Frank Schätzing

(8.142)

Lovelybooks Bewertung

  • 8245 Bibliotheken
  • 233 Follower
  • 232 Leser
  • 717 Rezensionen
(3011)
(2881)
(1556)
(478)
(216)

Lebenslauf von Frank Schätzing

Frank Schätzing, geboren in Köln am 28. Mai 1957, ist momentan einer der meistgelesensten deutschen Autoren. Der leidenschaftliche Koch und Hobbymusiker verdankt seine Bekanntheit im besonderen Maße dem Science-Fiction-Öko-Thriller „Der Schwarm“. Allein die Erstauflage wurde etwa 100.000 Mal verkauft. Frank Schätzing studierte nach dem Abitur Kommunikationswissenschaften und arbeitete lange Zeit in der Werbebranche, unter anderem war er Creative Director bei Warner, sowie Mitbegründer und Geschäftsführer der Kölner Werbeagentur „Intevi“. Frank Schätzing begann mit dem Schreiben in den 90er Jahren. Nach einigen Satiren und kürzeren Novellen veröffentlichte er 1995 seinen ersten Roman „Tod und Teufel“. Bei dem Buch handelt es sich um einen historischen Kriminalroman, der in Köln und Umgebung spielt. In den Jahren 1996 bis 2003 folgten mit „Mordshunger“, „Die dunkle Seite“, „Lautlos“ und „Keine Angst“ vier weitere Krimis und Thriller, die ebenso im Raum Köln spielen. Die Geschichten beschränken sich jedoch nicht nur auf das lokale Geschehen, sondern sie greifen vielmehr auch weltpolitische Themen auf. So erzählt „Die dunkle Seite“ von einer mysteriösen Gruppe ehemaliger Fremdenlegionäre, während „Lautlos“ von einem geplanten Attentat gegen US-Präsidenten Bill Clinton handelt, der während des EU-G8-Doppelgipfels in Köln im Kontext des Kosovokrieges ermordet werden soll. Der Erfolg der ersten Werke beschränkte sich anfangs auch nur auf das Kölner Umland. Frank Schätzing wagte daher einen thematischen Neuanfang, indem er sich von der Kölner Umgebung, sowie dem klassischen Krimi- und Thriller-Genre verabschiedete. Er wechselte zum Verlag „Kiepenheuer & Witsch“, um für sein nächstes Buch „Der Schwarm“ sein neues Konzept eines Wissenschaftsthrillers zu realisieren. „Der Schwarm“ wurde 2004 veröffentlicht und war sofort ein voller Erfolg. Bei dem Roman handelt es sich zwar um eine fiktive Geschichte, die an das Genre Science-Fiction grenzt, dennoch ließ Frank Schätzing sehr detaillierte Recherchen einfließen. Eigenen Angaben zufolge opferte Frank Schätzing etwa fünf Jahre für die Recherchearbeit. Weitere zwei Jahre benötigte er dann, um das Buch fertig zu schreiben. „Der Schwarm“ wurde 2005 mit dem deutschen Krimipreis und dem Buchpreis „Goldene Feder“ ausgezeichnet.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tiefe Erkenntnis

    Der Schwarm
    simonfun

    simonfun

    28. May 2017 um 20:44 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Trotz der guten Recherche und spannenden Passagen fand ich die fast 1000 Seiten zu viel und das Ende ist typisch für diese Art moralisch angehauchten Geschichten.Wie auch immer - lesenswert mit Abstrichen!

  • Durchweg unterhaltsam, abwechslungsreich und spannend.

    Limit
    Niggls_

    Niggls_

    18. May 2017 um 19:09 Rezension zu "Limit" von Frank Schätzing

    Obwohl Schätzings Schwarm natürlich unschlagbar seine Nr.1 ist, kann Limit gut mithalten, ist vielleicht minimal überladen aber trotzdem ein sehr unterhaltsames Buch.

  • Ein Buch von dem man lange etwas hat

    Der Schwarm
    Niggls_

    Niggls_

    18. May 2017 um 18:51 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Es ist zwar wirklich klein geschrieben und hat fast 1000 Seiten, aber es war das Lesen absolut wert. Ich hatte bei keinem anderen Buch jemals das Gefühl so viel aus der Geschichte mitgenommen zu haben. Charaktere sind vielseitig und interessant. Die Story ist umfangreich und spannend und alles in einem sehr glaubwürdigen Stil geschrieben. 

  • Der Schwarm

    Der Schwarm
    alanrick

    alanrick

    28. April 2017 um 20:03 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Geniales Buch

  • Roman mit sachlichen Hintergründen

    Der Schwarm
    LadyLou

    LadyLou

    25. March 2017 um 15:05 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Zu dem Buch wurde einfach ausgiebig und überraschend viel recherchierct. Ich hatte viel Spaß daran in eine komplett andere Welt einzutauchen. Man bekommt über das Leben im Meer viel erklärt, wobei die eigentliche Geschichte nicht außer Acht bleibt. Am Ende des Buches denkt man anders über unsere Welt. Tolles Buch.

  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige ...

    Mehr
    • 1538
  • Ein kurzes Schauspiel

    Der Puppenspieler
    Violets_Books

    Violets_Books

    19. February 2017 um 21:06 Rezension zu "Der Puppenspieler" von Frank Schätzing

    der hörverlag 1 CD 79 Minuten gelesen von dem Autor Obwohl sie nicht unterschiedlicher sein könnten, haben sich Schlemmer und Koch an ihrem Arbeitsplatz-einem Puppentheater- vor Jahren angefreundet. Koch ist ein alter Einsiedler, er ist immer alleine und lässt auch keinen wirklich an sich heran und lädt auch nie jemanden zu sich ein. Schlemmer hingegen steht voll im Leben, lebt über seine Verhältnisse und hört sich am Liebsten selber reden. Er ist ein oberflächiger Mensch, aber sieht unverschämt gut aus und ist noch jung. Eines ...

    Mehr
  • Als wäre man selbst dabei

    Tod und Teufel
    mercurial_mind

    mercurial_mind

    19. February 2017 um 11:08 Rezension zu "Tod und Teufel" von Frank Schätzing

    Im mittelalterlichen Köln, wo gerade am Dom gebaut wird, ist der Dombaumeister vom Gerüst gefallen und gestorben. Gefallen? Nein, gestoßen wurde er, und der rothaarige, harmlose Dieb Jacop, genannt der Fuchs, hat es mit angesehen. Der Mörder hat jedoch ebenfalls mitbekommen, dass er beobachtet wurde. Ab sofort ist "Füchschen" Jacop ein Gejagter, und sich zu verbergen ist nicht gerade einfach für ihn mit diesem "Waldbrand von Haaren" auf seinem Kopf......   Diesen Roman zu lesen macht großen Spaß und ich konnte es jedes Mal kaum ...

    Mehr
  • Ich war enttäuscht.

    Der Schwarm
    Daniel89

    Daniel89

    16. January 2017 um 00:57 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Worum geht es in „der Schwarm“?Das Meer ist überfischt, und es werden täglich Massen an Giftmüll und Atommüll ins ewige Meer geschüttet.Internationale Unternehmen sind bereit große Risiken einzugehen, damit sie hohe Profite erhalten. Flüsse versanden, weil die Holzindustrie natürliche Schutzwälle abholzt, Seen werden überdüngt … Der Mensch interessiert sich nicht für die Gewässer so lange sie weiter als billige Nahrungsquelle, Verkehrswege und Müllhalde herhält. Doch das Meer und seine Bewohner wehren sich und schlagartig steht ...

    Mehr
  • LovelyBooks Challenge Buchpreise 2017

    Widerfahrnis
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Widerfahrnis" von Bodo Kirchhoff

    Challenge Buchpreise Liebe Lovelybookerinnen und Lovelybooker, lest auch Ihr gerne anspruchsvolle, womöglich sogar preisgekrönte Bücher? Interessiert Ihr Euch für die Long- und Shortlists diverser Buchpreise? Habt Ihr Lust, gemeinsam unterschiedliche Literatur- Preisträger kennenzulernen und sich hier darüber auszutauschen? Dann ist diese Challenge genau das Richtige für Dich! Hier die Regeln: Es gelten Bücher, die mindestens einmal auf einer Long- oder Shortlist für einen renommierten Buchpreis aufgetaucht sind, oder diesen ...

    Mehr
    • 239
  • weitere