Frank Schätzing Der Schwarm

(5.040)

Lovelybooks Bewertung

  • 3073 Bibliotheken
  • 30 Follower
  • 103 Leser
  • 314 Rezensionen
(2121)
(1678)
(855)
(275)
(111)

Inhaltsangabe zu „Der Schwarm“ von Frank Schätzing

Vor Peru verschwindet ein Fischer. Spurlos. Norwegische Ölbohrexperten stoßen auf merkwürdige Organismen, die Hunderte Quadratkilometer Meeresboden in Besitz genommen haben. Währenddessen geht mit den Walen entlang der Küste British Columbias eine unheimliche Veränderung vor. Nichts von alledem scheint miteinander in Zusammenhang zu stehen. Doch Sigur Johanson, Biologe und Schöngeist, glaubt nicht an Zufälle. Auch der indianische Walforscher Leon Anawak gelangt zu beunruhigenden Schlüssen: Eine Katastrophe kündigt sich an. Die Suche nach dem Urheber konfrontiert die Forscher mit ihren schlimmsten Alpträumen. Frank Schätzing inszeniert den Feldzug der Natur gegen den Menschen als atemberaubendes Schreckensszenario mit Tempo und Tiefgang. »Ein wild schäumender Abenteuer-Cocktail.« Der Spiegel

Einfach nur spannend.

— Auszeit
Auszeit

Sehr spannend, 300 Seiten weniger hätten aber ausgereicht

— Miss_Polly
Miss_Polly

Ein Riesen-Schmöker ! Der Stil ist etwas "behäbig".

— BuchHans
BuchHans

Sehr gutes Buch!

— reading_madness
reading_madness

Eines meiner Lieblingsbücher. Hat bis heute meinen Lebensstil und Berufswunsch geprägt. Ein Buch von dem man lange etwas hat.

— Niggls_
Niggls_

Schönster Satz: Die Inuit kennen kein einziges Wort für Schnee, aber Hunderte für Schneearten.

— francofolle
francofolle

mit seinem schreibstil werde ich nicht warm, kann mich nicht fessel, bin eher genervt

— CorneliaP
CorneliaP

Interessante Geschicht mit Begeisterung gelesen

— Fritz-Hellwig
Fritz-Hellwig

Eine wahnsinnig interessante Idee! Wenn sich die ersten zwei Drittel des Buches nur nicht so ziehen würden wie Kaugummi...

— Martin_Walter
Martin_Walter

Eines der besten und spannendsten Bücher, die ich je gelesen habe.

— Linker_Mops
Linker_Mops

Stöbern in Krimi & Thriller

Spectrum

Eine interessante neue Serie. Die Figur des Dr. Burke gefällt mir sehr und ich freue mich auf weitere Bücher dieser Reihe.

Bonbosai

Die sieben Farben des Blutes

Ein sehr interessanter Thriller mit klitzekleinen Kritikpunkten.

ChattysBuecherblog

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Abgrundtiefer Thriller

saboez

Der Totensucher

Das ist Spannung vom Feinsten !!

Die-Rezensentin

Death Call - Er bringt den Tod

Wie immer fesselnd bis zur letzten Seite.

Blackfairy71

Schandglocke

Sehr zu empfehlen!

Fuexchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Schwarm

    Der Schwarm
    reading_madness

    reading_madness

    12. June 2017 um 01:32

    Ich bin auf "Der Schwarm" aufmerksam geworden, weil ich das dazugehörige Hörspiel abends mit einem Freund gehört habe. Daraufhin musste ich einfach unbedingt auch mal das Buch selbst lesen. In "der Schwarm" geht es um verschiedene unheilvolle Geschehenisse, die gleichzeitig in den Weltmeeren beginnen. Fischer verschwinden, Wale greifen Boote an, Krebse, die ohne Augen Städte überfallen und Würmer, die Methan im Meer freisetzen. Das ganze wird noch durch einen Tsunami in die Höhe getrieben und zwingt Wissenschaftler aus aller Welt zu einem Krisenstab zusammenzukommen, um dem Rätsel auf den Grund zu gehen. Am Ende spitzt sich die Situation noch durch Ermordungen und viele weiterer Katastrophen zu.Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, die Katastrophen die sich häufen und kein Ende zu nehmen scheinen, lassen einen gebannt weiterlesen. Ich musste einfach jeden Tag lesen, da ich einfach nicht abwarten konnte herauszufinden, was die Ursache für diese Ereignisse ist. Die Charaktere in dem Buch sind vielfältig und interessant. Die Spannungen, Überraschungen und Wendungen enfachten das Interesse bei mir immer weiter. Alles in allem kann ich das Buch weiterempfehlen und wünsche allen, die dieses Buch einmal lesen wollen, viel Spaß dabei. Vivien

    Mehr
  • Tiefe Erkenntnis

    Der Schwarm
    simonfun

    simonfun

    28. May 2017 um 20:44

    Trotz der guten Recherche und spannenden Passagen fand ich die fast 1000 Seiten zu viel und das Ende ist typisch für diese Art moralisch angehauchten Geschichten.
    Wie auch immer - lesenswert mit Abstrichen!

  • Ein Buch von dem man lange etwas hat

    Der Schwarm
    Niggls_

    Niggls_

    18. May 2017 um 18:51

    Es ist zwar wirklich klein geschrieben und hat fast 1000 Seiten, aber es war das Lesen absolut wert. Ich hatte bei keinem anderen Buch jemals das Gefühl so viel aus der Geschichte mitgenommen zu haben. Charaktere sind vielseitig und interessant. Die Story ist umfangreich und spannend und alles in einem sehr glaubwürdigen Stil geschrieben. 

  • Der Schwarm

    Der Schwarm
    alanrick

    alanrick

    28. April 2017 um 20:03

    Geniales Buch

  • Roman mit sachlichen Hintergründen

    Der Schwarm
    LadyLou

    LadyLou

    25. March 2017 um 15:05

    Zu dem Buch wurde einfach ausgiebig und überraschend viel recherchierct. Ich hatte viel Spaß daran in eine komplett andere Welt einzutauchen. Man bekommt über das Leben im Meer viel erklärt, wobei die eigentliche Geschichte nicht außer Acht bleibt.

    Am Ende des Buches denkt man anders über unsere Welt. Tolles Buch.

  • Ich war enttäuscht.

    Der Schwarm
    Daniel89

    Daniel89

    16. January 2017 um 00:57

    Worum geht es in „der Schwarm“?Das Meer ist überfischt, und es werden täglich Massen an Giftmüll und Atommüll ins ewige Meer geschüttet.Internationale Unternehmen sind bereit große Risiken einzugehen, damit sie hohe Profite erhalten. Flüsse versanden, weil die Holzindustrie natürliche Schutzwälle abholzt, Seen werden überdüngt … Der Mensch interessiert sich nicht für die Gewässer so lange sie weiter als billige Nahrungsquelle, Verkehrswege und Müllhalde herhält. Doch das Meer und seine Bewohner wehren sich und schlagartig steht der Mensch vor einem Problem.Ein Problem, dass die Welt wie wir sie kennen verändern wird. Meine Meinung; Das Buch ist in Fünf Teile Unterteilt. Erster Teil; es wird sehr viel populärwissenschaftlich erklärt. Manchmal fand ich, dass etwas viel verloren ging, aber es war auch meines Erachtens nicht das Ziel, es wissenschaftlich exakt zu erklären. Wer glaubt, „durch die globale Erwärmung wird es etwas wärmer“ sollte sich unbedingt dieses Buch durchlesen. Ein herausragender Teil und es ist ein sehr lesenswerter Abschnitt. Ab den zweiten Teil nahm die Geschichte eine Wendung, die ich für schwierig halte und unglaubwürdig. Es wird hier ein Gegner erzeugt, der so nicht existieren kann bzw. wenn wissen hätte, dass er nicht haben kann. Kurz der Autor hat Wissen, dass alle Menschen haben als „natürliches Wissen“ angenommen und nicht infrage gestellt, ob ein solches Wissen auch ein Wesen haben kann, dass nie das Wasser verlassen hat.  Teilweise merkt man auch, dass sich der Autor nicht bei jedem Thema rückversichert hat und so nicht richtig sind, bzw. schlicht falsch. Wenn z. B. eine Biologin, etwas sagt, was eigentlich ihr Unwissen über ihrem Gebiet zeigt, finde ich es nicht förderlich für die Glaubwürdigkeit des Buches.Ich mochte den ersten Teil und finde das Thema auch wichtig aber der Autor schafft es nicht, das anfängliche Niveau aufrecht zu halten.

    Mehr
  • LovelyBooks Challenge Buchpreise 2017

    Widerfahrnis
    Ginevra

    Ginevra

    Challenge Buchpreise Liebe Lovelybookerinnen und Lovelybooker, lest auch Ihr gerne anspruchsvolle, womöglich sogar preisgekrönte Bücher? Interessiert Ihr Euch für die Long- und Shortlists diverser Buchpreise? Habt Ihr Lust, gemeinsam unterschiedliche Literatur- Preisträger kennenzulernen und sich hier darüber auszutauschen? Dann ist diese Challenge genau das Richtige für Dich! Hier die Regeln: Es gelten Bücher, die mindestens einmal auf einer Long- oder Shortlist für einen renommierten Buchpreis aufgetaucht sind, oder diesen sogar gewonnen haben.  Bei Preisen für das Gesamtwerk eines Künstlers/ einer Künstlerin gilt jedes Buch aus dem Gesamtwerk, auch nach der Preisverleihung erschienene Werke. Ganz wichtig: das Erscheinungsjahr ist dabei egal!  Hier werden einige Buchpreise vorgeschlagen, aber da es beinahe unzählige gibt, wird es Unterrubriken nach Genre geben. Es ist dabei egal, wieviele Bücher pro Liste gelesen werden. Wichtig ist in erster Linie der Austausch – und der Spass! Du darfst Dir ein persönliches Ziel setzen: 5, 10, 15 oder 20 Bücher! Wie funktioniert es praktisch? 1. Melde dich bitte mit einem Sammelbeitrag unter der entsprechenden Rubrik an! Der Sammelbeitrag wird in der Teilnehmerliste verlinkt, so dass Du ihn schnell wiederfindest. 2. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. 3. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und poste den link dazu in Deinem Sammelbeitrag. 4. Bitte beachten: Die Liste der Buchpreise erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, für alle weiteren Buchpreise gibt es die Rubrik „Sonstige“. 5. Anregungen findest Du u. a. auf folgenden links: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Literaturpreisen www.literaturpreisgewinner.de http://www.deutscher-buchpreis.de/ http://themanbookerprize.com/ http://academie-goncourt.fr/ http://www.norden.org/en/nordic-council/nordic-council-prizes/nordisk-raads-litteraturpris Hier noch ein interessanter link für verschiedene Krimipreise: http://www.das-syndikat.com/krimipreise.html Nimmst du die Herausforderung an?Ich freue mich auf viele Anmeldungen! TeilnehmerInnen (ist hier eigentlich auch ein Mann dabei??): Bellis-Perennisblack_horse Buchraettin Buecherwurm corsicana dia78 erinrosewell Ginevra Gruenente gst Gwendolina Harlequin Jary krimielse leselea lizzie123 marpije miss_mesmerized Orisha schokoloko29 Sikal StefanieFreigericht sursulapitschi wandablue Wedma

    Mehr
    • 326
  • Das Ende zu unrealistisch

    Der Schwarm
    apfelkindchen123

    apfelkindchen123

    16. November 2016 um 19:16

    Die Natur schlägt zurück und bestraft die Menschheit mit ihren Waffen. Sehr aufregend und toller Ansatz für so eine Geschichte. Die Natur aktiviert ihre Intelligenze und lässt die Tiere die Menschen angreifen. 2/3 des Buches habe ich innerhalb von kürzester Zeit verschlungen aber dann hat die Geschichte eine Wendung genommen und wurde von realistisch und zurealistisch. War sehr schade aber trotzdem musste ich wissen wie es ausgeht.

    Mehr
  • Die Natur schlägt zurück

    Der Schwarm
    BookCats

    BookCats

    09. November 2016 um 19:41

    Einfach nur der Hammer, das fängt schon beim Cover an! Was wäre wenn die Natur eines Tages mit vereinten Kräften zurück schlagen würde als Antwort auf den Raubbau, den wir zuweilen mit ihr treiben? Eines meiner absoluten Lieblingsbücher! Fesselnd geschrieben, in sich stimmig verfasst, einfach nur super. Am Anfang wird der Leser Zeuge diverser eigentümlicher Szenarien in denen vorwiegend die Tierwelt aus dem Meer den Menschen schadet. Perspektivwechsel. Natürlich bleiben die Geschehnisse nicht unbemerkt. Im Geheimen werden bereits die weltbesten Wissenschaftler zusammengetrommelt um die Ursache der Vorfälle aufzuklären und natürlich lernt der Leser diese extrem verschiedenen Charaktere bestens kennen, ihre Vorgeschichte und ihre Fähigkeit zusammenzuarbeiten, aber auch die aufkeimenden zwischenmenschlichen Beziehungen, die von Verachtung bis Liebe alle Facetten annehmen können. Können alle über ihren Schatten springen und wirklich effektiv zusammenarbeiten? Und falls ja, ist es nicht längst zu spät die Ursache der globalen Katastrophe zu erkennen und Mutter Natur noch zu beschwichtigen? Es bleibt spannend bis zum Schluss!

    Mehr
  • Hammer Geschichte!

    Der Schwarm
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2016 um 13:03

    Spannung die dich nicht schlafen lässt. Erst wenn du die Geschichte zu Ende gelesen hast.
    Zudem beachte man das Erscheinungsdatum des Buches: 2004.
    Im Dezember 2004 verwüstete der verheerenste Tsunami aller Zeiten beinahe alle asiatischen Küsten. Zufall? Wohl eher nicht.

  • Spannend bis zuletzt!

    Der Schwarm
    Holzprinzessin1

    Holzprinzessin1

    Dieses Buch ist ein fantastischer Thriller, der dem Leser die möglichen Folgen des Raubbaus an der Natur durch den Menschen drastisch vor Augen führt.
    Ein intelligentes Plädoyer an den Leser, den Kopf einzuschalten und selbst mitzudenken. Und zugleich eine spannende Rahmenhandlung, bei der man mit den Figuren bis zum Schluss mitfiebert. 

    • 2
  • Nicht so recht überzeugend...

    Der Schwarm
    Book_Bug

    Book_Bug

    08. September 2016 um 13:18

    Dieses Buch habe ich auf eine Empfehlung hin zur Hand genommen und mich durch die vielen positiven Bewertungen in meiner Wahl bestärkt gefühlt. Leider wurden meine Erwartungen nicht so zufriedenstellend erfüllt. Die ersten 500 Seiten etwa fand ich äußerst interessant. Der Schreibstil gefiel mir nicht übermäßig gut, aber ließ sich dennoch gut lesen. Da ich mich sehr für naturwissenschaftliche Zusammenhänge interessiere, konnte mich auch das relativ komplexe Gerede von Meeresströmungen und Bakterien fesseln (ist sicher Geschmackssache – mir gefiel es). Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, wie das alles zusammenhängen kann. Es sind so unterschiedliche Phänomene, die da zusammenkommen. Leider fiel es nach der europäischen Katastrophe relativ schnell ab: Die Existenz einer zweiten „göttlichen“ Rasse konnte mich weder überzeugen noch mitreißen. Die Namensgebung fand ich einfach unkreativ sowie öde und die Handlung konzentriert sich zunehmend nur noch auf die einzelnen Charaktere, die von ihrer eigenen Genialität überzeugt sind. Als dann eine der Hauptpersonen einen Ausflug in seine eigene familiäre Vergangenheit unternahm, bin ich ausgestiegen. Das brachte den Handlungsverlauf gar nicht weiter und langweilte mich zu Tode. Schade darum, denn es ließ sich wirklich gut an. Leider ein viel zu hoch gepushter Thriller, der seine guten Kritiken kaum verdient. Natürlich ist Schätzings Rechercheleistung hoch zu loben, doch das bringt jeder Professor auch fertig. Seine Herausforderung wäre das Erzählen einer mitreißenden Geschichte sowie die Gestaltung vielschichtiger Charaktere gewesen, da sieht es dann aber doch mau aus. Dennoch sehe ich es nicht als verschwendete Lebenszeit an, das Buch gelesen zu haben (zumindest eine Hälfte), da es fast schon ein Klassiker ist und ich mir nun meine eigene Meinung dazu bilden konnte. Das würde ich auch jedem raten, da es – wie so oft – Geschmackssache ist.

    Mehr
  • Ich lebe an der Nordsee und musste etwas schlucken

    Der Schwarm
    laikaalex75

    laikaalex75

    03. July 2016 um 19:51

    Der Schwarm, dieses Buch spaltet sicher die Leserwelt. Entweder findet man es super oder man kann nichts damit anfangen. Dazwischen gibt es nicht wirklich etwas.Ich gehöre zu der ersten Gruppe und fand dieses Buch einfach genial geschrieben. Zumal die Geschichte ja auch nicht abwegig ist.Eine gekonnte Mischung aus Realität und Fantasie, wobei man bei der Fantasie auch noch nicht sicher sein kann ob es nicht doch soweit kommen könnte.Wer gerne Thriller liest und keine Scheu hat vor tausend Seiten ist mit diesem Werk gut beraten. Umweltthriller mit einem Schlag Mystery.Von mir fünf Sterne plus

    Mehr
  • Packender Ökothriller, der alle anderen Genres mitreißt wie der Golfstrom

    Der Schwarm
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. June 2016 um 15:35

    Die Geschichte über seltsame Fischvorkommen im El Nino, Schiffsschrauben befallende Muscheln, aggressive Wale und unbekannte Würmer verdichtet sich für die Wissenschaftler an den unterschiedlichen Orten erst spät zu einem Gesamtbild. Doch dann ist klar: Die Menschheit steht auf dem Spiel. Gerade die unterschiedlichen Forscher aus den verschiedenen Fachbereichen und mit ihren eigenen Lebensgeschichten machen diese Story zu einer besonders spannenden der Art, wo viele Figuren aufeinander treffen. Dann werden die Wissenschaftler, die unter sich schon unterschiedlicher nicht sein können, mit einer Generälin der US Army konfrontiert - und alle sollen zusammen arbeiten, um die Welt zu retten. Wenn da nicht jeder seine eigenen Probleme, schwierige Vergangenheit und ungewisse Zukunft hätte...Die Charaktere sind so überzeugend gestaltet, dass ich das Buch wohl auch ohne die große Katastrophe gelesen hätte. So kommen auch noch wunderbar recherchierte wissenschaftliche Fakten dazu, die sich überzeugend verbinden und auch dem Laien gut dargestellt präsentiert werden. Ein Bonuspunkt ist das Vorkommen meiner Heimatstadt Kiel, die es wohl noch in keinen anderen nationalen Bestseller geschafft hat, aber ja immerhin das weltweit führende Institut für Meeresgeologie bieten kann. Außerdem gibt es hier keine so ausgestaltete Hintergrundstory wie bei Breaking News, davor hatte ich etwas Respekt. So ist die Geschichte einfach nur sehr angenehm und spannend zu lesen.Damit ein wunderbares Buch, das mich durch seine vielen Seiten lange genug beschäftigt gehalten hat. Aber jede investierte Minute war es wert. 

    Mehr
  • Die Unterwelten im Wasser

    Der Schwarm
    alanrick

    alanrick

    14. June 2016 um 20:17

    Finde den Roman sehr schön, man kann in Welten abtauchen, die man vorher nicht so gekannt hatte, ich kann das Buch nur empfehlen!

  • weitere