Frank Pulina Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(3)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman“ von Frank Pulina

Der Wärter verlangt, dass ich meine Uhr ablege. Dann will er den Ehering haben. Er wird ungeduldig, als ich den Ring nicht gleich abbekomme. „Beeil dich, sonst hacke ich dir den Finger ab!“, blafft er mich an, ohne hochzuschauen. Er trägt einen Schlüsselbund am Gürtel und öffnet jetzt eine Tür. Vor mir schmale Eisentüren mit Gitterstäben. In Bauchhöhe eine kleine Luke. Darüber Nummern. Die Tür von Nummer 1 steht offen. Die Wache schubst mich hinein und schlägt die Tür zu. Der Schlüssel dreht sich im Schloss… Und ich bin gefangen. Jo ist ein erfahrener deutscher Pilot, der für unterschiedliche Auftraggeber arbeitet. Als er von einem türkischen Luftfrachtunternehmer engagiert wird, ist es für ihn ein Job wie jeder andere. Es geht auf die Karibikinsel Curaçao. Doch statt blauen Likörs und schöner Strände erwartet ihn die schlimmste Zeit seines Lebens. Er wird in die schmutzigen Drogengeschäfte seines Auftraggebers hineingezogen und landet unverschuldet im Gefängnis. Ein Albtraum beginnt. Das vermeintliche Paradies verwandelt sich in eine Hölle. EIN AUTOBIOGRAFISCHER ROMAN.

Eine unfassbare Geschichte aus der Realität

— Tine13

Authentisch, spannend, real! Man lernt danach den Rechtsstaat zu schätzen!

— Mahsu1988

Eine unglaubliche und wahre Geschichte, in der das vermeintliche Paradies zur Hölle auf Erden wird.

— Julia_16

Unglaubliche, aber leider wahre Geschichte über das wohl grauenhafteste Abenteuer eines deutschen Piloten im vermeintlichen Paradies

— Tulpe29

Spannend und Ergreifend

— MK262

Eine spannende unfassbare Geschichte über einen Piloten der unverschuldet in die Hände von Dogendealern gerät.

— Helmi77

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Böse in deinen Augen

Anders als erwartet, aber dennoch etwas nettes für Zwischendurch.

TheBookAndTheOwl

Ich bin nicht tot

Kaum Spannung und Charaktere mit denen man erstmal warm werden muss. Trotzdem konnte ich das Buch nicht weglegen. Interessante Story!

Ashimaus

Krokodilwächter

Eher Ermittlerkrimi statt Thriller

foxydevil

Tiefer denn die Hölle

Ein Polizeiseelsorger unter Tage - der Hölle nahe!

baerin

Zu nah

Spannend aber ausbaufähig

foxydevil

Ich beobachte dich

Grandios! Chevy Stevens hat mich noch nie enttäuscht! Jetzt heißt es wieder warten.. warten.. warten..

Susa1981

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman" von Frank Pulina

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    FrankPulina

    Im Rahmen dieser Leserunde stelle ich- mit freundlicher Unterstützung des DeBehr Verlages- 20 Freiexemplare von „Das Curaçao Komplott“ zur Verfügung. Über das Buch: Jo ist ein erfahrener Pilot, der für unterschiedliche Auftraggeber arbeitet. Als er von einem türkischen Luftfrachtunternehmer engagiert wird, ist es für ihn ein Job wie jeder andere. Es geht auf die Karibikinsel Curaçao. Doch statt blauen Likörs und schöner Strände erwartet ihn die schlimmste Zeit seines Lebens. Er wird in die schmutzigen Drogengeschäfte seines Auftraggebers hineingezogen und landet unverschuldet im Gefängnis. Ein Alptraum beginnt. Das vermeintliche Paradies verwandelt sich in eine Hölle.

    Mehr
    • 122
  • Ein unerwarteter Alptraum!

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    Tine13

    26. April 2018 um 12:13

    Der freiberuflich arbeitende Pilot Jo nimmt über die Empfehlung eines Freundes einen Auftrag an. Dieser Arbeitsauftrag führt ihn über Istanbul bis zur weit entfernten Karibikinsel Curaçao.  Dort nimmt ein Alptraum seinen Lauf. Jo wird festgenommen und weiß gar nicht wie ihm geschieht! Von Drogenhandel ist die Rede, in welches Schlamassel ist er da nur geschlittert…..!? Der Pilot und Autor Frank Paulina aus Thüringen bringt in seinem autobiografischen Roman „Das Curaçao-Komplott, Hinter Gittern im Paradis“ seinen ganz persönlichen Alptraum auf Papier. Ein interessanter und persönlicher Bericht, der sich mehr wie ein Tagebuch liest. Das traumatische Erlebnis auf der holländischen Tropeninsel hat Paulina stark zugesetzt und erschüttert, das merkt man seinen Zeilen an. Man kann gut nachvollziehen wie hilflos und machtlos Jo in vielen Situationen den dortigen Behörden ausgeliefert war.  Ein wirklich sehr authentischer und spannender Ausschnitt aus einem realen Leben. Das Buch hat mich recht gut unterhalten, auch wenn der Schreibstil ehr umgangssprachlich geprägt ist und mich teils an einen Bericht erinnert hat. Die Zeilen sind aber recht schnell gelesen und durch den realen Hintergrund hat die unglaubliche Geschichte schon ihren Reiz, zeigt sie doch wie schnell man sich gutgläubig in Gefahr bringen kann!

    Mehr
  • unschuldig im Gefängnis auf einer Karibikinsel

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    irismaria

    23. April 2018 um 19:00

    "Das Curacao Komplott" ist ein autobiografischer Roman von Frank Pulina und hat den Untertitel "hinter Gittern im Paradies". Es handelt von der abenteuerlichen Geschichte, die ein deutscher Pilot auf der niederländischen Karibikinsel Curacao erlebte. Dort wurde er völlig unschuldig verhaftet, weil sein Auftraggeber in Drogengeschäfte verwickelt war. Das Buch umfasst die Vorgeschichte der Ereignisse, in der der Autor einige Begebenheiten aus seinem Leben erzählt, dann geht es um den Beruf eines freien Piloten, der von verschiedenen Auftraggebern für Flüge gebucht wird und schließlich um das Kennen lernen eines türkischen Luftfahrtunternehmers dessen zweiter Auftrag auf die Insel Curacao führt. Dort erfährt man, wie schnell jemand unschuldig im Gefängnis landen kann und wie kompliziert es sein kann in einem exotischen Land im Gefängnis zu überleben. Besonders an diesem Buch gefallen hat mir der Schlussteil rund um die Geschichte mit den falschen Anschuldigungen. Am Anfang wurden mir zu viele Nebensächlichkeiten erwähnt. Das Buch ist flüssig zu lesen, allerdings merkt man dass es keine von einem Auto durchkomponierte Story ist, sondern eine wahre Geschichte die nacherzählt wird. Mein Fazit: sehr zu empfehlen für alle, die gerne wahre Geschichten lesen.

    Mehr
  • Anfangs etwas zäh, danach Top!

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    Mahsu1988

    21. April 2018 um 18:34

    Bei diesem Buch handelt es sich um einen autobiographischen Roman, in dem Berufspilot Jo von einer türkischen Firma beauftragt wird, zwei Personen von der Türkei auf die schöne Insel Curacao zu fliegen. Als sie zum Rückflug aufbrechen wollen, wird er verhaftet und ihm wird vorgeworfen, die Absicht gehabt zu haben, 300 kg Kokain aus dem Land schmuggeln zu wollen. Sein Copilot, sowie der Auftraggeber und dessen Frau, werden ebenfalls verhaftet. Nun landet er in Untersuchungshaft und bekommt auf unangenehme Weise zu spüren, wie es ist, in einem Land gefangen gehalten zu werden, in dem es mit der Rechtsstaatlichkeit nicht ganz so genau genommen wird.Ich persönlich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde erhalten und möchte mich an dieser Stelle nochmal herzlich beim Autor bedanken!Ich habe es in knapp drei Tagen ausgelesen, kann also hier schon sagen, das Buch ist spannend und mit zunehmender Fortdauer auch wirklich fesselnd.Im Gegensatz zu manch anderer Rezension, die den Tagebuch-ähnlichen Schreibstil kritisierte, bin ich der Meinung, dass genau das, das Buch authentisch macht. Es handelt sich eben nicht um eine erfundene und perfekt abgerundete Geschichte, verpackt in eine fließend-perfekte Erzählform, sondern um einen autobiographischen Roman, also ein Erlebnis. Ich vergebe 4 Sterne aus folgendem Grund: Ich würde gerne 4,5 vergeben, geht aber leider nicht. Für 5 Sterne reicht es nicht, da ich die erste 50-60 Seiten wirklich träge finde. Es kommt sehr schleppend in Fahrt, womit ich kein Problem hätte (wie gesagt, es ist ja eine Autobiographie und keine Krimi), aber ich kann den Informationen die den Anfang eben so schleppend machen auch nur wenig Relevanz abgewinnen und dadurch denke ich, sie wären zumindest teilweise – entbehrlich gewesen. Hätte ich den Klappentext nicht gelesen, hätte ich keine Ahnung worum es geht, vielleicht hätte ich auch gar nicht weiter gelesen …Das ist aber auch wirklich der einzige Kritikpunkt, denn: ab diesem Zeitpunkt ist es ein hervorragend spannendes Buch über ein Erlebnis, das ich mir wünsche nie erleben zu müssen. Es ist fesselnd und interessant, angenehm flüssig zu lesen, und man versucht sich immer in Jo’s Lage hineinzuversetzen. Da es sich um eine wahre Geschichte handelt, wird das Ganze noch spannender und dramatischer. Der Leser erfährt, wie leicht man eigentlich in eine derartige Situation rutschen kann und wie schwer es ist da wieder herauszukommen.Vieles bleibt offen und schreit somit nach einem zweiten Teil, den ich mir mit Sicherheit besorgen werde!Fazit: Hervorragendes Buch über eine reale Geschichte, zwar mit eher mühsamem Start, aber sehr gut im Gesamtpaket! Fesselnd und authentisch, klare Empfehlung! Viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
  • Unverschuldet im Gefängnis

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    Julia_16

    21. April 2018 um 15:29

    Der freiberufliche Pilot Jo gerät unwissend durch die Pläne seines Auftraggebers ins Gefängnis. Für ihn beginnt ein Alptraum, bei dem man es nicht für möglich hält, dass er wahr ist.  Mir hat der Schreibstil von Frank Pulina sehr gut gefallen. Er erzählt mitreißend und realistisch von seiner Zeit im Gefängnis in Curacao.  Das Buch hat mir sehr gut gefallen, man erfährt auch viel über den Pilotenberuf. Ich empfehle dieses Buch all denjenigen, die gerne einen realen und autobiografisch verfassten Krimi lesen wollen.

    Mehr
  • Unverschuldet im Gefängnis

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    Julia_16

    21. April 2018 um 15:29

    Der freiberufliche Pilot Jo gerät unwissend durch die Pläne seines Auftraggebers ins Gefängnis. Für ihn beginnt ein Alptraum, bei dem man es nicht für möglich hält, dass er wahr ist.  Mir hat der Schreibstil von Frank Pulina sehr gut gefallen. Er erzählt mitreißend und realistisch von seiner Zeit im Gefängnis in Curacao.  Das Buch hat mir sehr gut gefallen, man erfährt auch viel über den Pilotenberuf. Ich empfehle dieses Buch all denjenigen, die gerne einen realen und autobiografisch verfassten Krimi lesen wollen.

    Mehr
  • Ungute Vorahnung

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    Tulpe29

    21. April 2018 um 10:50

    Dieser spannende Tatsachenbericht ist sehr aufwühlend und kaum zu glauben. Ein deutscher Pilot erlebt den Albtraum seines Lebens, obwohl er doch nur einfach seiner Arbeit nachgehen und seinen Auftrag erfüllen will.Zu seinem Unglück gerät er an die hinterhältigsten Auftraggeber, die man sich vorstellen kann und landet erst einmal  nichtsahnend im Gefängnis.Der Autor beschreibt seine brisante Situation sehr packend. Man möchte nicht in seiner Haut stecken. Der Kampf um die ersehnte Freiheit ist schwer.

