Franka Rubus Unberührbar - Die Blutgabe

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 21 Rezensionen
(15)
(10)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unberührbar - Die Blutgabe“ von Franka Rubus

»Ich bin anders!«

Seit Blue erwacht ist, hat für sie ein neues Leben als Vampirin begonnen. Mit Hilfe des Wissenschaftlers Cedric, der ebenfalls ein Vampir ist, kämpft sie gegen die Wunden an Körper und Geist - und um die menschliche Vergangenheit, die ihr seither verborgen ist. Trotz ihres Erinnerungsverlustes spürt Blue tief in sich noch immer die starke Verbindung zu ihrem einstigen Gefährten Red. Sie ist fest überzeugt: Der Mensch, der einmal ihr Leben war, ist der Schlüssel, der ihr den Frieden zurückgeben kann.

Ein Vampirroman, der besonderen Art: romantisch, verwegen, überraschend.

Im 2. Band der Reihe lernt man die Gesellschaft der Vampire mit Blue besser kennen und immer wieder wird uns ein Spiegel vorgehalten ...

— elane_eodain

Stöbern in Science-Fiction

War was?

„War was?“ kann man nur witzig finden, wenn man Star Wars nicht mag.

Lieblingsleseplatz

Die Optimierer

Mal was ganz anderes, schön kurzweilig, spannend schwanke zwischen 3 und 4 Sternen.

shari77

QualityLand

Super lustig und sehr unterhaltsam. Allerdings hat mir das gewisse Etwas gefehlt.

Pii

Giants - Zorn der Götter

Kommt nicht ganz an den ersten Band ran, aber nach wie vor sehr unterhaltsam. Ich bin gespannt auf Teil 3.

Dajin

Giants - Sie sind erwacht

Interessante Erzählweise und ein Thema, welches ich persönlich sehr faszinierend finde.

Dajin

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Tragische Liebesgeschichte, dystopische Elemente und überraschende Wendungen ...spannender Auftakt einer vielversprechenden Reihe!

JennyWanderlust

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Amaias Lied" von Ana Jeromin

    Amaias Lied

    AnikaBeer

    Hallo Ihr Lieben! Heute möchte ich Euch mein erstes Kinderbuch vorstellen, und zugleich mein erstes Buch unter meinem Pseudonym Ana Jeromin. "Amaias Lied" spielt in Barcelona, einer wunderbaren Stadt, die ich in meiner Zeit als Kindermädchen in Spanien kennen und lieben gelernt habe. Und wohin könnte man sich in den trüben Wintermonaten besser flüchten als ins sonnige Spanien? Also, wie sieht es aus? Habt Ihr Lust, mit mir nach Barcelona zu reisen? Dann beantwortet mir nur eine Frage: Welche ist Eure Lieblingsstadt, und was fasziniert Euch so an diesem Ort? Ich freue mich auf Eure Antworten! Schöne Grüße und bis bald, Anika

    Mehr
    • 263
  • unheimlich und sehr spannend :

    Als die schwarzen Feen kamen

    amiga

    dieses Buch muß man lesen, die Autorin schreibt sehr spannend und flüssig........hoffe auf weitere Bücher der Autorin !

    • 3
  • Leserunde zu "Wenn die Nacht in Scherben fällt" von Anika Beer

    Wenn die Nacht in Scherben fällt

    AnikaBeer

    Hallo Ihr Lieben, seit gestern ist es soweit: Mein neuer Jugendroman ist in der Auslieferung und wird im Lauf der Woche bei allen Buchhändlern zu haben sein. Und da mir die letzten Leserunden mit Euch so viel Spaß gemacht haben, lasse ich es mir nicht nehmen, auch diesmal eine zu eröffnen. Ab sofort könnt Ihr Euch um eins der 15 Freiexemplare bewerben, die der cbj-Verlag zur Verlosung zur Verfügung stellt. Beantwortet dafür einfach die Frage: Wenn Ihr einen Traum wahr werden lassen könntet - was würdet Ihr Euch erträumen? Ich freue mich auf Eure Antworten und auf die Leserunde! Liebe Grüße, Anika ----------------------------------------------------------------------------- Die Gewinner: glorana BeautyBooks SteffiFeffi britta70 Flatter Oliviaaa_ tigerlove97 MissUnberechenbar herminefan Soeckchen Veggie88 chatty68 melanie_reichert black-and-white Waldschrat

    Mehr
    • 606
  • Wanderbuch „Unberührbar - Die Blutgabe“ (2. Band) von Franka Rubus alias Anika Beer

    Unberührbar - Die Blutgabe

    elane_eodain

    Gerne möchte ich Euch eine besondere Vampir-Geschichte als Wanderbuch anbieten, weil sie mir am Herzen liegt und ich dazu beitragen möchte die Autorin und ihre Bücher bekannter zu machen, sie hat es meiner Meinung nach verdient! :D (Vielleicht kennt Ihr das Buch „Als die schwarzen Feen kamen“, welches bei der Debütautorenaktion dabei ist? Hier handelt es sich um dieselbe Autorin, Anika Beer, die auch unter dem Pseudonym Franka Rubus schreibt. Link: Webseite der Autorin) Nun aber zu diesem Buch, denn mich konnte „Unberührbar - Die Blutgabe“ und der erste Band „Die Blutgabe“ mit dem Genre der Vampirromane versöhnen, weil es eben keine Jugendromanze mit gottgleichem Vampirmännchen und anhimmmelndem Normalomädchen etc. pp. ist. Die Bücher sind spannend und überlegt – auch wenn Aufmachung und Klappentext das zunächst vielleicht noch ein wenig verstecken: >> „Ich bin anders!“ Seit Blue erwacht ist, hat für sie ein neues Leben als Vampirin begonnen. Mit Hilfe des Wissenschaftlers Cedric, der ebenfalls ein Vampir ist, kämpft sie gegen die Wunden an Körper und Geist – und um die menschliche Vergangenheit, die ihr seither verborgen ist. Trotz ihres Erinnerungsverlustes spürt Blue tief in sich noch immer die starke Verbindung zu ihrem einstigen Gefährten Red. Sie ist fest überzeugt: Der Mensch, der einmal ihr Leben war, ist der Schlüssel, der ihr den Frieden zurückgeben kann. Ein Vampirroman der besonderen Art: romantisch, verwegen, überraschend. <<                                                                                (Leseprobe auf der Verlagsseite) Deshalb hier meine persönliche Meinung zum Buch, eine Kurzfassung meiner Rezension: >> Lüge und Wahrheit sind eineiige Zwillinge: Sie unterscheiden sich nur durch vergängliche Äußerlichkeiten << INHALT: Red hat Blue gefunden und gleich wieder verloren, da er ohne sie fliehen muss. Blue, die sich selbst lieber „Frei“ nennt seit sie als „Bluter“ erwacht ist, muss alleine einen Weg in ihr nun unsterbliches Leben finden, sich selbst akzeptieren und beherrschen lernen. Nur Cedric, ein konservativer Vampir und Wissenschaftler, hilft ihr, verfolgt aber auch seine ganz eigenen Pläne, denn Blue ist der wahrscheinlich erste progressive Vampir, der eine Blutgabe besitzt. MEINE GEDANKEN: Der zweite Band dieser besonderen Vampirgeschichte schließt fast unmittelbar an den ersten Band „Die Blutgabe“ an, weshalb ich empfehle, den ersten Band zuerst zu lesen. Ich war sofort wieder mittendrin, in der von Vampiren beherrschten Welt der nahen Zukunft, ich habe mit Blue gelitten aber auch gelernt, habe die Gesellschaft der Vampire besser kennengelernt, ihre politischen Strukturen, aber auch die Probleme der „normalen“ Gesellschaft sowie ihre Dekadenz miterlebt ... gleichzeitig war ich mit Red, Kris und Chase auf der Flucht, habe anormales Menschenblut gefunden und bin mit Red auch in das ein oder andere Gefühlschaos gestürzt ... Die Geschichte wird sehr spannend fortgeschrieben, neue wissenschaftliche Erkenntnisse werden erworben, wieder sind biologische Vorgänge Thema. Die bekannten Charaktere entwickeln sich weiter, neue kommen hinzu. Mein einziger Kritikpunkt ist dabei, dass der „Bösewicht“ etwas zu eindimensional bleibt, weil seine Motive im Gegensatz zu denen der anderen Charaktere weitgehend verborgen bleiben, aber dennoch verleiht er der Geschichte Spannung und Intrigen sowie einen Eindruck von der Macht seiner Blutgabe. MEIN FAZIT: Ein tolles Buch, spannende Geschichte, vielschichtige Charaktere – ich will mehr davon! Wie in der Rezension geschrieben, empfehle ich zuerst Band 1 „Die Blutgabe“ zu lesen, einmal weil der Einstieg leichter fällt und viele Charaktere schon bekannt und besser einschätzbar sind, zum anderen weil es schade wäre, die Geschichte des ersten Bands nicht gelesen zu haben! ;-) Freuen würde ich mich, wenn Ihr eine Rezension zum Buch schreibt oder hier in ein paar Worten zumindest Euren Eindruck hinterlasst. Außerdem wird die Autorin selbst auch ab und zu mal vorbeischauen und Fragen beantworten - herzlichen Dank dafür, Anika! Noch ein paar Regeln zum Wanderbuch, sollten nicht vergessen werden: Wer Interesse hat, schreibe das hier in den Thread, ich nehme Euch dann gerne in die Wanderliste auf solange noch Platz ist.  Jeder hat bis zu drei Wochen Zeit, um es zu lesen und anschließend weiterzuschicken. Aber keiner soll in Lesestress verfallen, sollte die Zeit also nicht ausreichen, lässt sich darüber reden - bitte meldet Euch dazu bei mir! Die Weitergabe der Adressen erfolgt eigenständig zwischen Euch, nicht über mich. Am besten erfragt Ihr die Adresse beim Euch nachfolgenden Leser sobald das Buch bei Euch angekommen ist, dann kann es schneller weiter gehen. Aber meldet Euch bei mir, wenn es Probleme gibt. Schreibt hier bitte eine Mitteilung in den Thread, wenn das Buch bei Euch eingetroffen ist und auch sobald es weitergeschickt wurde, damit wir den Überblick nicht verlieren. Außerdem wäre es klasse, wenn Ihr eine Rezension zum Buch schreibt. Vor kurzem gab es eine Leserunde, die findet ihr hier. Die Portokosten für das Weitersenden des Wanderbuchs trägt jeder selber (1,40 €). Bitte denkt daran Büchersendungen nicht zuzukleben. Versand ins Ausland kann nur erfolgen, wenn sich der Vorgänger dazu bereit erklärt, die höheren Portokosten zu tragen, bitte klärt das vorher ab. Ich behalte mir vor, Mitglieder von der Wanderrunde auszuschließen oder ans Ende der Liste zu versetzen. Die Begründung gibt es in solchen Fällen auf Anfrage per PN. Und zu guter Letzt: Bitte behandelt das Buch pfleglich! Gebrauchsspuren sind nicht zu vermeiden (das Buch hat auch schon welche), aber bitte achtet darauf, dass keine unnötigen Knicke oder großen Kratzer reinkommen, keine Flecken auf den Seiten entstehen und sowas. Achtet bitte auch darauf, dass die Verpackung  für den Weiterversand sorgfältig gewählt ist und eine eventuell rabiatere Behandlung durch die Post überstehen kann. Sollten Euch bei Erhalt des Buches unschöne Schäden auffallen, meldet mir das bitte per PN. Und sollte das Buch verloren gehen, teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Wanderexemplar, damit die Runde weitergehen kann. Da ich das Buch gerne bald wieder in gutem Zustand bei mir haben mag, beschränke ich diese Wanderbuchrunde auf 5 interessierte Leser und hoffe, dass Ihr genauso viel Freude damit habt, wie ich! Aber genug getextet, jetzt heißt es: Freiwillige vor! :D Sommerleser [hier seit Mitte Nov., gelesen und weitergesendet] chatty68 [hier seit 28.11., gelesen und weitergesendet] flaschengeist1962 [hier seit 29.12., gelesen und nach hause gesendet] und wieder nach hause ...         *   Tru1307 [nach hinten verschoben]

    Mehr
    • 35
  • Rezension zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    flaschengeist1962

    14. January 2013 um 14:47

    Das ist ja nun der 2. Teil dieser Reihe und auch der war ganz gut, aber nicht ganz so fesselnd wie der 1. Teil. Schade, das Chase nicht mehr dabei ist. Schön war, das Blue/Frei sich dann endlich gefunden haben. Das Buch ist soweit ganz gut.

  • Rezension zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    joshi_82

    04. October 2012 um 13:04

    Auf den zweiten Band "Unberührbar" habe ich mich wahnsinnig gefreut, denn schon der erste Teil konnte mich voll und ganz fesseln. Auch hier fällt als erstes wieder der wirklich schöne Schreibstil der Autorin auf, der einem einzelne Szenen, Orte und Personen direkt in den Kopf projiziert und somit ein tolles Kopfkino beschert. Ich habe mich tatsächlich keine Sekunde gelangweilt, war immer mittendrin in der spannenden Geschichte und habe mit den Protagonisten mitgelitten. Endlich erfährt man ein wenig mehr über Blue, die im letzten Teil ja nur recht oberflächlich behandelt wurde. Auch Kris wird noch besser beleuchtet, auch wenn er stellenweise immer noch geheimnisvoll wirkt und ich mir ziemlich sicher bin, dass es da noch sehr dunkle Flecken in seiner Vergangenheit gibt und Ziele, über die ich mir bisher noch nicht so ganz klar geworden bin. Wer mich dieses Mal wirklich positiv überraschen konnte, war Cedric. Wirkte er im ersten Teil vielleicht noch ein wenig kühl und oft distanziert, so zeigt er diesmal ganz andere Facetten. Doch nicht nur über ein Wiedersehen mit den bekannten Protagonisten kann man sich hier freuen, es tauchen auch noch interessante neue Charaktere auf, die für die nötige Spannung sorgen. Gut gefallen hat mir, dass man auch die Fähigkeiten der Vampire, ebenso wie ihre Art zu leben und ihre Politik, besser kennenlernt. Das Ende ist dieses Mal keineswegs offen, bietet allerdings noch Spielraum für eine Fortsetzung (auf die ich jedenfalls sehr hoffe), denn es bleiben doch noch einige Fragen offen und ich würde zu gern noch mehr aus der Vergangenheit von Kris und Cedric erfahren. Auf jeden Fall sollte man den ersten Band gelesen haben, wenn man dieses Buch lesen möchte, denn sonst erkennt man einige Zusammenhänge vielleicht nicht so gut und es fehlt einem einfach das Wissen über bestimmte Vorgänge und Personen, dass man meiner Meinung nach aber unbedingt haben sollte. Fazit: Auch Teil 2 konnte mich wieder komplett überzeugen. Man lernt die Charaktere noch besser kennen, neue interessante Protagonisten kommen dazu und es gibt viele überraschende Wendungen, die dieses Buch zu einem wirklich tollen Leseerlebnis machen. Ich hoffe sehr auf einen dritten Teil

    Mehr
  • Rezension zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    TZNycra

    04. September 2012 um 11:07

    Was hat mich zum Lesen gereizt? „Unberührbar“ ist die Fortsetzung von Franka Rubus alias Anika Beers „Die Blutgabe“. Und obwohl beide Romane von Vampiren handeln, bedienen sie nicht das derzeit beliebte Klischee der Nackenbeißer, die nur da sind, um Frauen zu beglücken. Das allein würde mir schon genügen, dem Roman eine Chance zu geben. Der Hauptgrund allerdings liegt darin begründet, dass ich den ersten Band verschlungen habe und sehnsüchtig auf diese Fortsetzung gewartet habe. Worum geht es? Red ist verzweifelt. Trotz aller Versuche Blue zu finden, musste er sie gleich wieder aufgeben und fliehen. Nun lebt Red, die sich jetzt „Frei“ nennt als Forschungsobjekt im Labor in White Chapel. Doch Frei hasst, was sie ist. Als sich ihr dann die Möglichkeit bietet, zu fliehen, will sie nach Red suchen. Cedric, der Wissenschaftler und Vampir, der sich Freis angenommen hat, hilft ihr dabei, wenngleich er dies nicht ohne Eigennutz tut. Mein Fazit: Nach „Die Blutgabe“ ist „Unberührbar“ eine gelungene Fortsetzung, die sich nicht scheuen muss neben dem ersten Teil zu bestehen. Wie gewohnt zeichnet Franka Rubus eine düster-spannende Welt, die aus Vampiren besteht, die nicht in gewohnten Stereotypen glänzt. Wer Nackenbeißer hasst und eine gut recherchierte, ausgearbeitete Handlung bevorzugt, sollte sich diesen Roman nicht entgehen lassen. Sehr zu meinem persönlichen Leidwesen hat der Verlag beschlossen, die Reihe nicht fortzuführen, obwohl mir ein Vögelchen gezwitschert hat, dass die Autorin schone eine Idee für Band 3 in petto hatte. Schade, ich hätte gerne mehr gelesen.

    Mehr
  • *VOLL* Wanderbuch "Die Blutgabe"

    Die Blutgabe

    Tru1307

    Da Interesse besteht biete ich euch "Die Blutgabe" als Wanderbuch an. Ich werde es über das Wochenende lesen und dann spätestens Dienstag abschicken. Inhaltsangabe: Mensch – oder Vampir? Red September muss sich entscheiden – will er seine Geliebte retten Vampire haben die Herrschaft an sich gerissen und Menschen zu Sklaven gemacht. In den Machtkampf zwischen alten und jungen Vampiren gerät der Mensch Red September, als er loszieht, um seine Geliebte zu suchen. Er schließt sich Extremisten an, die sich zum Ziel gesetzt haben, alle neuartigen Vampire auszurotten. Von ihnen lässt er sich zu einem Vampirjäger ausbilden, doch dann muss Red feststellen, dass seine Geliebte selbst zum Vampir geworden ist. Er steht nun vor einer schweren Entscheidung: Seine Geliebte zu erlösen, oder aber selbst ein Vampir zu werden ... Die Regeln: - Jeder, der mitmachen möchte, darf sich hier anmelden und wird dann in die Liste eingetragen - Bitte fragt selbstständig euren Nachfolger nach der Adresse und gebt hier Bescheid, wenn es angekommen ist oder verschickt wurde - Das Buch kein Hardcover, daher bitte ich darum, dass gut mit dem Buch umgegangen wird. ;-) - Jeder hat 2 Wochen Zeit zum lesen - Geht das Buch verloren teilen sich Absender und Empfänger ein neues Exemplar Ich verschicke an 10 bis 15 Personen. Anmeldeliste: 1. nicole_von_o (bekommen am 25.1.12) 2. _-Cinderella-_ (bekommen am 6.2.12 - verschickt am 15.2.12) 3. Buchfan276 (bekommen am 27.2.12) 4. LaDragonia (bekommen am 24.3.12) 5. Tinkerbellchen (bekommen 13.4.12) 6. Nicecat (bekommen) 7. Sonnenshine (bekommen am 22.5.12) 8. katrineverdeen (bekommen am 16.6.12) 9. Punxie (bekommen am 28.6.12) 10. Sommerleser (bekommen am 21.7.12) 11. flaschengeist1962 (bekommen am 2.8.12) 12. sissy84  13. Queenelyza  14. MadameJessi 15. ResaMagdalena Warteliste: Kanjuga

    Mehr
    • 122
  • Leserunde zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    katja78

    Hallo Zusammen :-) In der Lesegruppe Vamps und mehr, haben wir nun ein weiteres Schmankerl für Euch! Mit "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus, gehts weiter. Dies ist mittlerweile der 2. Teil, der auch unabhänig vom 1. gelesen werden kann. Der Aufbau Taschenbuch Verlag unterstützt diese Leserunde mit sage und schreibe 15 Freiexemplaren, die wir unter Euch verlosen dürfen.Wir dürfen uns freuen, denn auch die Autorin begleitet diese Runde und wird sich Euren Fragen stellen :-) Infos zum Buch Ich bin anders! Seit Blue erwacht ist, hat für sie ein neues Leben als Vampirin begonnen. Mit Hilfe des Wissenschaftlers Cedric, der ebenfalls ein Vampir ist, kämpft sie gegen die Wunden an Körper und Geist - und um die menschliche Vergangenheit, die ihr seither verborgen ist. Trotz ihres Erinnerungsverlustes spürt Blue tief in sich noch immer die starke Verbindung zu ihrem einstigen Gefährten Red. Sie ist fest überzeugt: Der Mensch, der einmal ihr Leben war, ist der Schlüssel, der ihr den Frieden zurückgeben kann. Ein Vampirroman, der besonderen Art: romantisch, verwegen, überraschend. Wenn dies nun Euer Interesse geweckt hat, dann bewerbt euch bitte bis zum 18.6.2012 -12 Uhr An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Aufbau Taschenbuch Verlag für die Unterstützung der Leserunde ! Für die Bewerbung beantwortet mir noch folgende Frage. Kennt ihr den 1. Band von Franka Rubus? Vorraussetzung ist wie immer aktive Teilnahme an dieser Leserunde und das anschließende Schreiben einer Rezension, möglichst auch auf diversen Verkaufsplattformen. Mindestalter 16 Jahre Start der Leserunde ist dann der 25.6.2012

    Mehr
    • 369
  • Rezension zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    KILLERBOOK

    24. August 2012 um 19:41

    Blue wird in einem Forschungslabor, "White Chapel" als Versuchsobjekt festgehalten, denn sie ist erst seit kurzem ein Vampir und sie kann noch nicht so damit umgehen. Doch dann treten Probleme mit den Konkurrenten des Leiters Cedric auf und Blue muss aus "White Chapel" verschwinden . Das passt ihr sehr gut, denn sie will ihren geliebten, Red suchen. Zusammen begeben sie sich dann auf die Suche nach Red. In der Zwischenzeit macht sich Red mit zwei Freunden auf die Suche nach einem geheimnisvollen Dorf, einem Dorf wo nur Menschen leben. Dort kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, dass über Leben und Tod entscheidet... Das Buch hat mir gut gefallen, es war mal ein ganz anderer Vampirroman. Unberührbar ist die Fortsetzung von Die Blutgabe welches man auch lesen kann wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat. Zwischendurch hatte ich zwar ein paar Stellen wo ich nicht so gut mitkam aber das hat sich dann auch fast immer wieder geklärt. Trotzdem würde ich empfehlen den ersten Teil vorher zu lesen, weil man einfach besser in die Geschichte hineinfinden kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    elane_eodain

    20. August 2012 um 12:00

    2. BAND der Blutgabe-Reihe >> Lüge und Wahrheit sind eineiige Zwillinge: Sie unterscheiden sich nur durch vergängliche Äußerlichkeiten << (Zitat aus "Unberührbar - Die Blutgabe" von F. Rubus/A. Beer) INHALT: Red hat Blue endlich gefunden, doch auch gleich wieder verloren, da er ohne sie fliehen muss. Blue, die sich selbst lieber „Frei“ nennt seit sie als „Bluter“ erwacht ist, muss ohne ihn einen Weg in ihr nun unsterbliches Leben finden, sich zunächst selbst akzeptieren und beherrschen lernen. Nur Cedric, ein konservativer Vampir und Wissenschaftler, hilft ihr dabei, verfolgt aber auch seine ganz eigenen Pläne, denn Blue ist der wahrscheinlich erste progressive Vampir, der eine Blutgabe besitzt. GEDANKEN: Der zweite Band der besonderen Vampirgeschichte von Franka Rubus alias Anika Beer schließt fast unmittelbar an den ersten Band „Die Blutgabe“ an, weshalb ich auch empfehle, den ersten Band zuerst zu lesen, denn darin lernt man viele Charaktere bereits kennen und erlebt die in diesen Band hineinwirkenden Ereignisse mit. Da ich den zweiten Band direkt im Anschluss an den ersten gelesen habe, hatte ich keinerlei Einstiegsschwierigkeiten, sondern war sofort wieder mittendrin, habe mit Blue gelitten, aber auch gelernt, habe die Gesellschaft der Vampire besser kennengelernt, ihre politischen Strukturen, aber auch die Probleme der „normalen“ Gesellschaft sowie ihre Dekadenz miterlebt. So begegnet Blue beispielsweise einem obdachlosen Vampir und sieht in einem Café Vampire aromatisiertes Blut aus Kaffeetassen trinken ... Doch gleichzeitig war ich mit Red, Kris und Chase auf der Flucht, habe anormales Menschenblut gefunden und bin mit Red in ein Gefühlschaos getaumelt ... Insgesamt wird die Geschichte sehr spannend vorangetrieben, neue wissenschaftliche Erkenntnisse werden erworben, wieder sind biologische Vorgänge Thema. Die bekannten Charaktere entwickeln sich weiter, neue kommen hinzu. Mein einziger Kritikpunkt in diesem Teil ist dabei, dass der „Bösewicht“ hier etwas zu eindimensional wirkt, weil seine Motive weitgehend verborgen bleiben, aber dennoch verleiht er der Geschichte Spannung und Intrigen sowie einen Eindruck von der Macht seiner Blutgabe. FAZIT: Ich bin auch im zweiten Band versunken, habe mit viel Neugierde gelesen und wurde endlich mit den Vampirromanen versöhnt, denn die Autorin hat bewiesen, dass es auch ohne Kitsch und Schmachterei wunderbar funktioniert. Danke! ANMERKUNG: Leider hat der Verlag beschlossen, keine weiteren Bände dieser Vampirgeschichte zu veröffentlichen. Ich finde das ungemein traurig, denn die Autorin hat die Geschichte als Trilogie angedacht, so ist das Ende von „Unberührbar – Die Blutgabe“ zwar befriedigend, aber ich würde so gerne Red und Blue noch ein Stück begleiten, Cedrics Forschungen weiterverfolgen, mehr aus Kris Leben erfahren, wissen was auch Hannah wird usw. usf. ... Deshalb drücke ich die Daumen, dass es sich der Aufbau-Verlag doch noch einmal anders überlegt und zumindest die Trilogie zu einem Abschluss bringt, denn den begeisterten Lesern gegenüber finde ich es unfair, eine Reihe unvermittelt abzubrechen. Lasst Euch also bitte nicht davon abschrecken, dass es (noch) keinen dritten Band gibt, sondern genießt die beiden Bücher und schreibt Euren Wunsch nach mehr doch einfach an die Autorin und den Verlag, so wie ich, denn vielleicht können wir gemeinsam doch noch etwas bewirken! ;-) Reiheninfo Band 1: Die Blutgabe Band 2: Unberührbar – Die Blutgabe Band 3: [bisher leider nicht geplant]

    Mehr
  • Rezension zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    Herr_Buecherwurm

    17. August 2012 um 23:30

    Blue hat ihr Gedächtnis verloren. Red macht sich gemeinsam mit zwei Freunden auf den Weg zu einem besonderen Dorf. Dort kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, das einige Vampire mit aller Macht zu verbergen drohen. Ein Geheimnis, das das Leben all derer aufs Spiel setzt, die versuchen, es ans Licht zu bringen. Ein Geheimnis, das über Leben oder Tod, Liebe oder Einsamkeit. "Unbeührbar" ist die spannende Fortsetzung von "Die Blutgabe", die durch komplexe Figuren und verworrene Handlungen den Leser begeistert. Am besten gefällt mir die Idee der Vampire. Vampirismus ist eine Krankheit, eine bösartige Infektion. Es gibt böse und etwas weniger böse Vampire und Menschen sind selten geworden. Gerne mehr davon.

    Mehr
  • Rezension zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    Literatur

    10. August 2012 um 09:58

    "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus unterscheidet sich deutlich von anderen Romanen des Vampirgenres. Franka Rubus entwirft eine neue Welt, in der Vampire die Herrschaft übernommen haben und Menschen unterdrückt, aber auch gezüchtet werden, um die wertvollen und lebensnotwendigen Blutkonserven herstellen zu können. In dieser Welt leben Frei, die lernen muss, mit ihrem neuen Leben als progressive Vampirin umzugehen, Red, ihr früherer menschlicher Gefährte und große Liebe, aber auch interessante konservative Vampire und deren Widersacher. Auch in dieser Welt gibt es Intrigen, Geheimnisse und Gefahren - Spannung garantiert. "Unberührbar - Die Blutgabe" ist der zweite Band einer Trilogie. Kenntnisse des ersten Bandes sind nicht unbedingt für das Verständnis notwendig, jedoch sinnvoll, um manche Zusammenhänge besser verstehen zu können bzw. bereits manche Definitionen (z.B. konservativ vs. progressiv, Blutgabe, OASIS) zu kennen. Sehr schnell war ich gedanklich tief in diese kreative Vampirwelt mit ihrer ganz eigenen Dynamik und fundiert auf eigenen naturwissenschaftlich orientierten Theorien eingetaucht. Sprachlich fand ich die beschreibende, bildhafte Art sehr fesselnd, wobei ich manche Szenen fast schon etwas zu brutal und blutrünstig beschrieben fand. Das Cover ist mit seinem Kontrast zwischen Rot und Schwarz sowie Dunkelheit und Licht sehr ansprechend gestaltet. Ich hoffe stark auf einen finalen Band drei, da mich dieser zweite Band aufgrund seiner Kreativität, Phantasie und bildlichen Sprache sowie die vielversprechende Autorin mehr als beeindruckt haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    101Elena101

    01. August 2012 um 11:52

    Inhalt: Frei wacht in einer Forschungsstation auf in der sie als lebendes Versuchsobjekt gehalten wird.Doch als bei dem Leiter der Station Cedric Probleme mit seinem größten Konkurrenten auftreten,muss Frei in seine Wohnung umziehen.Gemeinssam machen sie sich auf den Weg Red zu suchen,Freis Liebe zu den Zeiten,als sie noch ein Mensch war.Dabei treten Probleme nicht nur mit Cedrics Erzfeind Dorian auf,sondern auch damit,dass Red ein Menschendorf gefunden hat,das unberührt von Vampiren ist.Dort lernt er jemanden kennen... Meine Meinung: Schon als ich anfing dieses Buch zu lesen wurde mir klar,dass es so ganz anders ist als alle Vampirromane,die ich bisher gelesen habe.Ich wurde sofort in eine spannende und gar nicht kitschige oder romantische Welt eingeführt,in der mal nicht der männliche Protagonist der Böse ist,der sich vor Blutgier nicht zurückhalten kann,sondern eben das sonst so unschuldige Mädchen.Das war dann direkt schon der erste Pluspunkt,weil dieses Buch auch von der Struktur her und dem Personenaufbau von gern übernommenen Schemen dieses Genres abweicht.Außerdem gibt es sehr viel Wissenschaftliches,dass nicht nur die Fans eben jener Fachrichtung begeistern kann,sondern auch 'Unwissende' auf diesem Gebiet.Es scheint nämlich alles so glaubwürdig und genau recherchiert,das man anhand dessen allein schon merkt,was für eine Arbeit und was für Gedanken sich die Autorinh gemacht haben muss.Weiterhin bleibt die Handlung,die aus der Sicht von immer wechselnden aber wiederkehrenden Haupt-und Nebencharakteren beschrieben wird spannend und ereignisreich,sodass ich mich nicht gelangweilt habe.Auch die Charaktere waren mir sympathisch,ob die junge Frei oder der Mensch Red,bis hin zu dem Forschungsleiter Cedric,den ich am Anfang nicht mochte,weil er ohne Bedenken Frei Schmerzen für seine Versuche zufügte,im Verlauf des Handlungsstrang aber immer sympathischer und - auch wenn für einen Vampir eher unpassendes Adjektiv - menschlicher wurde,da auch seine Sorgen und Fehler beschrieben wurden.Das Buch enthält auf keinen Fall Kitsch,wobei ich sagen muss,dass ich die Liebesgeschichte zwischen Red und Frei gerne etwas mehr im Vordergrund gehabt hätte.Sie ist eben nicht ganz so ausgebaut.Und für mich hätte es noch ein wenig spannender sein können :)

    Mehr
  • Rezension zu "Unberührbar - Die Blutgabe" von Franka Rubus

    Unberührbar - Die Blutgabe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. July 2012 um 17:29

    Inhalt: »Ich bin anders!« Seit Blue erwacht ist, hat für sie ein neues Leben als Vampirin begonnen. Mit Hilfe des Wissenschaftlers Cedric, der ebenfalls ein Vampir ist, kämpft sie gegen die Wunden an Körper und Geist – und um die menschliche Vergangenheit, die ihr seither verborgen ist. Trotz ihres Erinnerungsverlustes spürt Blue tief in sich noch immer die starke Verbindung zu ihrem einstigen Gefährten Red. Sie ist fest überzeugt: Der Mensch, der einmal ihr Leben war, ist der Schlüssel, der ihr den Frieden zurückgeben kann. Meinung: Wie auch schon im ersten Teil wird klar, dass es sich bei diesem Buch um eine Vampirgeschichte der besonderen Art handelt. Die Mischung aus Wissenschaft und Fantasy ist hier unglaublich authentisch umgesetzt und fesselt den Leser. Die Geschichte wird aus der Perspektive von mehreren Personen erzählt, jedoch immer klar voneinander separiert. Von jeder Person erfährt man ein bisschen und bekommt Einblick in die Gefühlswelt der jeweiligen Person. Die Autorin schafft es die Personen und Handlungen sehr detailreich zu beschreiben. Was mir am meisten gefallen hat ist dieser sehr realistische Umgang mit dem Verhalten der Personen und die Unvorhersehbarkeit der Ereignisse. Fazit: Vampire mal anders….

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks