Frank Schmeißer , Patrick Wirbeleit Hamstermän. Ein Superheld für alle Fälle

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hamstermän. Ein Superheld für alle Fälle“ von Frank Schmeißer

Sein Name ist Miefel, Tobias Miefel. Seit Tobias bei einem Ausflug in den Streichelzoo von einem wild gewordenen Hamster gebissen wurde, hat er Superkräfte: Er kann unglaublich toll buddeln, dicke Backen machen und kriegt nachts kein Auge zu. Wie ein echter Hamster eben. Lange kann Tobias - alias Hamstermän - seine Superkräfte verheimlichen, doch dann fordert sein Erzrivale ihn zum Duell heraus ...

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hamstermän rettet die Welt

    Hamstermän. Ein Superheld für alle Fälle
    Simi159

    Simi159

    14. August 2017 um 20:29

    Superman und Batman kennt man, doch wer ist Hamstermän? Er ist der Superheld für alle Fälle, heißt Tobias, doch seit einem Hamsterbiss im Streichelzoo hat er Superkräfte und ist ein Superheld.  Hamstermän eben. Doch so leicht ist das gar nicht, die Welt retten, selbst wenn diese nur der Spielplatz ist und der größte Feind Hubertus heißt der pupst und Popel ißt. Fazit: Diese Geschichte ist für ein Kinderbuch unkonventionell. Und genau das macht dieses Buch so toll. Man lacht als Kind und als Erwachsener, über Tobias und Hubertus, den diese beiden Jungs sind so herrlich normal in ihrem Verhalten und nicht so überkorrekt, wie viele der Kindercharkatere in den unzähligen Büchern. Die Charaktere sind gut beschrieben und wirken authentisch. Ihre Ängste und Problem sind herrlich normal, und mal nicht an den Haaren herbei gezogen. Ein bisschen Hamstermän steckt in jedem kleinen Jungen.  Eine große Schrift, genügend Zeilenabstand und gut strukturierte Seiten mit tollen farbigen Bildern,  lassen Lesestarter schnell und einfach dieses Buch lesen.    Von mir gibt es 5 STERNE.

    Mehr