Franz J. Wetz Die Würde der Menschen ist antastbar

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Würde der Menschen ist antastbar“ von Franz J. Wetz

Die Würde des Menschen wurde mit dem Grundgesetz zum höchsten Rechtsgut unserer Gesellschaft erhoben. Doch ist die unantastbare Menschenwürde, schaut man näher hin, nicht eine unhaltbare Illusion? Eine provokante Frage mit weitreichenden Folgen. . Heute hört man viel über die Würde der Natur, Würde der Tiere, Würde des Sterbens. Die aktuelle Diskussion über Embryonenforschung, Humangenetik, Organtransplantation, Abtreibung, Hirntod, Euthanasie, aber auch Homosexualität, Drogen und Todesstrafe - alle kommen ohne Rückgriff auf die Menschenwürde nicht mehr aus. Gerichte, Parteien, Verbände, Organisationen und Einzelpersonen berufen sich darauf, wenn sie der Biotechnik Grenzen ziehen, der Ethik Ziele vorgeben, dem Gesetz Nachdruck verleihen und der Politik einen Auftrag erteilen. . Aber wer kann auf Anhieb sagen, was Menschenwürde ist? Folgt man der geisteswissenschaftlichen und rechtsphilosophischen Entwicklung dieses Begriffs bis hin zu parlamentarischen Debatten und gerichtlichen Urteilen, dann wird schlagartig deutlich, daß unter Menschenwürde immer eine dem Menschen angeborene Eigenschaft verstanden wurde, deren Wert nur metaphysisch begründbar ist. . Doch wie kann in unserem durch und durch säkularen Zeitalter mit abnehmender Religiosität die menschliche Würde noch begründet werden? Man kann die Menschenwürde nur retten, wenn man sie auf den Boden der heutigen Realität zurückholt. Was bleibt, ist der konkrete Auftrag, menschenwürdige Verhältnisse zu schaffen.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen