Franz Kabelka

 3.4 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Jemand anders, Gesundes Gift und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Franz Kabelka

Franz Kabelka, geboren 1954 in Linz, aufgewachsen in Arbing und Steyr (OÖ), Studium der Germanistik und Anglistik in Salzburg und Dublin, lebt und arbeitet seit 1981 als AHS-Lehrer und freier Schriftsteller in Feldkirch/Vorarlberg. 1. Preis beim Prosapreis Brixen-Hall 2003, Autor mehrerer Kriminalromane.

Alle Bücher von Franz Kabelka

Jemand anders

Jemand anders

 (10)
Erschienen am 08.09.2011
Gesundes Gift

Gesundes Gift

 (7)
Erschienen am 16.06.2014
Letzte Herberge

Letzte Herberge

 (3)
Erschienen am 27.09.2006
Dünne Haut

Dünne Haut

 (2)
Erschienen am 28.08.2008
Heimkehr

Heimkehr

 (2)
Erschienen am 01.03.2004
Die Muschel

Die Muschel

 (0)
Erschienen am 14.09.2013
Kaltviertel

Kaltviertel

 (0)
Erschienen am 26.07.2017

Neue Rezensionen zu Franz Kabelka

Neu
MartinaScheins avatar

Rezension zu "Heimkehr" von Franz Kabelka

Zu viel Erzählungen und zu wenig Dialoge
MartinaScheinvor 2 Jahren

Heimkehr habe ich mit Beenden des ersten Kapitels abgebrochen. Der Prolog sowie dieses erste Kapitel bestehen ausschließlich aus einer Erzählform. Den einen oder anderen Dialog hätte ich schon gerne gelesen. Die Erzählform mag bei Reisebeschreibungen klasse sein, bei einem Krimi erwarte ich mir anderes. Außerdem finde ich diese Seiten total gestelzt und geschraubt. Das ist so gar nicht meins.

Kommentieren0
4
Teilen
KruemelGizmos avatar

Rezension zu "Dünne Haut" von Franz Kabelka

Kurzmeinung zu Dünne Haut
KruemelGizmovor 2 Jahren

Tone Hagen, Chefinspektor bei der Bregenzer Polizei soll sich in einer psychosomatischen Klinik erholen. Nach jahrelangem Polizeidienst ist Tone sichtlich ausgebrannt und ihm wird von oben eine Auszeit verordnet. In der süddeutschen Klinik scheint es ein paar dunkle Geheimnisse zu geben, die den kriminalistischen Instinkten Hagen wecken. Unter den Ärzten und auch unzer den Patienten laufen  Kämpfe im Verborgenen ab. Besonders Marie Therese Herbst, eine Borderline-Patientin, sorgt für Unruhe und Ärger und versucht Hagen näher zu kommen. Aber kann Hagen ihren Geschichten  trauen, oder soll er seinem Bauchgefühl vertrauen. Die Antwort darauf bringt Hagen in Lebensgefahr. 

Dünne Haut ist der letzte Teil der Tone Hagen Trilogie des Autors Franz Kabelka.

Die Inhaltsangabe versprach einen interessanten Krimi, aber leider konnte das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen, denn in diesem Buch gibt es keinen Kriminalfall der gelöst werden soll. Die Machenschaften innerhalb der Ärzteschaft, die ich wirklich  als überaus klischeehaft empfand, die Borderline-Patientin und Hagen Genesung standen für mich im Vordergrund der Geschichte. Für mich plätschert die Geschichte zwischen den Therapiesitzungen so vor sich hin. Sie kann dabei zwar mit interessanten Persönlichkeiten aufwarten aber ein Spannungsaufbau war für mich als Leser nicht zu erkennen.  Einzig der Showdown zwischen Hagen und der Borderline-Patientin würde ich einem Krimi zuordnen.

Mein Fazit:
Ein Krimi, der für mich persönlich keiner war und mich mit seiner Geschichte auch nicht mitreißen konnte. 

Kommentare: 8
183
Teilen
walli007s avatar

Rezension zu "Heimkehr" von Franz Kabelka

Hinfort
walli007vor 2 Jahren

Chefinspektor Anton Hagen kehrt heim nach Vorarlberg. Sein Vater ist an Demenz erkrankt und sein Bruder ist der Mutter keine echte Hilfe. Gleich bei Hagens Ankunft gibt es Arbeit. Ein Schriftsteller wird ermordet aufgefunden und neben ihm ein Manuskript, in dem Teile der Tat beschrieben werden. Dieser Entwurf scheint allerdings nicht vollständig zu sein. Wohin ist der Rest des Werkes verschwunden. Erste Ermittlungen ergeben, dass die Töchter des Opfers zumindest keine große Trauer empfinden. Ihr Alibi scheint aber sicher. Für Chefinspektor Hagen beginnt zunächst die mühsame Kleinarbeit, die sich auch Ermittlungen nennt.


So hat sich Anton genannt Tone Hagen seine Heimkehr nicht vorgestellt. Sein Vater hat sich stark verändert, sein Bruder dagegen gar nicht. Und ein grausam ermordeter alter Griesgram, der bei seiner Verwandtschaft alles andere als beliebt war. Und die Erinnerungen, die den Chefinspektor an seiner alten Heimat überkommen. Jeder Stein, jeder Weg, jedes Haus - vieles ruft längst vergessen Geglaubtes zurück. Hätte er seine Jugendliebe wirklich verlassen sollen. War es richtig, zu gehen. Und ein Fall, in dem es nicht so recht vorangeht. Doch auch kleine Lichtblicke gibt es. So zum Beispiel wird Hagen nach und nach von seinen Kollegen als neuer Chef anerkannt.


Auch wenn sich der Autor manchmal etwas sehr in den Erinnerungen Hagens verliert und in dessen neuen Eindrücken von der alten Heimat, so ist dieser Krimi in seiner ruhigen Art sehr lesenswert. Die Stimmungen zwischen ihm, den Mitgliedern seiner Familie und seinen neuen Kollegen sind lebendig geschildert. Möglicherweise setzt ihm das Schicksal doch recht arg zu. Und die Lösung des Falles wirkt zwar sehr überraschend, aber gerade deshalb auch ein wenig an den Haaren herbeigezogen. Dennoch scheint Anton Hagen ein gewitzter Ermittler mit viel Einfühlungsvermögen.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Verlagsgruppe_Styrias avatar

Liebe lovelybooks-User!

Wer hat Lust auf eine spannende Reise ins ferne Indien? Die von Franz Kabelka geschaffene Journalistin Frieda ist unsere zweite Anti-Heldin im Belletristik-Programm und steht unserer Kommissarin Emma Roth in nichts nach - sei es ihr ermittlerisches Gespür oder ihr Hang zum übermäßigen Alkoholkonsum. Sie begibt sich auf Spurensuche in die Welt des Ayurveda und entdeckt die dunklen Seiten der vermeintlichen Wunderkuren. Dabei begegnet der Leser giftigen Schwermetallen in Ayurveda-Produken, einem toten Journalisten und einem indischen Auftragsmörder. Spannend, exotisch und ziemlich weit weg von paradiesischen Zuständen und deshalb sehr lesenswert, finden wir!

Zum Inhalt von GESUNDES GIFT

Frieda ist alles andere als im Lot: Ihre Karriere als Journalistin dümpelt ebenso vor sich hin wie ihre Beziehung, und ihr Alkoholkonsum hat längst bedenkliche Ausmaße angenommen. Da stirbt ihr Kollege Bernd unter rätselhaften Umständen im südindischen Pondicherry – und ihre Recherche zu giftigen Schwermetallen in Ayurvedaprodukten bekommt plötzlich eine neue Dynamik. Doch auch andere sind in dieser Sache unterwegs: Ajith, der Mann fürs Grobe, ist beauftragt, einen Wissenschaftler aus Boston gehörig unter Druck zu setzen. Frieda reist nach Indien, unterzieht sich selbst einer Ayurvedakur und trifft gurugläubige Heilsuchende und skrupellose Geschäftemacher. In der staubigen Hitze überschlagen sich die Ereignisse.
Wellnessboom, schmutzige Geschäfte und Sinnkrisen – Franz Kabelkas Ayurveda-Roman garantiert pures Lesevergnügen.

Eine spannende Lektüre für einen heißen Sommer!

Hier gehts zur Leseprobe

Über den Autor:
FRANZ KABELKA, geboren 1954 in Linz, aufgewachsen in Arbing und Steyr (OÖ), Studium der Germanistik und Anglistik in Salzburg und Dublin, lebt und arbeitet seit 1981 als AHS-Lehrer und freier Schriftsteller in Feldkirch/Vorarlberg. 1. Preis beim Prosapreis Brixen-Hall 2003, Autor mehrerer Kriminalromane.

Wie kommt ihr zu einem der 10 Rezensionsexemplare?
Bewerbt euch bis einschließlich 5.8. hier und schreibt uns, warum ihr euch für Gesundes Gift interessiert und was euch an der Leseprobe gefallen hat bzw. was ihr euch von dem Buch erwartet! Zu gewinnen gibt es Printexemplare oder ebooks (epub oder mobi-Format). Bitte gebt bei eurer Bewerbung an, was ihr lieber hättet. Nach Ende der Bewerbungsfrist werden die Gewinner hier veröffentlicht und erhalten außerdem eine private Gewinnverständigung!

Im Gewinnfall
erwarten wir von euch:
- aktive und zeitnahe Teilnahme an der Leserunde
- eine faire Rezension in mindestens zwei der gängigen Kanäle (amazon, lovelybooks, wasliestdu etc.)


Viel Erfolg wünscht euch
euer Styriabooks Team
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks