Frank Schätzing

(7976)

Lovelybooks Bewertung

  • 8072 Bibliotheken
  • 221 Follower
  • 235 Leser
  • 705 Rezensionen
(2942)
(2829)
(1525)
(466)
(214)

Lebenslauf von Frank Schätzing

Frank Schätzing, geboren in Köln am 28. Mai 1957, ist momentan einer der meistgelesensten deutschen Autoren. Der leidenschaftliche Koch und Hobbymusiker verdankt seine Bekanntheit im besonderen Maße dem Science-Fiction-Öko-Thriller „Der Schwarm“. Allein die Erstauflage wurde etwa 100.000 Mal verkauft. Frank Schätzing studierte nach dem Abitur Kommunikationswissenschaften und arbeitete lange Zeit in der Werbebranche, unter anderem war er Creative Director bei Warner, sowie Mitbegründer und Geschäftsführer der Kölner Werbeagentur „Intevi“. Frank Schätzing begann mit dem Schreiben in den 90er Jahren. Nach einigen Satiren und kürzeren Novellen veröffentlichte er 1995 seinen ersten Roman „Tod und Teufel“. Bei dem Buch handelt es sich um einen historischen Kriminalroman, der in Köln und Umgebung spielt. In den Jahren 1996 bis 2003 folgten mit „Mordshunger“, „Die dunkle Seite“, „Lautlos“ und „Keine Angst“ vier weitere Krimis und Thriller, die ebenso im Raum Köln spielen. Die Geschichten beschränken sich jedoch nicht nur auf das lokale Geschehen, sondern sie greifen vielmehr auch weltpolitische Themen auf. So erzählt „Die dunkle Seite“ von einer mysteriösen Gruppe ehemaliger Fremdenlegionäre, während „Lautlos“ von einem geplanten Attentat gegen US-Präsidenten Bill Clinton handelt, der während des EU-G8-Doppelgipfels in Köln im Kontext des Kosovokrieges ermordet werden soll. Der Erfolg der ersten Werke beschränkte sich anfangs auch nur auf das Kölner Umland. Frank Schätzing wagte daher einen thematischen Neuanfang, indem er sich von der Kölner Umgebung, sowie dem klassischen Krimi- und Thriller-Genre verabschiedete. Er wechselte zum Verlag „Kiepenheuer & Witsch“, um für sein nächstes Buch „Der Schwarm“ sein neues Konzept eines Wissenschaftsthrillers zu realisieren. „Der Schwarm“ wurde 2004 veröffentlicht und war sofort ein voller Erfolg. Bei dem Roman handelt es sich zwar um eine fiktive Geschichte, die an das Genre Science-Fiction grenzt, dennoch ließ Frank Schätzing sehr detaillierte Recherchen einfließen. Eigenen Angaben zufolge opferte Frank Schätzing etwa fünf Jahre für die Recherchearbeit. Weitere zwei Jahre benötigte er dann, um das Buch fertig zu schreiben. „Der Schwarm“ wurde 2005 mit dem deutschen Krimipreis und dem Buchpreis „Goldene Feder“ ausgezeichnet.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Völlig überladen mit Längen

    Limit
    SaintGermain

    SaintGermain

    12. September 2016 um 16:40 Rezension zu "Limit" von Frank Schätzing

    2025: Bahnbrechende Technologien haben die Raumfahrt revolutioniert. In einem atemlosen Wettlauf fördern Amerikaner und Chinesen auf dem Mond Helium-3, ein Element, das sämtliche Energieprobleme der Welt zu lösen verspricht. Zur selben Zeit soll Detektiv Owen Jericho in Shanghai die untergetauchte Dissidentin Yoyo ausfindig machen. Was nach Routine klingt, entwickelt sich zu einer albtraumhaften Jagd, denn die ebenso schöne wie anstrengende Chinesin ist im Besitz streng gehüteter Geheimnisse und ihres Lebens nicht mehr sicher. ...

    Mehr
  • Was für eine Qual!

    Limit
    SchreibZen

    SchreibZen

    09. September 2016 um 15:37 Rezension zu "Limit" von Frank Schätzing

    Das Buch habe ich völlig unvoreingenommen angefangen zu lesen. Die vielen negativen Rezensionen kannte ich nicht. Das nur am Rande ...Der Klappentext klang sehr interessant, und da mich das Thema ohnehin interessierte, habe ich das Buch von meinem SuB genommen und angefangen. Dicke Schmöker jenseits der 1.000 Seiten schrecken mich auch nicht ab, aber was mich dann erwartete:Nicht enden wollende Kapitel, gefüllt mit Satzkonstruktionen biblischen Ausmaßes, eine Vielzahl an Protagonisten und von der Handlung keine Spur. Ich habe ...

    Mehr
  • Nicht so recht überzeugend...

    Der Schwarm
    Book_Bug

    Book_Bug

    08. September 2016 um 13:18 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Dieses Buch habe ich auf eine Empfehlung hin zur Hand genommen und mich durch die vielen positiven Bewertungen in meiner Wahl bestärkt gefühlt. Leider wurden meine Erwartungen nicht so zufriedenstellend erfüllt. Die ersten 500 Seiten etwa fand ich äußerst interessant. Der Schreibstil gefiel mir nicht übermäßig gut, aber ließ sich dennoch gut lesen. Da ich mich sehr für naturwissenschaftliche Zusammenhänge interessiere, konnte mich auch das relativ komplexe Gerede von Meeresströmungen und Bakterien fesseln (ist sicher ...

    Mehr
  • Etwas zäher Anfang

    Der Schwarm
    Aglaya

    Aglaya

    05. September 2016 um 19:52 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Wale greifen Menschen an und methanfressende Würmer verursachen Tsunamis. Das Meer scheint sich gegen die Menschheit zu wenden. Eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern und Soldaten versucht, das Überleben der Menschheit zu sichern.Die Handlung wird von einem auktorialen Erzähler aus wechselnder Perspektive erzählt. Die Geschichte besteht aus verschiedenen Handlungssträngen, die zwar alle zusammenhängen, aber zu einem grossen Teil nebeneinander erzählt werden, ohne wirklich miteinander verflochten zu werden. Dies führt zu einer ...

    Mehr
    • 3
  • Spannend bis zuletzt!

    Der Schwarm
    Holzprinzessin1

    Holzprinzessin1

    18. August 2016 um 11:38 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Dieses Buch ist ein fantastischer Thriller, der dem Leser die möglichen Folgen des Raubbaus an der Natur durch den Menschen drastisch vor Augen führt.Ein intelligentes Plädoyer an den Leser, den Kopf einzuschalten und selbst mitzudenken. Und zugleich eine spannende Rahmenhandlung, bei der man mit den Figuren bis zum Schluss mitfiebert. 

  • Eilmeldung: Die Geschichte Israels

    Breaking News
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    17. August 2016 um 14:53 Rezension zu "Breaking News" von Frank Schätzing

    Tom Hagen, gefeierter Star unter den Krisenberichterstattern, ist nicht zimperlich, wenn es um eine gute Story geht. Die Länder des Nahen Ostens sind sein Spezialgebiet, seine Reportagen Berichte aus der Hölle. Doch in Afghanistan verlässt ihn sein Glück. Eine nächtliche Geiselbefreiung endet im Desaster. Hagens Ruf ist ruiniert, verzweifelt kämpft er um sein Comeback. Drei Jahre später bietet sich die Gelegenheit in Tel Aviv, als ihm Daten des israelischen Inlandgeheimdienstes zugespielt werden. Hagen ergreift die Chance - und ...

    Mehr
    • 10
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    nordbreze

    nordbreze

    zu Buchtitel "Lesesommer" von LovelyBooks

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben ...

    Mehr
    • 4589
  • Kauft ein FISCHER-Buch in eurer Lieblingsbuchhandlung

    nordbreze

    nordbreze

    Eure Lieblingsbuchhandlung + ein FISCHER-Buch = ♥Als Buchliebhaber gibt es nichts schöneres, als in einer perfekt ausgestatteten Buchhandlung nach neuen Lieblingsbüchern zu stöbern. Gut gefüllte Regale, eine ansprechende Sortierung der Bücher, gemütliche Sitzecken, um schon vor Ort ein wenig im Buch zu schmökern - Was will man mehr?Und wir sind uns sicher, dass jeder von euch seine eigene Lieblingsbuchhandlung hat, eine Buchhandlung, in der man sich sofort wohlfühlt, bei der man den Empfehlungen der Buchhändler blind vertrauen ...

    Mehr
    • 219
  • Das Buch des Monats Mai für den FISCHER Leseclub: "Für immer in deinem Herzen" von Viola Shipman

    Für immer in deinem Herzen
    nordbreze

    nordbreze

    zu Buchtitel "Für immer in deinem Herzen" von Viola Shipman

    Von Generation zu Generation ... Großmutter, Mutter und Tochter – Viola Shipman zeigt uns in "Für immer in deinem Herzen", dass Familien nicht nur durch Blut verbunden sind, sondern insbesondere durch die Geschichten, die sie prägen. Die quirlige Großmutter Lolly lässt die Vergangenheit mithilfe der Glücksbringer an ihrem Bettelarmband wieder aufleben und verhilft so ihrer Tochter und ihrer Enkelin zu neuem Mut, alte Pfade zu verlassen und Neues zu wagen.Lasst euch von dieser emotionalen Familiengeschichte verzaubern und lest ...

    Mehr
    • 3306
    rainbowly

    rainbowly

    11. July 2016 um 11:03
  • Ich lebe an der Nordsee und musste etwas schlucken

    Der Schwarm
    laikaalex75

    laikaalex75

    03. July 2016 um 19:51 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Der Schwarm, dieses Buch spaltet sicher die Leserwelt. Entweder findet man es super oder man kann nichts damit anfangen. Dazwischen gibt es nicht wirklich etwas.Ich gehöre zu der ersten Gruppe und fand dieses Buch einfach genial geschrieben. Zumal die Geschichte ja auch nicht abwegig ist.Eine gekonnte Mischung aus Realität und Fantasie, wobei man bei der Fantasie auch noch nicht sicher sein kann ob es nicht doch soweit kommen könnte.Wer gerne Thriller liest und keine Scheu hat vor tausend Seiten ist mit diesem Werk gut beraten. ...

    Mehr
  • weitere