Franziska Kühnel

 3.9 Sterne bei 21 Bewertungen

Neue Bücher

Munich Lovers - Du bist meine Welt

 (4)
Neu erschienen am 02.10.2018 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Franziska Kühnel

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Franziska Kühnel

Neu
naddisblogs avatar

Rezension zu "Munich Lovers - Du bist meine Welt" von Franziska Kühnel

Eine zarte Liebesgeschichte
naddisblogvor einem Monat

Das Cover ist sehr romantisch und zeigt die beiden Protagonisten in einer zärtlichen Umarmung. Dieses Cover ist im gleichen Stil wie die anderen gehalten. Was einen schönen Wiedererkennungswert hat.


Du bist meine Welt Emma & Alex ist der 4 Band der Munich Lovers Reihe und ist unabhängig voneinander lesbar. Das man wie ich auch im 4 Band direkt einsteigen kann.

Ich bin sehr schnell in die Geschichte reingekommen. Zuerst lernen wie Alex kennen, der seine Mutter verloren hat und kurze Zeit später sich mit seinem Vater verkracht. Weil dieser laut ihm was unverzeihliches getan hat. Seitdem lebt er sein Leben so vor sich hin. Kümmert sich um nichts, versinkt in seiner Trauer. Doch dann trifft er die aufgeweckte Emma und es bahnt sich eine Freundschaft an. Er sieht in seinem Leben wieder einen Sinn.

Zwischen den beiden bahnt sich sehr langsam eine süße Freundschaft an. Was mir sehr gut gefallen hat. Hier wird nichts überstürzt. Sondern der Handlung freien Lauf gelassen. Es ist sehr schön zusehen wie sich das ganze Entwickelt und wie die beiden die vielen Emotionen, wie Trauer, Angst, Liebe, Sehnsucht miteinander teilen. Er hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten und sie wurde von den 2 wichtigsten Menschen in ihrem Leben betrogen.

Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr leicht und flüssig. Sie ist sehr einfühlsam vorgegangen und hat die Gefühle der beiden sehr gut rüber gebracht. Die Geschichte der beiden wird abwechselnd aus der Sicht von Alex und Emma erzählt. Was hier der Autorin sehr gut gelungen ist. Das einzige Manko was ich hier wirklich habe ist, dass das Buch einige Längen hatte. Es war zwischenzeitlich doch recht zäh und man hätte es sicherlich kürzen können. Was den Lesefluss ein wenig gestört hat, doch der Geschichte selbst hat es nicht geschadet.


Mit Du bist meine Welt Emma & Alex hat die Autorin ein sehr gefühlvolles und romantisches Buch geschrieben. Keinen typischen New Adult, sondern aus der Sicht von Dir und mir. Nichts Abgehobenes, sehr Realitätsverbunden. 4 von 5 Feen von mir!

Kommentieren0
3
Teilen
Angelika0106s avatar

Rezension zu "Munich Lovers - Du bist meine Welt" von Franziska Kühnel

New Adult
Angelika0106vor einem Monat

Vierter Teil der New Adult Reihe "Munich Lovers". Das Cover ist schön und der Klappentext macht neugierig. Die Autorin überzeugt mit einem flüssigen, gefühlvollen und leicht verständlichen Schreibstil. Die beiden Hauptcharaktere sind sehr sympathisch beschrieben und kommen so authentisch herüber. Mal traurig , mal lustig … so wird die Geschichte von Emma und Alex erzählt und ist somit die richtig Mischung für unterhaltsame Lesestunden. Danke Netgalley für mein Leseexemplar!

Kommentieren0
1
Teilen
DrunkenCherrys avatar

Rezension zu "Munich Lovers - Ich gehör' zu Dir" von Franziska Kühnel

Sehr zäh, ohne roten Faden und Spannung
DrunkenCherryvor einem Monat

Ich habe mich sehr auf Munich Lovers - Ich gehör zu dir gefreut, da ich es toll finde, wenn New Adult Romane in Deutschland spielen - leider eine Seltenheit.
Obwohl es bereits der dritte Teil der Reihe ist, habe ich ihn aufgrund des sehr ansprechenden Klappentextes zuerst gelesen. Das macht auch nichts, ist es ja eine komplett eigenständige Geschichte, für die man keine Vorkenntnisse braucht.
Und obwohl der Prolog recht spannend war, habe ich schon hier gemerkt, dass ich mich mit dem Schreibstil der Autorin nicht anfreunden können werde. Das fing schon damit an, dass aus der Sicht ihres Protagonisten Raphael geschrieben war, man aber gemerkt hat, dass die Autorin eine Frau ist, weil die Denkweise einfach nicht zu einer männlichen Figur passte. Generell hat mich gestört, dass sich die Sichtweisen von Raphael und Isabell nicht unterschieden haben und man sie nur aufgrund der Namen über den Kapiteln unterscheiden konnte.
Dazu kam, dass auf den über 400 Seiten keine Spannung herrschte und auch ein richtiger roter Faden fehlte. Das Pärchen kommt zusammen und ab da verfolgt man mehr oder weniger die Entwicklung ihrer Beziehung. Das hätte interessant sein können, zog sich aber zäh wie Kaugummi. Ein Aspekt, der mich interessiert hätte, nämlich Raphaels Freundschaft zu einem kleinen Jungen, wurde zwei, drei Kapitel angedeutet, verschwand dann komplett und wurde erst beiläufig im Epilog zu Ende erzählt. Daran habe ich einfach gemerkt, dass die Autorin nur drauf los geschrieben hat, ohne wirklich zu wissen, was für eine Geschichte sie eigentlich erzählen wollte.
Die Autorin, ich kann es nicht anders ausdrücken, neigt absolut zum Schwafeln. Es gibt unendlich viele Füllsätze, die man hätte herauskürzen können und bei denen ich den Eindruck hatte, dass sie nur geschrieben wurden, damit der Text länger wird. Vielleicht sollte es auch besonders emotional wirken, wenn sich die Gedanken immer und immer wieder seitenlang um dasselbe drehen und die Figuren auf der Stelle treten. Ich bin mir sicher, man hätte das Buch locker um 100 Seiten kürzen können und es wäre absolut nichts von der Geschichte verloren gegangen. 
Ich war auch ziemlich enttäuscht, dass München eigentlich keine Rolle im Buch spielt und hätte mir viel mehr Lokalkolorit gewünscht. Bei einer Reihe, die sich Munich Lovers nennt, hätte ich das auch erwartet.
Die Charaktere haben mir eigentlich ganz gut gefallen, nur, wie Isabell recht schnell an Sex denkt, nachdem sie sich auf Rafael eingelassen hat, kam mir nach ihrer Vergangenheit sehr unglaubwürdig vor. Auch, dass sie ständig geweint hat, ob nun aus Freude oder Angst, war nach dem gefühlt zwanzigsten Mal zu viel des Guten.
Auch gab es nahezu absurde Szenen. Die von Panikattacken geplagte Isabell schläft einfach mitten an der Isar ein - und zwar so tief, dass sie nach Hause getragen wird, ohne aufzuwachen. Wie sie ihren Retter von damals nach vielen Jahren wieder trifft war auch extrem unrealistisch. Hier hätte ich mir einfach gewünscht, dass die Autorin mehr als zwei Minuten Zeit für die Erstellung ihrer Szenenhandlung verbringt, um solche Absurditäten auszumerzen.
Insgesamt hat mir das Buch leider kaum gefallen. Es hatte eine gute Grundidee, aber wie sie umgesetzt wurde, war echt nicht mein Ding. Bei einem Erstlingswerk hätte ich noch beide Augen zugedrückt, aber da es mindestens das dritte Buch der Autorin ist, hätte ich einfach mehr erwartet.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks