Franz Hafermeyer

 3.7 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Tote lächeln nicht, Der Brezen-Trick und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Das Extrawurscht-Manöver
Erscheint am 26.10.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.
Der Brezen-Trick
 (1)
Neu erschienen am 14.08.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio .
Der Brezen-Trick. Ein kurzer Schwabenkrimi: Schäfer und Dorn 2.5
 (1)
Neu erschienen am 14.08.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Franz Hafermeyer

Franz HafermeyerTote lächeln nicht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tote lächeln nicht
Tote lächeln nicht
 (4)
Erschienen am 14.01.2016
Franz HafermeyerDas Extrawurscht-Manöver
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Extrawurscht-Manöver
Das Extrawurscht-Manöver
 (0)
Erschienen am 26.10.2018
Franz HafermeyerDas Spätzle-Syndikat
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Spätzle-Syndikat
Das Spätzle-Syndikat
 (0)
Erschienen am 13.01.2017
Franz HafermeyerDer Brezen-Trick
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Brezen-Trick
Der Brezen-Trick
 (1)
Erschienen am 14.08.2018
Franz HafermeyerDer Brezen-Trick. Ein kurzer Schwabenkrimi: Schäfer und Dorn 2.5
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Brezen-Trick. Ein kurzer Schwabenkrimi: Schäfer und Dorn 2.5

Neue Rezensionen zu Franz Hafermeyer

Neu
Wedmas avatar

Rezension zu "Der Brezen-Trick. Ein kurzer Schwabenkrimi: Schäfer und Dorn 2.5" von Franz Hafermeyer

Zum Nebenbeihören ganz in Ordnung.
Wedmavor 2 Monaten

Diesen Kurzkrimi habe ich gern gehört. Zum Nebenbei ist er ganz in Ordnung.


Klappentext beschreibt den Inhalt ganz gut: „Elsa Dorn hat ihr Traumkleid gefunden! Doch als sie es im Laden ihrer Freundin Cordula abholen möchte, erwartet sie eine böse Überraschung: In die Augsburger Edelboutique wurde eingebrochen. Und Elsas Kleid? Zerschnitten! Die Kommissarin ist erst schockiert - und dann fest entschlossen, den Übeltäter zu erwischen. Einbruch ist nur kein Delikt für eine Kommissarin der Sitte. Deshalb beauftragt Elsa Dorn den Privatschnüffler Sven Schäfer damit, den Einbrecher zu finden. Doch was hat es mit der Drohung auf sich, die der Einbrecher in Cordulas Boutique hinterlassen hat? Schließlich muss Elsa doch noch selbst ermitteln. Undercover. Als Putzfrau...“


Das Meiste ermittelt der Schäfer. Er ist in Thailand, als Elsa ihn erreicht und um einige Nachforschungen vor Ort bittet. Zurück in Deutschland geht für ihn die Ermittlung weiter. Elsa ist im Spezialeinsatz und erstmal außer Gefecht gesetzt.

Am Ende kommt sie doch dazu und der Fall wird aufgeklärt, die Motive freigelegt.

Insg. wirklich in Ordnung. Gekonnt erzählt. So manches ist etwas übertrieben, kommt schon fast klamaukhaft rüber. So manches vllt etwas konstruiert. Aber insg. als nette, leichte Unterhaltung beim heimischen Werkeln geht das Hörbuch ganz gut.

Kordula Leiße hat sehr gut gelesen. Die Figuren konnte ich prima heraushören. Die 3 Stunden 11 Minuten sind sehr schnell vergangen.

Auf weitere Folge mit Elsa und Schäfer bleibe ich gespannt und vergebe gute vier Sterne.

Kommentieren0
27
Teilen
Isar-12s avatar

Rezension zu "Tote lächeln nicht" von Franz Hafermeyer

Brutale Morde in Augsburg
Isar-12vor 2 Jahren

"Tote lächeln nicht" ist ein Regionalkrimi aus Augsburg und das Erstlingswerk von Franz Hafermeyer. Elsa Dorn, gerade frisch von München zur Augsburger Kripo gewechselt, wird gleich in eine Soko gesteckt, die zwei brutale Morde klären soll. Dabei bekommt sie es aber gleich mit einem Vorgesetzten zu tun, der ihre Fähigkeiten eher nur in der Erledigung von Papierkram sieht, als in der aktiven Ermittlung. Das wurmt die engagierte Ermittlerin und so trifft sie auf den unehrenhaft aus dem Dienst entlassenen Ex-Polizisten Sven Schäfer. Die beiden reiben sich zwar ziemlich, aber letztendlich ermitteln sie gemeinsam auf eigene Faust und sind der Soko damit einen Schritt voraus. Obwohl der Autor immer wieder einige Klischees einbaut, ist ihm dennoch ein gutes Debüt gelungen. Die Geschichte hat Wendungen und entwickelt sich im Laufe des Buches. Auch nimmt dann die Spannung immer mehr an Fahrt auf bis letztendlich die Protagonisten zwischen die Fronten der Mafiaclans geraten. In Summe ein Schwaben-Krimi mit viel Lokalkolorit um Augsburg und Protagonisten, die eine weitere Ermittlungschance in einem zweiten Band verdienen.

Kommentare: 2
32
Teilen
twentytwos avatar

Rezension zu "Tote lächeln nicht" von Franz Hafermeyer

Tatort Augsburg
twentytwovor 3 Jahren

Elsa ist neu im Revier. Obwohl sie der aktuellen „Soko Gabriel“ zugeteilt ist, besteht ihre Aufgabe merkwürdigerweise darin staubige Akten zu wälzen. Zufälligerweise stößt sie dabei auf eine Aktennotiz die mit dem Fall in direktem Zusammenhang zu stehen scheint. Elsa überlegt nicht lange und fängt an auf eigene Faust der Sache nachzugehen. Dies bringt sie unweigerlich mit Schäfer, einem suspendierten Polizisten, zusammen. Gemeinsam entdecken sie die dritte Leiche der Mordserie und aus der anfänglichen Zweckgemeinschaft wird notgedrungen ein Team.
Elsa und Schäfer geraten immer tiefer in die Sache rein und als es wenig später ans eigene Überleben geht, gibt es kein Halten mehr und sie ziehen ihr Ding durch. Ungeheuer spannend, in einem atemberaubenden Tempo kommt eine unaufhaltsame Eigendynamik in Gang und als ihnen plötzlich klar ist mit wem sie es zu tun haben, bleibt ihnen nicht mehr viel Zeit.

Fazit
Ein spannender und actionreicher Krimi, mit einem sehr eigenwilligen Ermittlerteam. Allzu zart besaitet sollte man allerdings nicht sein, denn Schäfer der kein Blatt vor den Mund nimmt und unsterblich zu sein scheint, eine ganze Reihe brutaler Morde und wilde Verfolgungsjagden verlangen dem Leser so einiges ab.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Franz Hafermeyer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks