Franz Hohler , Kathrin Schärer Es war einmal ein Igel

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es war einmal ein Igel“ von Franz Hohler

Franz Hohler ist unbestritten ein Meister des komischen Erzählens. Das beweist er auch in seinem neuen Bilderbuch: "Es war einmal ein Igel, dem wuchsen plötzlich Flügel. Er flog, ihr glaubt es kaum, auf einen Tannenbaum. Dort hüpft er auf und nieder und singt die schönsten Lieder. Nur morgens, beim Erwacheln, spürt er seine Stacheln." Kürzer kann man Geschichten nicht erzählen. Franz Hohlers Kinderreime sind kleine komische Meisterwerke, ideal zum Vorlesen für zwischendurch.

Stöbern in Kinderbücher

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Es war einmal ein Igel" von Franz Hohler

    Es war einmal ein Igel
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    25. August 2011 um 11:21

    Das ist ein Buch, an dem Kinder so richtig ihre Freude haben. Mit fantasievollen und lustigen Illustrationen von Kathrin Schärer versehen, deren Bilderbücher ich auf diesem Weg nur empfehlen kann, hat der Schweizer Autor Franz Hohler, der sich immer ein Herz für Kinder bewahrt hat, insgesamt 44 in Versen gereimte Geschichten ausgedacht zum Vorlesen, Selberlesen, zum Lachen und –ja- auch zum Auswendiglernen. Eine Kostprobe: „Es war einmal ein Bär Der fand, er sei zu schwer. Er nahm sich vor zu fasten Und ging zum Vorratskasten. Er brummte: „Das muss weg Sonst hat es keinen Zweck.“ Es schmeckte ihm alles sehr. Jetzt wiegt er etwas mehr.“ Hintersinn, Unsinn, Wahnsinn – die Verse Hohlers laden vordergründig zum Lachen ein. Doch der vorlesende Erwachsene ertappt sich immer wieder dabei, Parallelen zu ziehen zur Menschenwelt die er kennt.

    Mehr