    Mehr
  • Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    vormi

    21. April 2018 um 00:33

    Jo ist Pilot und Fluglehrer und arbeitet freiberuflich für verschiedene Auftraggeber. Als ihn einer der Flüge mit neuen Auftraggebern nach Curaçao führt, verwandelt sich der Aufenthalt auf dieser paradiesischen Insel in einen Albtraum. Denn seine Kunden haben ganz andere Geschäfte im Sinn, als bloß Urlaub zu machen... Dieses ist ein autobiografischer Roman, man kann also nicht mit den üblichen Krimielementen rechnen. Es gibt keinen Plot oder eine durchdachte Handlung. Was man aber bekommt, ist das wahre Leben und was es mit  unschuldigen, unbedarften und unbescholtenen Menschen anrichten kann. Es ist ein sehr ehrliches Buch, die Zusammenhänge, Situationen und Handlungen erscheinen völlig logisch. Auch die beschriebenen Gespräche und die Lebensumstände im Gefängnis wirken total realistisch. Leider gibt es einen kleinen Kritikpunkt, der mich dazu bewogen hat dem Buch "nur" 4 Sterne zu geben. Denn bei der Beschreibung von Jo's normalem Leben in Weimar mit seiner Frau ist mir der Schreibstil etwas zu sehr wie ein Tagebuch oder ein Telegramm. Als ob der Autor Frank Pulina am liebsten noch sehr viel mehr an Informationen und Normalität in den ersten Kapiteln unterbringen wollte. Das wird fast sofort besser, als die Geschichte in Istanbul startet. Ein netter "Nebeneffeckt" der Geschichte - man erfährt viel über die Licht- und Schattenseiten des Piloten-Berufs. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich kann gut verstehen, warum man sich so eine unfassbare Geschichte von der Seele schreiben muss.

    Mehr
  • Spannend und Live

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    MK262

    20. April 2018 um 12:34

    Hier geht es nicht um eine schöne Geschichte die sich ein Autor mal so überlegt und aufgeschrieben hat. Hier geht es um das Ware Leben das sich nicht einfach schön reden lässt. Bei ein paar Stellen ist mir gleich der Atem gestockt. Einfach nur WOW!

  • Eine unfassbare Geschichte.

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    Helmi77

    20. April 2018 um 09:34

    Eine spannende unfassbare Geschichte über einen Piloten der unverschuldet in die Hände von Drogendealern gerät.

  • Wenn das Paradies zur Hölle wird

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    kingofmusic

    19. April 2018 um 16:01

    Curacao – der „Normalsterbliche“ denkt bei dem Namen zunächst an das blaue gleichnamige Getränk oder an die Karibikinsel. Frank Pulina dürfte diesen Assoziationen noch eine weitere hinzufügen: das Paradies in Höllenform. Er hat die dunkle Seite des Paradieses kennengelernt und darüber ein Buch geschrieben. In „Das Curacao-Komplott – Hinter Gittern im Paradies“ verarbeitet er seine haarsträubende Geschichte zu einem autobiografischen Roman. Ich hatte am Anfang etwas Schwierigkeiten, in die Geschichte einzutauchen, da der erste Abschnitt aus (positiven) Erinnerungen an seine Kindheit in Thüringen und an seine jetzige Frau und Touren nach Weimar besteht und ich keinen Bezug zum Rest aufbauen konnte. Im Lauf der Geschichte wird allerdings klar, dass Frank Pulina (der im Buch Jo heißt) schon während seiner unverschuldeten Haft auf Curacao den Gedanken hatte, über seine Erlebnisse ein Buch zu schreiben. Und so stellen die Erinnerungen einen krassen Gegensatz zum Rest der Geschichte dar. Der Leser erfährt hierbei auch viel wissenswertes aus der Arbeit eines Piloten, wobei dieser Beruf bei allen Gedanken an Freiheit über den Wolken von Frank Pulina etwas entromantisiert wird, da immer mehr Technik die Arbeit im Cockpit übernimmt und die Piloten mehr Zeit mit der Organisation von Flugrouten und Papierkram verbringen als mit der (unmittelbaren) Steuerung eines Flugzeugs. Anyway, die Geschichte, die Frank aka Jo auf Curacao erlebt, ist an Kuriosität kaum zu überbieten und hat mich einigermaßen sprachlos und baff zurückgelassen. Hier war einfach jemand zur falschen Zeit am falschen Ort, hat sich (unbewusst) mit den falschen Leuten eingelassen und wird dafür gnadenlos bestraft. Zwar war ich überrascht, wie „human“ die Häftlinge miteinander umgehen und auch über das gute Verhältnis der Wärter zu den Gefangenen. Das täuscht allerdings nicht darüber hinweg, dass die Zeit im Gefängnis zur Hölle auf Erden für Frank Pulina geworden ist. Sehr deutlich beschreibt der Autor hier seine Angst, seine Unsicherheit in Bezug auf „Wann komme ich hier wieder raus?“ und „Warum glaubt mir keiner?“ Mehr als einmal überkommen ihn Zweifel, wie lange er der Situation noch gewachsen ist, was sich auch in seinem zweifachen Zusammenbruch zeigt. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz lässt der Protagonist sich nicht unterkriegen, glaubt immer wieder an die Freiheit und dass das Ganze nur ein endlos langer Alptraum ist, aus dem er irgendwann erwacht. Und so wendet sich (natürlich) alles mehr oder weniger zum Positiven (sonst wäre das Buch nicht entstanden *g*). Alles in Allem hat Frank Pulina einen gut lesbaren und spannenden autobiografischen Roman geschrieben und ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt. Verdiente 4*.

    Mehr
  • Debütautoren 2018 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    LovelyBooks Spezial

    elane_eodain

    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können! Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen. Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen. Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen. Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag. Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors. Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin. Informationen/Regelungen: Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend. Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen.  Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-) Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-) __________________________________________________________________   Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen: - Leserunde zu "Hellrevolution" von Dajana Schröder (Bewerbung bis ?) - Buchverlosung zu "Regenbogenreihe: Sammelband 1" von Katrina Lähn (ebook, Bewerbung bis 21. April) - Leserunde zu "Obsession" von Brandon Cooper (Bewerbung bis 22. April) - Leserunde zu "Wünsch dir Was: Misaya" von Kirsten Storm (ebook, Bewerbung bis 22. April) - Leserunde zu "Die Flüchtigkeit des Glücks" von Tanja M. Sauer (Bewerbung bis 24. April) - Leserunde zu "Prinzessin der Elfen 1: Bedrohliche Liebe" von Nicole Alfa (ebook, Bewerbung bis 25 April) - Leserunde zu "Sommernachtstränen" von Bärbel Götz (Bewerbung bis 26. April) - Leserunde zu "Und wer rettet mich?" von Stefanie Neeb (Bewerbung bis 26. April) - Leserunde zu "Die Dinge, über die wir schweigen" von Lea Dittrich (Bewerbung bis 27. April) - Leserunde zu "Gedankenverloren" von Navika Deol (Bewerbung bis 30. April) - Leserunde zu "Ines und die grasgrüne Liebe" von Greta Niels (Bewerbung bis 30. April) - Buchverlosung zu "Last Haven – Tödliche Geheimnisse" von Lisbeth Jarosch (ebook, Bewerbung bis 30. April) - Leserunde zu "Wenn das Leben stehenbleibt" von Ronja Delahaye (ebook, Bewerbung bis 30. April) - Leserunde zu "Karma im Kaffee" von Liz Sonntag (Bewebrung bis 1. Mai) - Leserunde zu "Schöngefühlt" von Eva Marie (Bewerbung bis 1. Mai) - Leserunde zu "Von Elben und Smartphones" von Leon Sommer (Bewerbung bis 1. Mai)- Leserunde zu "Stadtwild" von Nicolas Bogislav von Lettow-Vorbeck (Bewerbung bis 2. Mai) - Leserunde zu "Hovokk" von Giuseppe Alfé (Bewerbung bis 4. Mai) - Leserunde zu "Anno 2100: Moderne Kurzgeschichten und Gedichte aus dem 21. Jahrhundert" von Gino Aliji (ebook, Bewerbung bis 5. Mai) - Leserunde zu "Bullshit Bingo" von Catharina Graf (ebook gratis bis 9. Mai) - Leserunde zu "Tödliche Küsse" von Mia-Marie Weindorf (ebook, Bewerbung bis 15. Mai) (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) __________________________________________________________________ Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden.  __________________________________________________________________   Für Autorinnen & Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! __________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  

    Mehr
    • 299
  • Am 21. März erscheint mein Buch „Das Curaçao Komplott“

    Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

    FrankPulina

    18. March 2018 um 05:12

    Am 21. März erscheint mein Buch „Das Curaçao Komplott“. Eine wahre Geschichte. Anstatt blauen Likörs und schöner Strände erlebte ich die schlimmste Zeit meines Lebens. Jetzt, mehr als ein Jahr danach, konnte ich die Ereignisse in Worte fassen. Wie hättet ihr euch an Jo‘s Stelle verhalten? Kann man sich gegen Ereignisse wie dieses schützen? Was bleibt als Erkenntnis aus diesen Erlebnissen? Gerne lese ich eure Meinungen dazu. Sonnige Grüße aus Singapore, Frank Pulina

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks