Neuer Beitrag

Franzihoffmann

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Eine Leserunde für Herbstmelancholiker, Weltenhasser, und Anti-Studenten, für die, denen gerade das Herz gebrochen wurde, für die Bodenlosen, Suchenden, Rastlosen, die Sich-Verkriecher, die Bücherwürmer, und alle, denen die Wirklichkeit manchmal etwas zu rational und wunder-los erscheint. Hallo zusammen, ich versteh euch, und ich hab Lesestoff für euch!
Im Sommer habe ich meinen ersten Roman veröffentlicht und versuche nun, ihn unter die Leute zu bringen. Es handelt sich dabei wie erwähnt nicht um die fröhlichste aller Geschichten: Die Anti-Heldin und Erzählerin Mara steckt in einer sehr schlechten Phase. MIese WG, mieses Studium, die große Liebe über alle Berge, und die Unterstützung der Familie beschränkt sich auf Erpressungsversuche, damit sie endlich eine Therapie anfängt. Aber Mara geht lieber ihre eigenen WG. MItten in einer Vorlesung über deutsche Grammatik passiert es: Ein Funke springt über, etwas beginnt zu wachsen. Der Dozent hat es ihr angetan. Endlose Monologe über die Struktur der Sprache, während sie nur da sitzen muss und ihm zuhören. Sie schweigt, er spricht, brennen tun beide.
Tiefer und tiefer stürzt sie sich in diese merkwürdige Verbindung, während draußen der Winter kommt. Ein Zauberwald entsteht, oder scheint zu entstehen, Mara verliert bald den Überblick. Das kann nicht gut gehen.

Autor: Franziska Hoffmann
Buch: Der Wald unter deinen Worten

Marie-Enters

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Franzi,

dann mache ich mal den Anfang, auch wenn ich eigentlich fast nur Papierbücher lese und hoffe, dass dafür kein Wald abgeholzt wird. Ich kenne ja schon die Leseprobe und die Sprache hat mir gefallen. Mit einem einzigen Gewinnbuch wäre die Leserunde allerdings eher ein Monolog:) - ich hoffe, da hast du dich nur vertippt. Ich bewerbe mich einfach mal. Kollegiale Grüße von Marie

stefi0602

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Hab mir gerade die Leseprobe durchgelesen und sie gefällt mir echt gut.
Über das Buch würde ich mich sehr freuen und versuche hiermit einfach mal mein Glück.

Beiträge danach
36 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

MariaKornflint

vor 1 Monat

Plauderecke

Ich lese das Buch bereits zum zweiten Mal und bin von seiner tiefen Intensität nach wie vor beeindruckt. Die Protagonistin Mara ist eine hochsensible Persönlichkeit, ihre psychosozialen Feinwahrnehmungen und selbstreflektierenden Gedanken sind für sie Qual und Rettung gleichermaßen.

MariaKornflint

vor 1 Monat

Plauderecke

Annepei, ich finde den Schreibstil auch ganz klasse. Die Autorin bedient sich einer alten Weisheit: Zeigen, nicht beschreiben!
Auf sich allein gestellt, macht sich die unter Schock stehende Mara zu einer Reise in ihr verborgenes Innerstes auf und nimmt uns Leser_innen mit. Gemeinsam hangeln wir uns im Wörterwald von Ast zu Ast, gemeinsam schlagen wir uns durchs Unterholz. Das ist großartig animiertes Lesen und steht im krassen Kontrast zum "Ich mache mich hübsch, dann wird beim nächsten Mann alles anders" Trend.

MariaKornflint

vor 1 Monat

Plauderecke
@annepei

Hallo annepei, wieso nennst du die Protagonistin Laura? Und auch confused_penguin hat in ihrer Rezi ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sie Laura und nicht Mara hieße. Habe ich da etwas übersehen? Hat die Autorin den Namen in letzter Minute noch einmal geändert?

annepei

vor 1 Monat

Plauderecke
@MariaKornflint

In meinem Buch heißt sie Laura.
Vielleicht habe ich aus Versehen die Version vor dem Lektorat bekommen, ich hatte nämlich auch ein paar Tippfehler drin.

1 Foto

MariaKornflint

vor 1 Monat

Plauderecke

Seltsam. Denn die Inhaltsangabe der Autorin selbst beginnt ja so: Mara steckt in keiner guten Phase: Ihr Geliebter hat sie verlassen, sie hat keinen Plan für die Zukunft, ist genervt von allem, und ihre Mutter versucht, sie zu einer Therapie zu erpressen.

Franzihoffmann

vor 1 Monat

Plauderecke

Irgendwas ist da mit den Versionen schief gegangen, meine Protagonistin sollte tatsächlich Mara heißen!

Franzihoffmann

vor 1 Monat

Plauderecke

Vielen Dank für eure Eindrücke und Rezensionen bisher! Für mich ist es wirklich hilfreich und interessant zu hören, wie die ganze Geschichte auf euch wirkt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks