Frank Schätzing

 4 Sterne bei 9.100 Bewertungen
Autor von Der Schwarm, Tod und Teufel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Frank Schätzing (© Paul Schmitz)

Lebenslauf von Frank Schätzing

Ein Kölner Autor von Weltklasse: Werbeagent, Musikproduzent, Taucher und Hobbykoch – der Kölner Schriftsteller Frank Schätzing hat vielfältige Talente und zahlreiche Berufe. Bevor er beginnt, Bücher zu schreiben, studiert der 1957 in Köln geborene Autor Kommunikationswissenschaften und arbeitet vor allem in der Werbe- und Musikbranche. 1995 erscheint sein Erstlingsroman „Tod und Teufel“, mit dem er seiner Heimatstadt Köln und ihrem Wahrzeichen, dem Dom, ein Denkmal setzt. Der historische (Kriminal-)Roman um den Dombau wird schnell zum Publikumserfolg und Schätzing zum gefragten Schriftsteller. Fünf Jahre später veröffentlicht Schätzing erneut einen Bestseller, den politischen Thriller „Lautlos“ aus dem Jahr 2000, der ebenfalls in Köln spielt und den Weltwirtschaftsgipfel des Jahres 1999 zum Thema hat. Einen überwältigenden Erfolg erzielt er mit seinem 2004 erschienenen Öko-Thriller „Der Schwarm“. Das mehr als 1000 Seiten starke Werk lässt seine Leser von Anfang an nicht mehr los. Als Hintergrundszenario dienen verschiedene, die Existenz der Menschheit bedrohende Umweltphänomene. Im Laufe der Handlung stellt sich heraus, dass diese alle dieselbe Ursache haben. Tragische Aktualität erhält dieser Roman durch die Tsunami-Katastrophe in Südostasien am Ende des Jahres 2004. Der in 27 Sprachen übersetzte Roman „Der Schwarm“ verkauft sich millionenfach. Für seine Buchprojekte recherchiert Schätzing oftmals jahrelang. Sie beinhalten historische, politische und naturwissenschaftliche Details und zeichnen sich durch Ihre Nähe zur Realität aus. Dessen ungeachtet handelt es sich um Fiktion. In seinen Romanen „Limit“ und „Breaking News“ greift er erneut politische und umweltpolitische Themen auf. Der Erfolg des Bestsellers „Der Schwarm“ bleibt aber einzigartig. Für sein Werk erhielt Frank Schätzing zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den KölnLiteraturPreis, die Goldene Feder und den Deutschen Krimi Preis.

Neue Bücher

Cover des Buches Was, wenn wir einfach die Welt retten? (ISBN: 9783462003932)

Was, wenn wir einfach die Welt retten?

 (40)
Erscheint am 06.10.2022 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Frank Schätzing

Cover des Buches Der Schwarm (ISBN: 9783596510856)

Der Schwarm

 (5.388)
Erschienen am 02.09.2009
Cover des Buches Tod und Teufel (ISBN: 9783863580544)

Tod und Teufel

 (724)
Erschienen am 12.12.2011
Cover des Buches Limit (ISBN: B00G48NCZM)

Limit

 (590)
Erschienen am 01.01.2013
Cover des Buches Lautlos (ISBN: 9783863580520)

Lautlos

 (503)
Erschienen am 12.12.2011
Cover des Buches Mordshunger (ISBN: 9783863580537)

Mordshunger

 (351)
Erschienen am 12.12.2011
Cover des Buches Nachrichten aus einem unbekannten Universum (ISBN: 9783596512867)

Nachrichten aus einem unbekannten Universum

 (282)
Erschienen am 01.06.2013
Cover des Buches Die dunkle Seite (ISBN: 9783954514304)

Die dunkle Seite

 (303)
Erschienen am 26.02.2015
Cover des Buches Breaking News (ISBN: 9783596296958)

Breaking News

 (184)
Erschienen am 16.06.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Frank Schätzing

Cover des Buches Die Tyrannei des Schmetterlings (ISBN: 9783596704033)TanteGhosts avatar

Rezension zu "Die Tyrannei des Schmetterlings" von Frank Schätzing

Ich habe mich überschätzt
TanteGhostvor 12 Tagen

Lang, gut durchdacht und doch hat es mich nicht fesseln können. Schade eigentlich.


Inhalt:Luther ist Undersherriff in seinem Distrikt und somit auch mit der Untersuchung zu diesem wirklich seltsamen Mordfall betraut.

Die Leiche führt die Luther zu einem Herrenhaus mitten in der Pampa. Die Leute, die dort leben und arbeiten, sind zunächst sehr zuvorkommend, zeigen ihm bereitwillig die unterirdische Anlage und scheinen keine Geheimnisse zu haben. So lang, bis Luther die seltsame Brücke findet, welche auf einem Video zu sehen war. Er überquert die Brücke und wähnt sich später wieder außerhalb der Anlage.

Er ist außerhalb der Anlage aber nicht mehr in seiner gewohnten Welt. Es gibt ihn doppelt, er ist eine Anomalie und diese gebräunte Schönheit will ihm ans Leben.

Hinter dem Herrenhaus in der Pampa steht mehr. Ein großer Computer mit unvorstellbarer Leistung entwickelt technische Errungenschaften, holt Sachen aus anderen Dimensionen und will helfen, das Leben auf der Erde besser zu machen und die Probleme der Menschheit zu lösen. – doch, arbeitet er wirklich zum Wohle der Menschheit?


Fazit: Ein irgendwie seltsames Cover zierte dieses Buch. Scheinbar unsinnige Schnörkel zieren die Titelseite und die dazugehörigen Angaben. 

Der Titel selbst hat mir erst einmal nicht wirklich etwas gesagt, aber ein Schätzing steht eigentlich für eine ziemlich faszinierende Spannung, die kaum zu überbieten ist. Zumindest in der Hörbuchversion, denn gelesen habe ich Schätzing bisher selber nicht.

Allerdings gestaltete sich das hier etwas seltsam. Leider fiel es mir lange Zeit sehr schwer, in die Handlung überhaupt hinein zu kommen. Erst auf Seite 80 in etwa, hat sich mir so langsam mal eine Handlung offenbart. Wobei ich auch direkt erwähnen sollte, dass die Namen über das gesamte Buch für mich persönlich der absolute Horror waren. Ich war absolut nicht in der Lage, mir die Personen irgendwie vorzustellen, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen oder sonst irgendwie etwas mit ihnen anzufangen. 


Wie schon einmal gesagt, hat sich mir ein Inhalt erst ab Seite 80 aufgetan. Und dann wurde es ziemlich interessant. Die Story dreht sich hier um eine wirklich herausragende Technik, die es ermöglichen soll, Menschen in Parallelwelten zu schicken. Das Besondere an diesen Parallelwelten ist die Tatsache, dass sich hier einiges anders entwickelt hat als im originalen Universum. Techniken sind anders, Menschen sind verstorben, oder auch nicht. Die Zivilisation ist weiter, vernünftiger und vieles mehr. Ein Kernproblem haben sie allerdings alle. Die großen Probleme der Menschheit sind auch hier einfach noch nicht gelöst.

Hinzu kommt hier noch das Thema mit dem Computer, der irgendwann so intelligent ist, dass er die Weltherrschaft übernehmen will, die Menschheit ausrotten möchte und so allein eine perfekte Existenz führen kann. – Auch diese Idee ist nicht neu, aber hier sehr gut dargestellt. Auf dieses Endzeitproblem geht es nicht geradlinig zu, sonder es werden immer mal wieder Haken über menschliche und zwischenmenschliche Probleme geschlagen. Der Protagonist entwickelt sich hier wirklich sehr stark weiter. Vom anfänglichen „Dorfbullen“ macht er sich fast zu einem rettenden Engel von Leuten, die im intellektuell haushoch überlegen sind. (Wie gesagt, der Protagonist ist aber auch der Einzige, den ich irgendwie vor mir gesehen habe.


Leider macht sich der Autor durch seinen stellenweise wirklich flapsigen Schreibstil vieles kaputt. Ich nehme an, dass diese flapsigen Stellen authentisch wirken sollen. Mich haben sie allerdings nur immer wieder raus gebracht. Der Wechsel von wirklich sehr guten wissenschaftlichen und technischen Beschreibungen zu diesem flapsigen Unterhaltungsstil war einfach viel zu krass. Da haben dann auch die kleinen Schmetterlinge, welche wohl Unterkapitel abtrennen sollten, nichts daran geändert, dass es mich immer und immer wieder raus katapultiert hat. – Alles in allem habe ich das Lesen als sehr anstrengend empfunden. Wenn ich mal etwas abgespannt oder müde war, habe ich kaum verstand, was ich da eigentlich gerade gelesen habe.

Einen Film hatte ich bei diesem Buch leider nicht vor meinem geistigen Auge. Das lag wohl unter anderem auch daran, dass ich zu den Personen absolut keinen Bezug aufbauen konnte. Es war mir nicht möglich, hier die Leute in irgendeiner Form auseinanderzuhalten und dann da noch eine richtige Handlung in meinem Kopf zusammen zu basteln. Etwa achtzig Prozent dieses Buches habe ich lediglich runter gelesen, nur um es eben gelesen zu haben.

Ich werde bei Herrn Schätzing in jedem Fall wohl bei den Hörbüchern bleiben. Ich glaube, da tue ich mir einen größeren Gefallen, als wenn ich das alles lesen wollen würde.


An sich kann ich sowohl dieses Buch, als auch andere dieses Autoren wirklich durchaus empfehlen. Er schreibt zu wissenschaftlich interessanten Themen und bleibt dann doch immer irgendwie auf dem Puls der Zeit. – Allerdings komme ich mit seinem Stil bei diesem Buch nicht wirklich zurecht. Wer leichte und entspannte Lektüre sucht, ist hier definitiv falsch.

Kommentare: 6
Teilen
Cover des Buches Keine Angst (ISBN: 9783897052246)TanteGhosts avatar

Rezension zu "Keine Angst" von Frank Schätzing

Kurzgeschichten sind nicht so meins ..
TanteGhostvor einem Monat

... aber in diesem Fall waren sie wirklich sehr gut verpackt und haben mich super unterhalten.


Inhalt: Der Autor selber liest Kurzgeschichten, die spannend, kurzweilig, mystisch und stellenweise düster sind.

Die Geschichten selber sind in ein Gerüst gepackt, in dem der Hörer zu Besuch in einem großen Haus mit vielen Zimmer ist. In jedem Zimmer wohnt eine andere Seele mit ihrer eigenen Geschichte. Der Gastgeber, der der Tod zu sein scheint, führt einen durchs Haus, öffnet die eine oder andere Tür, um dann die Geschichte der Seele zu erzählen.

Na, wie ist es? Möchtest du das leere Zimmer am Ende haben?


Fazit: Das Cover hat mich ja jetzt nicht gerade freudig auf das Buch gestimmt. Für mich ist da ein Raucher abgebildet. – Aber nach der Lektüre des Buches muss ich diesen Eindruck korrigieren. Es könnte genau so gut ein Kopf sein, aus dem gerade eine Seele entweicht. Oder zumindest so etwas Ähnliches. So gesehen finde ich das Cover wirklich spannend. Nur leider eben auch erst im Nachgang.


Der Inhalt war dann etwas anders, als ich es erwartet habe. Ich habe gedacht, ich höre hier eine Story und hatte die Kurzgeschichten nicht auf dem Schirm. Aber das war dann am Ende gar nicht so schlimm. Dadurch, dass die Kurzgeschichten in eine Art Führung durch ein großes Haus eingekleidet waren, hat es sich nicht so abrupt angefühlt, als es darum ging, dass eine Geschichte zu Ende war und eine neue her musste. Es hat sich am Ende doch wie eine einzige längere Story angefühlt, die wirklich sehr spannend war.

Die Geschichten selber haben alle etwas Mystisches an sich. Ich war gefesselt, habe stellenweise mit den Charakteren gefiebert und für sie gehofft und wenn es für diese dann nicht so gekommen ist, wie ich mir das gewünscht hätte, war ich enttäuscht.

Der Hauseigentümer, der den Hörer hier auch durchs Haus führt, war wirklich mehr als gruselig. So, wie die Stimme bearbeitet worden ist, musste ich direkt an den Tod persönlich denken. – Ein Gruselfaktor mehr. Und auch eine Tatsache, die die Sache für mich wieder sehr interessant gemacht hat.


Wenn man mal einen kurzes Werk von Schätzing sucht, dann ist man mit diesem Buch wirklich sehr gut bedient. Und auch, wenn man keine Kurzgeschichten mag, kann man sich dieses Werk durchaus mal antun.

Kommentare: 5
Teilen
Cover des Buches Was, wenn wir einfach die Welt retten? (ISBN: 9783462003932)lisamariabookss avatar

Rezension zu "Was, wenn wir einfach die Welt retten?" von Frank Schätzing

Für mich ein absolutes Herzensbuch und eine ganz große Leseempfehlung!
lisamariabooksvor 4 Monaten

Wie schreibt Frank Schätzing in „Was, wenn wir einfach die Welt retten?“ – wir stecken mittendrin in unserem eigenen Thriller. Nicht als Leser oder Autor. Als Akteure. Dieser Thriller schreibt sich seit Menschengedenken fort und wechselt dabei immer wieder den Titel. Aktuell heißt er Klimakrise. Pandemie. Digitalisierung. Terror. Krieg. In der Vergangenheit hieß er Kalter Krieg, Wettrüsten, davor Zweiter Weltkrieg, Erster Weltkrieg. Doch nie waren wir so vielen potenziellen Schrecknissen gleichzeitig ausgesetzt wie heute. Was nichts daran ändert, dass der Klimawandel, die wohl größte existenzielle Bedrohung unserer Geschichte darstellt.

Ich habe schon einige Bücher über den Klimawandel gelesen, aber Frank Schätzing hat es mit diesem Buch geschafft die wichtigsten Fakten über den Klimawandel wissenschaftlich fundiert und spannend niederzuschreiben. Und weil das Ganze noch nicht reicht, hat er noch eine gute Portion Sarkasmus und Humor dazugegeben. So oft musste ich beim Lesen schmunzeln oder gar richtig lachen! In diesem Buch, einem wirklich kleinen Schatz, den jeder Mensch dieser Erde gelesen haben sollte, lernen wir die Protagonisten und Antagonisten des Klima-Thrillers kennen, Verantwortliche aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, begegnen Aktivisten, Leugnern und Verschwörungstheoretikern. Danach werfen wir einen Blick auf das überwältigende Panorama des Machbaren und Frank Schätzing zeigt uns Wege auf, wie wir der Klimafalle entkommen können. Die Welt zu retten ist möglich - wenn wir nur wollen. ✨🌎🤍

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hochspannung beim Sound der Bücher

Hörbücher-Fans aufgepasst! Beim Sound der Bücher wird es wieder spannend, denn Random House Audio und der Hörverlag haben zwei absolute Highlights für euch vorbereitet!

Gerade erschienen, ist Frank Schätzings neuer Thriller "Die Tyrannei des Schmetterlings" direkt in die Bestseller-Liste eingezogen. A.J. Finns "The Woman in the Window", ebenfalls seit der Veröffentlichung auf der Bestsellerliste, verspricht nicht weniger aufregende Hörstunden. Seid ihr neugierig geworden? Dann macht doch bei der Mai-Runde vom Sound der Bücher mit!

Bei unserer Aktion zum Sound der Bücher erwarten euch jeden Monat viele spannende, lustige und romantische Aktionen zu Hörbüchern!

"Die Tyrannei des Schmetterings" von Frank Schätzing
Kalifornien, County Sierra, Goldgräberprovinz: Sheriff Luther Opoku hat mit Kleindelikten und illegalem Drogenanbau zu kämpfen. 300 Meilen westlich davon, im Silicon Valley, wetteifern IT-Visionäre um die Erschaffung des ersten ultraintelligenten Computers mit dem Ziel, die großen Probleme der Menschheit zu lösen. Als eine Biologin in Sierra unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, muss Luther erkennen, dass sein verschlafenes Naturidyll längst Testgelände eigenwilliger Experimente geworden ist. Bald beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln. Tote werden lebendig, die Zeit gerät aus den Fugen ... der Anfang einer Odyssee über die Grenzen des Vorstellbaren hinaus. 

Gelesen von Sascha Rotermund. Mit Frank Schätzing im Interview und Hintergründen zur Story. 


Jetzt reinhören!

Woman in the Window "The Woman in the Window" von A.J. Finn
Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre Wohnung nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert ... 

Meisterhaft und nuanciert gelesen von Nina Kunzendorf.


Jetzt reinhören!

Wir vergeben 10 Exemplare der Deluxe-Audio-Edition von "Die Tyrannei des Schmetterlings" sowie 20 Exemplare von "The Woman in the Window". Bewerbt euch dafür einfach über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

Welches der beiden Hörbücher, die wir hier verlosen, würdet ihr besonders gern hören und worauf freut ihr euch dabei am meisten?

Ich drücke euch die Daumen.

Spielregeln:
Für eure Bewerbung erhaltet ihr 10 Hörminuten gutgeschrieben. Für eure Rezension gibt es 20 Hörminuten (bitte beachtet, dass es im Vergleich zum letzten Jahr keine Sonderhörminuten für die Rezension eines Aktions-Hörbuches gibt).
322 BeiträgeVerlosung beendet
Diandra-Anjas avatar
Letzter Beitrag von  Diandra-Anjavor 4 Jahren
Ich finde das Cover super schön und sehr edel.

Hallo liebe Leser! :)

Ich verschenke ein altes Buch von Frank Schätzing. Es ist in guter Verfassung, aber mit einem anderen Cover als oben. Wer Interesse hat, einfach schreiben. Bei mehreren Anfragen lose ich aus.

 

Viel Glück! Liebe Grüße

23 BeiträgeVerlosung beendet
WriteReadPassions avatar
Letzter Beitrag von  WriteReadPassionvor 7 Jahren
Vielen lieben Dank für die Glückwünsche für die Gewinner! Das freut mich!

Hallo zusammen,

ich habe ein Buch zu verschenken. Es ist in einem guten Zustand. Bei Interesse, schreibt mir einfach. Bei mehreren Anfragen lose ich aus.

 

Viel Glück und liebe Grüße

24 BeiträgeVerlosung beendet
WriteReadPassions avatar
Letzter Beitrag von  WriteReadPassionvor 7 Jahren
Vielen lieben Dank für die Glückwünsche für die Gewinner! Das freut mich!

Zusätzliche Informationen

Frank Schätzing wurde am 28. Mai 1957 in Köln (Deutschland) geboren.

Frank Schätzing im Netz:

Community-Statistik

in 9.438 Bibliotheken

von 831 Lesern aktuell gelesen

von 286 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks