Frank Sorge Brunnenstraße 3, Berlin

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brunnenstraße 3, Berlin“ von Frank Sorge

Nirgends ist die Welt schöner als in Mitte. Hier treffen sie alle aufeinander, der Ali mit der Döner-Bude am Rosenthaler Platz, die eingewanderten Kreativ-Schwaben ("da hing ein Sweat-Shirt Größe XXL mit dem Aufdruck 'Schwaben-Power' - ich geriet in Aufruhr, jetzt gingen sie zu weit!"), die Sushi-Asiaten und die Falafel-Schmieden - und mittendrin Frank Sorge, der von seinem Fenster in der Brunnenstraße das bizarre Panoptikum der Weltmetropole vorüberziehen sieht und seinen Vermieter dringend um einen Handwerker bittet, der die verriegelte Haustür öffnet. Damit er die Brunnenstraße entlanggehen kann, rüber in den Wedding oder zu den Currywurst-Buden Neuköllns oder entlang den Touri-Meilen, wo man freundlich zu den Amis ist und ihnen fröhlich zuruft: "No worries, Welt is doch a village!" Ein neuer Großmeister des kleinen Formats: In Frank Sorges skurrillen Berlin-Geschichten verbinden sich Humor und Raffinesse.

eine tolle Kiezgeschichte

— dicketilla
dicketilla

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Charme einer Straße

    Brunnenstraße 3, Berlin
    dicketilla

    dicketilla

    06. March 2014 um 23:08

    Frank Sorge schreibt über seine Straße . Er wuchs an der Mauer in Berlin Neukölln auf . Die Brunnenstraße war vor dem Mauerfall geteilt , wobei ein Teil im Ost- und der andere im Westteil der Stadt lag . Da die Mieten sehr günstig , zog er später in den östlichen Teil der Straße . Und so berichtet er von seinen Beobachtungen aus dem Blick vom Fenster  , wie Rasterfaris sich eine Tüte drehen , ein russisches Paar sich im Hinterhof zurück zieht , und wie unterschiedlich andere Beobachter davon erzählen . Die Currywurst im Westen immer im Darm verkauft wurde , wie ein Asiat sich als dessen Verkäufer probierte ,aber etwas anders anrichtete. Und wie er dann doch wieder nach Neukölln ziehen musste , da sein altes Haus modernisiert wurde , und eine hippe Galerie Einzug hielt . Liebevoll erzählte Geschichten aus einem Kietz mit echtem Berliner Charme . Da mir diese Straße bekannt ist , sind mir die Ecken vertraut . Aber sicher auch für Nicht-Berliner eine schöne Bereicherung , über einen alten Stadtteil Berlins . Frank Sorge liest seit 2001 seine Kurzgeschichten und Gedichte auf der Berliner Lesebühne vor . www.frank-sorge.de

    Mehr
  • Rezension zu "Brunnenstraße 3, Berlin" von Frank Sorge

    Brunnenstraße 3, Berlin
    AArndt

    AArndt

    28. July 2011 um 14:25

    Einfach unterhaltsam, witzig und kurzweilig zu lesen. Das Buch zeigt Berlin Mitte und vor allem den Wedding von einer ganz anderen, intimen Seite. So, wie man ihn eben nur kennenlernt, wenn man dort wohnt. Die Einblicke haben mir diesen Berliner Bezirk nahegebracht. Man spürt die Liebe und gleichzeitige Fassungslosigkeit über den ganz alltäglichen Wahnsinn, den jeder so oder so ähnlich auch schon erlebt hat, seien es nun besonders lästige Zeitgenossen oder Missgeschicke. Ich habe stellenweise sehr gelacht, weil der Autor sich niemals der Verzweiflung hingibt, sondern die Lebenslust an den lustigen, ironischen Kommentaren jederzeit aus den Buchseiten spricht.

    Mehr