Franz Anker Wo ist eigentlich oben?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wo ist eigentlich oben?“ von Franz Anker

Die Flucht aus Brandenburg vor den anrückenden sowjetischen Soldaten lässt den Autor im Alter von drei Monaten gemeinsam mit Mutter und dem dreijährigen Bruder Ende 1944 im sogenannten ›Alten Land‹ landen. Infolge bald beständig erlebter Ablehnung und Ausgrenzung der Flüchtlinge durch die Bauern findet er dort keinen Halt. Mit seinem Entschluss, zur See zu fahren, setzt er als Jugendlicher seine Flucht fort. Der Untergang eines seiner Schiffe in der Nordsee wird zu einem schweren Schicksalsschlag. Er ist der einzige, der diesem großen Unglück entgeht, und er gibt sich selbst eine Prophezeiung, die sich bald darauf erfüllt, als er das Ziel eines Mordanschlags wird. Die darin erlittene schwere Verletzung macht ihm die weitere Seefahrt unmöglich, doch beendet sie auch seine Flucht, weil er sich jetzt dem Leben an Land auf Dauer stellen muss. Das prophezeite Besondere hat sich erfüllt und mit ihm ist etwas wie ein Glückstreffer dahergekommen, weil er mit seinem neuen Beruf endlich seine Rolle in diesem Leben finden und seinem Wunsch nach gelebter Gleichbehandlung Ausdruck geben kann. Und das auch innerhalb seines Arbeitseinsatzes in der ehemaligen DDR nach der Wiedervereinigung von 1990–1991.

Schillernd und prall, mehr als nur eine Autobiografie.

— volltreffer

Stöbern in Biografie

Ich bin das Mädchen aus Aleppo

Die Geschichte eines Krieges aus Kinderaugen, doch Skesis ist angebracht.

makama

Nicht direkt perfekt

Nicole Jäger schafft es mit ihrer charmanten Art einen beim lesen nicht nur zum Schmunzeln sondern prustend zum Lachen zu bringen!

PiaDis

Wir sagen uns Dunkles

Eine sachliche und textnahe Biographie, die aufzeigt, was Lyrik auch und gerade in der Nachkriegszeit war und schaffen konnte

ronja_waldgaenger

Die amerikanische Prinzessin

Lebendig erzählte Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens!

mabuerele

Das Leben, Zimmer 18 und du

Ein interessantes Buch.

evafl

Harte Tage, gute Jahre

Eigentlich sehr interessante Lebensgeschichte, nur mochte ich den Schreibstil nicht so bzw. dass wohl einiges fiktiv war. 3-4*

Apfelgruen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks