Franziska Erhard Drei Väter sind dann doch zu viel

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drei Väter sind dann doch zu viel“ von Franziska Erhard

Fehler Nr.1: Anton und Marten. Zwei One-Night-Stands in zwei Tagen. Und dabei schwanger werden. Fehler Nr.2: Meinen besten Freund Gregor offiziell als Vater vorstellen (obwohl der sicher nicht in Frage kommt). Fehler Nr.3: Die beiden potentiellen Väter überreden, bei diesem Spiel mitzumachen. Fehler Nr.4 bis Nr. bis was-weiß-ich: Bei Gregor einziehen und verliebtes Paar spielen (wir spielen doch nur, oder?) Meine Mutter nicht im Griff haben. Anton nicht aus dem Kopf bekommen. Zulassen, dass meine Väter so viel Anteil an meinem Leben haben (wo sie sich doch nicht leiden können). Und die Hormone meinen Körper übernehmen lassen. Hilfe! Eine turbulente Liebesgeschichte über eine spannende und aufregende Zeit, über Freundschaft und wahre Liebe - und alles, was dazwischen liegt.

Witzig, spritzig und zum Mitfühlen, einfach ein tolles Buch <3

— beautifulbookworld

Humorvolle Unterhaltung mit Schmunzeleffekt. Lockere Lektüre über die Folgen mehrerer One-Night-Stands.

— Mondspektrum

Schönes Thema, unterhaltsames Buch...

— Twin_Kati

Stöbern in Liebesromane

Die Rückkehr der Wale

Schöne nachdenkliche Geschichte über das Leben, die Natur und die Liebe.

SteffiVS

Zoe und die Liebe

Ein schöner Roman, der perfekt für zwischendurch ist. Die Radiosendung und der Witz lockern das Ganze auf, was die perfekte Mischung ergibt.

Mimmi2601

Winterduft und Schneeflockenküsse

Nette Weihnachtsgeschichte

Anni59

Glück schmeckt nach Popcorn

eine süße Geschichte für alle Kinoliebhaber und Romantiker

Valabe

Das kleine Atelier der Mademoiselle Iris

Enttäuschend trivialer, überzogener Roman mit einer schrecklich naiven Protagonistin

schnaeppchenjaegerin

Berühre mich. Nicht.

Eine berührende Geschichte über eine junge Frau, die ihre Ängste zu überwinden versucht. Ich liebe die Story.

jessieskleinebuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Franziska Erhard - Drei Väter sind dann doch zu viel

    Drei Väter sind dann doch zu viel

    beautifulbookworld

    27. July 2017 um 12:09

    Das war ja klar! Ein Mal, nur ein einziges Mal hatte Greta ihre Prinzipien über Bord geworden und sich etwas Spaß gegönnt, und prompt hat es sie erwischt. Und als ob eine ungewollte Schwangerschaft nicht schon schlimm genug wäre, gibt es auch noch zwei potenzielle Väter. Sowohl Anton, ein ganz besonderer alter Freund, als auch der gutaussehende Marten kommen nämlich in Frage. Dumm nur, dass beide wieder aus ihrem Leben verschwunden sind, und Greta nun das werden wird, wovor sie am meisten Angst hat: eine alleinerziehende Mutter. In ihrer Panik lässt sie sich von ihrem besten Freund Gregor, seines Zeichens erfolgreicher Anwalt und Schwiegermutterliebling, zu einem verhängnisvollen Plan überreden: Gregor wird sich als Vater des ungeborenen Kindes ausgeben. Kaum hat Greta ihren Alibivater vorgestellt, tauchen auch die beiden echten wieder auf, und die sind gar nicht begeistert davon, so schnell aus dem Spiel zu sein. Stattdessen wollen beide plötzlich den Kontakt wieder aufleben lassen, die Schwangerschaft miterleben und natürlich auch bei der Geburt dabei sein. Eine äußerst turbulente Zeit beginnt nun für Greta und die drei Väter ihres ungeborenen Kindes. Die vorgespielte Liebesbeziehung mit Gregor entwickelt eine Eigendynamik, mit der Greta so gar nicht gerechnet hat. Die Schwangerschaft sorgt für ganz neue Erfahrungen. Und dann bringt auch noch einer der anderen Väter ihre Hormone dazu, völlig durchzudrehen. Ehe sie sich versieht, ist die Situation so verzwickt, dass ein Happy End in weite Ferne zu rücken scheint...  Zuerst einmal zum Cover, welches zwar schlicht gestaltet ist, aber mir wirklich gut gefällt und auch total zum Inhalt des Buches passt. Die Einführung in die Handlung war sehr gut und man findet wirklich einfach in die Story herein und fühlt sich sofort mittendrin. Die Spannung war über das ganze Buch sehr gut gehalten und es wurde nie langweilig zu lesen. Immer gab es etwas zu lachen oder zum Mitfühlen.  Der Schreibstil der Autorin gefällt mir wirklich sehr gut, da er einfach gehalten ist und angenehm zu lesen ist. Die Charaktere im Buch scheinen von Franziska Erhard sehr gut durchdacht worden zu sein und ich denke für jeden Leser und jede Leserin ist einer dabei, in den man sich hereinversetzen kann. Alle handelnden Personen sind wichtig für die Handlung und kommen absolut authentisch rüber.  Für mich ist eine Story mit dieser Handlung neu und ich habe so etwas vorher noch nicht gelesen. Die Idee der Geschichte ist wirklich gut umgesetzt worden und ein roter Faden war durch die komplette Story gut zu erkennen. Mich hat die Handlung total überzeugt und ich bin begeistert von diesem Buch.  Auch das Ende gefällt mir wirklich gut und das Buch war bis zu diesem auch wirklich spannend.  Falls ich euch Lust auf dieses Buch gemacht haben sollte, werdet ihr hier fündig: https://www.amazon.de/Drei-Väter-sind-dann-doch/dp/1517678188/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1501149043&sr=8-1 Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, eure Nadine :-)

    Mehr
  • Familienplanung

    Drei Väter sind dann doch zu viel

    dia78

    18. June 2017 um 01:04

    Das Buch "Drei Väter sind dann doch zu viel" wurde von Franziska Erhard verfasst und erschien in der 1. Auflage 2015. Mittlerweile erschien 2016 bereits die 2. Auflage.Greta steht vor einem Problem, sie ist schwanger und hat die Auswahl zwischen zwei möglichen "Erzeugern", Marten oder Anton. Zusätzlich bietet sich überraschend Gregor an, der den offiziellen Vater und Freund spielen möchte. Wie weit kann man ein Netz auf Lügen und Halbwahrheiten bauen?Die Autorin schafft es einen sofort mitten in die Geschichte hineinzuziehen. Die Geschehnisse sind  oft so aufgebaut dass man sie auch in der Wirklichkeit so erleben könnte. Die  Protagonisten sind alle so beschrieben, dass man sie auch tatsächlich so erleben kann.Greta steht nach einigen doch sehr fragwürdigen Entscheidungen schließlich vor einem Konstrukt, welches sie schwer einreißen kann, ohne viele Menschen, die ihr mittlerweile viel bedeuten zu verletzen. Dies führt zu einem inneren Zwiespalt, den sie alleine fast nicht mehr überschreiten kann.Gregor, welcher sich als offizieller Vater ausgibt, war mir zu Beginn nicht klar, warum er das macht. Es kann nicht nur als Liebe oder Mitleid passieren, aber irgendwie entwickelt auch für seine Sinne diese Geschichte ein Eigenleben, mit dem er nicht gerechnet hatte und die ihn auch vor einige Entscheidungen stellt.Marten, ein  möglicher Vater, bemüht sich der Vater der Träume zu sein, er liest sich ein und versucht sich auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Doch auch er stößt oft an seine Grenzen, da er in gewissen Situationen auch keinen Ausweg mehr sieht.Anton, zieht sich als möglicher Vater fast vollständig zurück, aber irgendwie hat man durch die langjährige Freundschaft zwischen Greta und ihm das Gefühl, als ob die Beziehung laufen und funktionieren könnte.Der Sprachstil und die Wortwahl in der Geschichte sind sehr gut gewählt und wie immer locker, flockig und witzig. Es ist eine kurzweilige, lustige Geschichte über eine Thema, über das niemand redet und in vielen Familien vorkommt. Ein gewisser Wortwitz und manche Situationen bringen den Leser dazu oft mit den Protagonisten zu lachen. Aber man kann sich natürlich auch in sie hineinfühlen und mit ihnen weinen, fühlen und die Situationen hautnah mit ihnen erleben.Jeder der gerne Liebesgeschichten liest, sollte auf jeden Fall zu den Büchern von Franziska Erhard greifen, sie schaffen es immer wieder in düsteren Momenten einem ein Lächeln oder ein Lachen zu entlocken.

    Mehr
  • Schwanger mit unbestimmten Vater

    Drei Väter sind dann doch zu viel

    Mondspektrum

    21. May 2017 um 14:45

    Im Rahmen einer Leserunde wurde mir dieses Buch angeboten - danke an die Autorin für dieses Lesevergnügen. Gretas Leben gerät aus den Fugen, als die Singlefrau erfährt, dass sie schwanger ist. Zwei One-Night-Stands in zwei Tagen sind nicht ihr Problem, die Vaterfrage dagegen sehr. Und plötzlich sind es drei Männer, die den Anspruch auf das ungeborene Kind erheben und auf Greta – jeder mit eigenen Beweggründen. Der Plot ist flüssig geschrieben, die Charakteren der Protagonisten sind authentisch. Greta und ihre vermeintlichen Väter reden sich um Kopf und Kragen, um die eigene Haut zu retten und dem bevorstehenden Gerede im Bekannten- und Verwandtenkreis zu entgehen. In einer dörflichen Gemeinschaft problematisch genug, wo jeder jeden kennt und nichts unentdeckt bleibt. Franziska Erhard versteht es meisterlich, den Konflikt immer weiter nach oben kochen zu lassen, bis das Lügenkonstrukt überläuft. Ich habe mich köstlich amüsiert und das Buch verschlungen. Ein großes Lob an die Autorin, die mit einer solchen Leichtigkeit an dieses Thema herangegangen ist, ohne zu überdreht zu schreiben. Beschwingte Lektüre über das Leben und die auferlegten Zwänge, mit Humor und Schmunzelfaktor.

    Mehr
  • schöne Schwangerschafts-/ Liebesgeschichte...

    Drei Väter sind dann doch zu viel

    Twin_Kati

    18. May 2017 um 21:49

    Die Autorin hat ein Wiedererkennungswert bei der Covergestaltung, das war zumindest mein erster Gedanke als ich das Cover gesehen habe. Außerdem passt es wirklich super zur Geschichte, denn es geht ja u.a. um Schwangerschaft Sehr sympathisch fand ich von Anfang an die Hauptprotagonistin Greta, auch wenn sie natürlich ein paar "Fehler" bezüglich der Schwangerschaft gemacht hat, fand ich sie immer sehr nett und realistisch. Die 3 männlichen Nebencharaktere Gregor, Anton und Marten hatten wirklich sehr unterschiedliche Charaktere, aber das hat mir echt gefallen. Am besten fand ich eigentlich Anton, auch wenn es mir manchmal ein Rätsel war, warum er nicht etwas offener bzgl. der Gefühle für Greta war. Bei Gregor hatten man immer den Eindruck das er irgendein Geheimnis mit sich rumträgt, aber an dieser Stelle kann ich natürlich nicht veraten, welches das ist. Abwechslungsreich und unterhaltsam fand ich die Handlungen, von manchen war ich sogar überrascht. Ein paar Kleinigkeiten hät ich mir ausführlicher gewünscht, aber ansonsten war es wirklich eine runde Geschichte, mit einem schönen Ende - die mich überzeugen konnten. Als wirklich angenehm und flüssig zu lesen empfand ich den Schreibstil der Autorin, aber dieser war mir ja schon von einem anderen Buch bekannt.

    Mehr
  • Ideal für Zwischendurch

    Drei Väter sind dann doch zu viel

    abschuetze

    18. May 2017 um 09:52

    Heute eine Rezi ... schnell, locker, flockig ... genau wie der Roman.Eine Frau, schwanger. Soll vorkommen. Vater könnte sowohl Marten, ein Bekannter ihrer besten Freundin, aber auch Anton, ein Freund aus Kindertagen, sein. ... und beide wollen es sein. Wenn man dann noch eine Mutter hat, die sehr speziell ist und mehr auf "gute Etikette" legt, als gut für ihrt Umfeld ist, sollte man sich schnell etwas einfallen lassen. Genau das hat Gregor, Schwarm aller Schwiegermütter, ... etwas einfallen lassen. Nun kann das eigentliche Tohuwabohu beginnen.  Fazit:Ein Roman, der zwar alle Klischees bedient, aber durchaus liebenwert und voller Humor geschrieben ist. Das Lesen macht echt Spaß und ist keine Minute lamgweilig. Eine spritzige und nicht allzu ernst nehmende Geschichte um eine Schwangerschaft und ihre potentiellen Väter.Für alle, die leichte Lektüre für den Urlaub oder für Zwischendurch suchen, ist "Drei Väter sind dann doch zu viel"  von Franziska Erhard auf jeden Fall zu empfehlen.

    Mehr
  • Chaos mit Schmunzelfaktor

    Drei Väter sind dann doch zu viel

    Lesemama1970

    17. May 2017 um 07:45

    Drei Väter sind dann doch zu viel ist im Oktober 2015 von Franziska Erhard bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.   Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.   Produktinformation Taschenbuch: 294 Seiten Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (8. Oktober 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 1517678188 ISBN-13: 978-1517678180 ASIN: B016AFFC4C   Klappentext: Fehler Nr.1: Anton und Marten. Zwei One-Night-Stands in zwei Tagen. Und dabei schwanger werden. Fehler Nr.2: Meinen besten Freund Gregor offiziell als Vater vorstellen (obwohl der sicher nicht in Frage kommt). Fehler Nr.3: Die beiden potenziellen Väter überreden, bei diesem Spiel mitzumachen. Fehler Nr.4 bis Nr. was-weiß-ich: Bei Gregor einziehen und verliebtes Paar spielen (wir spielen doch nur, oder?) Meine Mutter nicht im Griff haben. Anton nicht aus dem Kopf bekommen. Zulassen, dass meine Väter so viel Anteil an meinem Leben haben (wo sie sich doch nicht leiden können). Und die Hormone meinen Körper übernehmen lassen. Hilfe!   Eine turbulente Liebesgeschichte über eine spannende und aufregende Zeit, über Freundschaft und wahre Liebe - und alles, was dazwischen liegt.   Die vorliegende Ausgabe wurde neu lektoriert und korrigiert.   Meine Meinung: Das Cover ist überhaupt nicht mein Fall, in der Buchhandlung hätte ich das Buch sicher nicht beachtet, was sehr schade gewesen wäre. Dies ist nicht das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe, und mit Sicherheit auch nicht das letzte. Das Chaos ist vorprogrammiert als Greta merkt das sie schwanger ist aber nicht weiß von wem. Da sie eine sehr konservative Mutter hat, kommt es natürlich nicht infrage, dass sie ein Kind bekommt ohne Vater. Also was tun? Greta bekommt Hilfe von ihrem guten Freund Gregor. Doch durch seine Hilfe wird das Chaos nur noch größer. Franziska Erhard erzählt hier wieder eine sehr humorvolle Geschichte, so wie ich es von ich gewöhnt bin. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Protagonisten sind lebensecht beschrieben, ihre Handlungen für meinen Geschmack manchmal zu perfekt. Während des Lesens habe ich mich ernsthaft gefragt, wie man auf so Namen für seine Protagonisten kommen kann wie z.B. Gunda oder Hiltrud. Wenn jemand wissen will was eine Traufe ist muss er nur dieses Buch lesen, es lohnt sich auf alle Fälle.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks