Franz Kafka , Jürgen Schlotter Ein Hungerkünstler

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(11)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Hungerkünstler“ von Franz Kafka

Der Grafiker Jürgen Schlotter hat Franz Kafkas 1922 entstandene Erzählung auf eine ganz ungewöhnliche Art gestaltet. Typografie und Illustration verschmelzen zu einer Einheit, die den Text visuell interpretiert. Kafkas Erzählung ist eine Parabel auf das menschliche Streben nach Aufmerksamkeit und Ansehen, und auf den tiefen Fall, der bevorsteht, wenn diese ausbleiben. Für das Schriftbild wurden die 26 Buchstaben plus Interpunktionszeichen in Linolplatten geschnitzt und dann digitalisiert, um so durch das raue, kantige und kühle Bild der Schrift den in sich zerrissenen Protagonisten spürbar zu machen.

Stöbern in Klassiker

Effi Briest

Gute Grundidee, das Buch hat mich aber nicht wirklich berührt

LuLuLux

Anne Elliot

Jane Austen ist doch immer wieder eine "Reise" wert.

el_lorene

Die schönsten Märchen

Eine schöne Märchensammlung die nicht nur Kinder in andere Welten entführt.

Belladonna

Stolz und Vorurteil

Die fünf Bennet-Töchter sollen verheiratet werden, was nicht so einfach ist. Ein wundervoller Roman, den ich immer wieder gerne lese!

AnneEstermann

Woyzeck

unvollendet und chaotisch. Man versteht zwar, was der Autor zeigen wollte, aber das hilft auch nicht mehr viel

STERNENFUNKELN

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Hungerkünstler" von Franz Kafka

    Ein Hungerkünstler
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. June 2009 um 14:23

    Ein schwieriger Text und ohne Sekundärliteratur sicher kaum zu verstehen. Das einzige, was ich im Hinterkopf hatte, war, dass Kafka hier Biografisches verarbeitet hat.
    Interessante Lektüre, allenfalls eher für 'Fans' des Meisters!