Wechselspiel in Mogontiacum: Ein Krimi aus dem römischen Mainz

von Franziska Franke 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Wechselspiel in Mogontiacum: Ein Krimi aus dem römischen Mainz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

mainzblicks avatar

eine unterhaltsame Lektüre nicht nur für Mainzer Krimifreunde, die Sinn für feinen Witz haben und einen traditionellen Ratekrimi schätzen

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wechselspiel in Mogontiacum: Ein Krimi aus dem römischen Mainz"

Marcus Terentius Biro, Landgutbesitzer und Weinhändler, wollte die nächste Zeit eigentlich entspannt angehen. Doch dann wird er zum Legaten bestellt und erhält den Auftrag, den mysteriösen Tod eines Bankiers aus Mogontiacum aufzuklären, der unter rätselhaften Umständen in Agrippina (Köln) gestorben ist. Am liebsten hätte Marcus abgelehnt. Doch die Bemerkung, halb Mogontiacum sei bei dem Verstorbenen verschuldet, lässt ihn befürchten, dass dies auch für seinen Bruder Lucius zutrifft. Die Ausführung des Auftrags gestaltet sich allerdings kompliziert: Es gibt wenige Verdächtige, kein konkretes Motiv und schon gar keine heiße Spur. Marcus trinkfreudiger Bruder Lucius ist auch keine große Hilfe und Marcus kann sich nur an zwei Fragestellungen entlang hangeln: Warum fuhr der Bankier so oft nach Agrippina und welche Rolle spielen seine Witwe Julia und deren schöne Schwester Pina?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783944571225
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:245 Seiten
Verlag:Salonlöwe Verlag
Erscheinungsdatum:13.04.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    mainzblicks avatar
    mainzblickvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: eine unterhaltsame Lektüre nicht nur für Mainzer Krimifreunde, die Sinn für feinen Witz haben und einen traditionellen Ratekrimi schätzen
    Tod in Agrippina

    "Wechselspiel in Mogontiacum" ist eine unterhaltsame Lektüre nicht nur für Mainzer Krimifreunde, die Sinn für feinen Witz haben und einen traditionellen Ratekrimi schätzen. Der Krimi spielt im römischen Mainz und wir erfahren nebenbei viel Interessantes aus dieser Zeit.  Dass die Autorin Franziska Franke weitestgehend auf Blut und Brutalität verzichtet, empfiehlt das Buch auch für junge Erwachsene. Etwas mehr romantische Liebesspiele rund um den sympathischen Weinhändler Marcus hätte ich mir noch gewünscht, aber vielleicht kommt das "Happy End" ja im nächsten Band.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    achilless avatar
    achillesvor 2 Jahren
    Taschenkrebss avatar
    Taschenkrebsvor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks