Franz Braumann Eine Heimat am See

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Heimat am See“ von Franz Braumann

Am 2. Dezember 2010 jährt sich zum hundertsten Mal der Tag, an dem der Bauernsohn und Schriftsteller Franz Braumann in dem Dorf Huttich am Wallersee im Salzburger Alpenvorland das Licht der Welt erblickte. Er zählte zu seinen Lebzeiten (1910–2003) zu den bekanntesten und erfolgreichsten Salzburger Autoren. An die hundert veröffentlichte Bücher, manche auch in fremdsprachigen Ausgaben, darüber hinaus eine große Zahl an Erzählungen, Artikeln und Berichten, belegen sein vielseitiges Schaffen als Heimatdichter, Sagenerzähler, Jugendbuch- und Reiseschriftsteller. Mit Literaturpreisen und Auszeichnungen im In- und Ausland wurde seine Bedeutung gewürdigt. Zum Jubiläum seines 100. Geburtstages hat der Verlag Anton Pustet seine „Schatzkammern“ mit Werken von Franz Braumann weit geöffnet. Als junger Schriftsteller veröffentlichte dieser seine ersten Erzählungen im „Salzburger Bauernkalender“, später folgten seine bei Alt und Jung beliebten „Sagenreisen“ und Märchenbücher, gleichfalls aus dem Verlag in der Bergstraße. Das Beste und Schönste aus seiner Feder erscheint nun als illustriertes Lesebuch, für das sein Sohn Christoph Braumann die Auswahl getroffen hat. Die Erzählungen spannen den Bogen vom „Bauerndichter“ über den begnadeten Sagen- und Märchenerzähler bis zum Romanschriftsteller, der modernen gesellschaftspolitischen Themen im Spannungsfeld zwischen Land und Stadt ebenso gerecht wurde wie historischen Erzählungen und Biografien. Auch seine Abenteuer aus aller Welt und Reisegeschichten sind darin aufgenommen. Franz Braumann ist hier zudem als Lyriker neu zu entdecken. Gedichte sind das verbindende Element zwischen diesen einzelnen literarischen Landschaften, als deren Herzstück freilich die Gegend rund um den Wallersee anzusprechen ist. Hier liegt das Zuhause, das den Dichter geprägt und immer aufs Neue inspiriert hat, weit über die Jugend am See hinaus, als er längst den Reisenden und Fotografen in sich entdeckt hatte, der alle Kontinente der Erde besuchte. Seine poetische Welt ist jedoch erwachsen aus der nach Apfelbäumen duftenden Seenlandschaft des Alpenvorlandes. Mit diesem Lesebuch wird der literarische wie persönliche Lebensweg von Franz Braumann nachgezeichnet, um so die Vielseitigkeit und den Umfang seines Werkes greifbar zu machen.

Stöbern in Romane

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

Das Floß der Medusa

Ein mit Leichtigkeit erzählter Roman - der ein schweres Thema zugrunde hat und auf einer wahren Begebenheit beruht: Einem Schiffbruch!

Nespavanje

Underground Railroad

Dieser Roman ist ein Mahnmal gegen das Vergessen, das Porträt einer ungewissen Reise und ein nachhaltiges Lesevergnügen.

jenvo82

Und es schmilzt

Grausam, hart und dann noch zäh. Für mich war es gar nichts.

Gwenliest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen