Franz Hildebrandt Theologie für Refugees

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Theologie für Refugees“ von Franz Hildebrandt

Franz Hildebrandts Predigten waren 1940 in einem äußerlich ganz unscheinbaren Heft veröffentlicht worden. Aber Zeit und Ort dieser Predigten und ihres Drucks sind alles andere als unauffällig. Sie wurden von einem deutschen Theologen, der Hitler-Deutschland verlassen hatte, einem Freund Dietrich Bonhoeffers, in der Deutschen Evangelischen Gemeinde zu Cambridge gehalten, in den Monaten September bis Dezember 1939, beginnend am zweiten Sonntag nach Beginn des Zweiten Weltkriegs. Eine „Theologie für Refugees“ war hier entworfen, in Predigten zu Paul Gerhardt, von einem Flüchtling. In großer Dichte entfaltet Hildebrandt die ihn und seine Gemeinde verbindende Situation: „Als die Armen fühlen wir uns, und als die Armen müssen und können wir allein vor Gott leben: anspruchslos in des Wortes buchstäblicher Bedeutung, in der Erkenntnis, dass alles, was wir haben, Gottes Gabe und nichts unser Eigentum ist.“

Stöbern in Sachbuch

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen