Franziska Dalinger Narzissen und Chilipralinen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Narzissen und Chilipralinen“ von Franziska Dalinger

Endlich eine Fortsetzung von „Vollmilchschokolade und Todesrosen“! Miriam könnte richtig glücklich sein, jetzt, wo sie und Daniel. ja, was eigentlich – befreundet sind? Aber was heißt das? Wieder einmal ist die 16-Jährige hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und dem, was ihr keineswegs betonfester Glaube ihr nahelegt. Dazu steht der Jugendkreis Life and Hope vor seiner Zerreißprobe. Kann es wirklich gut gehen, wenn Bastian und seine Gang dazustoßen? Da verschwindet plötzlich Tine spurlos – und damit nimmt eine dramatische und verhängnisvolle Geschichte ihren Verlauf, an deren Ende nichts mehr ist, wie es war. Hochspannung pur. Action, Dramatik und Tiefgang, Glaube, der ins echte Leben passt.

Genauso super, wie der erste Tag, sehr spannend geschrieben.

— Lena-gwenny

Stöbern in Jugendbücher

Scherben der Dunkelheit

Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern.

SweetSmile

GötterFunke - Liebe mich nicht

Eine wirklich tolle Story, die einen einfach nicht aufhören lässt zu lesen =) Grandios!

XChilly

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Nicht nur wie Harry Potter!

Gracey15

Wolkenschloss

Ein tolles Buch mit einem total besonderen Flair, Charm und ganz viel Humor. Dennoch fehlt mir anfangs ein wenig die Spannung.

annika_buecherverliebt

Schwebezustand

Mal was für zwischendurch

fjihzrgiuw

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Spannend, sinnlich, überraschend ... Eines meiner besten Bücher 2017 ... Noch besser als Teil 1...

SandysBunteBuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwischen Hoffen und Beten!

    Narzissen und Chilipralinen

    Stevie-Rae

    11. September 2013 um 19:42

    Zum Inhalt: Endlich ist Miriam mit Daniel zusammen, und sie könnte nicht glücklicher sein, währen da nicht die Streitereien zwischen ihnen, und ihr umstrittener Glaube. Zu allem Überfluss, wird auch noch der Jugendkreis „Life and Hope“ auf eine harte Probe gestellt, als Bastian und seine Freunde dazustoßen. Kann das wirklich gut gehen. Plötzlich verschwindet auch noch Tine spurlos und somit ist das Chaos perfekt. Wo könnte sie sein? Ist sie wirklich Tod? Wieso sollte sie einfach so verschwinden? Wer ist schuld? Am Ende stellt sich raus, das nichts so war, wie Miriam glaubte! Meine Meinung: Der zweite Teil, einer sehr schönen Trilogie. In diesem Band geht es genau wie im ersten, um den Glauben und Miriams Zweifel daran, so wie um ihre Liebe zu Daniel und Freundschaft zu Tom. Diese drei Hauptthemen sind so schön ineinander gemixt, dass sie einem zu jeder Zeit im Buch eigentlich bewusst werden. Daniel ist immer wieder eifersüchtig auf Tom, obwohl er das ja absolut nicht sein bräuchte, und Miriam sitzt mittendrin fest. Doch sie scheint trotz all ihren Zweifeln immer noch fest zu glauben, was einem sehr bewusst wird, als Tine verschwindet, und sie sich sicher ist, dass sie noch lebt, egal was die anderen denken. Alles in allem ist auch dieses Buch wieder sehr schön, und ich werde es auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Mehr
  • Die Qual der Wahl

    Narzissen und Chilipralinen

    conneling

    21. August 2013 um 22:44

    Narzissen und Chilipralinen ist die Fortsetzung von Vollmilchschokolade und Todesrosen, und auch in diesem Buch geht es spannend weiter. Miriam und Daniel sind nun zusammen und ein fester Bestandteil in der Jugendgruppe Life and Hope. Ihre Kreativität ist immer wieder gefragt und das solide Auftreten von Daniel wird auch sehr geschätzt im Jugendkreis. Bastian ist immer wieder zu Gast und fast schon in den Kreis integriert, seine starken Männer tauchen auch gelegentlich dort auf oder kommen von Anfang an mit. Nicht Allen gefällt das, Finn scheint sich sehr an den Jungs zu stören und versucht sie zu provozieren und schlecht zu machen wann immer es geht. Viele Gefühle sind mit im Spiel und die Situation spitzt sich immer mehr zu, Tine verschwindet plötzlich. Miriam und Daniel haben auch so ihre Sorgen, Miriam weiß nicht was sie tun soll, sie ist sich ihren Gefühlen Daniel gegenüber sicher, glaubt aber nicht ihn so unterstützen zu können wie es sich für eine Freundin gehören sollte. Tom beschäftigt sie immer wieder, Daniel fasziniert und frustriert sie und ihre Freundin bleibt verschwunden, sie ist einfach verunsichert. Die Situation spitzt sich zu und wird sehr gefährlich für alle Beteiligten, am Ende gibt es einen Toten. Ein weiteres Abenteuer mit Miriam, die mir so langsam ein wenig ans Herz zu wachsen scheint. Sie steckt so voller Leben, Gefühl und auch Glaube und kann mit allem nichts anfangen , da sie ihren Weg noch nicht kennt oder sich einfach nicht traut ihn zu gehen. Mit viel Gefühl versteht es Franziska Dalinger Miriam und ihre Freunde auf das Papier zu bringen und ihnen Form zu geben. Man spürt die Zerrissenheit von Miriam ihre Zweifel in ihrem Glauben, auch die Verzweiflung, dass sie keine Lösung zu finden scheint. Ein Jugendbuch welches mich sehr begeistert und beschäftigt hat, sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Paul oder Tom ?

    Narzissen und Chilipralinen

    gusaca

    21. August 2013 um 16:21

    Dieses Buch ist der zweite Teil einer Trilogie . Daniel und Miriam sind jetzt ein Paar und besuchen zusammen den Jugendkreis Life and Hope. Dort kommen einige Konflikte hoch, die mit Finn und seinem bEsitzergreifenden VErhalten Tine gegenüber zu tun haben. Dann verschwindet Tine und Miriam gerät bei der Suche nach ihr selber in Gefahr. Auch im zweiten Teil gibt es anonyme Briefe, die auf einen psychisch gestörten Täter hinweisen. Miriam verhält sich oft leichtsinnig und bewegt sich manchmal am Rande der LEgalität. In diesem Buch werden Glaubensfragen , die sich Miriam immer wieder stellen angesprochen und auch der Täter scheint einen kirchlichen Hintergrund zu haben. Wobei sein Glaube doch eher ein Irrglaube ist. Miriam steh zwischen Tom und Daniel. Und obwohl sie eigentlich Daniel als Freund möchte, fühlt sie sich auch zu Tom hingezogen. Am Ende des Buches gibt es sogar einen Toten und die BEziehung zwischen Daniel und Miriam ist völlig offen. Sod as man auch dend ritten Teil lesen muß, wenn man wissen will wie es mit den Beiden weitergeht. Mich hat das spannende Buch gut unterhalten und auch einige Glaubensthemen , die bestimmt auch für Jugendliche interessant sind, wurden gut angesprochen. Von der Struktur und von Aufbau her, hat mich das Buch sehr an den ersten Teil erinnert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks