Frank Kauffmann

 4,6 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Tsozo und die fremden Wörter, Honigbrot gesucht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Frank Kauffmann (©Frank Kauffmann)

Lebenslauf von Frank Kauffmann

Geboren wurde ich an Weihnachten 1967. Der 24. Dezember ist gleichzeitig auch der Geburtstag meiner Mutter. Das hiess morgens zwei Geburtstage feiern, mit Geschenken, und abends Weihnachten, wieder mit Geschenken.

Aufgewachsen bin ich in Ebnat-Kappel im Toggenburg, ausserhalb vom Dorf neben einer Käserei, zwischen Kühen und Schweineställen mit unendlich viel Platz zum Spielen. Mein Vater war Textilingenieur. Die Vorliebe, Fäden zu verweben, habe ich von ihm übernommen. Allerdings bin ich mehr an Sprachfäden interessiert.

Ich ging nie wirklich gerne zur Schule. Doch ich wollte unbedingt lesen und schreiben lernen. Denn Bücher sind seit eh und je meine grosse Leidenschaft.

Losgelassen hat mich die Schule dann doch nie ganz. Nach einem abgebrochenen Architekturstudium habe ich in Zürich Germanistik und Rumänisch studiert. Meine Abschlussarbeit, das Unterrichtskonzept 'Theatrales Improvisieren für Fremdsprachige', brachte mir einen Job am Sprachenzentrum der Universität und ETH Zürich. Und so stecke ich mit meinem einen Bein immer noch in der Schule.

 Mein anderes Bein ist gern dort, wo Geschichten erfunden und erzählt werden. Ich zeichnete früher Karikaturen für die Lokalzeitung, habe oft ausgestellt und zwei Lehrmittel illustriert. Daneben war und bin ich vereinzelt immer noch als Dramaturg tätig. Insbesondere für Tanztheater in der Schweiz und in den Niederlanden.

Seit einigen Jahren schreibe ich nun vornehmlich Kinderbücher. Mit meinen Texten war ich schon zu Gast an den Solothurner Literaturtagen, an der Lit Cologne, bei Züri liest, an der Lörracher Leselust und an der Buch Basel.

Ich lebe mit meiner Familie in Zürich.

Alle Bücher von Frank Kauffmann

Cover des Buches Tsozo und die fremden Wörter (ISBN: 9783280034965)

Tsozo und die fremden Wörter

 (9)
Erschienen am 01.09.2015
Cover des Buches Honigbrot gesucht (ISBN: 9783855463466)

Honigbrot gesucht

 (3)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches S.O.S. Svalbard: Dieb in Sicht (ISBN: 9783855463619)

S.O.S. Svalbard: Dieb in Sicht

 (1)
Erschienen am 01.06.2020
Cover des Buches Honigbär (ISBN: 9783855463763)

Honigbär

 (1)
Erschienen am 07.06.2021
Cover des Buches Waschbär feiert Geburtstag (ISBN: 9783715206417)

Waschbär feiert Geburtstag

 (1)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches Wer findet den Schatz? (ISBN: 9783280035597)

Wer findet den Schatz?

 (1)
Erschienen am 08.09.2017
Cover des Buches S.O.S. Svalbard: Mit Arktis auf der Spur (ISBN: 9783855463695)

S.O.S. Svalbard: Mit Arktis auf der Spur

 (0)
Erschienen am 08.12.2020

Neue Rezensionen zu Frank Kauffmann

Cover des Buches Honigbär (ISBN: 9783855463763)I

Rezension zu "Honigbär" von Frank Kauffmann

Honigbär geht in den Kindergarten
itslisavor 2 Monaten

Jupie! Der kleine Bär darf endlich in den Kindergarten. Auf diesen Tag freut sich der kleine Bär schon lange und fühlt sich auch gleich pudelwohl. Ganz im Gegenteil zum kleinen Otter… doch auch das ändert sich.
Die Geschichte von Frank Kauffmann bereitet Kinder optimal auf den Wechsel in den Kindergarten vor. Vom Befüllen des Znüniböxli über den Zeigitag bis zum Singkreis - Kauffmann erzählt wie so ein Tag im Kindsgi abläuft. Ein Bilderbuch über den Schweizer Kindergartenalltag mit den dem süssen Honigbären und seinen Freunden in der Hauptrolle. Mit der einfühlsamen Geschichte und den frechen und zugleich liebevollen Bildern lässt sich die Angst vor dem Übertritt in den Kindergarten im Nu nehmen.

Ideal für die Vorbereitung auf den Kindergarten. Kann ich allen empfehlen, deren Kinder demnächst in den Kindergarten kommen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Honigbrot gesucht (ISBN: 9783855463466)Buchzwergerls avatar

Rezension zu "Honigbrot gesucht" von Frank Kauffmann

Süße Geschichte, zauberhaft illustriert!
Buchzwergerlvor 3 Monaten

Der kleine Bär liebt Honigbrot, deswegen hat in seinen Picknickkorb eines eingepackt! Aber was ist da los? Während der Bär seine Flasche mit frischem Wasser auffüllt, ist seine Brotbüchse plötzlich verschwunden. Daraufhin fragt er ein Tier nach dem anderen, ob es vielleicht das Honigbrot stibitzt hat. Jedes einzelne Tier beteuert aber kein Honigbrot zu mögen, schließlich fresse die Kuh Gras, der Frosch Fliegen und das Eichhörnchen Nüsse. Erst als sich die Gans dank des Bären vom Fuchs losreißen kann, gibt sie ihm den Tipp, die Büchse bei der Elster gesehen zu haben. Ob die Elster die Büchse tatsächlich geklaut hat und ob der Bär doch noch zu seinem Honigbrot kommt, erfährt ihr, wenn ihr es nachliest…


Das Buch erinnert sehr an „Der Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“.  Hier erfährt man jedoch nichts über die Ausscheidungen der Tiere, sondern im Gegenteil, über den jeweiligen Speiseplan der Tiere. 

Leider wird die Elster ganz nach dem Klischee als diebisch und glänzende Dinge liebend dargestellt. Dies ist aber wissenschaftlich gar nicht belegt! Klischeefreiheit sollte auch für Tiere gelten! Aber die Elster wird liebevoll gezeichnet sowie als freundlich und kompromissbereit beschrieben. Und angeblich können sich Elstern im Spiegel erkennen, wie in diesem Buch beschrieben! 


Mein 4-Jähriger mag das Buch sehr gern. Wir mussten das Buch schon oft lesen. Die  wahrlich süße Geschichte wurde äußerst liebevoll untermalt. Das Buch kann sehr gut ab 3,5 oder 4 Jahren gelesen werden. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Honigbrot gesucht (ISBN: 9783855463466)K

Rezension zu "Honigbrot gesucht" von Frank Kauffmann

Tiere und ihre Essgewohnheiten
Krihovor 4 Monaten

Der kleine Bär freut sich auf ein gemütliches Picknick. Doch in einem kurzen unaufmerksamen Moment wird ihm seine Brotbüchse gestohlen.
Auf der Suche nach seinem Honigbrot begegnet er verschiedenen Tieren. Doch keiner konnte etwas verdächtiges beobachten. Stattdessen boten die Tiere dem hungrigen Bären ihre Leibgerichte an. Das alles war aber nichts für den Bären.
Nur eine kleine Gans, die vom Bären gerettet wird, bringt ihn auf die richtige Fährte.

Fazit: Kinder lernen auf interessante Art und Weise verschiedene Tiere und ihre Essgewohnheiten kennen. Die Illustrationen passen hervorragend zur Geschichte und runden diese prima ab.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wenn Worte zur Sprache werden ...

Ein fremdes Land, eine fremde Sprache - eine große Herausforderung, gerade für Kinder. Wie ist es, wenn man aus seinem gewohnten Umfeld herausgerissen wird und sich an einem unbekannten Ort einer unbekannten Sprache stellen muss? Dieser Frage geht Frank Kauffmann in seinem Kinderbuch "Tsozo und die fremden Wörter" nach. Möchtet ihr mehr darüber erfahren?

Mehr zum Buch:
Die neue Sprache ist wie ein wilder Mustang, sagt Tsozos Oma. Dank ihr gibt Tsozo nicht auf. Mit viel Geduld und Aufmerksamkeit gelingt es ihm schließlich, die neuen Wörter zu zähmen. Tsozo zieht mit seinen Eltern weg aus seinem Dorf in ein anderes Land, in dem alles neu ist, vor allem aber die Sprache. Er versteht die fremde Sprache nicht, ist traurig und sehnt sich nach der alten Heimat. Seine Oma rät ihm am Telefon: Mach die Augen auf, spitze die Ohren und hab Geduld, dann wird die neue Sprache zu dir kommen. Auf dem Spielplatz lernt Tsozo drei Kinder kennen, von denen er die ersten Wörter lernt. Als seine neuen Freunde wenig später in Gefahr geraten, zeigt sich, dass seine Oma recht hatte. Tsozo kann sich in der neuen Sprache verständigen und Hilfe holen.

Neugierig geworden? Hier könnt ihr einen ersten Blick ins Buch wagen.

Zusammen mit dem Orell Füssli Verlag verlosen wir 10 Exemplare von "Tsozo und die fremden Wörter". Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet folgende Frage und diskutiert mit den anderen Teilnehmern darüber:

Welchen besonderen Herausforderungen müssen sich eurer Meinung nach gerade Kinder stellen, wenn sie in ein fremdes Land ziehen?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und die Diskussion und drücken euch ganz fest die Daumen! Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken.

104 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Frank Kauffmann im Netz:

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks