Frank Schmitter

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(8)
(7)
(3)
(0)

Lebenslauf von Frank Schmitter

Frank Schmitter wurde 1957 in Krefeld geboren. Nach dem Abitur studierte er einige Semester Germanistik und machte eine Ausbildung zum Diplom-Bibliothekar und ist seit 2005 für das Literaturarchiv der Stadt München verantwortlich. Seit 1999 veröffentlicht er Lyrik und Prosa, unter anderem, drei erfolgreiche Kriminalromane. „Das leichte Leben“ ist seine erste Gesellschaftserzählung. Frank Schmitter ist verheiratet und hat einen Sohn.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • weitere
Beiträge von Frank Schmitter
  • Tod an der Isar

    Der Tote von der Isar

    twentytwo

    06. March 2016 um 20:25 Rezension zu "Der Tote von der Isar" von Frank Schmitter

    Als Gerald van Loren und Batzko zu dem Fall eines toten Obdachlosen gerufen werden, erfahren sie schon am Tatort, dass es sich bei dem Toten keinesfalls um einen Penner handeln kann. Aber nachdem sich die Ehefrau des Unbekannten gemeldet hat, ergeben sich erste brauchbare Ermittlungsansätze. Aufgrund depressiver Anwandlungen, war sein Leben schon länger aus den Fugen geraten und so wundert es nicht, dass er gemeinsam mit anderen versucht hat dieser Leere zu entkommen. Alle sind im Grunde genommen erfolgreich und finanziell gut ...

    Mehr
  • Spannende Ermittlungen in München

    Der Tote von der Isar

    gaby2707

    Rezension zu "Der Tote von der Isar" von Frank Schmitter

    Im nördlichen Teil des Flaucher, einem Teilstück der Isar in München wird auf einem Grünstreifen die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden - ohne Papiere und augenscheinlich, nach den Klamotten zu urteilen, ein Obdachloser. Nach einem Fahndungsaufruf in der Zeitung meldet sich die Frau eines renommierten Insolvenzverwalters und behauptet, der Unbekannte sei ihr Mann. Die Kriminalhauptkommissare Batzko und Gerald van Loren beginnen mit ihren Ermittlungen. Verdächtige mit einem Motiv gibt es mehrere. Aber wie passen da die ...

    Mehr
    • 2
  • Spannender Krimi mit einem rätselhaften Mord

    Der Tote von der Isar

    ForeverAngel

    14. October 2013 um 14:43 Rezension zu "Der Tote von der Isar" von Frank Schmitter

    In Der Tote von der Isar beschäftigt sich Gerald van Loren mit seinem zweiten Fall.  Als eine Wasserleiche gefunden wird, geht man zunächst von einem toten Obdachlosen aus. Doch bald wird klar, dass das nur Täuschung war und der Tote keineswegs auf der Straße gelebt haben kann. Eine Zeitungsanzeige schafft Klarheit, um wen es sich dabei handelt. Es war ein bekannter Anwalt. Doch warum wurde er in den Lumpen eines Obdachlosen gefunden? Wer hat ihn umgebracht und wieso?  Wie auch Gerald van Loren weiß der Leser nichts über den ...

    Mehr
  • Warum gibt sich ein Anwalt als Obdachloser aus?

    Der Tote von der Isar

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    28. August 2013 um 09:08 Rezension zu "Der Tote von der Isar" von Frank Schmitter

    Ein scheinbar Obdachloser wird an der Isar gefunden. Erst bei der Obduktion stellt man fest, dass der Tote vom Zustand her alles andere als obdachlos ist. Niemand vermisst ihn, so dass erst durch ein Bild vom Toten in der Zeitung dessen Identität geklärt werden kann. Es ist der Rechtsanwalt Arndt Baumann.  Die Frage, wieso Arndt Baumann als Obdachloser gekleidet war und wer ihn umgebracht hat, beschäftigt die Kommissare Gerald van Loren und sein Kollege Batzko. Alles führt zu einer geheimnisvollen Wohnung. Obwohl es bereits der ...

    Mehr
  • Geschichten unter der glatten Oberfläche

    Der Tote von der Isar

    cosima73

    Rezension zu "Der Tote von der Isar" von Frank Schmitter

    Die Leiche eines offensichtlich obdachlosen Mannes wird am Isarufer gefunden. Steckt die selbsternannte Quartierpolizei dahinter, die sich von der Polizei im Kampf gegen die überhand nehmenden Obdachlosen im Stich gelassen fühlt? Als herauskommt, dass die Leiche nur in zerrissenen Kleidern dalag, es sich beim Toten aber um einen Münchner Anwalt handelt, treten neue Verdächtige auf den Platz. Die beiden Ermittler Gerald van Loren und Batzko stehen vor immer neuen Erkenntnissen, die immer noch mehr Fragen aufwerfen statt sie zu ...

    Mehr
    • 2

    siebenundsiebzig

    22. July 2013 um 14:23
  • Sympatischer Kommissar

    Späte Ruhestörung

    leserin

    21. April 2013 um 18:46 Rezension zu "Späte Ruhestörung" von Frank Schmitter

    Krimi mit sympatischem Ermittler

  • Rezension zu "Das leichte Leben" von Frank Schmitter

    Das leichte Leben

    abuelita

    02. August 2012 um 20:01 Rezension zu "Das leichte Leben" von Frank Schmitter

    Es passiert nichts Aufsehenerregendes in dieser kleinen Geschichte - nein, der Autor schildert einfach ein "ganz normales " Leben einer kleinen Familie mit Eigenheim, Familienauto, Nachbarn wie es sie überall gibt.... Das Ehepaar, Frieder und Daria, lebt eine bequeme Beziehung und jeder für sich selbst ist innendrin "irgendwie" unzufrieden, ohne genau mit dem Finger darauf zeigen zu können. Es "stimmt" doch - eigentlich! - alles! Und trotzdem ermutigt Daria einen Nachbarn zum Seitensprung, trifft Frieder sich mit einem Stricher, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Narbe" von Frank Schmitter

    Die Narbe

    Kaisu

    19. January 2012 um 15:57 Rezension zu "Die Narbe" von Frank Schmitter

    Mit Frank Schmitter hat sich der btb-Verlag einen guten deutschen Autor an Land gezogen. Zwar hat dieser schon einige Erzählungen, Gedichte und zwei Romane veröffentlicht, dennoch könnte er mit „Die Narbe“ endlich ein breiteres Publikum erreichen und namhafter werden, denn an einem schlechten Schreibstil kann seine mangelnde Bekanntheit nicht liegen. * Mitten in Deutschland, genauer gesagt, in München, lebt Gerald van Loren. Ein frischgebackener Vater, der eine scheinbar glückliche Beziehung führt, doch da seine inneren ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.