Der Weg des Inquisitors: Roman (Der Inquisitor 1)

von Frank Rehfeld 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Der Weg des Inquisitors: Roman (Der Inquisitor 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MellieJos avatar

tolles Fantasy Werk an manchen Stellen zu lang

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Weg des Inquisitors: Roman (Der Inquisitor 1)"

Was böse ist, ist eine Frage der Erziehung ... Der junge Waise Torin verfügt über alles, was er als Inquisitor der Kirche der Göttlichen Familie benötigt: einen festen Glauben, mächtige Förderer und die unumstößliche Gewissheit, dass die Kirche immer im Recht ist. Er weiß auch, wie wichtig seine Arbeit ist, denn das Böse, das in der großen Wüste lauert, verdirbt immer mehr Menschen. Die Inquisition ist das einzige Bollwerk der Menschen gegen diese namenlosen Schrecken. Doch dann erkennt Torin, dass nicht alle Verurteilten wirklich Hexen sind, sondern oft unschuldig – aber auch, dass das wahre Böse viel mächtiger ist, als irgendjemand bislang ahnt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783641165666
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:481 Seiten
Verlag:Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:17.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MellieJos avatar
    MellieJovor einem Jahr
    Kurzmeinung: tolles Fantasy Werk an manchen Stellen zu lang
    tolles Fantasy Werk an manchen Stellen zu lang

    Die 16-jährige Lina ist auserwählt. Sie soll diejenige sein, die Menduria und damit das gesamte bestehende Weltengefüge retten soll. Der Schlüssel hierzu ist das Buch der Gezeiten, das jedoch mit sieben Siegeln verschlossen ist. Nur durch die wahrhaftige Empfindung von Selbstlosigkeit, Mitgefühl, Vertrauen, Mut, Ehrlichkeit, Liebe und Vergebung können diese Siegel geöffnet werden. In Menduria trifft sie auf den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian. Er macht ihr das Leben schwer, aber dennoch verliebt sie sich rettungslos in ihn. Und es stellt sich heraus: Auch diese weltenübergreifende Liebe war vom Schicksal vorherbestimmt. Denn nur durch die Kraft von Darians Liebe schafft es Lina, das letzte Siegel zu öffnen und das Unverzeihliche zu verzeihen.




    Lina ist 16 und die Auserwählte und sie plagen Alpträume! Lina und ihr Zwillingsbruder Benjamin( wie mein Neffe😍) wohnen bei ihrer Mutter- einer Schriftstellerin; der Vater soll tot sein. Lina hat ein enges Verhältnis zu der älteren Nachbarin Oma Steinmann ( nicht verwandt). 
    Lina geht immer hinter dem Haus von der 'Oma' mit dem Hund Gassi, dabei hat sie einige eigenartige Begegnungen einmal ein weißer Wolf und zum anderen ein irgendwie unangenehmer Mann, vor dem sie flieht. 
    Im Land häuft sich währenddessen eine Krankheit, bei der die Menschen nicht mehr aus dem Schlaf aufwachen. Auch Oma Steinmann passiert das. Zuvor gibt sie Lina aber einen Traumfänger gegen ihre bösen Träume. 


    Der weiße Wolf Lupinia erklärt Lina, das sie diejenige ist die das Weltenbuch öffnen und lesen kann und hat nun die Aufgabe die Welt zu retten. Sie gelangt mit ihrem Bruder in die Zwischenwelt und begegnet dort den Dunkel- und Lichtelfen. Aber der Dunkelelben-Herrscher Darian hilft ihr (ein klassischer Book Bad Boy).


    Das Buch beginnt mysteriös und spannend, der Schreibstil ist fließend und gut verständlich.  
    Das Cover finde ich persönlich sehr schön und auch die Verzierung der einzelnen Seiten und Kapitel finde ich gelungen.
    Die Hauptfiguren und da im Besondere Darian finde ich ausgezeichnet beschrieben. Einzig die Art wie Lina alles stoisch hinnimmt finde ich doch extrem naiv, aber das ist meine Meinung, ich hätte Gefühl hin oder her mehr nachgefragt und angezweifelt.


    Die Umgebung besonders auch die dunkle Festung von Xedoc ist klasse ausgearbeitet. 


    Nicht nur Menschen und Elfen spielen in dem Fantasyroman eine Rolle, sondern auch Vampire, Trolle, Drachen oder Zwerge und Zentauren. Eine tolle Mischung.  
    Auch vom Genre her ist ziemlich viel bedient, natürlich ist es eine Fantasy Geschichte mit viel Spannung und Abenteuer, nichtsdestotrotz kommt auch die Liebe, das Gefühl nicht zu kurz.


    Fraglich war die Einfachheit der Siegelöffnung an manchen Stellen, aber die Spannung war immer da. Wenn ich nicht das Buch im Rahmen eines Wanderbuchs mit Reinschreiben gehabt hätte, hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen


    Ich denke, das Ende schreit förmlich nach einer Fortsetzung und auf diese würde ich mich auch sehr freuen und sie genauso verschlingen, wie den ersten Band! Die weiteren Teile sind schon auf meiner Wunschliste! 


    Also eine klare Weiterempfehlung!


    Zu kaufen gibt es das Buch hier:
    https://www.amazon.de/gp/aw/d/3764150580/ref=cm_cr_arp_mb_bdcrb_top?ie=UTF8


    Ihr findet die Rezension auch auf unserem Blog :
    http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks