Frank Schätzing

(8.171)

Lovelybooks Bewertung

  • 8276 Bibliotheken
  • 236 Follower
  • 236 Leser
  • 720 Rezensionen
(3019)
(2892)
(1564)
(480)
(216)

Lebenslauf von Frank Schätzing

Frank Schätzing, geboren in Köln am 28. Mai 1957, ist einer der meistgelesensten deutschen Autoren. Der leidenschaftliche Koch und Hobbymusiker verdankt seine Bekanntheit im besonderen Maße dem Science-Fiction-Öko-Thriller „Der Schwarm“. Allein die Erstauflage wurde etwa 100.000 Mal verkauft. Frank Schätzing studierte nach dem Abitur Kommunikationswissenschaften und arbeitete lange Zeit in der Werbebranche, unter anderem war er Creative Director bei Warner, sowie Mitbegründer und Geschäftsführer der Kölner Werbeagentur „Intevi“. Frank Schätzing begann mit dem Schreiben in den 90er Jahren. Nach einigen Satiren und kürzeren Novellen veröffentlichte er 1995 seinen ersten Roman „Tod und Teufel“. Bei dem Buch handelt es sich um einen historischen Kriminalroman, der in Köln und Umgebung spielt. In den Jahren 1996 bis 2003 folgten mit „Mordshunger“, „Die dunkle Seite“, „Lautlos“ und „Keine Angst“ vier weitere Krimis und Thriller, die ebenso im Raum Köln spielen. Die Geschichten beschränken sich jedoch nicht nur auf das lokale Geschehen, sondern sie greifen vielmehr auch weltpolitische Themen auf. So erzählt „Die dunkle Seite“ von einer mysteriösen Gruppe ehemaliger Fremdenlegionäre, während „Lautlos“ von einem geplanten Attentat gegen US-Präsidenten Bill Clinton handelt, der während des EU-G8-Doppelgipfels in Köln im Kontext des Kosovokrieges ermordet werden soll. Der Erfolg der ersten Werke beschränkte sich anfangs auch nur auf das Kölner Umland. Frank Schätzing wagte daher einen thematischen Neuanfang, indem er sich von der Kölner Umgebung, sowie dem klassischen Krimi- und Thriller-Genre verabschiedete. Er wechselte zum Verlag „Kiepenheuer & Witsch“, um für sein nächstes Buch „Der Schwarm“ sein neues Konzept eines Wissenschaftsthrillers zu realisieren. „Der Schwarm“ wurde 2004 veröffentlicht und war sofort ein voller Erfolg. Bei dem Roman handelt es sich zwar um eine fiktive Geschichte, die an das Genre Science-Fiction grenzt, dennoch ließ Frank Schätzing sehr detaillierte Recherchen einfließen. Eigenen Angaben zufolge opferte Frank Schätzing etwa fünf Jahre für die Recherchearbeit. Weitere zwei Jahre benötigte er dann, um das Buch fertig zu schreiben. „Der Schwarm“ wurde 2005 mit dem deutschen Krimipreis und dem Buchpreis „Goldene Feder“ ausgezeichnet. Nach "Der Schwarm" veröffentlichte er drei weitere Bücher bei Kiepenheuer & Witsch: "Nachrichten aus einem unbekannten Universum. Eine Zeitreise durch die Meere" (2006), "Limit" (2009) und "Breaking News" (2014). Außerdem war er von 2007 bis 2010 in mehreren Filmdokumentationen zum Thema "Zukunft" und "Ozeane" involviert. Unter seinen zahlreichen Auszeichnungen findet sich auch der Elisabeth-Mann-Borgese-Meerespreis (2009) und der Deutsche Meerespreis (2011).

Bekannteste Bücher

Der Schwarm

Bei diesen Partnern bestellen:

Limit

Bei diesen Partnern bestellen:

Breaking News

Bei diesen Partnern bestellen:

Tod und Teufel

Bei diesen Partnern bestellen:

Mordshunger

Bei diesen Partnern bestellen:

Keine Angst

Bei diesen Partnern bestellen:

Die dunkle Seite

Bei diesen Partnern bestellen:

Lautlos

Bei diesen Partnern bestellen:

Il diavolo nella cattedrale

Bei diesen Partnern bestellen:

Limit, English edition

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Universum der Ozeane, 1 Blu-ray

Bei diesen Partnern bestellen:

News from an Unknown Universe

Bei diesen Partnern bestellen:

Köln Krimi Spiel

Bei diesen Partnern bestellen:

Il quinto giorno

Bei diesen Partnern bestellen:

El lado oscuro

Bei diesen Partnern bestellen:

Death and the Devil

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Laut oder doch lautlos?

    Lautlos
    Annette123

    Annette123

    10. July 2017 um 08:56 Rezension zu "Lautlos" von Frank Schätzing

    Am G 20 Gipfel in Köln soll der amerikanische Präsident ermordet werden. Langfristige Planungen im Vorfeld gipfeln auf dem Rollfeld am Flughafen. Doch keiner hat damit gerechnet, dass ein Physiker  und eine Sekretärin eines Lektors der ganzen Sache und damit dem Ausmaß der Ermordung auf die Spur kommen. Es beginnt einen Wettlauf gegen die Zeit. Können O' Conner und Kika den Wettlauf gewinnen? Neben einer Liebesgeschickte, die nebenbei bemerkt auch bei Schätzing nicht fehlen darf, erhalten wir Einblick in das politische Konstrukt ...

    Mehr
  • Absolute Hörempfehlung!

    Der Schwarm
    monerl

    monerl

    14. June 2017 um 14:31 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Kurzmeinung: Genre: Thriller; Polit-Thriller; Technik-Thriller; Sci-Fi Handlung: Eine überwältigende Geschichte zur Menschheit und der Natur, insbesondere der Unterwasserwelt und wie die Natur endlich zurückschlägt und sich gegen jahrzehntelange Missachtung, Erniedrigung, Wasserverschmutzung unvm. wehrt und aufbegehrt! Die ganze Welt ist betroffen und ein Kampf ums Überleben der Menschen hat begonnen! Doch was ist es genau, was so aus dem Ruder läuft? Sind es "nur" Naturkatastrophen, die sich mehren oder steckt mehr dahinter? ...

    Mehr
    • 6
  • Der Schwarm

    Der Schwarm
    reading_madness

    reading_madness

    12. June 2017 um 01:32 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

  • Tiefe Erkenntnis

    Der Schwarm
    simonfun

    simonfun

    28. May 2017 um 20:44 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Trotz der guten Recherche und spannenden Passagen fand ich die fast 1000 Seiten zu viel und das Ende ist typisch für diese Art moralisch angehauchten Geschichten.Wie auch immer - lesenswert mit Abstrichen!

  • Durchweg unterhaltsam, abwechslungsreich und spannend.

    Limit
    Niggls_

    Niggls_

    18. May 2017 um 19:09 Rezension zu "Limit" von Frank Schätzing

    Obwohl Schätzings Schwarm natürlich unschlagbar seine Nr.1 ist, kann Limit gut mithalten, ist vielleicht minimal überladen aber trotzdem ein sehr unterhaltsames Buch.

  • Ein Buch von dem man lange etwas hat

    Der Schwarm
    Niggls_

    Niggls_

    18. May 2017 um 18:51 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Es ist zwar wirklich klein geschrieben und hat fast 1000 Seiten, aber es war das Lesen absolut wert. Ich hatte bei keinem anderen Buch jemals das Gefühl so viel aus der Geschichte mitgenommen zu haben. Charaktere sind vielseitig und interessant. Die Story ist umfangreich und spannend und alles in einem sehr glaubwürdigen Stil geschrieben. 

  • Der Schwarm

    Der Schwarm
    alanrick

    alanrick

    28. April 2017 um 20:03 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Geniales Buch

  • Roman mit sachlichen Hintergründen

    Der Schwarm
    LadyLou

    LadyLou

    25. March 2017 um 15:05 Rezension zu "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Zu dem Buch wurde einfach ausgiebig und überraschend viel recherchierct. Ich hatte viel Spaß daran in eine komplett andere Welt einzutauchen. Man bekommt über das Leben im Meer viel erklärt, wobei die eigentliche Geschichte nicht außer Acht bleibt. Am Ende des Buches denkt man anders über unsere Welt. Tolles Buch.

  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige ...

    Mehr
    • 1720
  • Ein kurzes Schauspiel

    Der Puppenspieler
    Violets_Books

    Violets_Books

    19. February 2017 um 21:06 Rezension zu "Der Puppenspieler" von Frank Schätzing

    der hörverlag 1 CD 79 Minuten gelesen von dem Autor Obwohl sie nicht unterschiedlicher sein könnten, haben sich Schlemmer und Koch an ihrem Arbeitsplatz-einem Puppentheater- vor Jahren angefreundet. Koch ist ein alter Einsiedler, er ist immer alleine und lässt auch keinen wirklich an sich heran und lädt auch nie jemanden zu sich ein. Schlemmer hingegen steht voll im Leben, lebt über seine Verhältnisse und hört sich am Liebsten selber reden. Er ist ein oberflächiger Mensch, aber sieht unverschämt gut aus und ist noch jung. Eines ...

    Mehr
  • weitere