Franz Hohler

(236)

Lovelybooks Bewertung

  • 262 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 6 Leser
  • 63 Rezensionen
(61)
(101)
(54)
(16)
(4)
Franz Hohler

Lebenslauf von Franz Hohler

Franz Hohler erblickt im März 1943 das Licht der Welt. Er studiert zunächst Germanistik und Romanistik in Zürich. Nachdem er sein erstes Programm „pizzicato“ aufführt und dieses ein voller Erfolg wird, bricht er das Studium jedoch ab, um sich ganz der Kunst und der Literatur widmen zu können. Er verfasst unter anderem Kurzgeschichten, Romane und diverse Theaterstücke, bis hin zu Kinderbüchern. Typisch für seine Arbeit sind sein Wechselspiel zwischen alltäglichen Beobachtungen und politischen Tiefen, sowie bei seinen Auftritten das Cello, mit dem er sich selbst begleitet. Hohler ist Träger zahlreicher Auszeichnungen, darunter der Kasseler Literaturpreis, der Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis und der Johann-Peter-Hebel-Preis. Franz Hohler ist zudem Präsident der Prix-Courage-Jury und Mitglied beim Verband Autorinnen und Autoren der Schweiz sowie beim International PEN. Der Vater von zwei Söhnen lebt mit seiner Frau Ursula Nagel in Zürich-Oerlikon.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klein aber fein...

    Die blaue Amsel

    parden

    29. July 2018 um 16:27 Rezension zu "Die blaue Amsel" von Franz Hohler

    KLEIN ABER FEIN... Franz Hohler ist als Erzähler ein Virtuose der Überraschung. In seinem Erzählungsband aus dem Jahr 1995, in dem tatsächlich eine blaue Amsel auftritt, allerdings sehr zum Missfallen der meisten schwarzen Amseln, stellt er seine ganz einzigartige Fähigkeit mit viel Witz, Ironie und Lust an grotesken Wendungen und absurden Pointen unter Beweis. Franz Hohler hat ein feines Gespür für die kleinen Ereignisse im Alltag, die alles andere als banal sind. Und so verwandelt sich dabei unter der Hand das Aufräumen der ...

    Mehr
    • 2
  • Schwankende Gedichtsammlung

    Sommergelächter

    AllesAllerlei

    23. July 2018 um 11:33 Rezension zu "Sommergelächter" von Franz Hohler

    3,5 von 5 Sternen Bei Sommergelächter handelt es sich um eine chronologische Abfolge des(so glaube ich zumindest) Gesamtwerks der Gedichte von franz Hohler. Und als solches gibt es nun mal viele Gedichte, die mich ansprachen und auch einige die mir nicht zusagten bzw. mit denen ich nicht so viel anfangen konnte - dies waren Mehrheitlich auch die Gedichte die in Mundart geschrieben waren. Auch wenn ich sie dennoch lesen konnte, so war es einfach mein persönliches empfinden das ich sie nicht schön fand - meist eben wegen diesem ...

    Mehr
  • Hintersinnige Wortwahl

    Ein Feuer im Garten

    Angie*

    28. February 2018 um 17:00 Rezension zu "Ein Feuer im Garten" von Franz Hohler

    RezensionINHALT /KLAPPENTEXT:Franz Hohler geht gerne in die Welt hinaus – bis an den Arabischen Golf und nach Teheran führten ihn seine Reisen. Aber manchmal genügt auch der kurze Weg in die Nachbarschaft, um auf erstaunliche Geschichten zu stoßen. Etwa bei der Dichterin, die Kindern eine Geschichte über ein Feuer im Garten erzählt - ohne zu ahnen, welche Reaktionen sie damit auslöst. Oder dem Schriftsteller, der ausgerechnet auf dem Weg zur Lesung sein Buch vergisst. Oder dem Erzähler, der merkwürdig einsilbig bleibt, als ihm ...

    Mehr
  • Spannung pur

    Das Päckchen

    Sanny

    20. February 2018 um 07:29 Rezension zu "Das Päckchen" von Franz Hohler

    Der Sprecher Gert Heidenreich hat eine sehr angenehme Stimme. Ich habe ihm gerne zugehört. Er hat eine gute Betonung und es wird nicht langweilig. Mit knapp über fünf Stunden hat das Hörbuch eine gute Länge. Es war auf jeden Fall nicht das letzte Hörbuch von ihm, welches ich höre.Im Gegensatz zu der Gegenwart wird ebenfalls in der Vergangenheit erzählt, wie das alte Buch entstand und wie es den weiteren Weg gefunden hat. Der Protagonist Ernst war recht sympatisch, auch wenn ich oft seine Handlungen nicht nachvollziehen konnte. Er ...

    Mehr
  • „Eigentlich wachse ich immer noch auf“

    Ein Feuer im Garten

    Lieblingsleseplatz

    22. January 2018 um 08:03 Rezension zu "Ein Feuer im Garten" von Franz Hohler

    Wahrscheinlich ein Armutszeugnis, dass ich einen der bedeutendsten Geschichtenerzähler unserer Tage vor der Anthologie Fremdsein nicht kannte. Doch seit diesem Büchlein verschiedener toller Autoren und Autorinnen habe ich Geschmack an Geschichtensammlungen gefunden. So freute es mich sehr, als „Ein Feuer im Garten“ bei mir einzog. Passend zum Titel machte ich es mir mit Tee am Kamin gemütlich und tauchte ab in Hohlers Geschichten. Jedes Wort wurde sorgsam gewählt und so manch eine Bedeutung wird erst nach einer Weile sichtbar. ...

    Mehr
  • mir fehlte die Spannung

    Das Päckchen

    Gwhynwhyfar

    19. January 2018 um 17:13 Rezension zu "Das Päckchen" von Franz Hohler

    Der erste Satz: »Warum er den Hörer abgenommen hatte, konnte er sich später nicht mehr erklären.«Ernst Stricker, Bibliothekar in der Züricher Zentralbibliothek, steht vor einem öffentlichen Telefonapparat in Bern, will seine Frau anrufen, als das Telefon klingelt. Intuitiv nimmt er ab. Er heißt ernst und sie will ihren Neffen Ernst sprechen. Die alte Frau ist nicht seine Tante. Sie bittet um Hilfe. Er lässt sich die Adresse geben und geht hin, Neugier geweckt. Die Witwe gibt ihm ein Päckchen, es gehöre ihrem Mann. Witwe, nun ja, ...

    Mehr
    • 2
  • Raffiniert einfach

    Das Päckchen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. January 2018 um 15:57 Rezension zu "Das Päckchen" von Franz Hohler

    Franz Hohler ist in der Schweiz eine Institution. Wenn ich Texte von ihm lese, kann ich dahinter seine Freude an einer ausgefeilten Sprache und leiser Ironie spüren. So auch in dieser Geschichte, die ganz unaufgeregt daherkommt. Der Protagonist wird immer tiefer in eine Geschichte hineingezogen, die bald ungeahnte Dimensionen annimmt. Es ist ein Spass, mit ihm diesen Weg zu gehen.

  • Besticht durch ihre einfühlsame Interpretation der verschiedenen Charaktere

    Das Päckchen

    WinfriedStanzick

    09. January 2018 um 15:09 Rezension zu "Das Päckchen" von Franz Hohler

    Der neue Roman des Schweizer Schriftstellers Franz Hohler beschäftigt sich mit einem alten bibliophilen Werk und seinem Weg durch die Geschichte.Der Roman beginnt damit, dass der Bibliothekar Ernst Stricker am Berner Hauptbahnhof den Hörer eines öffentlichen Telefons abnimmt und nicht wirklich weiß warum: "Er schaute sich um, um zu sehen, ob da jemand war, der sich vielleicht zurückrufen ließ, aber erst am übernächsten Apparat sprach ein fremdländischer Mann eindringlich und leise in die Muschel, ohne auch nur den Kopf zu drehen. ...

    Mehr
  • Unterhaltsam und durchaus Interessant

    Das Päckchen

    Novemberkind1999

    28. December 2017 um 18:07 Rezension zu "Das Päckchen" von Franz Hohler

    Das Buch war unfassbar gut rechachiert, ich habe selten so viel aus reiner Unterhaltungslektüre gelernt wie bei diesem Buch. Über alte Bücher und das Leben in Klostern, Handschriften, den zweiten Weltkrieg und Bergsteigen. Auch muss man ihm zu gute halten, dass es stellenweise richtig spannend war und mich dazu gebracht hat mitten in der Nacht noch die letzten Kapietel zu lesen.Mein größtes und einziges Problem mit dem Buch waren die Charaktere. Weder zu dem Protagonisten noch zu einer der Nebenfiguren konnte ich eine wirkliche ...

    Mehr
  • Einfach nur großartig

    Das Päckchen

    jaylinn

    20. December 2017 um 13:43 Rezension zu "Das Päckchen" von Franz Hohler

    Allgemeines: Autor Franz Hohler ist ein Multitalent: Er arbeitet als Kabarettist, Humorist, Liedermacher und Schriftsteller. Er gestaltet Kinderstunden und Satiresendungen in Fernsehen und Hörfunk, schreibt Drehbücher für Filme, Theaterstücke für Kinder und Erwachsene, Hörbücher, Kurzgeschichten und Romane. Er gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller der Schweiz. Seine Werke wurden mehrfach ausgezeichnet. Das Päckchen ist im September 2017 als gebundenes Buch im Luchterhand Literaturverlag erschienen. Inhalt: „Als er ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.