Neuer Beitrag

Frank_Joericke

vor 5 Jahren

Liebe Freunde und Kritiker des Zeitgeists, liebe Leserinnen und Leser!

 „Früher war alles besser“, sagte Opa immer. „Digital ist besser“ behaupteten einst Tocotronic. Doch wer hat recht? Schwierige Frage. Und es gibt Tausend verschiedene Antworten darauf, etwa diese: Internet, Handys, Smartphones, Facebook, Single- und Fremdgehbörsen haben das Leben nicht einfacher gemacht.

Zwischen den Geschlechtern schon gar nicht. Grönemeyers Frage, „Wann ist ein Mann ein Mann?“, ist noch immer nicht beantwortet. Und die Frauen haben’s auch nicht leichter. Alles ist ziemlich verwickelt geworden.

Höchste Zeit, sich den Zeitgeist mal näher anzuschauen. Wer die 10er Jahre verstehen will, muss zurück in die 60er, 70er, 80er, 90er und 00er Jahre. Das habe ich getan. Als „Jäger des verlorenen Zeitgeists“ habe ich mich in den Dschungel von Vergangenheit und Gegenwart begeben, die Nostalgie gerodet und, wenn nötig, mich in die Untiefen der Populärkultur gestürzt.

Auf dieser Expedition konnte ich 43 Zeitgeistentdeckungen machen, z.B. warum soziale Medien asozial sind, warum die 80er eine Lüge waren und warum das mit der Liebe so schwierig geworden ist.

Habt Ihr Lust, diese Zeitreise mitzuerleben? Dann bewerbt euch hier bis einschließlich Donnerstag, 14. März um eines von 15 Exemplaren des Solibro Verlags! Verratet mir doch, was ist für euch eigentlich "Zeitgeist"? Oder auch gern, was Ihr mit den Jahrzehnten, die Ihr schon erlebt habt, verbindet!

Hier gibt es außerdem eine Leseprobe!

Autor: Frank Jöricke
Buch: Jäger des verlorenen Zeitgeists

micluvsds

vor 5 Jahren

Das klingt ja interessant...da würde ich gerne mitlesen.
Zeitgeist ist für mich in erster Linie ein Wort, das viele Leute gerne benutzen, weil es unheimlich wichtig und gebildet klingt - wenn man sie dann fragt, was Sie damit meinen wissen sie aber in der Regel keine Antwort. Ansonsten ist es für mich si eine Art vorherrschende Grundstimmung eines Zeitabschnitts.
Mit den von mir von erlebten Jahrzehnten verbindet ich vor allem sehr viel Musik und vielen Musikerlebnisse. Sonst war für mich in den 80er Jahren zB Tschernobyl und der Mauerfall prägende....in den 90ern der Brandanschlag in Solingen (der hier bis heute das Leben prägt), und in den Nullerjahren hat sicher der 11.September viel Einfluss gehabt...das sind so die spontanen Assoziationen...

TochterAlice

vor 5 Jahren

Ich würde auch gern mitlesen
Ich verstehe den Zeitgeist als Stimmung, Atmosphäre einer Epoche - das ist natürlich sehr, sehr individuell. Gern wird das Wort von sogenannten Trendsettern, am häufigsten natürlich von den selbsternannten, in den Mund genommen...

Ich habe schon viele Jahrzehnte auf dem Buckel - ich fange mal von vorne an und betrachte die Frage mal aus ganz individueller Sicht:
1960er - Prickel Pit (konnte ich mir vom ersten Taschengeld leisten), bekiffte Hippies in Parks in wunderschönen bunten Kleidern - ich habe meiner Mutter angekündigt, auch einer werden zu wollen, wenn ich groß bin - sie war not very amused...
1970er Anfang - Easy Rider - meine Schwester hat im Alter von 3 Jahren angekündigt, auch so eine Maschine zu wollen, wenn ihre Beine mal lang genug sind... sie hat immer noch keine - ob das der Grund ist?
2. Hälfte 70er: erstmalig Interesse an politischen/gesellschaftlichen Entwicklungen wie dem deutschen Herbst, hautnahes Miterleben der Schleyer-Entführung (bin Kölnerin), Lektüre des Bild-Buches von Wallraff
Besuch des ersten Popkonzerts - ABBA, dann aber schnelle Abkehr davon hin zu Manfred Mann & Nina Hagen
1980er Studium, Auseinandersetzung mit Ost und West, Ende von Ost und West, Erwachsenenleben.... naja, dachte ich damals...
1990er erstes volles Jahrzehnt der Berufstätigkeit, berufliche Selbstfindung
2000er Seßhaftwerden... entfristete Stelle, Wohnungskauf, Heirat einerseits, andererseits neue Grenzen nach dem 11.09.
2010er Älterwerden (naja, bisschen) Sicheinrichten im Leben....und hier wird noch vieles kommen!

Beiträge danach
161 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

3. Wann ist ein Mann ein Maaahann? (Und wie ist es um die moderne Frau bestellt?)
Beitrag einblenden

Da sieht man mal wieder, dass ich aus einer anderen Generation stamme: Ich stehe total auf Daniel Craig und ich habe mich sehr gefreut, als er zum Bond wurde. Allerdings bin ich wie gesagt auch ohne Fernseher groß geworden, mein erster Bond-Film war mit Pierce Brosnan und und ich kenne auch heute noch nicht alle alten Filme. Bin da also nicht unbedingt das Maß aller Dinge.

Den Abschnitt zu SATC fand ich ein wenig überzeichnet - Nur, weil sich eine Frau mit Carrie & co identifiziert, heißt es noch lange nicht, dass sie genauso ist oder genauso wäre, wenn sie die finanziellen Mittel hätte. Genauso wie nicht jeder Mann, der gerne Bond guckt, sich wünscht, ungestraft zu raufen, rumzutoben, Rabatz zu machen und bedeutungslosen Sex mit unzähligen Gespielinnen zu haben.
Oder sollte sich jetzt auch jede Frau überlegen, ob sie mit dem richtigen Mann zusammen ist, nur, weil er gerne Bond guckt...?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

4. Schöne neue Welt (Eine Exkursion in die Gegenwart)
Beitrag einblenden

Zu Facebook:
Ich bin dort angemeldet, weil ich darüber Kontakt zu Großteilen meiner Familie halten kann bzw einfach auf dem Laufenden bleibe, da viele davon über die weite Welt verstreut sind.
Allerdings bin ich seit längerem kaum noch online und auch -nur- mit Menschen befreundet, die ich auch persönlich kenne und schätze.
The Social Network habe ich gesehen und war geschockt von Mark Zuckerbergs Persönlichkeit.

Mit vielen anderen Themen (EM & WM, Berlin-Hype) hatte ich mich noch nicht so direkt auseinander gesetzt, aber beim Lesen musste ich immer wieder zustimmen - vieles davon sehe ich ähnlich.

Gerade zum Thema Weihnachten ist mir aufgefallen, dass ich in den letzten Jahren gar nicht mehr so wirklich in vorweihnachtliche Stimmung gekommen bin - als Kind war die Adventszeit und das Fest selbst viel magischer. Ich dachte bisher immer, das läge daran, dass ich erwachsen geworden bin.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

5. Helden des Zeitgeists (Figuren, die uns die Welt erklären)
Beitrag einblenden

Mir haben die abschließenden Themen ganz gut gefallen. Viele Namen waren absolut neu für mich (Robert Bauer, Stephan Sulke, Marc Fischer), aber die Mad Men habe ich gesehen und finde die Serie grandios.

Ich muss berka zustimmen, auch ich fand den Text über Bauer im Vergleich zu den anderen zu lang, auch wenn mir dieses Kapitel sehr gut gefallen hat.

Und ähnlich wie irismaria finde ich, dass ruhig noch ein paar mehr Frauen hier hin gepasst hätten.

Ansonsten hat es mir im großen und ganzen gefallen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Euer Fazit und eure Rezensionen

Auch mich hat dieses Buch prima unterhalten. Vielen Dank dafür!

Lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Frank-J%C3%B6ricke/J%C3%A4ger-des-verlorenen-Zeitgeists-991478488-w/rezension/1038396124/

Amazon:
http://www.amazon.de/review/R6RCRBCFU9SP9/ref=cm_cr_rdp_perm

berka

vor 5 Jahren

Euer Fazit und eure Rezensionen

Auch meine Rezension ist nun endlich fertig:

http://www.lovelybooks.de/autor/Frank-J%C3%B6ricke/J%C3%A4ger-des-verlorenen-Zeitgeists-991478488-w/rezension/1038538780/

Danke für eine zeitgeistige Leserunde :) !

jackdeck

vor 5 Jahren

Euer Fazit und eure Rezensionen

Hier nun meine Rezi, ich sage danke für die LR und das Leseexemplar.

http://www.lovelybooks.de/autor/Frank-J%C3%B6ricke/J%C3%A4ger-des-verlorenen-Zeitgeists-991478488-w/rezension/1038693409/

http://www.amazon.de/review/RMMUFFIDNHI6N/ref=cm_cr_pr_cmt?ie=UTF8&ASIN=3932927559&linkCode=&nodeID=&tag=#wasThisHelpful

Gela_HK

vor 5 Jahren

Euer Fazit und eure Rezensionen

Danke für das Leseexemplar und die Leserunde. Wir haben viel über das Vergangene gesprochen und alte Erinnerungen aufleben lassen.

http://www.lovelybooks.de/autor/Frank-J%C3%B6ricke/J%C3%A4ger-des-verlorenen-Zeitgeists-991478488-w/rezension/1039226043/

und amazon

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks