Frank Ochmann Verführt - Verwirrt - Für dumm verkauft

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verführt - Verwirrt - Für dumm verkauft“ von Frank Ochmann

Raus aus der Manipulationsfalle – unsere Freiheit steht auf dem Spiel! - Tarnen, Tricksen, Täuschen – wie wir täglich verführt werden und was wir dagegen tun können - Jede Verführung beginnt im Kopf – und nur da kann sie gestoppt werden - Jüngste Forschungen belegen: So anfällig sind wir für Manipulationen - Ein längst überfälliges Buch in Zeiten der Seelenfängerei »Evolution und Revolution sind am Ende; jetzt beginnt das Zeitalter der Manipulation.« Michael Richter Wir leben in einer Welt der Verführungen. Wir werden komplett vereinnahmt – als Kunden, Wähler, Fans und Jünger. Vertrauen wird erschlichen, Gedanken werden ersetzt, Weltbilder retuschiert. Psychologen und Neurowissenschaftler entwickeln Methoden, die uns einzeln und als Masse auf Kurs bringen sollen. Doch eben diese Wissenschaft der gezielten Manipulation, Science of Change, kann uns auch helfen, den Versuchungen zu widerstehen, unsere innere Abwehr zu stärken – damit wir unser Leben möglichst (wieder) selbst bestimmen können. Packend und anschaulich zeigt Frank Ochmann in seinem Buch die Gefahren auf, die uns tagtäglich drohen, und ermutigt nachdrücklich zu Skepsis und Widerstand. Denn: Unsere Freiheit steht auf dem Spiel! Und so macht die Lektüre dieses Buches das Leben nicht bequemer, aber freier.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verführt - Verwirrt - Für dumm verkauft" von Frank Ochmann

    Verführt - Verwirrt - Für dumm verkauft
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    08. June 2011 um 08:44

    Kann man überhaupt noch irgendwem vertrauen, kann man noch irgendetwas glauben und für wahr halten, oder besteht nicht unsere ganze, durch die Medien und andere konstruierte Welt aus reiner Chimäre und Manipulation ? Und: „Wem oder was aber wird vor allem die enttäuschte und entfremdete ‚Mitte der Gesellschaft’ demnächst ihr Vertrauen schenken, während das ‚abgehängte Prekariat’ Bohlen-Sprüche konsumiert und die nicht weniger abgehängte und auf ihre Art asoziale Oberschicht in Sylt oder am Starnberger See golft? Welchen Verführen wird unsere Gesellschaft, werden wir aufsitzen?“ Nachdem sich der ehemalige katholischen Priester und Naturwissenschaftler Frank Ochmann in seinem letzten Buch mit Fragen der Moral, der Letztbegründung und den Kriterien für die Unterscheidung von Gut und Böse gewidmet hat („Die gefühlte Moral: Warum wir Gut und Böse unterscheiden können“, Ullstein 2008), beschäftigt er sich in seinem neuen, lesenswerten Buch damit, „ wie wir Tag für Tag manipuliert werden und was wir dagegen tun können“. Akribisch zeichnet er nach, wie durch das Gefühl, immer wieder zum Opfer absichtlicher medialer Täuschungen zu werden, so langsam aber sicher das Vertrauen der Menschen in das politische und gesellschaftliche System schwindet. Das ist nicht nur dramatisch für die Selbstwahrnehmung der Individuen, sondern auch für das demokratische System, das doch lebt und sich erneuert durch die Teilhabe und kritische Mitwirkung vieler. Ochmann ist Naturwissenschaftler. Deshalb ist es ihm wichtig, genau darzustellen auf Grund neuester neurobiologischer Erkenntnisse, wie Manipulation entsteht, und warum unsere tiefsten menschlichen Sehnsüchte und Bedürfnisse für Täuschungen aller Art so empfänglich sind. Denn er ist sicher: nur wenn immer mehr Menschen diese Mechanismen der gezielten Verführung und Irreführung durchschauen, wenn sie lernen, die Medien und ihre Umwelt mit einer gesunden Skepsis zu betrachten, wird die Gesellschaft es schaffen, sich aus der immer weiter um sich greifenden Banalität und Beliebigkeit zu befreien. Ich persönlich habe, wenn ich mich genau umschaue, meine Zweifel, ob das wirklich gelingen kann. Der Einzelne kann sich mit kritischer Distanz und permanentem Hinterfragen auch seiner eigenen, möglicherweise wieder einmal manipulierten Bedürfnisse, vielleicht herauszuziehen, auch wenn das sehr anstrengend ist, dass aber die Gesellschaft als Ganze „widerständiger“ und kritischer wird, dafür sehe ich – leider- derzeit keine wirklichen Anhaltspunkte.

    Mehr