Franziska Franke

 4.1 Sterne bei 71 Bewertungen
Franziska Franke

Lebenslauf von Franziska Franke

Franziska Franke, in Leipzig geboren, hat nach ihrer Schulzeit, die sie in Essen, Schwetzingen und Wiesbaden verbrachte, an den Universitäten Mainz und Frankfurt Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Kunstpädagogik studiert. Im Jahr 2009 begann sie eine Reihe mit historischen Kriminalromanen mit neuen Fällen um den Detektiv Sherlock Holmes. 2011 erschien ihr erster Römer-Roman "Der Tod des Jucundus", 2014 der zweite Band der Serie "Wechselspiel in Moguntiacum". Beide Kriminalromane spielen im antiken Mainz. Franziska Franke lebt mit ihrem Mann in Mainz, wo sie freiberuflich in der Erwachsenenarbeit tätig ist.

Alle Bücher von Franziska Franke

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Franziska Franke

Neu
Franzis2110s avatar

Rezension zu "Sherlock Holmes und das Geheimnis der Pyramide" von Franziska Franke

Spannend und unterhaltsam
Franzis2110vor 3 Jahren

Ich habe mich weiter auf die Reise mit Sherlock Holmes und seinem Assistenten David Tristram begeben. Das Geheimnis der Pyramiden schließt direkt an die Geschichte „Der Ritter von Malta“ an.

Gemeinsam mit seiner Frau will Tristram Urlaub in Ägypten machen. Da Holmes eine berufliches Interesse an Mumifizierungstechniken der Pharaonenzeit hat, begleitet er seinen Assistenten. Kaum in Alexandria angekommen, bereut Tristram schon, ihn mitgenommen zu haben…

Denn unverhofft erwartet die beiden direkt ein neuer Auftrag. Dieses Mal vom Ausgräber Doktor Jones. Die beiden sollen eine verloren gegangene Landkarte aus dem Besitz des Veteranen Major Wallace wiederbeschaffen. Noch bevor die verschwundene Landkarte wieder auftaucht sind die beiden plötzlich mitten in den Ermittlungen eines Mordfalls. Denn der Assistent des Majors, der die Landkarte verlieh, wird auf dem Weg zu seiner Ausgrabungsstätte ermordet.

Dabei treffen Holmes und Tristan auf allerlei Rätsel und zwielichtige Gestalten. Wie den koptischen Priester Menas, der nebenbei noch „Kunsthandel“ betreibt. Oder den undurchsichtigen Kaufmann, der sich Saladin nennt. Allesamt sind einzigartige, teilweise schrullige und geheimnisvolle Charaktere, die zu einer gelungenen Mischung beitrugen. Vom Holmes aus Franziska Frankes Feder bin ich nach wie vor begeistert. Mittlerweile fällt mir auch kaum noch auf, dass ich ihn nicht ganz so exzentrisch finde, wie das Original, mir fällt gar kaum noch auf, dass ich ja gar nicht das Original lese. Einzig Dr. Watson fehlt natürlich, wobei auch Tristram für mich ein immer gelungenerer Ersatz wird, ich komme mit ihm mittlerweile richtig gut klar.

Das chaotische, wirre und der typische britische Humor mit diesem Hauch Sarkasmus fehlte auch in dieser Geschichte nicht. Die Geschichte selbst wartet wieder mit zahlreichen Personen und Verstrickungen auf, die sich am Ende wie immer auf logische Art und Weise klären. Immer wieder bin ich fasziniert davon, wie Holmes Verstand diese Knoten an Geheimnissen entwirrt.

Vielleicht war es hier und da etwas viel, so dass ich den Faden verlor. Alles in allem hatte ich aber wieder großen Spaß an diesem neuen Abenteuer. Außerdem bin ich von der Szenenbeschreibung von Kairo, den Pyramiden und Alexandria begeistert. Franziska Franke schaffte es, dass ich mich gefühlt habe, als würde ich mit den beiden durch die engen Gassen laufen und gemeinsam Ermittlungen anstellen. Ingesamt sind die historischen Fakten und das Bild der damaligen Zeit einfach vollkommen rund gezeichnet und dargelegt.

Ein weitere spannender Fall rund um Sherlock Holmes und David Tristram. Viele einzigartige Charaktere, viele Geheimnisse – fast zu viel. Mit dem Hauch Sarkasmus und britischen Humor, perfekt recherchierten historischen Fakten und der gelungenen Szenenbeschreibung konnte mich Franziska Franke auch dieses Mal überzeugen.

Kommentieren0
6
Teilen
derMichis avatar

Rezension zu "Sherlock Holmes und das Geheimnis der Pyramide" von Franziska Franke

Indiana Holmes und Sherlock Jones
derMichivor 3 Jahren

Mit einer Sache hat die Autorin in jedem Fall keine Probleme: Sie versteht es, den Stil Conan Doyles, der manchmal etwas umständlich und latent ironisch die Abenteuer von Holmes beschreibt, an vielen Stellen passend einzufangen. Über mehr als dreihundert Seiten kann das zuweilen ein wenig anstrengend sein, allerdings sind dafür viele Kapitel angenehm kurz und die Ausdrucksweise wurde sanft an die Lesegewohnheiten des einundzwanzigsten Jahrhunderts angepasst. Obwohl nicht Doktor Watson, sondern einmal mehr der ebenfalls fleißig Fußnoten verteilende Wahlitaliener David Tristram als vorübergehender Assistent und Biograph des Detektivs auftritt, bleiben die Rollen klar verteilt. Holmes ermittelt, Tristram staunt und darf ab und zu Handlanger sein. Ein Konzept, das Franke schon in einigen Büchern angewendet hat und das hier nur wenig variiert wird.
Immerhin erweist sich Ägypten als spannender Schauplatz für einen weiteren apokryphen Fall des britischen Gentleman-Ermittlers. Schauplätze und typische Eigenschaften des viktorianischen Kolonialzeitalters wirken gut recherchiert, die Orte der Handlung erfahren eine plastische anschauliche Beschreibung. Holmes selbst entspricht trotz der klischeehaften Abbildung auf dem Cover meist dem Original, denn er raucht mehr Zigaretten als Pfeife und kleidet sich in Anzug und Zylinder, statt fortwährend Deerstalker und Mantel zu bemühen. Und der Fall, der anfangs noch angenehm überschaubar wirkt, wird mit jedem Opfer verwickelter. Letztendlich hätte das Geschehen auch etwas knapper erzählt werden können, ein paar kleinere Längen im Mittelteil dehnen die Handlung mehr als nötig.
Insgesamt werden Holmes-Fans, die vor allem den Duktus der Originalromane zu schätzen wissen, am ehesten auf ihre Kosten kommen. Allzu große Überraschungen lauern auch in Ägypten nicht, aber für einige charmante Lesestunden und eine Verbeugung vor dem geistigen Vater von Sherlock Holmes taugt das Buch allemal.

Seitenzahl: 340
Format: 12,1 x 18 cm, broschiert
Verlag: KBV

Kommentieren0
2
Teilen
numinalas avatar

Rezension zu "Sherlock Holmes und das Geheimnis der Pyramide" von Franziska Franke

Eine Serie, die auf meine Wunschliste kommt!
numinalavor 3 Jahren

Sherlock Holmes, der nach seinem Kampf gegen Professor Moriarty an den Reichenbachfällen für tot erklärt wurde, reist mit seinem Bekannten David Tristram und dessen Frau nach Ägypten - unter dem Decknamen Sven Sigerson. 

Holmes, der die Reise nur wegen seines Interesses an altägyptischen Mumifizierungstechniken angetreten hatte, sagt allerdings nicht nein, als er vom Archäologen Doktor Trevor Jones beauftragt wird, eine alte Landkarte wiederzufinden. 

Was zunächst nach einer eher einfachen Geschichte aussieht, wird bald zu einem spannenden, verzwickten Fall in dem es um Ausgrabungen, Kunsthandel und sogar um Mord geht. Vergessen sind die Mumien und Holmes ist wieder in seinem Element - und immer an seiner Seite: David Tristram 

Fazit

Der siebte Fall für Holmes & Tristram - für mich erst der Erste - der Quereinstieg gelingt allerdings problemlos und sehr schnell ist man in der Geschichte drin. Holmes ist Holmes, wie man ihn kennt und auch wenn Dr. Watson nicht dabei ist, handelt es sich bei David Tristram doch um einen adäquaten Ersatz - auch hier merkt man schnell: diejenigen, die er verdächtigt, sind die Unschuldigen :0)

Der Schauplatz Ägypten wird so authentisch beschrieben, dass man die Atmosphäre, den Flair, die Menschen vor dem inneren Auge auferstehen sieht und so reist man mit den beiden von Kairo nach Alexandria und Abusir. 

Der Fall ist spannend auch ganz ohne Technik, Explosionen und blutige Gewalt. Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn zum Ende hin ein en gaaaaanz kleines bisschen langatmig ist.  

Eine Serie, die auf meine Wunschliste kommt - die anderen Teile sollen nämlich auch sehr gut sein - ich lese ja auch Rezensionen ;0) 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks