Frank Kreisler

 3.3 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von Wasserfest, Theater im Kühlschrank und weiteren Büchern.
Frank Kreisler

Lebenslauf von Frank Kreisler

Frank Kreisler wurde 1962 in Rostock geboren. Im Jahr 1985 zog er dann nach Leipzig. Sein Berufsleben zeichnet sich durch Vielseitigkeit aus. Er arbeitete als Hafenarbeiter, aber auch als Bibliothekar. Nach einem Studium am Literaturinstitut Leipzig ist Frank Kreisler seit 1995 freiberuflich tätig, zunächst journalistisch, seit etwa 10 Jahren auch als Buchautor. Zahlreiche Veröffentlichungen, vor allem im Bereich Kinder- und Jugendbuch konnte Frank Kreisler verwirklichen. Seit einigen Jahren tourt er erfolgreich mit konzeptionell ausgefeilten, interaktiven Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche durch Schulen und Bibliotheken, unter anderem mit ›fröhlichem Gruseln‹. Diese Events für die Klassenstufen 1 bis 8 führten ihn bisher in acht Bundesländer. Er ist Mitglied im Friedrich-Bödecker-Kreis e.V.

Alle Bücher von Frank Kreisler

Sortieren:
Buchformat:
Wasserfest

Wasserfest

 (17)
Erschienen am 31.07.2013
Knochenmühle

Knochenmühle

 (0)
Erschienen am 26.08.2014
Theater im Kühlschrank

Theater im Kühlschrank

 (0)
Erschienen am 29.06.2018
Der Mühlengeist

Der Mühlengeist

 (0)
Erschienen am 25.01.2011
DrogenHanse

DrogenHanse

 (0)
Erschienen am 04.07.2016
Sichelmann

Sichelmann

 (0)
Erschienen am 17.09.2014
Magisches Kanu

Magisches Kanu

 (0)
Erschienen am 31.08.2009

Neue Rezensionen zu Frank Kreisler

Neu
connelings avatar

Rezension zu "Wasserfest" von Frank Kreisler

Zurück in die Vergangenheit
connelingvor 5 Jahren

Während des Leipziger Wasserfests taucht eine seltsam drapierte Leiche auf, maritime Aufbauten und ein Schiffsegel lassen den Toten wie ein Segelboot aussehen. Die Todesursache ist sehr schnell klar, eine extrem hohe Dosis Algengift. Kurze Zeit später wird eine zweite Leiche gefunden, auch sie wurde seltsam dekoriert mit Spielzeugautos. Hauptkommissar Trotzenburg und sein Team ermitteln, die beiden Leichen geben ihnen einige Rätsel auf. Wasserfest ist ein Krimi, der nicht halten kann was er verspricht was mich sehr verwundert hat. Die eine interessante Geschichte, sehr gute Landschaftsbeschreibungen und ein Schreibstil, der gut zu lesen war. Allerdings konnte ich nicht am Ball bleiben, war verwirrt und teilweise auch etwas gelangweilt und das Ende verwunderte mich. Zuviel offene Fragen, Fragen die nicht geklärt wurden. Ein Ende welches ich nicht richtig verstanden habe . Schade, denn obwohl Wasserfest nicht unbedingt spannend war sondern eher speziell, hatte ich mich an den sachlichen Schreibstil schnell gewöhnt, ein paar Seiten mehr hätten dem Buch bestimmt nicht geschadet.

Kommentieren0
16
Teilen
dorlis avatar

Rezension zu "Wasserfest" von Frank Kreisler

Rezension zu "Wasserfest" von Frank Kreisler
dorlivor 5 Jahren

Leipzig. Kommissar Heiner Trotzenburg hat es mit einem eigenartigen Fall zu tun: Ein Toter treibt wie ein Segelboot zurechtgemacht in der Weißen Elster. Todesursache eine extrem hohe Dosis Algengift. Kurze Zeit später wird eine zweite Leiche gefunden. Mit Spielzeugautos dekoriert liegt sie auf Trotzenburgs Tiefgaragenparkplatz. Doch nicht nur die Leichenfunde geben der Polizei Rätsel auf, auch an unterschiedlichen Orten entdecktes Ostseewasser macht das Ermittlerteam stutzig – nur Trotzenburg ahnt, dass dieser Fall ihn ganz persönlich betrifft…

Frank Kreisler hat einen ungewöhnlichen Schreibstil, der es mir anfangs nicht leicht gemacht hat, mich in dieser Geschichte wohlzufühlen. Und auch nachdem ich das Buch ausgelesen habe, bin ich mir nicht wirklich sicher, wie mir dieser Krimi gefallen hat. Mal fand ich die Handlung richtig klasse, dann wieder war ich fast genervt, weil viele Dinge bis ins Kleinste erklärt werden. Eine Fülle von Informationen prasselt auf den Leser ein. Jeder Gedanke Trotzenburgs wird aufgegriffen und mit Kommentaren, Mutmaßungen und Vergleichen gespickt. Immer wieder hatte ich das Gefühl, dass der Autor damit weit vom eigentlichen Geschehen abschweift. Der Handlungsverlauf wirkt dadurch irgendwie sprunghaft und ich hatte über weite Strecken den Eindruck, die Ermittlungen kommen nicht in Schwung. Interessanterweise habe ich trotz der ganzen Umschweife nie den roten Faden der Geschichte verloren.

Es war nicht die Krimihandlung, die mich in diesem Buch gefesselt hat, sondern die Hintergründe, die überhaupt erst zu den Taten geführt haben. Ein grausames, in der Vergangenheit geschehenes Ereignis wirkt bis in die Gegenwart nach, kann auch nach vielen Jahren nicht verarbeitet werden und lässt einen Menschen schließlich zum Mörder werden. Trotzenburg spielt bei den damaligen Geschehnissen eine zentrale Rolle. Doch wofür er genau zur Verantwortung gezogen werden soll, versteht Trotzenburg erst, als es fast zu spät ist. Leider bleiben nach Aufklärung des Falls einige Fragen offen, deren Beantwortung ich mir zur Abrundung der Geschichte gewünscht hätte.

Begeistert haben mich die ausführlichen Beschreibungen der Schauplätze. Ich konnte mir die Handlungsorte in Leipzig und Umgebung und auch in Warnemünde sehr gut vorstellen. Und auch die Informationen rund um das Leipziger Wasserfest haben mir gut gefallen.

Insgesamt ein wenig spektakulärer Krimi, der hauptsächlich mit seinen spannenden Hintergründen punkten kann.

Kommentieren0
4
Teilen
buecherbiene72s avatar

Rezension zu "Wasserfest" von Frank Kreisler

Lässt mich zwiegespalten zurück
buecherbiene72vor 5 Jahren

Während des Leipziger Wasserfestes taucht eine Leiche auf, der u. a. auf dem Rücken ein Schiffssegel drapiert wurde und die um die geschmückten Boote umher zieht. Kurz danach wird eine zweite Leiche entdeckt. Hauptkomissar Heiner Trotzenburg und sein Team beginnen mit den Ermittlungen. Aber was sollen die Drapierungen an den Leichen? Hat es etwas mit der Vergangenheit von Trotzenburg zu tun? Und wer ist der Mörder?


Meine Meinung:

Das Buch lässt mich zwiegspalten zurück. Ich bin zunächst gut in die Geschichte gestartet, musste jedoch nach dem ersten Drittel feststellen, dass sich die Handlung immer mehr zog und verwirrender wurde, je weiter man las. Insbesondere auf den letzten Seiten wurde es immer wirrer und das offene Ende hat mir überhaupt nicht gefallen. Zu jedem Krimi gehört eine vollständige Aufklärung, die hier ausblieb. Sehr schade.


Ansonsten hat mir der Schreibstil ganz gut gefallen und auch wenn das jetzt paradox klingt, man konnte das Buch trotz verwirrender Handlung dennoch flüssig lesen. Es ist recht kurz gehalten, hätte meiner Meinung nach jedoch auch nicht mehr Seiten benötigt. Sehr gut gefallen haben mir die Ortsbeschreibungen und auch die Beschreibung des Leipziger Wasserfestes, welches mir vorher kein Begriff war.


Ich vergebe gut gemeinte drei Sterne für einen Krimi, den man lesen kann, aber nicht unbedingt muss

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
fhl_verlag_leipzigs avatar

Eine grotesk drapierte Leiche lässt die Schatten der Vergangenheit wieder aufleben. Doch wer spielt mit dieser Inszenierung auf längst verdrängte Ereignisse im Leben von Hauptkommissar Trotzenburg an? 

Wollt ihr dieses Rätsel lösen? Dann bewerbt euch bis zum 27.11.2013 um eines von 15 Leseexemplaren von ›Wasserfest‹, dem neuen Leipzig -Krimi von Frank Kreisler, unter der Rubrik Bewerbung / Ich möchte mitlesen.

 

Was genau erwartet euch in ›Wasserfest - Trotzenburg und die Macht der Roten Tide‹.


Während des Leipziger Wasserfestes taucht eine grotesk drapierte Leiche auf: Ein Schiffssegel und andere maritime Aufbauten sind auf dem Rücken befestigt. Mit rotierendem Propeller an den kalten Füßen tuckert die Leiche zwischen den geschmückten Booten umher. Kurz darauf wird eine zweite drapierte Leiche entdeckt. Hauptkommissar Heiner Trotzenburg nimmt die Verfolgung auf.
Als ihm immer wieder Wasser mit dem Salzgehalt der westlichen Ostsee hier, im Herzen Sachsens, begegnet, wird Trotzenburg klar, dass jemand auf ein bestimmtes Ereignis in seiner Vergangenheit anspielt - etwas, das eigentlich nur er überlebt hat. Doch wer ist die geheimnisvolle Person?

 

Wer ist Frank Kreisler?

Frank Kreisler wurde 1962 in Rostock geboren. Im Jahr 1985 zog er dann nach Leipzig. Sein Berufsleben zeichnet sich durch Vielseitigkeit aus. Er arbeitete als Hafenarbeiter, aber auch als Bibliothekar. Nach einem Studium am Literaturinstitut Leipzig ist Frank Kreisler seit 1995 freiberuflich tätig, zunächst journalistisch, seit etwa 10 Jahren auch als Buchautor. Zahlreiche Veröffentlichungen, vor allem im Bereich Kinder- und Jugendbuch konnte Frank Kreisler verwirklichen. Seit einigen Jahren tourt er erfolgreich mit konzeptionell ausgefeilten, interaktiven Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche durch Schulen und Bibliotheken, unter anderem mit ›fröhlichem Gruseln‹. Diese Events für die Klassenstufen 1 bis 8 führten ihn bisher in acht Bundesländer. Er ist Mitglied im Friedrich-Bödecker-Kreis e.V.

 

>>> Hier geht's zur Leseprobe <<<


Der fhl Verlag wünscht allen Bewerbern viel Glück und eine interessante, diskussionsreiche Leserunde!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Frank Kreisler im Netz:

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks