Franklin L. Ford Der politische Mord

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der politische Mord“ von Franklin L. Ford

47 Abb. 590 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.07.1994')

Stöbern in Sachbuch

Die 21

Ein unbedingter Lesetipp.

Nomadenseele

Adele Spitzeder

Unglaubliche historische Story über stadtbekannte Münchner Betrügerin

Tine13

Die Entdeckung des Glücks

Selten habe ich mich beim Lesen eines Buchs so ertappt gefühlt. Mal sehen, ob ich einige der Tipps auch umsetzen kann.

Marina_Nordbreze

Für immer zuckerfrei

Toll geschrieben aber leider zu wenig praktische Ansätze wie man denn jetzt was ändern kann!

mabree

Lass uns über Style reden

Interessant, aber kein Style-Ratgeber

buchernarr

Aber nicht in diesem Ton, Freundchen!

Sehr kritisierend aber auch zum nachdenken! Mit frechen Bildern und immer wieder Sprüchen, die zum grübeln appellieren.

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kompendium des politisch motivieren Mordes

    Der politische Mord

    Sokrates

    13. July 2014 um 11:11

    Das Buch hat mich ein wenig enttäuscht: zwar als wissenschaftliche Fachpublikation zunächst in den USA erschienen, dann in der Rowohlt-Enzyklopädie in Deutschland veröffentlicht, verbleibt das Buch dennoch in einem essayistischen Stil der Geschichtserzählung. Gegenstand sind die - chronologisch geordneten - Fälle politisch motivierter Morde der Weltgeschichte. Ford beschränkt sich hierbei auf eine allgemeine, die Umstände der Taten charakterisierende Darstellung derartiger "Verbrechen", welche zum Teil im kollektiven Verständnis unserer Gesellschaft Eingang gefunden haben. Er beginnt mit den im Alten Testament verarbeiteten politischen Morde und endet im 20. Jahrhundert mit den Morden der RAF in Deutschland. Insgesamt blieb das Buch hinter meinen Erwartungen zurück: ich hatte vielmehr eine wissenschaftlichere Analyse erwartet, nicht jedoch ein "Kompendium", welches mir lediglich eine "Aneinanderreihung" historischer Ereignisse bietet, ohne diese jedoch fundierter zu bewerten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks