Frank Maria Reifenberg

 4.4 Sterne bei 172 Bewertungen
Autor von Unsichtbare Blicke, Die Schattenbande legt los und weiteren Büchern.
Frank Maria Reifenberg

Lebenslauf von Frank Maria Reifenberg

ÜBER MICH: Aufgewachsen in Friesenhagen (Kreis Altenkirchen), 1982 Abitur am Hollenberg-Gymnasium (Waldbröl), Ausbildung zum Buchhändler in der Buchhandlung John (Meckenheim), danach Presse- und Öffentlichkeitsreferent der Aids-Hilfe Bonn e.V. , später Konzeptioner, Texter und Mitinhaber der Projekt-PR Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit mbH in Bonn. 2000-2001 Internationale Filmschule Köln (IFS), Ausbildung zum Drehbuchautor. Seit 2008 Engagement für die Leseförderung von leseschwachen Jungen. Ich gebe zu diesem Thema Seminare, Vorträge für Eltern und Workshops nur für Jungen. 2012 Auszeichnung durch das Centre national de littérature in Luxemburg mit dem mit 5000 Euro dotierten Stipendium "Struwwelpippi kommt zur Springprozession" . MEINE REZENSIONEN: Wer sich wundert, dass es keine negativen Äußerungen und Rezensionen von mir gibt: Jeder liest ein Buch anders, lesen ist supersubjektiv, was ich doof finde, können andere lieben. Ich stelle hier die Rezensionen von Büchern ein, die ich wirklich empfehlen möchte. Auch aus Respekt vor der Arbeit der Kolleginnen und Kollegen (ich weiß selbst, wie schwer es ist, ein Buch zu schreiben), möchte ich mich nicht negativ über deren Werk äußern. Wenn mich mal etwas richtig böse nervt oder ich mich über etwas sehr empöre, sage ich es, okay? Für alle Leserinnen und Leser hier gilt natürlich etwas anderes: Ihr müsst in der vollen Breite kritisieren und loben, sonst macht LovelyBooks keinen Sinn. Ich fülle nach und nach Bücher auf, die ich gut finde, werde aber nicht alle in Rezensionen kommentieren, nur die, die ich zukünftig lese oder bei denen ich unbedingt etwas erwähnen will. WIE ICH LESE: Kreuz und quer, hoch und runter, aus alle Richtungen und in allen Lagen. Bücher sind für mich Vergnügen, Arbeitsmittel, manchmal Lust, manchmal Frust. Wenn ein Buch mich nicht nach 50 bis 100 Seiten packt, lege ich es weg. Gelegentlich bekommt es eine zweite Chance. Viele Bücher kaufe ich, lasse sie lange liegen, frage mich, warum ich sie gekauft habe und plötzlich ist ihre Zeit gekommen. Ich bin sehr neugierig. Ich lese fast alle Genre, zumindest probiere ich sie aus. In Büchern wird viel angestrichen, Bücher dürfen Fettflecken haben, wenn ich eine ganze Tüte Kartoffelchips verdrücken muss, um die Spannung auszuhalten. Ich gebe mir Mühe, dass sie nicht ins Wasser fallen, aber sie müssen auch mit in die Badewanne. Nur eines mag ich nicht: Wenn einer seine Tasse auf ein Buch stellt und Ränder hinterlässt. Bücher können gelegentlich ein Tischchen abstützen, aber Untersetzter für den Kaffee sind sie nicht. Die meisten Sachbücher lese ich, wenn ich ein neues Thema recherchiere. WIE ICH E-BOOKS FINDE: Super! Auch wenn es ein bisschen Zeit brauchte, bis ich endlich einen Reader gekauft habe. Man kann sehr gut darauf lesen, endlich ist die Frage beantwortet, welche Bücher ich auf eine Reise mitnehmen kann: ALLE!. Auch sehr dicke Bücher liegen bequem in der Hand, weil die Reader sehr leicht sind. Außerdem spare ich eine Menge Geld, weil ich mir von vielen Titeln erst einmal eine Leseprobe laden kann und das sehr bequem. Ach ja: Fettflecken von Kartoffelchips kann man abwaschen, nur für die Badewanne sind sie nicht geeignet.

Alle Bücher von Frank Maria Reifenberg

Sortieren:
Buchformat:
House of Ghosts - Das verflixte Vermächtnis

House of Ghosts - Das verflixte Vermächtnis

 (50)
Erschienen am 16.01.2017
Unsichtbare Blicke

Unsichtbare Blicke

 (45)
Erschienen am 01.03.2012
Die Schattenbande legt los

Die Schattenbande legt los

 (36)
Erschienen am 22.04.2016
House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

 (25)
Erschienen am 18.09.2017
Mister Lugosi und die verschwundenen Kinder

Mister Lugosi und die verschwundenen Kinder

 (13)
Erschienen am 03.10.2016
Albertine und das Haus der tausend Wunder

Albertine und das Haus der tausend Wunder

 (9)
Erschienen am 15.01.2004

Neue Rezensionen zu Frank Maria Reifenberg

Neu

Rezension zu "Lenny unter Geistern" von Frank Maria Reifenberg

Witzige Geschichte!
Tine_1980vor 2 Monaten

Lenny wird von seinen Eltern mitten in der Nacht am Internat Schloss Röckenpöppel abgesetzt und er traut seinen Augen nicht: Die Schüler versammeln sich zum Essen, doch außer dem Geschirr ist nichts zu sehen. Und als er sich im Morgengrauen endlich in sein Bett legen darf, zerfällt alles mit der aufgehenden Sonne zu Staub. Tagsüber ist es eine elende Bruchbude, doch nachts beherbergt es ausnahmslos Gespenster, die die hohe Kunst des Polterns erlernen. Eine Flucht ist unmöglich, also muss Lenny wohl oder übel selbst ein „Gespenst“ werden …

 

Wie spielt man ein Gespenst? Lenny muss sich hier einiges einfallen lassen, denn wenn man einen Erhängten mimen soll, obwohl man noch lebt, ist man sehr auf die Hilfe von seinen Freunden angewiesen. Die hat er im Schloss Röckenpöppel zum Glück schnell gefunden. Hier fanden wir es super, dass die wichtigsten Figuren des Buches vorne und hinten im Buch gezeichnet waren und man sich so ein noch besseres Bild machen konnte.

Die Erzählung hat am Anfang etwas gebraucht, um an Fahrt zu gewinnen, doch der Mittelteil hat hier viel wieder wett gemacht. Uns gefielen die verschiedenen Charaktere, die Idee hinter der Geschichte und bis fast zum Schluss blieb das Buch auch witzig und spannend! Doch das Ende war für meinen Sohn und mich nicht ganz so befriedigend, da man nicht ganz nachvollziehen konnte, was jetzt wahr war.

Beim Vorlesen bin ich teils etwas über Worte gestolpert, doch fiel mir das mit dem Laufe der Geschichte immer leichter. Das Buch ist hin und wieder mit passenden Illustrationen gespickt.

 

Witzige Idee, die uns nur am Ende etwas unbefriedigt zurückgelassen hat. Das Buch hat Spaß gemacht und ist für Kinder geeignet, die Gespenster mögen. Nicht gruselig, aber mit viel Humor!

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Wettlauf im ewigen Eis" von Frank Maria Reifenberg

Hundeschlittenrennen
Sillivvor 2 Jahren

Wissenswertes in grauen Kästchen, Rätsel und eine Hundeschlittenfahrt mit dem Jungen Nanuk, den man schon aus dem anderen Band kennt (Kampf im ewigen Eis).

Grundschulempfehlung!

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Kampf im ewigen Eis" von Frank Maria Reifenberg

Thema Inuit
Sillivvor 2 Jahren

Man erfährt etwas über Eskimos, wieder viele Rätsel und eine spannende Geschichte.
Tolle Reihe für Grundschüler, große Schrift.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

+++ Leserunde zu "Die Schattenbande und die große Verschwörung"+++

"Wir sind die Schatten, schnell und schlau, keiner sieht sie je genau!"

Klara, Otto, Paule und Lina sind Die Schattenbande! Neugierig, flink und furchtlos sind sie immer da, wo ein Verbrechen Aufklärung erfordert. Im Berlin der 20er Jahre kämpfen die vier Waisenkinder ums tägliche Überleben. Ihre individuellen Talente haben sie zu Meisterdieben gemacht. Dabei folgen sie stets dem Grundsatz, nur den Reichen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ein ums andere Mal muss die Berliner Bande spannende Kriminalfälle lösen, Verbrechern einen Strich durch die Rechnung machen und sich aus brenzligen Situationen retten.

Das so erfolgreiche Autorenduo Gina Mayer und Frank M. Reifenberg und wir möchten mit Euch gemeinsam Band 4 der mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichneten Schattenbande-Reihe lesen, wissen, wie Euch "Die Schattenbande und die große Verschwörung" gefällt und mit Euch über den Inhalt sprechen.

Gina Mayer und Frank Reifenberg freuen sich auf viele Teilnehmer und Mitleser und beantworten gerne Eure Fragen.

Und darum geht's in "Die Schattenbande und die große Verschwörung":

Die Schatten sind schwer beschäftigt. Klara kellnert in der Scharzen Katze und führt ihre Taschendieb-Tricks vor, Otto muss für Billy Barrakuda einspringen und ein wichtiges Interview führen. Die Interviewpartner sind keine Geringeren als der deutsche Außenminister Gustav Stresemann und der kalimbesische König Buhert der Achtzehnte. Doch anstatt die luxuriöse Atmosphäre im piekfeinen Hotel Adlon genießen zu können, gestaltet sich das Treffen für Otto ziemlich knifflig. Plötzlich fallen Schüsse und Otto steckt mittendrin im nächsten Abenteuer...

Wir vergeben 20 Leseexemplare.

Wenn Ihr gerne mitlesen möchtet, dann zeigt Gina Mayer, Frank Reifenberg und uns, dass Ihr wahre Schattenbande-Fans und -Kenner seid.
Im ersten Band der Reihe "Die Schattenbande legt los" wird Otto verdächtigt, ein schreckliches Verbrechen begangen zu haben. Wessen verdächtigt man ihn?
Schreibt uns bis Montag, den 30. März, was Otto getan haben soll und warum Ihr es nicht erwarten könnt, das neue Abenteuer in Band 4 zu erleben.

Gina Mayer, Frank Reifenberg und wir sind gespannt auf Eure Posts und freuen uns auf viele Teilnehmer!

Euer Team von arsEdition

Letzter Beitrag von  Blausternvor 3 Jahren
Zur Leserunde
+++Leserunde Die Schattenbande legt los!+++

Wir möchten von euch wissen, wie euch das Buch "Die Schattenbande legt los!" von Gina Mayer und Frank M. Reifenberg gefällt und möchten es gemeinsam mit euch lesen und über den Inhalt sprechen. Die Autoren Gina Mayer und Frank M. Reifenberg nehmen ebenfalls an der Leserunde teil und freuen sich auf eure Fragen.

Und darum geht's:

Klara, Otto, Paule, Lina sind: Die Schattenbande!
Neugierig, flink und furchtlos sind sie immer da, wo ein Verbrechen Aufklärung fordert …

Als Otto verdächtigt wird, eine ehrwürdige Großfürstin umgebracht zu haben, müssen die Schatten handeln! Wer steckt wirklich hinter dem Mord? Welche Bedeutung hat das letzte Wort, das die Großfürstin mit Mühe über die Lippen brachte: Soljanka? Und was sind die sagenumwobenen »Tränen der Zarin«, von denen die Schatten bei ihrer Spurensuche erfahren?

Wir vergeben 25 Leseexemplare.
Natürlich könnt ihr auch mitmachen, wenn ihr das Buch bereits besitzt.
Um ein Leseexemplar zu erhalten, postet uns bis zum Dienstag, dem 21. Januar eure Antwort auf folgende Frage:

Was reizt euch an der Schattenbande? Warum möchtet ihr gerade dieses Buch lesen?

Wir sind gespannt auf eure Posts.
Euer bloomoon-Team
Zur Leserunde

60 Sekunden

60 Sekunden in den man nicht vor Angst erstarren darf

60 Sekunden bleiben, um dein Leben zu retten!


Lesealter von 7-11 Jahren
Pointer Bay, 10 Meter unter dem Meeresspiegel: Ein Weißspitzenriffhai schwimmt direkt auf Randy zu. Jetzt bloß keine falsche Bewegung! Randy bleiben 60 Sekunden, um sein Leben zu retten ...
Ein Junge, der Umweltsündern und Haijägern auf die Schliche kommt, wird selbst zum Gejagten und muss sich aus einer Falle befreien. Mit spannenden Informationen rund ums Tauchen und über Haie.




Leseprobe

Zum Autor

Frank Maria Reifenberg, 1962 in der Nähe von Siegen geboren, lebte bis er fast zwanzig war in einem so kleinen Dörfchen, dass er sich die Zeit einfach mit Bücherlesen vertreiben musste. Oder mit langen Spaziergängen mit seinen Hunden. Eigentlich wollte er Tierarzt werden, aber dafür reichte sein Abi-Durchschnitt nicht. Nix mit Tieren? Gut, dann eben was mit Büchern, dachte er sich. Er wurde Buchhändler, später Werbetexter, besuchte die Filmschule und seit ein paar Jahren schreibt er selbst Bücher und Drehbücher. Sein Buch "Die Schattenbande legt los" wurde mit dem Leipziger Lesekompass 2014 der Stiftung Lesen und der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet und für den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis 2014 nominiert. Er ist Initiator und künstlerischer Leiter des Projekts zur Leseförderung "kicken&lesen Köln" und unterrichtet als Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln das Thema "Leseanimation für Jungen".

www.frank-reifenberg.de
www.lesefoerderung-fuer-jungen.de
www.kickenundlesenkoeln.de


Wir suchen nun 10 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

Bewerbungsfrage:

Haie; Was denkt ihr wenn ihr dieses Wort hört?


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

          Katja von Ka-Sas Buchfinder

*** Wichtig ***

*Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches)

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt (Inhalt des Buches ist keine Rezension)
http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

Letzter Beitrag von  Mone80vor 4 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Frank Maria Reifenberg wurde am 08. Februar 1962 in Deutschland geboren.

Frank Maria Reifenberg im Netz:

Community-Statistik

in 194 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks