, Feuer, Wasser und Luft.


Jedes Rezept bekommt eine Doppelseite zugewiesen. Auf der einen Seite ist ein Bild vom Gericht. Diese Bilder sind sehr schön fotografiert und lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Mit normalem Grillen hat das nicht mehr viel zu tun – die Gerichte wirken wie aus einem 3 Sterne Restaurant. Man möchte es trotzdem sofort ausprobieren und verliert nicht gleich den Mut, weil man denkt, dass man dies eh nicht hinbekommen würde. Die Seite gegenüber der Illustration birgt die Auflistung der Zutaten, die Angabe der Grillzeit und die Beschreibung der Zubereitung.


Die Zutaten sind hochwertig und manchmal auch eher schlecht erhältlich – zumindest außerhalb von Großstädten mit Spezialläden. Zumindest einen Asialaden sollte man in der Nähe haben. Einige Zutaten waren mir bisher unbekannt – z.B. Hoisinsauce, Kalbsjus, Ajvar. Da leider keine nähere Erläuterung dazu stand, musste Freund Google mir helfen. Trotzdem finde ich, dass ein kleines Glossar mit Hinweisen, wo man diese Zutaten bekommt, sehr hilfreich gewesen wäre. Dafür gibt’s den geringen Punktanzug. Da das Buch aber grundsätzlich als ein Kochbuch für Experten oder echte Hobbyköche wirkt, ist es wahrscheinlich nicht ganz so relevant – ich denke diese Leserschaft wird die Bezeichnungen auch so kennen. Alle Rezepte haben einen Asiatischen Touch und sehen super lecker aus. Es reicht von Fleischgerichten über Fisch bis hin zu vegetarischen Gerichten. Diese Vielfalt gefällt mir gut und es wirkt keines Falls überladen. Bei den Fleischgerichten wird sowohl Schwein, Rind, Lamm als auch Pute und Hühnchen benutzt. Beim Fisch und den Meeresfrüchten wird ebenfalls auf Abwechslung bei den Rezepten geachtet. Außerdem gibt es auch Rezepte zu Salaten und Dips. Besonders die Marinaden haben es mir sehr angetan. Hier findet jeden Grillfan etwas für sich, aber es sind eher Rezepte für ein Festmahl mit besonderen Gästen als für eine Grillparty. Daher ist das Publikum für dieses Buch doch etwas eingeschränkt.


Bei der Zubereitungsbeschreibung wird sehr methodisch und verständlich vorgegangen. Hier bleiben keinen Fragen offen. Bei einigen Rezepten gib es dann noch einem Extra(Profi)Tipp, wodurch das Gericht besonders gut gelingen soll oder wo die Schwierigkeit des Gerichtes liegt.


Am Ende des Buches glänzt das ganze dann noch mit eine QR-Code Register für die Rezepte. Man kann sich also ganz einfach die Einkaufsliste zu jedem einzelnen Rezept auf sein Handy laden.


Vielfalt der Gerichte 4,5/5 (variiert in den Zutaten, hat aber immer einen asiatischen Touch)

Zugänglichkeit der Zutaten 3/5

Illustrationen 5/5

Macht Lust zum Ausprobieren 5/5



*Fazit:*

4,6 von 5 Sternen

Dieses Grill-Kochbuch ist wirklich etwas ganz besonderes. Die Rezepte sind einfallsreich, abwechslungsreich und regen zum Nachgrillen an. Trotzdem ist es eher ein Buch für eine besondere Leserschaft, da die Rezepte meiste wahre Festmahle darstellen und sich in eine normalen Grillparty kaum einbinden lassen. Grillfans, die mal etwas ganz besonderes auf den Tisch bringen wollen, sind hier allerdings super bedient. Trotzdem gibt es auch Rezepte in diesem Buch, die man immer wieder mit wenig Aufwand bei einer Grillparty ausprobieren könnte. Die Verarbeitung des Buches ist hochwertig und die Bilder machen Lust zum Ausprobieren. Für mich trotz (oder vielleicht sogar wegen) der teilweise ausgefallenen Zutaten ein Geheimtipp für Grill-Fans.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Frank Heppner?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks