Franziska Göbke Am blauen See

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Am blauen See“ von Franziska Göbke

Wieviel kann die junge Helen noch ertragen, ohne an ihren Qualen zu zerbrechen? Ein Selbstmordversuch ist bereits gescheitert. Doch Angst treibt Helen geradewegs zurück in die Arme ihres Peinigers. Durch Zufall rettet der gut aussehende Raoul einer jungen Frau das Leben. Als das Schicksal die beiden zusammenführt, verliebt er sich unsterblich in Helen. Wird es Raoul gelingen, sie aus ihrem Martyrium zu befreien? Denn so einfach lässt sie ihr Peiniger nicht gehen. Als dann auch noch Freunde ins Visier geraten, trifft Helen eine schwerwiegende Entscheidung über Leben und Tod. Ein Roman im Herzen es Oberharzes. Gepaart mit Vertrauen, Mut zum Leben, Freundschaft und der vielleicht wahren Liebe des Lebens. ******************************************************* WARNUNG Dieses Buch ist nichts für zarte Seelen. ******************************************************************************* Dieses Buch gehört zu einer Reihe. Jedes Buch dieser Reihe kann unabhängig gelesen werden. Band 1 - Schlaflos in Wernigerode Band 2 - Sterne am Brocken Bis zum 31.03.2016 0,99€, danach 2,99€

Tolle Geschichte trotz traurigem Thema

— Agata2709
Agata2709

Stöbern in Liebesromane

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

eine schöne Liebesgechichte inmitten der Apfelplantagen und Footballspiel, sehr lebensnah und lebendig

Schlafmurmel

True North - Wo auch immer du bist

Richtig schöne Sommerlektüre zum Wohlfühlen!

Hermione27

Die Wellington-Saga - Verlangen

Gelungener Abschluss einer romatischen Trilogie

Sturmhoehe88

Sternenfunken

Nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch hat er mich sehr überzeugt nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch klasse

Crazybookworm1984

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Ich kann das Buch von Susan Mallery nur empfehlen. Es hat mir wieder sehr gut gefallen.

Odenwaldwurm

Das Café der guten Wünsche

Wunderschöne Idee, ein Buch voller Glück - ich würde auch so gerne einmal in Julias Café gehen.

Moonie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • suuuuper....

    Am blauen See
    sabrinab85

    sabrinab85

    30. November 2016 um 08:51

    Auch dieser 3.te Teil, hat es mir wieder völlig angetan...
    in dieser Geschichte geht es um Helen und Raoul, ihre Schwierigkeiten, Probleme.... großartig...
    Wer gerne wiederkehrende Protas mag, sollte auf jeden Fall die vorherigen Teile mit Ela und Luca in Schlaflos in Wernigerode und Romy und Noah in Sterne am Brocken gelesenhaben.
    Eine klare lese Empfehlung

  • Bezaubern. Erschreckend. EInfach fesselnd.

    Am blauen See
    GrueneRonja

    GrueneRonja

    27. April 2016 um 18:54

    Helen wollte sich vor vier Monaten das Leben nehmen, doch ein Unbekannter hat sie gerettet. Nun befindet sie sich in Therapie und darf wieder zu Hause sein. Doch die Therapie bringt nichts, weil sie sich nicht traut den Grund ihres Selbstmordversuches zu sagen. Und zu Hause möchte sie eigentlich auch nicht sein. Doch ihr Freund Ben lässt ihr keine Wahl. Widersetzt sie sich ihm, schlägt er sie, und droht ihr, sich an ihrer Familie zu vergreifen. Als sie ihrem Lebensretter Raoul begegnet, ändert sich schlagartig alles. Dieses Buch ist…. Puh, harter Stoff. Häusliche Gewalt ist kein Kinderspiel, und die Autorin beschreibt alles sehr real, sodass man Helen am liebsten sofort aus dem Buch ziehen möchte, damit sie in Sicherheit ist. Und mit Raoul hat die Autorin einen Superhelden im wahren Leben geschaffen. Er wirkt so echt, als würde der dem Leser helfen Helen aus dem Buch zu ziehen. Alles in allem sind die Charaktere wie aus dem richtigen Leben und lassen an das Gute im Menschen glauben. Und Helen ist eine starke Persönlichkeit, sie weiß es nur noch nicht, und es ist schön, ihr beim Wachsen zuzuschauen. Wer die Reihe aus dem Harz noch nicht kennt, hat etwas nachzuholen.

    Mehr
  • Ein Thema das mehr wahrgenommen werden muss

    Am blauen See
    Agata2709

    Agata2709

    25. March 2016 um 20:16

    "Am blauen See" klingt nach einem harmonischen schönen Titel. Doch die Geschichte hat es insich. Helen wohnt mit ihrem Freund Ben in der nähe von Wenigerrode im schönen Oberharz. Weit weg von Helens Eltern. Nur ihre Schwester wohnt in ihrer Nähe. Doch auch ihr kann sie sich nicht anvertrauen. Sie hat keine Freunde mehr und auch ihre Arbeit hat sie verloren. Alles wegen ihm - Ben. Der eifersüchtige Ben verprügelt Helen regelmäßig. Und damit sie es niemanden erzählt droht er Helen ihrerer Familie was anzutun. Nach einem Selbstmordversuch am blauen See wird sie Psychologisch betreut. Aber lässt sie sich aus ihrer Lage helfen? Und was hat es mit dem mysteriösen Raoul auf sich?Als ich die Geschichte angefangen habe zu lesen war das Hauptthema schnell klar. Hier geht es um häusliche Gewalt. Ein Thema bei den gerne und schnell weggeschaut wird. Keiner möchte sich einmischen und helfen. Vielleicht aus Angst oder aus dem Gefühl herraus nicht helfen zu können. Dabei wird in der Geschichte von Franziska Göbke ganz klar gemacht das jede Art von Hilfe schon der richtige Schritt in die richtige Richtung ist. Sei es ein offenenes Ohr zu haben oder den Gegenüber einfach nur mal genauer anzuschauen. Den so wie es hier beschrieben wird passiert es IMMER WIEDER!!!! Franziskas Schreibstil ist flüssig und trotz des schwierigen Themas ist es spannend zu lesen. Ich mochte die Geschichte nur ungern unterbrechen. Ich war immer sehr neugierig wie es weiter geht und ob sich Helen von Ben trennen würde. Und wie es dann weiter gehen wird mit ihr. Für mich persönlich ging es unter die Haut und so manches mal wünschte ich mir Ben vor mir zu haben, genauso hilflos wie Helen und ihm spüren zu lassen wie es ist ihn ihrer Situation zu sein.Dennoch gab es auch so Momente die mich zum lachen gebracht haben. Es ist eine gute MischungAm blauen See ist der dritte Teil der Harz - Reihe. Er kann ohne Probleme alleine gelesen werden. Jedoch um sich selbst nicht zu Spoilern sollte man vielleicht doch lieber bei Schlaflos in Wernigerodeanfangen, Den wichtige Nebenpersonen kommen schon in den ersten zwei Bändern vor und haben ihre eigenen Geschichten. Also "Schlaflos in Wernigerode" dann "Sterne am Brocken" und am ende dann "Am blauen See" ( die Vorgänger sind auch sehr zu empfehlen")

    Mehr