Frank Schumann

 3.3 Sterne bei 4 Bewertungen

Neue Bücher

Geschichte im Brennpunkt - Der Fall Liebknecht/Luxemburg

Erscheint am 28.12.2018 als Taschenbuch bei Das Neue Berlin Imprint von Eulenspiegel Verlagsgruppe Buchverlage GmbH.

Alle Bücher von Frank Schumann

Sortieren:
Buchformat:
Was tun wir hier?

Was tun wir hier?

 (1)
Erschienen am 20.08.2013
Luther to go

Luther to go

 (0)
Erschienen am 27.07.2016
Lotte und Walter

Lotte und Walter

 (0)
Erschienen am 01.08.2003
Gas

Gas

 (0)
Erschienen am 01.01.2016
Das rote Berlin

Das rote Berlin

 (0)
Erschienen am 03.03.2015

Neue Rezensionen zu Frank Schumann

Neu
Heike110566s avatar

Rezension zu "Schalck-Golodkowski: Der Mann, der die DDR retten wollte" von Frank Schumann

Rezension zu "Schalck-Golodkowski: Der Mann, der die DDR retten wollte" von Frank Schumann
Heike110566vor 6 Jahren

Alexander Schalck-Golodkowski gehört wohl zu den schillernsten und sagenumwobensten Persönlichkeiten der DDR-Politik, der, so bedeutend er für die DDR-Beziehungen zur BRD war und auch viel für die DDR erreichte, wohl kaum einen DDR-Bürger, geschweige denn einen BRD-Bürger, bekannt war. - Bis zur Konterrevolution im Herbst 1989, als sich dies schlagartig änderte: Schalck-Golodkowski, Chef von KoKo (Kommerzielle Koordinierung), OibE (Offizier im besonderen Einsatz des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR) u. a. m. war zuständiger Unterhändlicher der DDR-Führung für Angelegenheiten zwischen den beiden deutschen Staaten, "Devisenbeschaffer" für die DDR, Wirtschaftsvertrauensmann (zur Beschaffung von Technologien und Gütern unter Umgehung der CoCom-Embargo-LIste) u. v. a., geriet in den Fokus von Medien, Politik und Bevölkerung als die Arbeitsweise von ihm und KoKo der Öffentlichkeit bekannt wurde. --- Ein Buch über diesen Mann und sein Leben sowie seine Rolle für die DDR stellte ich mir hochinteressant vor, vor allem auch, weil Schalck-Golodkowskis Einsatzort hinter den Kulissen vorangig war.
Um es klar zu sagen: Dieses Buch war enttäuschend! >>> Die Autoren kratzen zwar hin und wieder an der Oberfläche, brechen aber dann zumeist plötzlich ab und springen zu einer nächsten Episode. Weder zu Schalck-Golodkowskis Entwicklung noch seinen Denkansätzen und seinen Tätigkeiten gibt es in diesem Buch tiefergehende Betrachtungen.
Erzählt wird episodenartig, anekdotenhaft - unterhaltsam, teilweise sogar komisch angehaucht. Das Buch liest sich dadurch sehr flüssig. Aber es bleibt sehr oberflächlich. Themen, wo man immer wieder denkt: "Ah, jetzt könnte es interessant werden.", werden angerissen und dann aber schnell wieder fallengelassen. Am Ende hat man zwar eine Zusammenstellung der Ereignisfolge um Schalck-Golodkowski und seine Tätigkeit, weiß aber noch immer nichts um die Hintergründe oder Details des Geschehens.
Ein weiterer großer Makel des Buches: An vielen Stellen fehlen nachvollziehbare Quellenangaben. Es existiert weder ein Anmerkungs- noch ein Quellen-Apparat. Auch ein Literaturverzeichnis sucht man vergebens.
Nein, dieses Buch, 2012 bei edition ost erschienen, kann ich wirklich nicht weiterempfehlen.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks