Kleine Philosophie der Passionen, Oper

von Franz Binder 
2,5 Sterne bei2 Bewertungen
Kleine Philosophie der Passionen, Oper
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kleine Philosophie der Passionen, Oper"

"In dem wogenden Schwall, in dem tönenden Schall, in des Welt-Atems wehendem All, ertrinken, versinken, unbewusst, höchste Lust!" Tristan und Isolde§§Oper, das Drama der Leidenschaften, das Kraftwerk großer Gefühle, die Manufaktur der Illusionen, macht seit über 400 Jahren die Herzen des Publikums in nicht nachlassender Heftigkeit fiebrig; sie entzückt, berauscht, erschüttert, verzaubert, elektrisiert mit menschlichen Abgründen wie Mord, Ehebruch, Inzest, Intrige, Folter, Raub, Betrug, Vergewaltigung.§Menschen, die ein hohes C für ein Glas Orangensaft halten, werden nie verstehen, warum sich Opernenthusiasten nächtelang um Karten für ein Stück anstellen, das sie schon fünfzigmal gesehen haben, nur um jedes Mal wieder in Ekstase zu geraten über Rachearien, Liebesduette, auf dem Sterbelager geschmetterte Abschiedsgesänge oder Gefangenenchöre. Wie ein Virus befällt die Opernleidenschaft selbst Leute, die völlig immun schienen - so etwa den Autor dieses Buches, der selbst auf seinen Reisen ans Ende der Welt noch Opernhäuser aufstöbert.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423341486
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:123 Seiten
Verlag:DTV

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    LtdKoerschgens avatar
    LtdKoerschgenvor 7 Jahren
    Rezension zu "Kleine Philosophie der Passionen, Oper" von Franz Binder

    Das in diesem Bändchen vorgebrachte Geschwärme würde ohne Weiteres einen ganzen Orchestergraben zum Überlaufen bringen. Echte Begeisterung und Empathie für das Gesamtkunstwerk einer Oper konnte ich selten finden. Das einzig Wichtige, was ich mitnehmen konnte waren einige mir bis dato unbekannte Operntitel. Die Aussagen über Inhalte und Aufführungsgeschichten sind eventuell auch noch informativ...
    Überwiegend wird der Bildungsbürger (Dauerkarte in der Staatsoper) mit dem "Recht hat der gute Mann! Vortrefflich! Genau meine Meinung! - Erlebnis" geködert und belohnt.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Verucas avatar
    Verucavor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks