Franz Kafka

(4.033)

Lovelybooks Bewertung

  • 4164 Bibliotheken
  • 182 Follower
  • 116 Leser
  • 265 Rezensionen
(1387)
(1478)
(788)
(263)
(117)
Franz Kafka

Lebenslauf von Franz Kafka

Franz Kafka wurde am 3. Juli 1883 in Prag, damals noch Österreich-Ungarn, geboren und starb am 3. Juni 1924 in Kierling in Österreich. Er stammte aus einer bürgerlichen jüdischen Kaufmannsfamilie. Seine drei Schwestern sind vermutlich 1942 in Konzentrationslagern umgekommen. Den Schulbesuch absolvierte er in Prag und gehörte dort zu dem kleinen, deutschsprachigen Bevölkerungsteil. Er beherrschte neben seiner Muttersprache auch Tschechisch. Kafka interessierte sich schon früh für Literatur, allerdings sind seine frühen Werke weitestgehend verschollen. Man geht davon aus, dass er sie selbst vernichtet hat, da er seine Werke nicht veröffentlichen wollte. Von 1901 bis 1906 studierte er Jura an der Karl-Ferdinands-Universität in Prag, unterbrach dies aber zeitweise um sich an Germanistik und Kunstgeschichte zu versuchen. Nach seinem Studium arbeitete Kafka in der Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt des Königreich Böhmen. Er bezeichnete seine Tätigkeit nur als Broterwerb, denn er litt immer unter den „inneren Bedingungen“, wie er es nannte, und verarbeitete diese in seinen Werken. Sein Hauptwerk bilden neben den drei Romanen bzw. Romanfragmenten, „Der Prozess“, „Das Schloss“ und „Der Verschollene“, zahlreiche Erzählungen. Sie beschäftigen sich häufig mit dem Verhältnis zu seinem Vater, lassen die Mutter allerdings außen vor. Die meisten Werke Kafkas wurden erst nach seinem Tod, und gegen seinen Willen von Max Brod, veröffentlicht. Dieser war ein Schriftstellerkollege und enger Freund, über den Kafka auch seine spätere erste Verlobte Felice Bauer kennenlernte. Die Werke Kafkas übten bleibenden Einfluss auf die Weltliteratur des 20. Jahrhunderts aus und sind geprägt vom Einfluss Flauberts. Wie dieser benutzt Kafka stilistisch die Sprache als Werkzeug. Auch Friedrich Nietzsche und der Philosoph Kierkegaard haben ihn stark beeinflusst, sowie die Beschäftigung mit religiösen, jüdischen Sagen und Erzählungen. Kafkas Erzählungen beschäftigen sich fast immer mit dem menschlichen Versagen und Zweifeln und drücken somit auch seine eigenen Ängste aus. Sein deutlicher und nüchterner Schreibstil und seine kühle, minutiöse Beschreibung von Zuständen prägte auch den Begriff des Kafkaesken.

Bekannteste Bücher

Die Verwandlung

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Urteil

Bei diesen Partnern bestellen:

Brief an den Vater

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Schloss

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Heizer

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Verwandlung

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Mäuse

Bei diesen Partnern bestellen:

Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Drei Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Landarzt

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Urteil

Bei diesen Partnern bestellen:

Betrachtung

Bei diesen Partnern bestellen:

In der Strafkolonie

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Hungerkünstler

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Verwandlung

Bei diesen Partnern bestellen:

Vor dem Gesetz

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • traurige Geschichte

    Die Verwandlung

    Nelebooks

    18. August 2017 um 17:02 Rezension zu "Die Verwandlung" von Franz Kafka

    Inhalt: "Die Geschichte handelt von Gregor Samsa, der sich über Nacht in ein Ungeziefer verwandelt, die es ihm immer schwerer macht, sich mit seinen Mitmenschen zu unterhalten. Selbst seine Familie hält ihn irgendwann nicht mehr aus."Cover: Das Cover passt zur Geschichte. Wirklich ansprechend finde ich persönlich es aber einfach nicht.Schreibstil: Der Schreibstil ist gut zu lesen. Ich kam recht schnell und flüssig voran.I. Teil: Das erste Viertel war sehr interessant, aber auch serh traurig, da Gregor so missverstanden wird.II. ...

    Mehr
    • 2
  • Warum so viel Lob?

    Der Process

    MissMissey

    24. May 2017 um 18:10 Rezension zu "Der Process" von Franz Kafka

    "Jemand musste Joseph K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhafet"Mit diesem Satz beginnt die Geschichte eines Mannes der versucht für sein Recht zu kämpfen vor einem  ihm unbekannten Gericht."Der Proceß" ist ein Werk Kafkas, das dieser nie beendet hat und das merkt man leider sehr. Der Übergang zwischen den einzelnen Kapiteln ist teilweise so unzusammenhängend, dass mein ohnehin geringes Lesevergnügen stark beeinträchtigt wurde. Im Anhang wird erwähnt, dass bis auf den Anfang ...

    Mehr
  • Es lässt einen völlig leer zurück

    Franz Kafka: Das Urteil

    rkuehne

    20. April 2017 um 21:04 Rezension zu "Franz Kafka: Das Urteil" von Franz Kafka

    Ich weiß nicht mehr, ob ich je schonmal Kafka gelesen hab, wenn, dann ist es lange her. Immerzu umschwebt den Autor die "Das versteht man doch eh nicht"-Aura und leider hat sich das Vorurteil bestätigt. Ein frischverlobter Sohn erzählt seinem Vater, dass er einem in Petersburg lebenden Freund nun, nachdem seine Verlobte ihn davon überzeugt hat, per Brief von der Verlobung erzählt. Daraufhin gerät er mit dem Vater in einen Streit, der damit endet, dass sich der Sohn von einer Brücke stürzt. Was will uns der Dichter damit sagen? ...

    Mehr
  • Ein Hauch von Wahnsinn

    Der Process

    Sekania

    15. February 2017 um 01:36 Rezension zu "Der Proceß" von Franz Kafka

    Nun um es kurz zu machen, es geht um K., der verhaftet und gegen den ein Prozess geführt wird. Warum? Das wird weder ihm noch dem Leser plausibel erläutert, ist aber auch nicht relevant. Ein Buch, so wirr, so grotesk, voller beiläufiger und manchmal offen zur Schau gestellter Unlogik, dass ich beim ersten Lesen gelegentlich dachte, dass so etwas nur unter Drogeneinfluss entstehen kann. Die Tatsache, dass der Roman nicht fertiggestellt, Kafka die Kapitel nicht chronologisch schrieb und sie nach seinem Tod mehr schlecht als ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2415
  • Der Prozess, doch weshalb?

    Der Process

    elodie_k

    09. December 2016 um 14:26 Rezension zu "Kafka: Der Prozess (Nikol Classics)" von Franz Kafka

    Ich stelle mir vor, ich habe einen Prozess am Hals, doch mir wird weder gesagt worum es geht noch werde ich eingesperrt. Es bleibt jedoch stets im Hinterkopf und beginnt mich zu Verfolgen. Im Prozess von Franz Kafka geht es um Josef K., der eines Tages erwacht und bei sich zu Hause von "Wächtern" begrüsst wird, die ihm mitteilen, dass er verhaftet ist. Allerdings bestehen sie darauf, dass es nicht ihre Aufgabe ist Herrn K. darüber zu informieren, was der Grund dafür ist. Herr K. ist völlig überrascht, denn er ist angesehener ...

    Mehr
    • 4
  • Ein Klassiker der Weltliteratur, dessen Sprache ich immer noch sehr genieße. Schade, dass die Epoche

    Die Verwandlung

    hausknechthilde

    23. November 2016 um 01:11 Rezension zu "Die Verwandlung" von Franz Kafka

    Ein Klassiker der Weltliteratur, dessen Sprache ich immer noch sehr genieße. Schade, dass die Epoche vergangen ist.

  • Nicht schlecht, aber hat mir nichts neues gebracht

    Der Process

    ritzelmeierbabette

    22. November 2016 um 14:38 Rezension zu "Kafka: Der Prozess (Nikol Classics)" von Franz Kafka

    Interessante Zusammenführung. Aufgrund des Stils habe ich es aber nur überflogen. 

  • Ungewöhnlich

    Die Verwandlung

    ritzelmeierbabette

    22. November 2016 um 14:37 Rezension zu "Die Verwandlung" von Franz Kafka

    Über den Inhalt werde ich nichts schreiben. Auch nicht über die Personen oder Käfer, die handeln. Ich weiß, dass viele "Die Verwandlung" eklig finden. Ich finde die Geschichte aber toll, weil sie mein Vorstellungsvermögen beflügelt und das packen nur ganz wenige Bücher.

  • Es gibt keine richtige Interpretation

    Die Verwandlung

    Dorfwolf

    13. November 2016 um 21:52 Rezension zu "Die Verwandlung" von Franz Kafka

    Die Verwandlung ist ein Buch, welches man im laufe des Lesens zu verstehen lernt. Doch nicht jeder versteht es gleich und dies ist auch der Grund weshalb das Buch so faszinierend ist. Es gibt viele Interpretationsansichten und keine davon ist richtig oder falsch.Das Buch ist für jene etwas, welche gerne bei Texten zwischen den Zeilen lesen.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks