Franziska Biermann Herr Fuchs und der rote Faden

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herr Fuchs und der rote Faden“ von Franziska Biermann

Herr Fuchs ist jetzt ein erfolgreicher Autor. Wenn er nicht gerade schreibt, verbringt er seine Zeit damit, Ideen für seine nächsten Bücher zu sammeln. Eines Tages macht er eine schreckliche Entdeckung: all seine Ideen und Aufzeichnungen wurden gestohlen! Es beginnt eine spannende Suche nach dem Dieb...

Herr Fuchs hat Bücher zum Fressen gern und muss hier einen Kriminalfall lösen. Besonders mochte ich die Illustrationen in Collagetechnik .

— TanyBee

Franziska Biermann überzeugt auch mit ihrem zweiten Buch von "Herr Fuchs". Wunderbar !!!

— Literaturwerkstatt-kreativ

Stöbern in Kinderbücher

Besuch Aus Tralien

Schade. Zu wirr und zu unverständlich.

BuchBiene

Luna - Im Zeichen des Mondes

Großartige Charaktere und eine Geschichte, die wie ein Märchen daherkommt. Ich hatte Gänsehaut und bin ganz verliebt (:

Benni_Cullen

Weihnachten in der Pfeffergasse

Stimmungsvolle Geschichte, perfekt für die Vorweihnachtszeit!

Tine_1980

Wer hat Weihnachten geklaut?

Nette Geschichte, schöne Stimmung.

Sunny25

Miss Drachenzahn – Anleitung zum freundlichen Umgang mit Kindern

Eine richtig schöne Kindergeschichte, die einen verzaubert und einfach Spaß macht.

Kaddi

Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann

Unaufgeregtes, nettes Weihnachtsbuch. Ideal zum Vorlesen geeignet.

Reebock82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesefutter durch Herrn Fuchs

    Herr Fuchs und der rote Faden

    Literaturwerkstatt-kreativ

    31. March 2017 um 20:31

    "Herr Fuchs und der rote Faden". Franziska Biermann schreibt 14 Jahre später den zweiten Teil von Herrn Fuchs. Herr Fuchs ist mittlerweile ein berühmter Schriftsteller geworden. Er schreibt unter anderem Kriminalromane und Jacky Marrone ist einer seiner Romanhelden. Seine guten Ideen sammelt Herr Fuchs im Frühling und Sommer und schreibt diese in seine fuchsroten Notizbücher auf. Wenn der Herbst zu Ende geht und der Winter naht, zieht Herr Fuchs sich dann in seinen Fuchsbau zurück und beginnt zu schreiben. Doch in diesem Jahres stellt er entsetzt fest, dass alle seine Notizbücher und somit seine ganzen Ideen gestohlen wurden. Die Polizei sieht keinen Bedarf Herrn Fuchs zu helfen. Nun macht sich dieser mit Hilfe seines Verlegers Herr Schultz (den wir ja bereits aus dem ersten Buch als Gefängniswärter kennen) auf die Suche nach dem Dieb. Der rote Wollpullover von Herrn Schultz wird zu einem langen roten Faden und hilft so dem Dieb auf die Schliche zu kommen. Fazit: Auch das zweite Buch ist in der wunderschön Collage - und plakativen Maltechnik erstellt. Die Geschichte ist witzig und spritzig erzählt und schließt nahtlos an den ersten Band an. Franziska Biermann schafft es nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene in ihre Bücher eintauchen zu lassen. Die Autorin verfügt über eine gehörige Portion Humor, an manchen Stellen habe ich herzhaft gelacht. Köstliches Lesefutter, auch ohne Salz und Pfeffer, ein Plädoyer für Bücher, das sich auch sehr gut zur Leseförderung eignet. Eine absolute Leseempfehlung !!!

    Mehr
  • Für Erstleser und Buchliebhaber

    Herr Fuchs und der rote Faden

    TanyBee

    03. February 2017 um 09:12

    Herr Fuchs mag Bücher“ so heißt der erste Band. Und Herr Fuchs mag Bücher nicht nur lesen, sondern hat sie zum Fressen gerne. Deswegen ist er Schriftsteller geworden und frisst am liebsten seine eigenen Bücher. In seinem Bau hat er einen Ideenkeller, mit lauter Dingen, die ihn zu neuen Geschichten inspirieren sollen. Doch eines Tages ist der Keller leer, ausgeraubt. Sein Verleger will ihm helfen, den Dieb zu fassen. Und so benutzt Herr Fuchs den roten Faden von Herrn Schultz Pullover als Sicherheit, während er den Dieb verfolgt. Die Illustrationen in „Herr Fuchs mag Bücher“ finde ich sehr gelungen. Die Zeichnungen sind treffend, lustig und modern. Ich mag vor allem die Collagetechnik, mit der gearbeitet wurde. Die Bilder ergänzen das Erzählte und haben oft ihre eigenen Lacher. Es gibt viel zu entdecken auf den Bildern! Die Bibliothekarin, die ihre Bücher im Judodress verteidigt hat mir besonders gut gefallen. Der Text ist auch nicht immer gleich, sondern variiert in Größe und Stil, so dass es zum Inhalt passt.  Die Story ist nett, vor allem für Bücherliebhaber. Aber so richtig mitgerissen hat sie meine Kinder (5 und 8) nicht. Wir kennen leider den ersten Band nicht, deswegen kann ich nicht vergleichen. An manchen Stellen ist das Buch fast philosophisch und hat wohl auch die erwachsenen Leser im Blick.    Die Message, die am Ende vermittelt wird, finde ich gut: Der Dieb, eine Leseratte, wollte unbedingt Schriftsteller werden, aber ist leider überhaupt nicht begabt dafür. Später arbeitet sie in der Bibliothek und hat jede Menge Spaß. Jeder soll das tun, was ihm am meisten Spaß macht und was er am Besten kann! Das Buch ist gut geeignet zum Vorlesen oder für Erstleser. Der Textanteil je Seite ist überschaubar und so können auch Leseanfänger hier das Erfolgserlebnis haben, ein ganzes Buch alleine gelesen zu haben. Bei einigen schwierigen Wörtern brauchen sie vielleicht Hilfe, aber es soll ja auch eine Herausforderung sein. Fazit: Ein schönes Kinderbuch, besonders für Erstleser und Bücherliebhaber.  

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks