Franziska Jebens

 4.7 Sterne bei 29 Bewertungen
Autorenbild von Franziska Jebens (©Switch Studio)

Lebenslauf von Franziska Jebens

Franziska Jebens wuchs an der Nordsee auf, studierte Journalismus in München und lebte in Tokio und New York. In Hamburg arbeitete sie im Marketing eines Filmverleihs bis sie in die Personalberatung wechselte. 

Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem alten Forsthaus mitten im Wald, arbeitet als Autorin und Coach und hält Vorträge zu verschiedenen Themen.

Neben ihrer Liebe zu Büchern, die sie auf ihrem Buchblog www.dasmusstdulesen.de dokumentiert, hat sie eine große Schwäche für maßlose Romantik, verfallene Ruinen an schönen Orten und aufregende Abenteuer jenseits all ihrer Komfortzonen. 

www.franziskajebens.de

Botschaft an meine Leser

Hallo zusammen, 

zum Buch "Kaffee mit Käuzchen - Unser Traumhaus im Wald" gibt es eine Multivisionsshow/ Lesung mit kleinen Video-Clips, schönen Bildern und ausgewählten Textpassagen aus dem romanhaft geschriebenen Buch. Vielleicht habt Ihr Lust, zu kommen?!  

Wir würden uns sehr freuen!

Termine unter www.amfeuerimwald.de/termine

Neue Bücher

Die Liebe fällt nicht weit vom Strand

Erscheint am 24.04.2020 als Taschenbuch bei Ullstein Taschenbuch Verlag.

Die Liebe fällt nicht weit vom Strand

Erscheint am 24.04.2020 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Alle Bücher von Franziska Jebens

Cover des Buches Kaffee mit Käuzchen (ISBN:9783959102032)

Kaffee mit Käuzchen

 (29)
Erschienen am 04.03.2019
Cover des Buches Die Liebe fällt nicht weit vom Strand (ISBN:9783548062624)

Die Liebe fällt nicht weit vom Strand

 (0)
Erscheint am 24.04.2020
Cover des Buches Die Liebe fällt nicht weit vom Strand (ISBN:9783869744476)

Die Liebe fällt nicht weit vom Strand

 (0)
Erscheint am 24.04.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Franziska Jebens

Neu
R

Rezension zu "Kaffee mit Käuzchen" von Franziska Jebens

Eine wahre Geschichte, die sich liest, wie ein Roman
rosendornvor 4 Monaten

Das Buch macht Mut, seine Träume zu verwirklichen, egal wie verrückt diese scheinen mögen. Franziska und Carsten stürzen sich kopfüber ins Abenteuer und es ist sehr unterhaltsam, sie dabei zu begleiten. Von ziemlich ahnungslosen Stadtmenschen entwickeln sie sich über die Jahre zu echten Waldschraten. Es ist erfrischend, wie die Autorin beschreibt, welche scheinbar dummen Anfängerfehler sie machen und vor allem, wie sie daraus lernen. Als Leser lernt man vor allem folgendes: Wenn man beharrlich ist und sich nicht von Rückschlägen entmutigen lässt, kann man fast alles schaffen.

Ich habe bei der Lektüre oft geschmunzelt und die Seiten flogen nur so dahin. Ein tolles Buch!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Kaffee mit Käuzchen" von Franziska Jebens

Ein Buch, so entspannend wie ein Waldspaziergang
Sunny225vor 6 Monaten

Franziska und Carsten kaufen sich ein heruntergekommenes Forsthaus mitten im Wald. Obwohl Carsten handwerklich begabt ist, wird schnell klar, dass das anfängliche Ziel, innerhalb eines halben Jahres dieses in ihr Traumhaus zu verwandeln, selbst nicht erreicht werden kann, als er seinen Job aufgibt und ganz in den Wald zieht. Franziska erzählt sehr persönlich und natürlich von der Vorgeschichte, über den Umbau mit all seinem Staub und kleinen Rückschlägen bis zu dem Zeitpunkt, wo auch sie ganz in den Wald zieht und sich manchmal fragt, ob sie bereits „verwaldschratet“? Ein tolles Buch, das man ganz langsam lesen möchte, weil es wunderbar entspannt als würde man selbst in den Wald gehen. Es hat Spaß gemacht, die beiden zu begleiten, sich mit ihnen über jeden kleinen Fortschritt zu freuen, die Ruhe im Wald zu genießen, aber auch neues zu lernen. Dieser Erfahrungsbericht kam mir auch deshalb sehr authentisch vor, weil Franziska anfangs während der Woche weiterhin aufgrund ihrer Arbeit in Hamburg lebt, später pendelt und erst dann in den Wald ziehen kann, als auch das Internet dort einzieht und sie von dort aus arbeiten kann. Obwohl sie immer autarker leben, sind sie nicht ganz von der Außenwelt abgeschnitten und wissen die Annehmlichkeiten der Zivilisation, wie z.B. eine gute Flasche Wein oder Fahrten mit dem Landcruiser zu schätzen. So hatte ich das große Vergnügen, die beiden bei einer wunderbaren Lesung in der Buchhandlung bei uns vor Ort kennenlernen zu dürfen und die im Buch leider nicht vorhandenen Bilder zur Geschichte anzusehen. Das Tolle: Die beiden sind in Natura mindestens so sympathisch wie im Buch!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Kaffee mit Käuzchen" von Franziska Jebens

Leben im Wald
Doreen_Klausvor 7 Monaten

Ein eigenes Häuschen ist sicher der Traum vieler Menschen, und natürlich darf es auch gern idyllisch in der Natur liegen. Die Wenigsten meinen aber mit in der Natur - allein im Wald, ohne richtigen Zufahrtsweg, ohne direkte Nachbarn, ohne Internet, fernab von Geschäften, Restaurants, oder einem Krankenhaus. Genau in so ein einsam gelegenes Haus verlieben sich die Autorin und ihr Ehemann, und innerhalb kürzester Zeit leben Beide dauerhaft ohne Wasser und Heizung im Wald.

  
Die Autorin erzählt sehr echt und authentisch von ihrer Entscheidung ihr Leben für dieses Haus auf den Kopf zu stellen. Man kann als Leser an ihrer Entscheidungsfindung teilhaben, auch wenn man teils nur fassungslos den Kopf schüttelt, wie sie trotz großer Zweifel ihren Plan in die Tat umsetzt. Ihre Gewissheit das Richtige zu tun ist im ganzen Buch spürbar, genauso wie der unerschütterliche Optimismus ihres Ehemanns.

Das Buch ist kein klassischer Roman, sondern ja eher ein Tatsachenbericht, daher finde ich es sehr schön, das die Autorin nicht versucht ihre Ängste, Gefühle, Erlebnisse mit gekünstelten Beschreibungen aufzuhübschen. Für mich hätte das nicht zum Buch gepasst und mir das Lesevergnügen eher gedämpft. Die aufs Wesentliche im Leben bezogene Grundaussage des Buches wäre verfälscht worden.

Im Verlauf des Buches kann man schön an der Entwicklung der Autorin als Person teilhaben. Ihre Wandlung von der kostümtragenden Karrierefrau zur bodenständigen, trekkingstiefelliebenden Waldbesizerin. Der Autorin ist es gelungen, ihre Erlebnisse leicht und humorvoll in Worte zu fassen. Das Buch bietet den perfekten Zeitvertreib für einen Sommertag. Nach der Lektüre unbedingt kurz die Augen schließen und dem Gefühl nachspüren, das das Buch hinterlässt.

Kommentare: 2
42
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Kaffee mit Käuzchen (ISBN:undefined)
»Das Leben hier im Wald hat mich sehr verändert, weil
ich jetzt weiß, was wichtig für mich ist. Der Wald hat
mich zu mir selbst geführt. Und damit hatte ich gar nicht
gerechnet.«  Franziska Jebens

Franziska und Carsten wollen raus aus der Stadt, die Natur wieder
erleben, sich mittendrin und nicht mehr nur als Beobachter fühlen.
Im Gegensatz zu vielen anderen Großstädtern, die auch genug
haben von Lärm, Menschenmassen und Gestank, verwirklichen sie
ihren Traum tatsächlich: Ihrem Bauchgefühl folgend, kaufen sie ein
einsam gelegenes, 150 Jahre altes Forsthaus mitten im Wald – ohne
Wasseranschluss und ohne Heizung. Mit ihren eigenen Händen renoviert das Paar die Ruine und schafft sich ihr Traumhaus unterm Blätterdach, während sie lernen, Fährten zu lesen, Brennholz zu schlagen und eigenes Gemüse anzubauen.

Zum Inhalt:
Franziska und Carsten können den Lärm der Stadt nicht mehr hören. Hektik im Alltag und Ängste im Job nagen an den beiden. Als sie in einem Wald eine verlassene Ruine finden, übermannt es sie spontan: sie müssen das Häuschen einfach kaufen. Und bereuen es keine Sekunde. Sie beginnen ein neues Leben, kilometerweit entfernt von einer befestigten Straße und den nächsten Nachbarn. Sie lernen Brennholz zu schlagen, Lebensmittel haltbar zu machen, Tierspuren zu lesen und dass weniger definitiv mehr ist. Am Lagerfeuer zu sitzen, in die Flammen zu schauen und den Moment zu genießen, ist ein Weniger, von dem sie einfach nicht genug bekommen können. 

Doch auch das romantische Waldleben bringt einige Tücken mit sich: Die tiefe Dunkelheit macht Franziska Angst und ungewohnte Geräusche lassen die Beiden wissen, dass sie ganz und gar nicht allein sind: Einige Wölfe haben ihr Jagdrevier rund um das Grundstück etabliert. Nichtsdestotrotz sind sich beide sicher, dass sie an ihrem Ziel angekommen sind. Neugierig und voller Tatendrang fügen sie sich in die neue Umgebung ein. Sie forsten gemeinsam ihr eigenes Waldstück auf, um daraus einen artenreichen Dauerwald zu erschaffen, und nähern sich mit Brunnenbau, Solaranlage, Jagdschein und Gemüsegarten der Erfüllung ihres Wunsches nach Autarkie.

Mitreißend und stimmungsvoll erzählt Franziska Jebens in „Kaffee
mit Käuzchen“ von ihrem ganz persönlichen Befreiungsschlag und
gibt gleichzeitig einen besonderen Einblick in einen nahen und doch
unbekannten Sehnsuchtsort: den Wald.

Wir verlosen 20 Exemplare des zum Seufzen schönen Titels unter allen, die uns verraten, ob sie sich auch vorstellen könnten, auszusteigen und ihr Leben nochmal ganz neu ganz wo anders anzufangen.

Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für die Teilnahme!
209 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Franziska Jebens im Netz:

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks