Franz Hohler

 3.8 Sterne bei 280 Bewertungen
Autor von Gleis 4, Es klopft und weiteren Büchern.
Autorenbild von Franz Hohler (©  Christian Altorfer / Quelle: Random House)

Lebenslauf von Franz Hohler

Tiefen im Alltag: Franz Hohler erblickt im März 1943 das Licht der Welt. Er studiert zunächst Germanistik und Romanistik in Zürich. Nachdem er sein erstes Programm „pizzicato“ aufführt und dieses ein voller Erfolg wird, bricht er das Studium jedoch ab, um sich ganz der Kunst und der Literatur widmen zu können. Er verfasst unter anderem Kurzgeschichten, Romane und diverse Theaterstücke, bis hin zu Kinderbüchern. Typisch für seine Arbeit sind sein Wechselspiel zwischen alltäglichen Beobachtungen und politischen Tiefen, sowie bei seinen Auftritten das Cello, mit dem er sich selbst begleitet. Hohler ist Träger zahlreicher Auszeichnungen, darunter der Kasseler Literaturpreis, der Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis und der Johann-Peter-Hebel-Preis. Franz Hohler ist zudem Präsident der Prix-Courage-Jury und Mitglied beim Verband Autorinnen und Autoren der Schweiz sowie beim International PEN. Der Vater von zwei Söhnen lebt mit seiner Frau Ursula Nagel in Zürich-Oerlikon.

Neue Bücher

Hin- und Hergeschichten

Neu erschienen am 27.05.2020 als Taschenbuch bei tredition.

Alle Bücher von Franz Hohler

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Gleis 4 (ISBN: 9783442748327)

Gleis 4

 (67)
Erschienen am 08.12.2014
Cover des Buches Das Päckchen (ISBN: 9783442719785)

Das Päckchen

 (29)
Erscheint am 08.03.2021
Cover des Buches Es klopft (ISBN: 9783641039783)

Es klopft

 (35)
Erschienen am 27.07.2010
Cover des Buches Die Steinflut (ISBN: 9783442742691)

Die Steinflut

 (16)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Die Rückeroberung (ISBN: 9783442743216)

Die Rückeroberung

 (13)
Erschienen am 09.01.2012
Cover des Buches Es war einmal ein Igel (ISBN: 9783446236622)

Es war einmal ein Igel

 (7)
Erschienen am 07.02.2011
Cover des Buches Der neue Berg (ISBN: 9783641082529)

Der neue Berg

 (8)
Erschienen am 26.03.2012
Cover des Buches Die Torte und andere Erzählungen (ISBN: 9783641080839)

Die Torte und andere Erzählungen

 (6)
Erschienen am 31.01.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Franz Hohler

Neu

Rezension zu "Die Steinflut" von Franz Hohler

Erwartungen übertroffen
katzenminzevor 7 Stunden

Zugegeben, auf den ersten Blick haut einen Die Steinflut nicht gerade vom Hocker. Cover, Titel und die Inhaltsangabe haben zumindest auf mich keinen grossartigen Eindruck gemacht. Aber ich hatte Lust auf ein kurzes Büchlein und Die Steinflut stand schon so lange bei meinen ungelesenen Büchern herum. Es mag also daran liegen, dass meine Erwartungen eher gering waren, aber tatsächlich hat mich die Novelle total begeistert.

Schon zu Beginn, mit dem ersten Satz deutet Hohler an, dass ein Unglück geschehen wird. Trotzdem schafft er es, die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Bis zum Ende bangt man und kann es einfach nicht glauben. Viele Details und Gespräche lassen Vermuten, was passiert. Die kleine Katharina scheint eine Ahnung zu haben, die für sie - ein siebenjähriges Mädchen - noch nicht wirklich fassbar ist. Und alles ist so ruhig erzählt, dass mann die Leute rütteln will, sie warnen, auf die Dinge hinweisen, die für den Leser schon klar sind, aber nicht für die Personen im Buch.

Hohlers Sprache ist sehr angenehm zu lesen. Er erzählt sehr bildhaft, einfühlsam und ruhig. Besonders toll ist es, wie gut er sich in ein kleines Mädchen und ihre Gefühls und Gedankenwelt hinheinversetzen kann. Es hat Spass gemacht, Katharinas Gedankengängen zu folgen und die Fragen und Sorgen des intelligenten Mädchens zu teilen.

Wer die Novellen von Gottfried Keller mag wird auch hiermit sehr zufrieden sein. Und wer eine intelligente Lektüre für Zwischendurch sucht, der sollte auf jeden Fall zugreifen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Fahrplanmäßiger Aufenthalt" von Franz Hohler

Schöne Sammlung Kurzgeschichten
Johanna_Paulinavor einem Monat

Sehr schöne Sammlung von Kurzgeschichten. Franz Hohler beherscht es sehr gut um von kleinen Ereignissen ganz schöne Geschichten zu malen. Eine richtige Kunst. Vielleicht haben nicht alle Geschichten mir gleich gut angesprochen, aber 80% sicher. Eigentlich kennte ich schon einiges von Hohler, aber um seine Geschichten habe ich immer eine Boge gemacht. Warum? Keine Ahnung, aber jetzt ist mir bewust, dass ich dort etwas zum Nachhohlen habe.

Das Buch lohnt sich definitiv. Es liest schnell, aber setzt trotzdem zum Nachdenken an.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Sommergelächter" von Franz Hohler

Schwankend, aber immer ganz gut
IamEvevor 7 Monaten

Ich fand die Gedichte sehr durchwachsen, im Schnitt aber immer echt gut. 

Einige Gedichte haben es mir total angetan und mich total mitreißen können. Andere fand ich zwar nicht schlecht, aber gleichzeitig auch nicht besonders. Durch alle Gedichte hindurch gezogen hat sich eine Leichtigkeit. Das hat mir sehr gefallen! 

Alles in allem, bin ich unglaublich froh, diesen Gedichtband gelesen zu haben und fand es definitiv auch sehr bereichernd. Von daher würde ich euch dieses Buch definitiv auch zu lesen empfehlen. 

Ich gebe 4 Sterne. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Franz Hohler wurde am 01. März 1943 in Biel (Schweiz) geboren.

Franz Hohler im Netz:

Community-Statistik

in 307 Bibliotheken

auf 28 Wunschzettel

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks