Frank Schätzing Die dunkle Seite

(272)

Lovelybooks Bewertung

  • 355 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 8 Leser
  • 26 Rezensionen
(61)
(123)
(77)
(9)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die dunkle Seite“ von Frank Schätzing

Köln 1999: Ein scheinbar harmloser Geschäftsmann fällt einem grausamen Verbrechen zum Opfer. Die Tat eines Verrückten? Vera Gemini, Kölner Detektivin, die wider Willen in den Fall hineingezogen wird, erkennt schon bald die perfide Logik hinter der angeblichen Wahnsinnstat. Die Spur führt zurück ins Jahr 1991, in die letzten Tage des Golfkriegs und zu einem Geheimnis in der kuwaitischen Wüste – begraben, aber nicht vergessen …

Grandios! Mein Lieblingskrimi von Frank Schätzing. Spannend, irgendwie mit Liebesdrama und überraschender Wendung. Konnte es kaum weg legen

— Elizzie
Elizzie

Krimi um Söldner und Mord

— Mistermario
Mistermario

Kurzweiliger Thriller mit teilweise zähen Ausführungen

— MartinaSchein
MartinaSchein

Für mich leider langweilig

— Yaya
Yaya

Ich hab von Anfang an geahnt, wer der Mörder ist. Nach etwas Verwirrung wurde ich bestätigt. Trotzdem wieder ein sehr guter Roman!

— pianoliebe
pianoliebe

Wahnsinnig spannend. Mit einem unglaublichen Ende.

— AnnaWaffel
AnnaWaffel

Guter Thriller, aber der Charakter der Hauptdarstellerin fühlte sich für mich irgendwie störend an. Außerdem ist das Ende "nur" Durchschnitt.

— Maerchengestalter
Maerchengestalter

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Eine Lesereise nach Südfrankreich - schöner Roman, ohne Kriminalelemente.

minori

Finster ist die Nacht

Konnte mich leider trotz der spannenden Mördersuche nicht vollkommen überzeugen.

misery3103

Spectrum

auch wieder sehr spannend

CorneliaP

Geständnisse

Erschütternd, böse, dramatisch und spannend - Rache auf sehr diffizile Art.

krimielse

Die sieben Farben des Blutes

An vielen Stellen spannend. Nichts besonderes. Zum Ende hin langatmig. Ausgefallene Story. Kann man nebenbei lesen.

alinereads

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweiliger Thriller mit teilweise zähen Ausführungen

    Die dunkle Seite
    MartinaSchein

    MartinaSchein

    29. November 2016 um 10:19

    Das Buch ist teilweise etwas langatmig und die Psychologie des Täters sowie die der anderen Protagonisten zu ausführlich beschrieben, aber allgemein gefällt es mir. Die Schreibweise und der Stil lassen auf einen Autoren schließen, der absolut etwas von seinem Fach versteht.Allerdings beschreibt und erklärt Schätzing sehr viel, ohne dass dies zunächst für die Handlung von Relevanz ist. Einige dieser Passagen - speziell manche psychologischen Betrachtungen - hätten meiner Ansicht nach gestrafft werden können.Die Morde sind ausgesprochen brutal ausgeführt, Schätzing geht jedoch nicht übermäßig ins Detail, sondern lässt einerseits Raum für Phantasie und zartbesaitete Gemüter trotzdem ruhig schlafen.Zwar wird auch das eine und andere Klischee bedient, so zum Beispiel bei der Detektivin und dem leitenden Kommissar, doch die Vorgänge sind spannend ausgeführt und die Protagonisten lebendig und vor allem mit Ecken und Kanten geschildert.Von dem Schluss war ich nicht wirklich begeistert. Für mich erschien er nicht eindeutig. Klar kann man sich gewisse Vorgänge denken, doch außer mangelnder Eindeutigkeit empfand ich ihn im Vergleich zu den teilweise etwas zu ausführlichen und zähen Passagen auch entschieden zu abrupt geendet. Das passt für mich irgendwie nicht zusammen.Auf jeden Fall musste man bei diesem Werk mitdenken und konnte das Buch nicht mal eben so weglesen. Das hat mir gut gefallen. Mein Kopfkino hatte ebenfalls genug zu tun. Trotz gewisser Schwächen fand ich das Buch durchaus kurzweilig.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    WriteReadPassion

    WriteReadPassion

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Buch zu verschenken. Es ist in einem guten Zustand. Bei Interesse, schreibt mir einfach. Bei mehreren Anfragen lose ich aus.

     

    Viel Glück und liebe Grüße

    • 25
  • Misstraue den Bildern

    Die dunkle Seite
    buechertier

    buechertier

    19. January 2014 um 07:39

    Ein schrecklicher Mord an einem einfachen Gemüsehändler erschüttert Köln und die Polizei um Komissar Menemenci steht vor einem Rätsel. Bei Privatdetektivin Vera Gemini erscheint der sympathische Simon Bathge und bittet sie um Hilfe, jemanden zu finden, bevor er ihn findet. Bald wird klar, alles hängt irgendwie zusammen und führt zurück in die Zeit des Golfkrieges. Wie tief hängt Simon Bathge tatsächlich drin und wer ist wirklich Jäger und wer der Gejagte? Meines Erachtens einer der besten Schätzings. Obwohl ich relativ schnell hinter des Rätsels Lösung kam, hat es mich dieses Mal überhaupt nicht gestört, sondern ich war weiterhin von der Geschichte gefesselt. Gut fand ich auch, dass Schätzing nicht, durch detailteste Beschreibungen, versucht hat die Ekelgrenze zu treffen, sondern eher durch Andeutungen der eigenen Fantasie freien Lauf gelassen hat. Und da geht einiges! Die Protagonistin war authentisch und überzeugend. Der Komissar kam mir ein bisschen luschig rüber und hat mich nicht so richtig überzeugt. Alles in allem ist es ein super spannendes Buch. Die Grenzen zur dunklen Seite verschwimmen und am Ende der Geschichte bleibt ein leicht beklemmendes Gefühl zurück.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    smutcop

    smutcop

    26. December 2012 um 16:08

    Mit langen Fingern greift der Golfkrieg Jahre danach auch nach Deutschland. Der türkische Gemüsehändler ist tot. Mehr als häßlich sind dier Umstände seines Todes. Er wurde über Stunden meisterhaft unter schlimmsten Schmerzen am Leben erhalten um dann die zweifelhafte Gnade eines filnalen Bauchschußes zu erhalten. Schnell bilden sich drei Interessengruppen heraus. Grabräuber, Privatdetektive, ehem. Fremdenlegionäre und ihre Mittler, Auftraggeber und Lakaien. Ein tolll verwobener jederzeit nachvollziehbar moderner Thriller, den ich mir real so gut vorstellen könnte!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    Golondrina

    Golondrina

    16. July 2012 um 23:56

    Ich dachte, ich lese das Buch zum zweiten Mal, musste aber feststellen, dass ich entweder den Inhalt total vergessen oder das Buch doch noch nicht gelesen hatte.. Drei Fremdenlegionäre verstecken während des Golfkriegs einen Schatz und man ahnt es schon - einer wird abtrünnig, betrügt die anderen um die Beute und jetzt beginnt die Abrechnung. Mittendrin Vera Gemini als taffe Kölner Privatdetektivin. Die eigentliche Handlung liest sich flüssig und taugt zum echten Page-Turner wenn Herr Schätzing nicht wie in einigen seiner anderen Bücher auch das Dozieren nicht lassen kann. Und leider verfällt er dieser Leidenschaft auch in diesem Krimi. Hier scheint sein missionarischer Eifer auf die Verteufelung der Informations- und Mediengesellschaft abzuzielen. Ich finde, er kann seine Botschaft und sein fein recherchiertes Wissen gerne loswerden - dann aber bitte in einem Buch zum Buch (Wie beim "Schwarm" geschehen.), hier stört mich das in meinem Lesefluss und es nervt ein bisschen. Ansonsten gut runterzulesen, etwas klischeehaft und mit dem Wissen ein paar Jährchen nach Erst-Erscheinung auch manchmal ganz lustig. Würde ich in den Urlaubskoffer packen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    buechersepp

    buechersepp

    09. July 2012 um 21:50

    Ih räume ein, es dauert, der Leser muss sich Geduld üben, aber es lohnt sich. Langsam baut sich ein Spannungsbogen auf der bis in den ersten Golfkrieg zurückreicht, Fremdenlegionäre und solche die es einmal waren trachten einander nach dem Leben und nebenbei nach einem Sack voll Diamanten - absolut realistisch auch die Dedektivin Gemini - ein tolles Buch.

  • Rezension zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    marionsch

    marionsch

    25. June 2012 um 19:16

    Eine ehemalige Polizistin, ehemalige Fremdenlegiönäre und Türken gegen den Hintergrund dieser Story die in Köln spielt ab. Ich bin ungefähr bei einem Drittel, doch bis jetzt hat mich dieser Plot noch nicht gefangen. Sicher, da ist ein geübter Autor am Schreiben ... doch das allein reicht mir nicht.

  • Rezension zu "Die dunkle Seite." von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    Lissy

    Lissy

    26. March 2012 um 11:51

    Ein sehr spannendes Buch über die Detektivin Vera und die Geschichte, wie sie für ihren Klienten Simon Bathge dessen alten Bekannten suchen soll. Sie verliebt sich in Simon und merkt fast zu spät, dass dieser ein dunkles Geheimnis hat.

  • Rezension zu "Die dunkle Seite." von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    dormelinchen

    dormelinchen

    08. November 2011 um 22:47

    Packender Krimi ähnlich des "Mordshunger" von Schätzing. Spannendes Lesevergnügen für dunkle Abende.

  • Rezension zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    Amelie Windschuh

    Amelie Windschuh

    04. May 2010 um 15:27

    Ich liebe Frank schätzing. Aber denoch bin ich der Meinung seine wahren Schätze sind nicht die die man so weit auspreist. Die dunkle Seite beschäftigt sich mit genau dem den unergründlichen tiefen unserer schwarzen Seelen. Sie erzählt von einem internen Krieg, von einer vermeintlichen Freudnschaft und verschmelzt mit einer Liebesgeschichte die enger vertrauter und schmerzvoller nicht sein könnte. Mehr kann man nicht verraten, wer ihn mag muss es lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    Heike110566

    Heike110566

    02. January 2010 um 22:30

    Üsker, ein türkischer Gemüsehändler in Köln, wird ermordet in seiner Wohnung aufgefunden. Er wurde aber nicht nur einfach ermordet, sondern bevor er die drei tödlichen Bauchschüsse bekam, bestialisch gefoltert. Professionell bestialisch gefoltert. War es die Tat eines Verrückten? Was steckt dahinter? Privatdetektivin Vera Gemini, beauftragt mit der Suche nach einen anderen Mann, der aber wie sich herausstellt eine Verbindung zu Üsker hatte, erkennt bei ihren Recherchen schon bald den Wahnsinn, der tatsächlich dahinter steckt. Die Spur führt in die Wüste Kuwaits, zurück in die letzten Tage des Golfkriegs 1991. Kann sie allein das Geheimnis vollends lösen? Nervenzerreissende Spannung bis zur letzten Seite. Schätzing (geb. 1957) erweist sich wieder einmal als Meister des Thrills. Besonders die Frage, warum ein Mensch zu einem solchen folternden Monster wird, spielt eine zentrale Rolle in dem Thriller. Dabei stellt Schätzing auch Fragen nach Schein und Sein, nach Wahrnehmungsdeutung und Wirklichkeit sowie Fragen zur Informationspolitik in der heutigen Gesellschaft und unseren individuellen Umgang mit Informationen. Weniger positiv ist aus meiner Sicht anzumerken, dass Schätzing seinen 1997er Roman für die Goldmann-TB-Auflage 2007 noch einmal überarbeitet hat. Er überarbeitete insbesondere die technischen Ermittlungsmöglichkeiten, mit der Begründung, dass ihm nicht alle, die möglich waren, bekannt gewesen seien. - Ich halte derartige Überarbeitungen für überflüssig.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    Cerepra

    Cerepra

    31. July 2009 um 18:01

    Habe - wie immer - auch diesen Schätzing in einem Rutsch durchgelesen. Es ist lange her, dass ich ein Buch morgens direkt nach dem Aufwachen wieder aufgenommen habe, um weiterzulesen. Schätzing glänzt auch in diesem Roman wieder mit viel Wissen und verpackt es in einen gelungenen Thriller, der die Fremdenlegion und den Golfkrieg nach Köln holt. Auch wenn ich nach 3/4 des Buches ahnte, wer der Mörder war, hat dies die Spannung nicht gebremst.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    smoky

    smoky

    02. May 2009 um 18:50

    Idee hat mir gut gefallen. Diamanten für 30 Mio. finde ich schon ein bisschen viel.
    Hab Simon Bathge aber schon viel früher als Vera durchschaut.

  • Rezension zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. April 2009 um 22:45

    Ein grausamer Mord, dessen Opfer gekonnt gefoltert wurde, ereignet sich in Köln. Eine Detektivin wird beauftragt, einen Mann zu finden. Die beiden Ereignisse scheinen zunächst nichts miteinander zu tun zu haben, sind aber doch miteinander verbunden. Der Schlüssel zu beiden liegt im Golfkrieg, acht Jahre früher. Und ihn zu finden ist ein Rennen gegen die Zeit, denn der Mörder hat sein Ziel noch nicht erreicht... Schätzing beschreibt sehr plastische Figuren, die äußerst menschlich daherkommen und ihre eigenen Schwächen und Probleme haben. Zugleich wird der Plot entwickelt - natürlich so, daß man auf die falsche Spur geführt wird. Obwohl man das erwartet - schließlich passiert das in allen guten Krimis - gelingt die Überraschung. Ein spannendes Buch, dessen Mörder seine eigene Art von Gänsehaut hervorruft.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing

    Die dunkle Seite
    Sir Thomas McGee

    Sir Thomas McGee

    16. March 2009 um 20:41

    Bitte Bitte... nicht den TV-Film dazu sehen!
    Das Buch ist ein Krimi der deutschen Schreibkunst, mit allem was dazu gehört.
    Also lieber Lesen statt schauen.

  • weitere