Frank Wedekind Frühlings Erwachen

(304)

Lovelybooks Bewertung

  • 335 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 13 Rezensionen
(60)
(109)
(93)
(32)
(10)

Inhaltsangabe zu „Frühlings Erwachen“ von Frank Wedekind

Frühlings Erwachen, inzwischen ein Klassiker, erscheintnun zum 150. Geburtstag von Frank Wedekind erstmalsals illustriertes Buch.Frank Wedekind schrieb 'Frühlings Erwachen' im Jahre 1891, da war erMitte Zwanzig. In seinem Stück verarbeitete Wedekind den Selbstmord einesSchulkameraden und zeigt uns eine Jugend, die vergebens um sexuelle Aufklärungkämpfte.Roberta Bergmann hat das Werk kongenial in Szene gesetzt. Ihre Illustrationensind an die Zeit des Jugendstils angelehnt und wirken direkt und kraftvoll.Roberta Bergmanns Buchgestaltungist an klassische Dramen angelehntund präsentiert sich dennoch frischund ungewöhnlich. (Quelle:'Fester Einband/01.02.2014')

Typische Schullektüre, die ganz in Ordnung ist !!!

— Aniela
Aniela

Typische Schullektüre. recht viel mehr gibts nicht zu sagen.

— Agnes13
Agnes13

Eine fantastisch dramatische Warnung für prüde Eltern, die das Thema Aufklärung auch heute noch nicht wichtig genug nehmen!

— BastianWeinert
BastianWeinert

Eigentlich ganz interessant..

— Naomi_Schwarz
Naomi_Schwarz

Faszinierend, wie Wedekind die Thematik aufgreift. Altmodisch und zugleich absolut zeitlos.

— ButterflyBook
ButterflyBook

Ein Stück zu jugendlichen Problemen; dramatisch, traurig, lustig und verwirrend erzählt, hat mich sofort begeistert. Muss man einfach lesen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Klassiker

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

Die schönsten Märchen

Ich liebe es. Kindheitserinnerungen wurden wieder wach.

Sasi1990

Der alte Mann und das Meer

Großartige Erzählung eines großen Dichters!

de_schwob

Das Fräulein von Scuderi

Man mag es, oder nicht. E. T. A. Hoffmann hat jedoch den ersten Kriminalroman geschrieben, in welchem eine Frau die Hauptrolle spielt.

AnneEstermann

Effi Briest

Ein Roman über ein trauriges Frauenschicksal im 19. Jhrd

FraeuleinHuetchen

Stolz und Vorurteil

Egal wie oft ich dieses Buch in die Hand nehme: es ist und bleibt eines der besten Werke von Jane Austen!

Janine1212

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension: Frühlings Erwachen - Franz Wedekind

    Frühlings Erwachen
    Hikari

    Hikari

    31. October 2013 um 18:09

    Am Anfang hatte mich das Stück von Wedekind etwas irritiert. Immerhin wird es eine Kindertragödie genannt. Die dann aber erst mit dem voranschreitenden Ende wirklich ans Licht kommt. Ich muss sagen, dass es mir schwer fällt, über dieses Werk eine Rezension zu verfassen. Der Inhalt ist nicht ganz einfach und zu viel möchte ich ja auch nicht verraten. Frühlings Erwachen erzählt scheinbar zunächst von der Pubertät einiger Jugendlicher, die sich immer größeren Problemen ausgesetzt sehen, bis sie schließlich vor dem traurigen Finale stehen. Was zunächst fast als humorvolle Variante der beginnenden Sexualität zu sein scheint schlägt schnell um. Das Stück ist definitiv eines, das ich noch einmal lesen werde. Es stimmt einen nachdenklich und schockiert, auch wenn man solche Geschichten schon gehört hat und sie auch der Realität entsprechen. Ich dneke, mit wiederholtem Lesen werden einem noch viel feinere Züge auffallen und mehr und mehr Details ans Licht kommen. Doch auch so entwickelte die Geschichte einen immer größeren Sog und hat eine große Wirkung. Es liest sich gut und leicht und man kommt in die Geschichte rein, auch wenn einige der sprachlichen Wendungen nicht mehr so geläufig sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    Buechermaus96

    Buechermaus96

    01. July 2012 um 21:33

    Inhalt Das kann man eigentlich sehr einfach zusammenfassen. Im Grunde geht es vor allem um Probleme die Jugendliche haben wenn sie erwachsen werden (z.B. Stress in der Schule, erste Erfahrungen zum Thema Liebe). Fazit Als unsere Deutschlehrerin am Anfang des Jahres sagte wir müssen Frühlings Erwachen lesen und als sie dann noch sagte das ist schon ein "etwas älteres Buch" ging ein Stöhnen durch die Klasse... auch von mir, denn ich hätte mir nicht vorstellen, dass mir dieser "Klassiker" so gut gefällt.

    Mehr
  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    Albenkind

    Albenkind

    10. April 2011 um 21:54

    wenn man es liest und dann wieder weglegt, ist es sehr verwirrend und völlig zusammenhangslos. Doch wenn man sich damit auseinandersetzt, sich in diese Zeit und in diese Personen hineinversetzt, erscheint es plötzlich in einem ganz neuen Licht. Wir haben es auch in der Schule gelesen.
    Um aus dieser Geschichte schlau werden zu können, muss man sich auf die zweit Ebene hinabwagen.

  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    toinette

    toinette

    22. February 2011 um 17:47

    Ich bin immer noch begeistert von dem Buch! Wedekind beschreibt wunderbar die Schicksale dreier Jugendlicher in einer Welt bzw. Zeit (ausgehendes 19. Jahrhundert), in der nur die Moralvorstellungen und Regeln der Erwachsenen herrschen, und in der die Probleme und Gefühle der Jugend keinen Platz haben, sondern unterdrückt werden. Außerdem ist die verwendete Sprache im Buch meiner Meinung nach relativ verständlich, was es noch leichter gemacht hat, es nicht mehr aus der Hand zu legen.

    Mehr
  • Frage zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    hei,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen,
    ich muss eine Buchempfehlung für das buch Frühlings Erwachen schreiben,
    und ich bräuchte da mal ein paar tipps.

    • 5
  • Frage zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    sani

    sani

    Buchempfehlun zum Buch Frühlings Erwachen ( Frank Wedekind ) danke

    • 3
  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    variety

    variety

    20. January 2011 um 08:02

    Gerade, wenn man bedenkt, dass dieses Drama schon mehr als 100 Jahre auf dem Buckel hat, ist man beim Lesen erstaunt und fiebert mit. Leider sind gewisse Passagen arg in die Länge gezogen. Die Themen, die Wedekind anspricht (Pubertät, Aufklärung, Schwangerschaft, Selbstmord, Schule, Leistungsdruck) sind allerdings immer noch grösstenteils aktuell. Für den Mut, dies bereits damals auf die Bühne zu bringen, gibt es den 4. Stern.

    Mehr
  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    Marlischen

    Marlischen

    23. November 2010 um 02:36

    Seit ich Schnitzlers Reigen gelesen habe, beschäftigt mich das Thema der Theaterskandale und auf der Suche nach den größten Theaterskandalen darf Wedekinds Frühlingserwachen nicht fehlen. Die tragische Geschichte der Protagonisten, die unter dem Zwang zum Moralischen leiden, lässt auch den Leser von heutzutage nicht kalt. Die fortschrittliche Einstellung Wedekinds ist für die Zeit der Entstehung des Werkes wirklich beachtlich. Ich bin von der Aufbereitung sowie von der Sprache und Eindringlichkeit dieses Dramas begeistert. Folgender Ausschnitt verfolgt mich auch noch Tage nach dem Lesen: "Unter Moral verstehe ich ein reelles Produkt zweier imaginärer Größen. Die zwei imaginären Größen heißen Sollen und Wollen. Das Produkt heißt Moral und lässt sich in seiner Realität nicht leugnen." BUMM!

    Mehr
  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    karlla

    karlla

    Schullektüre... Die Geschichte war für mich so uninteressant, daß ich vergessen hab, worum es geht.

    • 3
  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. August 2009 um 09:49

    "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind ist für die Zeit, in der es geschrieben wurde, ein Skandalbuch. Es ist klar, dass Wendla Bergmann gerade in die Pubertät kommt, sie will kürzere Röcke tragen, was ihrer Mutter absolut nicht gefällt. Als Wendlas Schwester ein Baby bekommt, erzählt die Mutter der Vierzehnjährigen immer noch vom Storch. Im Gegensatz dazu sind Melchior Gabor und Moritz Stiefel, die im gleichen Alter wie Wendla sind, aufgeklärt. Sie unterhalten sich über erste sexuelle Regungen. Unwissend, wie Wendla ist, schläft sie mit Melchior und wird schwanger. Die Mutter ist die Erste, die das mitbekommt und versucht, schlechtem Gerede vorzubeugen. Im Buch mussten alle Begriffe abgeschwächt oder Tätigkeiten umschrieben werden. Man muss manchmal länger nachdenken, um auf den sexuellen Hintergrund der Szenen zu kommen. Das macht den besonderen Reiz des Buches aus. Meiner Meinung nach wirklich empfehlenswert für ein Buch, dass 1891 erschienen ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    Illaria

    Illaria

    10. December 2008 um 01:43

    Wenn man sich damit auseiannder setzt, wird es wirklich interesant.

  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    MagicAnna

    MagicAnna

    06. September 2008 um 10:09

    Interessant, greift ein zu der Zeit unmoralisches Thema auf

  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. July 2008 um 19:25

    Dieses Buch liest sich schnell und spannend und es ist noch heute Augen öffnend. Ohne Schonung beschreibt Wedekind die Verlogenheit der Erwachsenenwelt und die Probleme und Schuldgefühle der Jugendlichen, die sich nicht mehr in der Welt zurechtfinden, da sie von den Erwachsenen keine Hilfe bekommen. Ich bewundere den Mut des Autors, in der damaligen Zeit so etwas zu schreiben!

  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    Danny91

    Danny91

    10. April 2008 um 20:47

    Ein interessantes Buch über die Geschichte und das Verhalten der Jugendlichen heut zu tage. Es geht um die erste Liebe,coolnes,ungewollte Schangerschaft,schulstress und selbstmord.
    Aber auch eine sehr schockierende Gesichte.

  • Rezension zu "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind

    Frühlings Erwachen
    ettisberger

    ettisberger

    22. May 2007 um 09:56

    Dieses Buch hat mir besonders gefallen. Es schneidet Themen wie Sexualität, Jugend, Aufklärung und Moralvorstellungen an, mit Szenen, die einem des öfteren erstaunen. Ob es der unaufgeklärte Moritz ist, der intelligente Vergewatiger Melchior, oder die junge Wendla, die glaubt, durch Küssen schwanger zu werden - die verschiedenen Rollen spielen perfekt zusammen und führen einen durch die ergreifenden Szenen.

    Mehr