Frank Herbert

 4 Sterne bei 1.228 Bewertungen
Autorenbild von Frank Herbert (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf

Eine Ikone der Science-Fiction: Frank Herbert wurde 1920 in Tacoma, Washington, geboren und arbeitete als Austerntaucher, TV-Kameramann, Rundfunksprecher und Journalist. 1963 wurde der erste Teil seines SciFi-Reihe "Dune" , zu deutsch "Der Wüstenplanet", veröffentlicht. Der dritte Teil, der 1976 erschien, schaffte es aufgrund von Mundpropaganda bis in die Bestsellerlisten von Publishers Weekly. Nach der Verfilmung durch David Lynch 1984 wurden die Dune-Bände zum Weltbestseller. Daneben veröffentlichte Herbert auch einen Erzählband mit Kurzgeschichten. Frank Herbert starb am 11. Februar 1986.

Neue Bücher

Cover des Buches Dune (Graphic Novel). Band 3 (ISBN: 9783958394612)

Dune (Graphic Novel). Band 3

Erscheint am 24.07.2024 als Gebundenes Buch bei Splitter-Verlag.

Alle Bücher von Frank Herbert

Cover des Buches Dune – Der Wüstenplanet (ISBN: 9783453323131)

Dune – Der Wüstenplanet

 (536)
Erschienen am 10.01.2024
Cover des Buches Der Herr des Wüstenplaneten (ISBN: 9783453319547)

Der Herr des Wüstenplaneten

 (143)
Erschienen am 10.02.2019
Cover des Buches Die Kinder des Wüstenplaneten (ISBN: 9783453319554)

Die Kinder des Wüstenplaneten

 (117)
Erschienen am 13.12.2020
Cover des Buches Der Gottkaiser des Wüstenplaneten (ISBN: 9783453320444)

Der Gottkaiser des Wüstenplaneten

 (89)
Erschienen am 12.12.2021
Cover des Buches Die Ketzer des Wüstenplaneten (ISBN: 9783641139605)

Die Ketzer des Wüstenplaneten

 (68)
Erschienen am 01.06.2014
Cover des Buches Die Ordensburg des Wüstenplaneten (ISBN: 9783641139568)

Die Ordensburg des Wüstenplaneten

 (62)
Erschienen am 01.06.2014
Cover des Buches Dune (Graphic Novel). Band 1 (ISBN: 9783958394490)

Dune (Graphic Novel). Band 1

 (11)
Erschienen am 21.02.2024
Cover des Buches Der Wüstenplanet, 6 Bde. (ISBN: 9783453312838)

Der Wüstenplanet, 6 Bde.

 (9)
Erschienen am 01.11.1998

Videos

Neue Rezensionen zu Frank Herbert


Es ist und bleibt, trotz neuer Übersetzung, ein SiFi-Meisterwerk, welches die Geschichte des Hauses Atreides auf dem Wüstenplaneten erzählt. Es ist ein monumentales Werk, dass durch die Handlung, das Setting und die toll charakterisierten Haupt- und Nebenfiguren punkten kann.

Das Ebundle umfasst die Einzelromane:
Der Wüstenplanet
Der Herr des Wüstenplaneten
Die Kinder des Wüstenplaneten

Wer also die Print-Ausgaben noch nicht kennt, dem kann ich dieses Ebundle sehr empfehlen.

Mich hat das Ebundle super gut unterhalten und somit gibt es von mit auch eine absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne.


Cover des Buches Dune: Book One in the Dune Chronicles (ISBN: 9781427201430)
Metalfischchens avatar

Rezension zu "Dune: Book One in the Dune Chronicles" von Frank Herbert

Zurecht verfilmt und neu aufgelebt
Metalfischchenvor 7 Tagen

Wäre die Neuverfilmung nicht gewesen, wäre ich wohl nie darauf gekommen, Dune zu hören – wie ich das Werk vorher komplett nicht auf dem Schirm gehabt habe, verstehe ich nicht, aber besser spät als nie.

Handlung

In einer fernen Zukunft bezieht der Clan der Atreides, dazu gehört die Hauptfigur des jungen Pauls, ihre neue Herrscherposition auf dem Wüstenplanet Dune. Neben den gutartigen Atreides gibt es den grausamen Clan der Harkonnen, die Imperator-Familie, den "eingeborenen" Kriegerstamm der Fremen, und die Schwesternschaft der Bene Gesserit, die im Hintergrund die Fäden zieht.

Paul stellt sich dabei schnell als "der Auserwählte" heraus, der den Lauf der Dinge für immer verändern wird - nur wie und auf welcher Seite, muss sich noch herausstellen.

Meinung

Die Geschichte passt perfekt ins hier und jetzt und dem nie endenden Dystopien-Trend. Selbst mit Thematiken wie künstlicher Intelligenz und dem Sprengen von Geschlechterrollen ist das Werk aus den Sechzigerjahren topmodern. Ausserdem bildet es ziemlich moderne Vorstellungen von Moralität ab, bzw. wie diese eben nicht ganz so schwarz und weiss ist, wie es uns andere Werke weismachen wollen.

Die Geschichte spricht sicher Erwachsene an. Gleichzeitig wird aber auf Szenen von (sexueller) Gewalt nur kurz und mit einer gewissen Distanz eingegangen, und nicht ewig und voyeuristisch dort verweilt. Das schätze ich sehr, ich habe nämlich schon genug «Gore» in den Medien.

Zu Beginn war ich, obwohl ich den (der Vorlage nahe folgenden) ersten Film schon gesehen hatte, erst Mal ziemlich erschlagen von den Namen, den Ritualen und politischen Verstrickungen. In dieser Hinsicht fühlt es sich so an, als sei diese erste Trilogie erst die Einführung ins Universum gewesen – was ja ein Stück weit stimmt, denn es ist ja danach noch tonnenweise weiteres Material erschienen. Wer so wie ich Mühe hat, sich neue Namen zu merken, ist aber trotzdem nicht verloren. Man merkt schnell anhand der beschriebenen Umgebung, auf welcher Welt bzw. bei welchem Clan man sich gerade befindet.

Apropos Namen: Wir haben wunderschöne Fantasy-Namen wie Atreides, Arrakis, Irulan … und dann die beiden wichtigsten Personen, mit den Namen Paul und Jessica, banaler geht’s nicht, das fand ich schon ein bisschen witzig.

Der Abschluss kommt dann ohne aufdringliche Cliffhanger und man kann das Hörbuch am Ende zur Seite legen und ruhig schlafen. Trotzdem hat man wie eben geschrieben das Gefühl, dass da noch sehr viel mehr kommt, was es auf jeden Fall wert ist, gelesen/gehört zu werden.

Cover des Buches Dune – Der Wüstenplanet (ISBN: 9783453323131)
Vonnyss avatar

Rezension zu "Dune – Der Wüstenplanet" von Frank Herbert

Langer Atem benötigt
Vonnysvor 8 Tagen

Nachdem ich

die zwei Dune Filme im Kino gesehen habe, musste ich nun unbedingt das Buch lesen. „Der Wüstenplanet" ist der erste Band des Romanzyklus „Dune". Frank Herbert

schrieb das Buch bereits 1964 und fünf weitere sollen folgen. Der Roman spielt in ferner Zukunft der Menschheit. Hauptfigur ist Paul Atreides, Sohn des Herzog Atreides der die Herschaft auf dem Wüstenplaneten Arrakis übernehmen soll. Nach einem Putsch durch die feindlichen Harkonnen wird der Herzog getötet. Paul und seine Mutter flüchten zu dem Wüstenvolk der Fremen.

Diese warten auf einen Mesias der sie aus der Unterdrückung erlösen wird und Paul scheint der Erwartete zu sein.... Das Buch liest sich zu Beginn sehr schwierig und langatmig. Trotz Vorkenntnisse musste ich mich „durchkampfen".

. Aber es lohnt sich dran zu bleiben, denn

es ist wichtig das der Leser alle Protagonisten und deren Verknüpfungen verstanden hat. Schlussendlich wird man mit einer super spannenden Story belohnt. Ich fand es unwahrscheinlich faszinierend, wie phantasievoll und umfangreich Frank Herbert alles detailliert beschrieben hat und dem Leser eröffnet sich eine wunderschöne Welt. Eine klare Empfehlung für alle die sich mal in fremde Welten flüchten wollen.

Gespräche aus der Community

Hi, ich habe den originalen Wüstenplanet-Zyklus von Frank Herbert verschlungen. Jetzt habe gesehen, dass sein Sohn Brian Herbert die Arbeit seines Vaters fortgesetzt und ebenfalls Bücher über den Wüstenplaneten veröffentlicht hat. Sind die noch genauso gut oder lohnt es sich nicht?
Zum Thema
2 Beiträge
Bernards avatar
Letzter Beitrag von  Bernardvor 14 Jahren
Die Bücher des Sohnes sind sehr viel actionbetonter als der ursprüngliche Zyklus. Dafür, dass es sich um Science Fiction handelt, weisen die Bücher, die ich von ihm gelesen habe (Haus Atreides/ Haus Harkonnen/ Haus Corinno) auch einen extrem hohen Gewaltanteil auf.

Zusätzliche Informationen

Frank Herbert wurde am 08. Oktober 1920 in Tacoma, Washington (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Frank Herbert im Netz:

Community-Statistik

in 1.297 Bibliotheken

auf 198 Merkzettel

von 87 Leser*innen aktuell gelesen

von 24 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks