Neuer Beitrag

Frank1

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hallo allerseits?
 
Ich habe lange gezögert, diese Leserunde zu veranstalten, denn sie ist ungewöhnlich. Genau gesagt habe ich auf LoveleyBooks bisher überhaupt noch keine Leserunde zu einer Kurzgeschichte gesehen. Und kurz ist sie wirklich, Amazon gibt die Länge mit 18 Seiten an.

Es handelt sich um die Scinence-Fiction-Kurzgeschichte "Das Ende eines Kontinents".

Darum geht es: Die Erde im Jahr 2112. Im Hauptquartier der Global Communications Organisation herrscht Verwirrung. Südamerika ist plötzlich aus allen Satellitendaten verschwunden. Und nicht nur dort.

Und es gibt bei dieser Leserunde noch mehr Besonderheiten: Die Anzahl der zur Verfügung gestellten Exemplare ist nur symbolisch zu verstehen, denn "Das Ende eines Kontinents" gibt es dauerhaft und in unbegrenzter Anzahl kostenlos; bei Amazon als .mobi und bei allen anderen eBook-Shops als .epub (ISBN: 9783739631417). Deshalb ist natürlich auch die Bewerbungsfrist eigentlich offen. Jeder der sich an dieser Kurz-Leserunde beteiligen möchte, kann sich jederzeit ein Exemplar beim Shop seines geringsten Misstrauens herunterladen und hier mitmachen - natürlich auch schon vor dem genannten Datum.

Also worauf wartet ihr noch? ;-)

Autor: Frank W. Werneburg
Buch: Das Ende eines Kontinents: Eine Scinence-Fiction-Kurzgeschichte

GoetzMarkgraf

vor 2 Jahren

Sci Fi mag ich. Ich habe es heruntergeladen und bin gespannt.

GoetzMarkgraf

vor 2 Jahren

Was haltet ihr von der Idee, eine Leserunde zu einer Kurzgeschichte durchzuführen?

Ich finde dieses Experiment zwar interessant, bin aber der Meinung, dass solche Geschichten vielleicht eher auf Portalen wie WattPad oder ähnlichem erscheinen sollten. Lovelybooks sehe ich mehr als Portal für Romane an.
War aber trotzdem gut, sonst hätte ich diese Geschichte nicht gelesen.

GoetzMarkgraf

vor 2 Jahren

Eure Meinung zum Cover

Das Cover sieht eigentlich ganz interessant aus, aber auch etwas einfach. Wie etwas, das man mit PowerPoint zusammengestellt hat. Anfangs fand ich das grau von Südamerika sogar richtiggehend langweilig, aber es passt natürlich zu Geschichte. Auch die vielleicht etwas einfache Darstellung passt eigentlich hervorragend zur Geschichte.

GoetzMarkgraf

vor 2 Jahren

Eure Meinung zum Inhalt
Beitrag einblenden

Eine coole Idee.

Schade, dass die Geschichte so kurz ist. Ein derartiges Ereignis, wie das Verschwinden eines kompletten Kontinents, muss tief greifende Veränderungen in der Gesellschaft im Zusammenleben der Menschen und ähnlichem zur Folge haben. Das alles wird hier nicht berichtet. Tage und Wochen, ja sogar Monate vergehen in wenigen Sätzen.
Auch die Auflösung am Ende ist es eigentlich extrem dramatisch, ist aber dafür in vielleicht zu einfachen, zu profanen Worten geschrieben. Alles in allem würde ich sagen: der Geschichte hätte der doppelte Umfang an Text gut getan.

Tinken

vor 2 Jahren

Was haltet ihr von der Idee, eine Leserunde zu einer Kurzgeschichte durchzuführen?

Im Grunde genommen, spricht nichts dagegen. Aber zu einer Kurzgeschichte ist ja "schnell" alles gesagt, und daher wird sich die Runde, denke ich, schnell wieder auflösen. Das Ende und den Anfang offen zu halten, ist eine gute Idee, aber bei LB rutschen Themen nach unten, wenn sie nicht genutzt werden, und dann sind sie "unsichtbar". Das ist vielleicht ein bisschen unglücklich.

Was erhoffst Du Dir denn von der Leserunde?

Frank1

vor 2 Jahren

Eure Meinung zum Inhalt
Beitrag einblenden

GoetzMarkgraf schreibt:
Alles in allem würde ich sagen: der Geschichte hätte der doppelte Umfang an Text gut getan.

Dem kann ich nichr widersprechen. "Das Ende eines Kontinents" entstand aber ursprünglich für den Kurzgeschichtenwettbewerb des corona Magazin. Da gibt es eine eindeutige Längenbegrenzung.

Frank1

vor 2 Jahren

Was haltet ihr von der Idee, eine Leserunde zu einer Kurzgeschichte durchzuführen?

Tinken schreibt:
Was erhoffst Du Dir denn von der Leserunde?

Da die Kurzgeschichte kostenlos ist, birngen mir eventuell gesteigerte 'Verkaufszahlen' nichts. Also kann ich höchstens tonnenweise Ruhm verdienen. ;-)

Meine Hoffnung besteht eigentlich darin, die Geschichte - und damit auch mich - etwas bekannter zu machen. Auch wenn es nur eine Kurzgeschichte ist, ist es doch eigentlich schade, wenn sie niemand liest. Und wenn wirklich jemand Gefallen an meinem Schreibstil findet, würde mich das natürlich auch freuen.

Tinken

vor 2 Jahren

Was haltet ihr von der Idee, eine Leserunde zu einer Kurzgeschichte durchzuführen?
@Frank1

Würdest du denn in dem Fall den Vorschlag von GoetzMarkgraf umsetzen und die Geschichte "verlängern"? Oder dich an einen Roman herantrauen?

Deine Kurzgeschichte habe ich mir schon vor geraumer Zeit heruntergeladen, hattest du ja in dem Thema Kindle-Buffet vorgestellt. Gefiel mir 😉

Frank1

vor 2 Jahren

Was haltet ihr von der Idee, eine Leserunde zu einer Kurzgeschichte durchzuführen?

Tinken schreibt:
Würdest du denn in dem Fall den Vorschlag von GoetzMarkgraf umsetzen und die Geschichte "verlängern"? Oder dich an einen Roman herantrauen?

Das liegt durchaus im Rahmen des Möglichen. Einen Roman - allerdings in einem anderen Genre - habe ich ja schon veröffentllicht (Lord Breakinghams Geheimnis - http://www.lovelybooks.de/autor/Frank-W.-Werneburg/Lord-Breakinghams-Geheimnis-1200005364-w/leserunde/1200761854/). Derzeit schreibe ich an einem Fantasy-Buch, komme aber nicht so schnell voran, wie ich es mir selbst wünsche. (Man muss ja zwischendurch noch Geld verdienen.) Eine größere Überarbeitung dieser Geschichte käme dann also erst in einiger Zeit in Frage.

Frank1

vor 2 Jahren

Zur Erinnerung: In 100 Minuten läuft die offizielle Frist ab.

Aber wie schon gesagt, ist das in dieser Leserunde nicht ganz so wichtig.

Frank1

vor 2 Jahren

Ulrike_Jonack

vor 1 Jahr

Eure Meinung zum Inhalt

Also ich habs auch mal schnell gelesen. Als Skizze ist das ganz gut, aber so wie es runterschrubbt wird, verschenkt es unglaublich Potential. Das beginnt - wie schon erwähnt - bei den Konsequenzen des Verschwindens (bzw. den ausbleibenden Konsequenzen und was die Lete daraus ableiten könnten), erstreckt sich über die Auswirkungen auf die Personen bis hin zu der lapidaren Ansage der Ursache und den daraus entstehenden Konsequenzen. Das Auftauchen der Bücher ist übrigens nicht plausibel, auch manch anderes Detail nicht. Ich schließe mich an: Das als Grundlage für einen Roman oder eine längere Erzählung, das hätte was.

Ulrike_Jonack

vor 1 Jahr

Eure Meinung zum Cover

Das Cover … Naja, E-Books brauchen halt eines, aber selbst als Alibi-Cover ist es schon recht minimalistisch. Es hätte doch möglich sein sollen, ein Foto der Erde zu nehmen (oder ein Fremdfarben-Satelitenbild oder wenigestens eine datailliertere Karte) und darauf den Kontinent auszugrauen.

Ulrike_Jonack

vor 1 Jahr

Was haltet ihr von der Idee, eine Leserunde zu einer Kurzgeschichte durchzuführen?

Generell finde ich es okay, auch wenn es mitunter - wie hier - am Ende nicht viel zu sagen gibt. Als Feeback für den Autor und Lese-Idee(*) für Leser ist es keine so dumme Sache. (Vorraussgesetzt, die Story wird als lesenwert eingeschätzt.)

Frank1

vor 1 Jahr

Eure Meinung zum Inhalt

Ulrike_Jonack schreibt:
Als Skizze ist das ganz gut, aber so wie es runterschrubbt wird, verschenkt es unglaublich Potential. Das beginnt - wie schon erwähnt - bei den Konsequenzen des Verschwindens (bzw. den ausbleibenden Konsequenzen und was die Lete daraus ableiten könnten), erstreckt sich über die Auswirkungen auf die Personen bis hin zu der lapidaren Ansage der Ursache und den daraus entstehenden Konsequenzen.

Der Grund für die Kürze liegt darin, dass die Geschichte ursprünglich für den Kurzgeschichtenwettbewerb des corona magazine entstand und die dort eingereichten Geschichten eine Maximallänge nicht überschreiten dürfen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks