Franz Hafermeyer

 4,6 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von Das Extrawurscht-Manöver, Tote lächeln nicht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Franz Hafermeyer (©Franz Hafermeyer)

Lebenslauf von Franz Hafermeyer

Franz Hafermeyer heißt in Wirklichkeit gar nicht Franz Hafermeyer. Denn hauptberuflich jagt er selbst die bösen Jungs, und die sollen ja nicht erfahren, welche finsteren Abgründe der freundliche Kommissar ihnen gegenüber hat. Absolut wahr hingegen ist, dass er mit seiner Familie im bayrischen Schwaben wohnt. 

Alle Bücher von Franz Hafermeyer

Cover des Buches Das Extrawurscht-Manöver (ISBN: 9783732598311)

Das Extrawurscht-Manöver

 (42)
Erschienen am 28.07.2020
Cover des Buches Tote lächeln nicht (ISBN: 9783732598298)

Tote lächeln nicht

 (18)
Erschienen am 28.07.2020
Cover des Buches Das Spätzle-Syndikat (ISBN: 9783404174638)

Das Spätzle-Syndikat

 (11)
Erschienen am 13.01.2017
Cover des Buches Das Spätzle-Syndikat (ISBN: 9783732598304)

Das Spätzle-Syndikat

 (1)
Erschienen am 28.07.2020

Neue Rezensionen zu Franz Hafermeyer

Cover des Buches Das Extrawurscht-Manöver (ISBN: 9783732598311)Lesezauber_Zeilenreises avatar

Rezension zu "Das Extrawurscht-Manöver" von Franz Hafermeyer

Ernstes Thema, brutale Morde und mittendrin ein furzender Mops – klasse Krimi mit viel Spannung und genau so viel Witz
Lesezauber_Zeilenreisevor 2 Monaten

Schäfer wird von der sehr anziehenden Millionärsgattin und erfolgreichen Unternehmerin in Sachen Diamanten Rebecca beauftragt, deren Mitarbeiterin und Vertraute Iris zu finden. Er findet sie, allerdings tot. Am Tatort wird Schäfer in eine gefährliche Schießerei verwickelt, der Täter entkommt. Zurück bleibt ein Mops – den nimmt Schäfer mit und nennt ihn fortan Alf. Alf muss als Augenzeuge herhalten, um den Täter irrezuführen und hervorzulocken. Gleichzeitig ermittelt Elsa Dorn im Menschenhandel- und Rotlichtmilieu, unterstützt durch einen Kollegen von Europol. Dort geschehen fürchterliche Foltermorde und nach und nach stellt sich heraus, dass Iris da auch irgendwie mit drin zu stecken scheint. Und was ist mit Rebecca? Wusste sie davon? Neben all dieser knallharten Ermittlungsarbeit muss Schäfer sich auch noch mit seiner Ex und deren neuen Lover rumschlagen, die kurzerhand und vorübergehend bei ihm eingezogen sind. Und Elsa? Die schlägt sich auch rum: mit ihrer esoterisch angehauchten Mutter, den haarsträubenden Unternehmungen von Schäfer, der Voreingenommenheit von Chef Jansenbrink und ihrem Wunsch, beruflich (und privat) sich zu verändern.

Rasant, spannend, brutal, komplex und unglaublich witzig! Band 3 steht seinen Vorgängern in nichts nach. Die Themen sind brisant, die Morde äußerst brutal, die Ermittlungsarbeit wird spannend geschildert und ist interessant und alles zusammen hat mich echt gefesselt. Und wie immer mittendrin Schäfer und Dorn, die einfach nur zum Brüllen sind. Ich liebe ihren Schlagabtausch, ihren Humor und ihre Art, mit ihren Mitmenschen umzugehen. Ihr Verhältnis zueinander wächst, auch wenn es immer noch eher auf der beruflichen Ebene abläuft. Ihre Gefühle füreinander, egal ob nur freundschaftlich oder vielleicht doch irgendwie oder auch nicht mehr, kommen wunderbar zum Ausdruck, ohne jedoch den Krimi zu dominieren. Sie unterstreichen ihn vielmehr.

Mir gefällt die Mischung dieser Schwabenkrimis einfach richtig gut. Nicht nur Humor, nicht nur Krimi. Die Fälle sind echt brutal und absolut nichts für Zartbesaitete und die Ermittlungsarbeit, vor allem auch die Ausführungen der forensischen Expertin Carmen, verstehen es absolut zu fesseln. Das in Kombination mit den herrlich witzigen, wunderbar detailliert gezeichneten Charakteren garantiert ein hohes Lesevergnügen. Ich hoffe sehr, dass die Schäfer und Dorn-Reihe fortgesetzt wird. Die inzwischen liebgewonnenen Bekannten würden mir sonst sehr fehlen.

Meine ausführliche Rezension inkl. Leseprobe und mehr findet ihr in meinem Blog LESEZAUBER_ZEILENREISE: https://lesezauberzeilenreise.blogspot.com/2021/08/das-extrawurscht-manover-schafer-und.html

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Brezen-Trick: Ein kurzer Schwabenkrimi. Schäfer und Dorn 2,5 (ISBN: 9783741301063)Lesezauber_Zeilenreises avatar

Rezension zu "Der Brezen-Trick: Ein kurzer Schwabenkrimi. Schäfer und Dorn 2,5" von Franz Hafermeyer

Amüsanter und spannender Kurzkrimi als Schmankerl zwischendurch
Lesezauber_Zeilenreisevor 2 Monaten

Elsa, stets modebewusst, ist sauer, dass ihr auserkorenes Designerkleid bei einem Einbruch in der Boutique ihrer neuen Freundin Cordula zerstört wurde. Der Einbrecher hat wohl nichts von Wert gefunden und daher alles zerstört. Auch die an die Wandschmiererei („Zombie“), die Cordula vor Elsa verbergen möchte, erscheint ihr ermittelnswert. Als sie dann kurz danach im Beisein von Cordula einen Toten aus dem Fluss fischt, der noch dazu ein ehemaliger Angestellter der Boutique ist, ist ihr klar: hier geht was Größeres vor als nur ein Einbruch. Und was hat der Unfalltod von Cordulas Mann von vor einem Jahr damit zu tun? Und Thailand? Elsa und Schäfer arbeiten einmal mehr zwar klammheimlich aber nichtsdestotrotz sehr erfolgreich gemeinsam an einem Fall. Polizeichef Jansenbrink findet das gar nicht gut – zumindest so lange nicht, bis sie Ermittlungsergebnisse liefern können, deren Erfolge er sich an eigene Revers heften kann.

Es handelt sich hier um einen Zwischenteil – angesiedelt zwischen Band 2 und 3. Es ist ein Kurzkrimi, der dadurch aber nichts an Spannung einbüßt! Der Fall ist kurz, aber komplex und wenig vorhersehbar; ich wurde gekonnt auf falsche Fährten gelockt. Der gewohnte lockere und sehr gut lesbare Schreibstil des Autors mit viel Dialogwitz, Lokalkolorit und kriminalistischen/forensischen Details gefällt mir auch hier ausgesprochen gut. Schäfer und Dorn sind inzwischen liebgewonnene Bekannte und Jansenbrink verursacht bei mir wie üblich immer wieder ein genervtes Augenrollen. Eine wunderbare Krimireihe die mit dem nächsten, dritten Band hoffentlich noch nicht ihr Ende findet. Von mir aus könnten Elsa Dorn und Sven Schäfer immer weiter ermitteln, sich kabbeln und sich gegenseitig Frechheiten an den Kopf werfen – immer mit dem irgendwie gewissen Gefühl, dass die beiden sich sehr wohl sehr zu schätzen wissen. Ich mag das total.

Fazit: fesselnder Krimi mit viel Humor, Menschlichkeit und liebgewonnenen Charakteren.

Die ausführliche Rezension inkl. Leseprobe gibt´s wie immer in meinem Blog LESEZAUBE_ZEILENREISE: https://lesezauberzeilenreise.blogspot.com/2021/08/der-brezen-trick-schafer-und-dorn-band.html

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Das Spätzle-Syndikat (ISBN: 9783732598304)Lesezauber_Zeilenreises avatar

Rezension zu "Das Spätzle-Syndikat" von Franz Hafermeyer

Fortsetzung, die Band 1 in keiner Weise nachsteht – spannend, witzig, sehr lesenswert
Lesezauber_Zeilenreisevor 2 Monaten

Der Bärenbruno, ein stadtbekannter Casanova, wird ermordet – erdrosselt mittels Spitzen-BH. Da ein Zusammenhang mit den vielen Dessous-Diebstählen, die derzeit die Augsburger Damen-Welt in Aufruhr versetzen, bestehen könnte, mischt Elsa eifrig mit. Doch auch Schäfer ist mit von der Partie, da er hinter dem Stalker seiner Tochter her ist und hier ebenfalls Zusammenhänge vermutet. So arbeiten die beiden – die Polizistin und der Privatdetektiv – erneut zusammen. Ihre Ermittlungen führen sie ein Stück weit in die Rotlichtszene und sogar inkognito in einen Swingerclub, wo sie den Hauptverdächtigen vermuten. Da geschieht erneut ein Mord – und die Karten mischen sich neu. Dann ist da noch dieser Maulwurf bei der Polizei sowie der aufgescheuchte Mörder – und plötzlich befindet sich Elsa in Lebensgefahr.

Wie auch schon in Band 1 handelt es sich zwar um einen recht brutalen Krimi, der super spannend und kaum vorhersehbar ist. Doch durch die beiden Protagonisten und den einen oder anderen Nebendarsteller, die mit witzigen Dialogen glänzen, steht auch hier der Humor wieder mit im Vordergrund. Ich liebe das Miteinander von Schäfer und Dorn – die beiden sind wie Hund und Katz´, passen aber dennoch einfach perfekt zusammen. So das eine oder andere Gefühlchen kommt zwischen ihnen auch wieder auf – doch nicht so wirklich richtig. Auch Jansenbrink, Elsas Chef, ist brillant gezeichnet. Ein Kotzbrocken, der einem dennoch sympathisch wird – irgendwie – einfach, weil er so menschlich ist (jeder kennt jemanden wie Jansenbrink). Würde ich Augsburg näher kennen oder sogar dort leben, wären das garantiert meine Lieblingsbücher.

Der Schreibstil ist locker, witzig, flüssig und sehr gut zu lesen. Die Story wirkt nicht konstruiert, sondern hat Hand und Fuß, die teils heftigen Details an den Tatorten passen perfekt hinein und sorgen dafür, dass es kein reiner Spaßroman ist. Für meinen Geschmack eine echt gelungene Mischung aus ernstem, teils sehr brutalem Krimi mit toll beschriebener Polizeiarbeit und einer witzigen Komödie mit Lokalkolorit. Eine Krimireihe ganz nach meinem Geschmack und eine sehr gelungene Fortsetzung.

Die ausführliche Rezension inkl. Leseprobe etc. findet ihr wie üblich in meinem Blog LESEZAUBER_ZEILENREISE: https://lesezauberzeilenreise.blogspot.com/2021/08/das-spatzle-syndikat-schafer-und-dorn.html

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Krimifreunde, 

die Buchverlosung zu "Tote lächeln nicht" ist gerade beendet. Über 100 Bewerbungen sind eingegangen, das finde ich klasse. 
Allerdings sind ja ziemlich viele Teilnehmer leer ausgegangen.
Deshalb starte ich heute eine neue Buchverlosung.

Es gibt 8 signierte Taschenbücher von "Das Spätzle-Syndikat" zu gewinnen, dem zweiten Band der Dorn und Schäfer-Reihe aus dem 
Lübbe Verlag. 

Hier eine Leseprobe:

http://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?buyButton=no&showExtraShopButton=false&fullscreen=yes&isbn=9783404174638

Wenn ihr zu den Gewinnern zählen wollt, beantwortet mir bitte bis zum 25. Januar folgende Frage:  

Was gibt bei euch den Ausschlag, ein Buch zu kaufen?
Cover, Titel, Klappentext oder die ersten Seiten im Buch?

Die 8 Gewinner werden ausgelost und haben kurz darauf ihr handsigniertes Exemplar im Briefkasten.

Herzliche Grüße,  Franz
158 BeiträgeVerlosung beendet
Franz_Hafermeyers avatar
Letzter Beitrag von  Franz_Hafermeyervor 2 Jahren
Vielen Dank fürs Lesen und Rezensieren. Herzliche Grüße, Franz
Liebe Krimifreunde,

nachdem die beiden Buchverlosungen zur Krimireihe Dorn und Schäfer so gut angekommen sind, mache ich kurzerhand eine Buchverlosungstrilogie draus und stelle 5 Kurzromane von        
"Der Brezen-Trick" als Printausgabe zur Verfügung. 

Dieser Kurzroman spielt zeitlich zwischen Band 2 "Das Spätzle-Syndikat" und Band 3 "Das Extrawurscht-Manöver".

Hier eine Leseprobe:

https://www.reinlesen.de/9783732553884/der-brezen-trick/

Wenn ihr zu den Gewinnern zählen wollt, beantwortet mir bitte bis zum 02. Februar folgende Frage:  

Habt ihr lieber ein Happy-End am Ende des Romans oder ist das vielleicht gar nicht so wichtig?

Die 5 Gewinner werden ausgelost und haben kurz darauf ihr Exemplar im Briefkasten.

Herzliche Grüße,  Franz

93 BeiträgeVerlosung beendet
Franz_Hafermeyers avatar
Letzter Beitrag von  Franz_Hafermeyervor 3 Jahren
Hallo, vielen Dank für Deine Rezension. Liebe Grüße, Franz
Liebe Krimifreunde, 

ich verlose 5 signierte Taschenbücher von "Tote lächeln nicht", dem ersten Band der Dorn und Schäfer-Reihe aus dem Lübbe-Verlag.

Zum Reinlesen hier eine Leseprobe:

http://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?buyButton=no&showExtraShopButton=false&fullscreen=yes&isbn=9783404172801

Wer mitmachen will, sollte mir bis zum 14. Januar 2019 die Titel der anderen Bände aus dieser Krimireihe verraten (zu der es auch noch einen Kurzkrimi gibt).

Die fünf Gewinner werden ausgelost und haben kurz darauf ihr Taschenbuch im Briefkasten.

Herzliche Grüße,

Franz Hafermeyer

144 BeiträgeVerlosung beendet
Lesezeichenfees avatar
Letzter Beitrag von  Lesezeichenfeevor 3 Jahren
Gerne, dir auch ein schönes Wochenende.

Zusätzliche Informationen

Franz Hafermeyer im Netz:

Community-Statistik

in 84 Bibliotheken

von 39 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks