Frank M. Reifenberg , Fréderic Bertrand House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „House of Ghosts - Der aus der Kälte kam“ von Frank M. Reifenberg

Ein frostiger Geisterfreund  Viel Zeit, sich über ihr Erbe zu freuen und in der Villa der Urgroßschwiegercousine Emilie anzukommen, bleibt Melli nicht. Die raffgierige Adelheid Wiesendübel macht nämlich ernst. Die Bürgermeisterin setzt alles daran, sich das Grundstück unter den Nagel zu reißen. Auf Recht und Gesetz pfeift sie dabei. Die Villa ist ihr piepschnurzegal, die soll möglichst bald abgerissen werden. Was sollen die armen Geister und Gespenster bloß machen, wenn mit der Villa auch die Pforte ins Jenseits verschwindet? Die nächste Spukgestalt ersehnt sich nämlich schon die Erlösung von ihrem Dasein zwischen den Welten. Aldwyn Murray hat sich allerdings ein wenig verirrt. Der Geist des Jungen, der auf einer Forschungsreise zum Nordpol im ewigen Eis erfror, hockt in der einzigen Metzgerei von Kohlfincken im Kühlhaus und versetzt den halben Ort in Angst und Schrecken. Jedenfalls diejenigen, die ihren Sonntagsbraten in der Metzgerei Rackermann & Söhne kaufen wollen. Melli und Hotte haben also jede Menge zu tun, den verirrten Geist wieder auf Spur zu bringen!

Witziger zweiter Teil

— anke3006

Stöbern in Kinderbücher

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "House of Ghosts - Der aus der Kälte kam" von Frank M. Reifenberg

    House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

    arsEdition_Verlag

    Liebe Leserinnen und Leser,wenn die Tage jetzt so langsam wieder kürzer und die Nächte länger werden, ist es Zeit für ein paar Geistergeschichten.Wer gerne Gespenster, Abenteuer und Humor in einem Buch vereint hat, dem wird der zweite Teil der "House of Ghosts"-Reihe von Frank Reifenberg sicherlich gut gefallen. Man muss aber nicht "Das verflixte Vermächtnis" kennen, um "Der aus der Kälte kam" lesen zu können.Darum geht es in "House of Ghosts - Der aus der Kälte kam": Ein frostiger Geisterfreund    Viel Zeit, sich über ihr Erbe zu freuen und in der Villa der Urgroßschwiegercousine Emilie anzukommen, bleibt Melli nicht. Die raffgierige Adelheid Wiesendübel macht nämlich ernst. Die Bürgermeisterin setzt alles daran, sich das Grundstück unter den Nagel zu reißen. Auf Recht und Gesetz pfeift sie dabei. Die Villa ist ihr piepschnurzegal, die soll möglichst bald abgerissen werden. Was sollen die armen Geister und Gespenster bloß machen, wenn mit der Villa auch die Pforte ins Jenseits verschwindet? Die nächste Spukgestalt ersehnt sich nämlich schon die Erlösung von ihrem Dasein zwischen den Welten. Aldwyn Murray hat sich allerdings ein wenig verirrt. Der Geist des Jungen, der auf einer Forschungsreise zum Nordpol im ewigen Eis erfror, hockt in der einzigen Metzgerei von Kohlfincken im Kühlhaus und versetzt den halben Ort in Angst und Schrecken. Jedenfalls diejenigen, die ihren Sonntagsbraten in der Metzgerei Rackermann & Söhne kaufen wollen. Melli und Hotte haben also jede Menge zu tun, den verirrten Geist wieder auf Spur zu bringen! Die Gewinnspielfrage lautet: Was genau findet ihr an Grusel- und Geistergeschichten toll? Gespenstische Grüße das Team von arsEdition

    Mehr
    • 23
    • 22. October 2017 um 23:59
  • Witzig und frech

    House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

    anke3006

    28. September 2017 um 20:07

    Ein frostiger Geisterfreund  Viel Zeit, sich über ihr Erbe zu freuen und in der Villa der Urgroßschwiegercousine Emilie anzukommen, bleibt Melli nicht. Die raffgierige Adelheid Wiesendübel macht nämlich ernst. Die Bürgermeisterin setzt alles daran, sich das Grundstück unter den Nagel zu reißen. Auf Recht und Gesetz pfeift sie dabei. Die Villa ist ihr piepschnurzegal, die soll möglichst bald abgerissen werden. Was sollen die armen Geister und Gespenster bloß machen, wenn mit der Villa auch die Pforte ins Jenseits verschwindet? Die nächste Spukgestalt ersehnt sich nämlich schon die Erlösung von ihrem Dasein zwischen den Welten. Aldwyn Murray hat sich allerdings ein wenig verirrt. Der Geist des Jungen, der auf einer Forschungsreise zum Nordpol im ewigen Eis erfror, hockt in der einzigen Metzgerei von Kohlfincken im Kühlhaus und versetzt den halben Ort in Angst und Schrecken. Jedenfalls diejenigen, die ihren Sonntagsbraten in der Metzgerei Rackermann & Söhne kaufen wollen. Melli und Hotte haben also jede Menge zu tun, den verirrten Geist wieder auf Spur zu bringen! Auch der zweite Teil gefällt uns gut. Melli ist wieder verirrten Geistern auf der Spur und ihr Freund Hotte hilft tatkräftig. Die Geschichte ist spannend und sehr witzig. Besonders Melli haben wir ins Herz geschlossen. Auch hier haben es uns wieder die Illustrationen von Frederic Bertrand angetan. Wir sind neugierig auf neue Geschichten.

    Mehr
  • Leserunde zu "House of Ghosts - Das verflixte Vermächtnis" von Frank M. Reifenberg

    House of Ghosts - Das verflixte Vermächtnis

    arsEdition_Verlag

    Der Februar hat begonnen und begrüßt uns mit klirrender Kälte. Doch ihr müsst gar nicht raus, damit es Euch kalt den Rücken hinunterläuft. Dafür haben wir Euch nämlich die richtige Lektüre mitgebracht: Der Auftakt der neuen Kinderbuchreihe von Frank Reifenberg verspricht ein Geisterabenteuer, das sowohl zum Gruseln als auch zum Lachen einlädt. Wir möchten von Euch wissen, wie euch ›House of Ghosts‹ gefällt und laden Euch zu einer Leserunde ein. Dabei könnt Ihr Eure Fragen und Eindrücke auch direkt an Frank Reifenberg richten, der ebenfalls an der Leserunde teilnehmen wird. Und darum geht's: Eine Villa zu erben, ist nicht übel. Wenn sich dann aber herausstellt, dass die Bruchbude aussieht, als würde sie jeden Moment einstürzen, ist so eine Erbschaft vielleicht doch kein Glücksfall. Melli wäre lieber in New York geblieben, statt in dieses deutsche Kaff zu ziehen. Aber weil Familie Bower notorisch pleite ist, greifen ihre Eltern die Gelegenheit beim Schopf und ziehen in die alte Villa ein. Melli merkt schon in der ersten Nacht, dass hier irgendwas nicht stimmt. Immer wieder ist ihr schaurig kalt und es kracht und knirscht im Gebälk. Manchmal hört sie sogar ein leises Seufzen. Zusammen mit dem Nachbarsjungen Hotte kommt Melli dem gut gehüteten Geheimnis ihrer Urgroßschwiegercousine Emilie auf die Spur und ist plötzlich mittendrin in einem richtigen Geisterabenteuer! Wir vergeben 25 Leseexemplare. Natürlich könnt Ihr auch mitmachen, wenn Ihr das Buch bereits besitzt oder es Euch selbst kauft. Wenn Ihr Euch mit Frank Reifenberg auf Geisterjagd begeben und Euch um ein Leseexemplar bewerben möchtet, dann postet uns bis Donnerstag, den 09. Februar, Eure Antwort auf unsere Frage: Wovor gruselt Ihr Euch am meisten? Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Antworten und die Leserunde! Euer Team von arsEdition

    Mehr
    • 457
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks