Franz Schlosser Cum filio pater equitat

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cum filio pater equitat“ von Franz Schlosser

Für Fans des Lateinischen immer ein Vergnügen und ideal zur Auflockerung im Lateinunterricht: Franz Schlossers geniale Übertragungen bekannter Texte ins Lateinische. Jetzt neu: Balladen – von Goethes Erlkönig bis Fontanes John Maynard. Für alle Fälle ist die deutsche Version im Anhang mit abgedruckt. Goethe: Der Zauberlehrling, Der Erlkönig Schiller: Die Kraniche des Ibykus, Die Bürgschaft Fontane: John Maynard, Die Brück am Tay Heine: Loreley Conrad Ferdinand Meyer: Die Füße im Feuer Droste-Hülshoff: Der Knabe im Moor Mörike: Der Feuerreiter

Stöbern in Gedichte & Drama

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen